Dice Flick
Dice Flick
Dice Flick
Dice Flick
statt 19,95 €
jetzt nur 19,79
Sie sparen 0,16 €
(0,8% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(45 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)
jetzt vorbestellen
, wird bald nachbestellt.
Lieferzeit 5-14 Tage, max. 1 Monat.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten


oder Dice Flick ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Dice Flick



Ziel von Dice Flick ist es, als Erster mindestens 50 Punkte zu erreichen. Dazu wird geschnipst, was das Zeug hält. Das Spielfeld ist dabei in die Schachtel integriert und die Würfel werden von kleinen Tellern, die auf dem Schachtelrand verteilt werden, geschossen. Liegen am Ende eines Spielzugs mindestens drei Würfel einer Farbe angrenzend nebeneinander, erhält der Spieler dafür Punkte. Weiße Würfel zählen als Farbjoker. Rote Würfel sind „Knaller“ und lösen eine Sonderwertung aus. Liegt ein Würfel genau im mittleren Loch des Spielfeldes, zählt dieser doppelte Punkte.

Der aktive Spieler zieht so viele Würfel aus dem Beutel, bis er drei Stück im Vorrat hat. Dann schnipst er zwei dieser Würfel von beliebigen Schnipstellern in das Feld. Nach dem zweiten Würfel wird das Spielfeld gewertet und die Punkte notiert. Alle gewerteten Würfel werden in den Beutel zurückgelegt und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Dice Flick, ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 6 bis 100 Jahren.


Translated Rules or Reviews:

Dice Flick kaufen:


statt 19,95 €
jetzt nur 19,79
Sie sparen 0,16 €
(0,8% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(45 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)

jetzt vorbestellen
, wird bald nachbestellt.
Lieferzeit 5-14 Tage, max. 1 Monat.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Dice Flick ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Dice Flick auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


So wird Dice Flick von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 3 Kundentestberichten   Dice Flick selbst bewerten
  • Ute N. schrieb am 18.06.2021:
    Dice Flick – ein kurzweiliges Schnippspiel für Filigrantechniker
    Das Spielbrett ist im Boden der quadratischen Schachtel untergebracht und besteht aus 5x5 Kuhlen mit einem umlaufenden breiten Rand – kann man mit einem Burggraben vergleichen ... Schnippst man zu fest, landet der Würfel in der Umrandung und wird sofort aussortiert.
    Auf vormarkierten Stellen werden kleine Plattformen auf den Deckelrand gesteckt, von denen geschnippst wird und los geht es.
    Es gibt blaue, grüne, gelbe und weiße Würfel sowie 2 pinkrote „Knallerwürfel“. Alle Würfel werden in den mitgelieferten Beutel gepackt und der Spieler, der an der Reihe ist, zieht 3 Würfel aus dem Beutel.
    Mit 2 Würfeln schnippst man und der dritte Würfel bleibt für die nächste Runde „im Stock“. In jeder Runde wird auf 3 Würfel aufgestockt – davon mit 2 Würfeln geschnippt. Das ist schon alles.
    Auf dem Spielfeld selbst sind 5 der Kuhlen mit Sondermarkern beklebt.
    Es gibt ein blaues, ein grünes, ein gelbes, ein weißes und in der Mitte ein Sonderfeld.
    Ziel ist es, mindestens 3 gleichfarbige Würfel so zu schnippsen, dass sie auf dem Spielbrett nebeneinander, übereinander oder um´s Eck zu liegen kommen. Das schafft man natürlich nicht gleich im ersten Zug. Aber im Laufe der Zeit landen immer mehr Würfel auf dem Spielbrett und die Chancen Punkte zu machen, werden immer besser.
    Hat man es nun geschafft, dass 3 gleichfarbige Würfel (weiße Würfel sind Joker und können als beliebige Farbe eingesetzt werden) zu gruppieren, werden die Würfelaugen zusammengezählt, die Summe auf dem mitgelieferten Block notiert und die gewerteten Würfel kommen wieder zurück in den Beutel.
    Wer so zuerst 50 Punkte erreicht, hat gewonnen.
    **************************************************************
    Sonderfelder / Würfel:
    Blaues, grünes und gelbes Feld mit unterschiedlichen Würfelaugen. Diese Felder simulieren einen bereits gewürfelten Würfel. Schafft man es, gleichfarbige Würfel regelkonform um das Sonderfeld zu gruppieren, kann man schon mit 2 geschnippten Würfeln Punkte machen.

    Weißes Feld mit Pluszeichen:
    Landet ein Würfel in dieser Kuhle, darf man sofort einen weiteren Würfel aus dem Beutel ziehen und schnippsen.

    Mittelfeld:
    Landet ein Würfel auf diesem Feld, zählen die Würfelaugen bei einer Wertung doppelt.
    „Knallerwürfel: Zählen per se schon 6 Punkte und man darf alle Würfelaugen in der Reihe oder Spalte werten.
    *******************************************************************
    Sohnemann und ich mögen Schnippspiele und Dice-Flick unterscheidet sich von unseren anderen Schnippspielen (Flick of Faith / Rumms) insofern, dass ich auch mal eine Chance gegen den Junior habe 😉 Bei diesem Spiel kommt man mit purer Schnipp-Kraft nicht unbedingt weiter sondern muss genau zielen und den Schnippser wohl dosieren.
    Eine kleine Taktische Variante ist auch mit dabei. Man muss vorher überlegen, mit welchen beiden Farbwürfeln man schnippt und wann man den „Knallerwürfel“ einsetzt, sollte man ihn mal aus dem Beutel fischen. Natürlich ist auch jede Menge Glück dabei – da kann man noch so genau zielen – meist landet der Würfel doch in einer anderen Kuhle. Uns hat das Spiel auf jeden Fall jede Menge Spaß gemacht und bleibt im Regal !

    Ute hat Dice Flick klassifiziert. (ansehen)
  • Rouven P. schrieb am 25.08.2021:
    Diese Rezension wurde ursprünglich unter https://www.boardgamemonkeys.com/2021/08/dice-flick.html veröffentlicht (mit Bildern).
    Besucht uns auf www.BoardgameMonkeys.com für weitere Rezensionen oder folgt uns auf Facebook (https://www.facebook.com/realBoardgameMonkeys/) oder Instagram (https://www.instagram.com/boardgamemonkeys/).

    Dice Flick bringt es als Spielname in jedem Fall auf den Punkt. Nichts und wirklich nichts anderes als Würfel schnipsen machen 2-4 Spieler bei Dice Flick nämlich. In dem flotten, bei Pegasus verlegten Schnipsspiel, macht Spieleautor Rami Garber dabei das Schachtelunterteil zur Spielfläche seines Erstlingswerkes. Über 10 Spielrunden hinweg schnipsen die Spieler Würfel von kleinen am Schachtelrand befestigten Plastikplattformen.

    Diese landen dann in Vertiefungen des Plastikeinsatzes (ein quadratisches 5x5-Raster von Vertiefungen, umgeben von einem „Graben“). Hierbei versuchen die Spieler durch geschicktes Schnipsen Punktwertungen auszulösen. Erzielte Punkte werden auf einem Wertungsblock eingetragen und am Ende gewinnt wer nach 10 Runden die meisten Punkte gemacht hat. Dazu kommt es nach etwa 10-25 Minuten. Zu zweit spielt man etwa 10-15 Minuten. Mit jedem weiteren Mitspieler dauert es etwas länger. Neben der Schachtelunterseite gehören zum Spiel ein Samtbeutel sowie 20 Würfel in 5 Farben.

    Am Zug zieht man auf drei Würfel auf und schnippst danach zwei seiner Würfel einen nach dem anderen von den Plattformen. Dabei darf man sich die Schachtel passend zu sich hindrehen. Es sind also keine Verrenkungen oder Herumlaufen um den Tisch nötig.

    Beim Schnipsen versuchen wir unsere Würfel so in das Raster zu bugsieren, dass wir damit Wertungen auslösen. Diese entstehen, wenn mindestens drei Würfel einer Farbe (grün, gelb oder blau) orthogonal aneinandergrenzen. Weiße Würfel gelten als Joker und können eine ausgewählte Farbe annehmen. Daneben gibt es noch die pinken Knallerwürfel. Von diesen gibt es nur zwei und sie berechtigen, wenn im Raster landend, in jedem Fall dazu eine Wertung auszulösen. Mit Ihnen wertet man allerdings nicht zusammenhängende Würfel sondern alle Würfel einer Reihe oder Spalte, welche durch den Landungsplatz des Knallerwürfels definiert wird.

    Wichtig beim Werten am Ende des Spielerzuges: Man kann alle Würfel werten, welche Teil von gültigen Würfelkombinationen sind aber jeden Würfel nur ein einziges Mal. Gewertete Würfel gehen zurück in den Beutel, ebenso Würfel welche im Graben oder gar außerhalb des Spielfeldes gelandet sind. Das Werten ist sehr einfach. Punkte gibt es einfach entsprechend der Augenzahl auf der Oberseite der Würfel. Die Knallerwürfel gelten hierbei immer als eine Sechs.

    Als weiteres Spielement kommt noch hinzu, dass in fünf Vertiefungen des Rasters kleine Aufkleber appliziert sind. Drei der Aufkleber stellen Würfel mit dem Augenwert 2 dar, welche als virtuelle Würfel dienen, solange sie nicht durch einen anderen Würfel verdeckt werden. Ein Aufkleber erlaubt es auch den dritten Würfel zu schnipsen, wenn man im Feld des Aufklebers einen Würfel landet. Der letzte Aufkleber ist im zentralen Feld des Rasters platziert. Er verdoppelt den Würfelwert des auf ihm liegenden Würfels. Genau wie die Knallerwürfel darf man einen Würfel in dieser Vertiefung am Spielzugende auf jeden Fall werten. Es braucht dafür keine mindestens drei benachbarten Würfel.

    Soweit zum Spielkonzept und dem was wir beim Dice Flick spielen machen. Eine zentrale Frage, welche sich dem aufmerksamen Leser nun sicherlich stellt: Wie beeinflussbar ist das Ganze?

    Es gibt vier Elemente, welche das Spiel stark beeinflussen:
    Man erhält die Würfel rein zufällig. Dabei sind Jokerwürfel und Knallerwürfel deutlich wertvoller als alle anderen Würfel. Vor allem Knallerwürfel sind sichere Punkte, sofern sie denn zumindest im Raster landen.
    Die Würfel werden von den Plattformen geschnipst und sollen dann in der richtigen Vertiefung landen. Dies erfordert ein gewisses Maß an manueller Geschicklichkeit. Diese ist meines Ermessens recht flott erlernbar, wobei es doch auch immer wieder spektakulär woanders mit dem Würfel hin geht.
    Es macht einen enormen Unterschied, welche Augenzahl auf der Oberseite eines Würfels ist. 6 Punkte sind einfach etwas ganz anderes als 1 Punkt. Dies ist meiner Einschätzung nach nicht zu beeinflussen. Vielleicht ist es möglich so geschickt darin zu werden, dass man das kann. Ich vermute es gehört aber ähnlich langer Atem dazu wie beim Dart dahin zu kommen sicher Triple-20 treffen zu können.
    Am Zug platziert man selbst zwei Würfel. Hat man zwei gleichfarbige Würfel ist das eine gute Ausgangsposition um selbst werten zu können. Ansonsten ist man arg darauf angewiesen, dass andere Spieler vorgelegt haben und man abstauben kann. Ist dies nicht der Fall kann man im Grunde nur versuchen seine Würfel schlecht für Andere zu platzieren oder gar in den Graben zu Schnipsen. Das fühlt sich sehr spaßbefreit an, ist aber taktisch wahrscheinlich der beste Zug, wenn eigenes Werten eher aussichtslos erscheint. Das Centerfeld erlaubt, wenn getroffen, zwar immer eine Wertung, ist aber auch am schwersten zu belegen.

    Mit diesen vier Elementen im Blick muss ich feststellen, dass das Spielergebnis bei Dice Flick meines Ermessens nur sehr bedingt zu beeinflussen ist. Klar manuell geschickte Spieler haben besser Karten als Grobmotoriker. Das war es meiner Meinung nach aber auch fast schon. Andere Schnipsspiele wie Crokinole, Flick ´em Up!, Ice Cool oder Pitch Car sind da meinem Gefühl nach deutlich beinflussbarer und bieten mehr Spieltiefe.

    Zu Gute halten will ich Dice Flick aber, dass es ultraschnell erklärt und gespielt ist. Es ist ein total unkompliziertes Familien- oder Absackerspiel, welches sich aus dem Regal ziehen und sofort losspielen lässt. Auch wenn es bei Dice Flick letztendlich um Punkte geht, sehe ich das Ganze eher als kurzweiliger Zeitvertreib, als dass es eine bierernste Punkteschlacht ist.

    Es ist eines dieser Spiele, wo die Spielenden an der eigenen Ungeschicklickkeit verzweifeln, über das Glück der Mitspieler fluchen und die ganze Truppe trotzdem gut gelaunt und feixend am Tisch sitzt. Wer das Spiel am Ende gewinnt ist dabei vollkommen wumpe.

    Vom Spielmaterial her kommt Dice Flick solide daher. Box und Schachteleinsatz sind robust und werden lange den Spielern standhalten. Es scheint, dass für die Box bewusst dickere Pappe verwendet wurde. Würfel und Beutel wirken ebenfalls wertig. Für die UVP von knapp 20€ bekommt man hier meiner Einschätzung nach eine angemessene Ausstattung.

    Grafiker Christian Fiore hatte mit der Gestaltung des Spiels wohl diesmal im Vergleich zu anderen Aufträgen eher weniger Arbeit gehabt. Im Grunde ist Dice Flick ein abstraktes Spiel und so floss sein Tun diesmal vor allem in die Gestaltung der Außenseiten der Spielschachtel. Dies ist meiner Meinung nach aber auch vollkommen okay. Eine aufgepfropfte Geschichte mitsamt passenden Illustrationen, hätten dem Spiel meiner Ansicht nach keinen Mehrwert gegeben.

    Einen Daumen hoch bekommt Dice Flick von mir als kurzweiliges und unkompliziert auf den Tisch zu bringendes Familien-Fun-Game. Erfahreneren Schnipsern würde ich aber eher zu anderen Spielen des Genres raten, welche mehr Einfluss auf den Spielausgang zulassen.
  • Christine L. schrieb am 26.07.2021:
    Es handelt sich um ein kurzweiliges Spiel, geeignet auch für Spielanfänger.
    Christine hat Dice Flick klassifiziert. (ansehen)

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: