Der Widerstand (The Resistance)
Der Widerstand (The Resistance)
Der Widerstand (The Resistance)
nur 15,29

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Der Widerstand (The Resistance) ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Der Widerstand (The Resistance)



Das interaktive Kombinationsspiel Der Widerstand arbeitet mit verdeckten Identitäten, listigen Täuschungen und gemeinem Verrat. Die Spieler sind Teil einer Untergrundorganisation, deren Ziel es ist, die bösartige Regierung zu bekämpfen und zu stürzen. Doch die Regierung hat Spione rekrutiert, die die Untergrundbewegung unterwandert haben, um diese aus dem Inneren zu zerschlagen. Wird Der Widerstand die tückischen Spione enttarnen können, bevor es zu spät ist?

Kartengröße: 63,5 x 88 mm

Der Widerstand (The Resistance), ein Spiel für 5 bis 10 Spieler im Alter von 14 bis 100 Jahren.
Autor: Don Eskridge

Der Widerstand (The Resistance) kaufen:


nur 15,29
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Der Widerstand (The Resistance) ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Der Widerstand (The Resistance) auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Listen mit Der Widerstand (The Resistance)



Der Widerstand (The Resistance) ist auf 88 Merklisten, 66 Wunschlisten, 37 freien Listen und in 107 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Der Widerstand (The Resistance) von unseren Kunden bewertet:



6 v. 6 Punkten aus 7 Kundentestberichten   Der Widerstand (The Resistance) selbst bewerten
  • Heike K. schrieb am 31.08.2015:
    Nachdem ich das Spiel jetzt schon häufig gespielt habe - ebenso Avalon - kann ich auch mal eine Renzension schreiben. Zunächst vorweg: In jeder Runde gab es immer mindestens einen Spieler, der das Spiel nicht mochte und überhaupt mit Deduktionsspielen mit viel Kommunikation und im Team nichts anfangen kann. Dazu kommen immer die Werwölfeskeptiker, die sich z.T. jedoch durch den anderen Mechanismus überzeugen ließen.

    Es gibt zwei Gruppen im Spiel, einmal den Widerstand und einmal die Spione des Konzerns. Der Widerstand muss versuchen, drei Missionen zum Erfolg zu verhelfen, die Spione versuchen, drei Missionen zu vereiteln.
    Am Anfang werden die Charakterkarten (Widerstand oder Spion) verdeckt verteilt. Jeder schaut sich seine Karte an. Danach schließen alle die Augen und danach öffnen die Spione die Augen, so dass sie sich untereinander kennen. Es gibt immer mindestens einen Widerstandskämpfer mehr als Spione.
    Der als Anführer bestimmte Spieler bestimmt sodann ein Team, das auf die erste Mission geschickt wird (die Anzahl der Teammitglieder ist dabei unterschiedlich). Über die Zusammensetzung des Teams stimmt die gesamte Spielrunde mit einfacher Mehrheit ab. Wird das Team abgelehnt, kommt der nächste Spieler als Anführer an die Reihe. Bei zu vielen Ablehnungen gilt die Mission gleich als gescheitert, was aber selten vorkommt. Dannach soll die Mission erfüllt werden. Widerstandskämpfer müssen sich dabei für "Erfolg" entscheiden, Spione dürfen wählen. Jedes Teammitglied stimmt verdeckt ab. Danach werden die Karten gemischt, so dass kein Spieler weiß, wer welche Karte gelegt hat. Wenn ein Misserfolg darunter ist, ist die Mission gescheitert. Die Widerstandskämpfer brauchen in jeder Besetzung mindestens einmal ein Team aus allen Widerstandskämpfern um zu gewinnen. Da sie sich untereinander nicht kennen, ist das sehr schwierig.
    Tatsächlich ist die Wahrscheinlichkeit - zumindest ab 7 Spielern -, dass die Spione gewinnen deutlich höher. Bei 7 und mehr Spielern habe ich noch nie erlebt, dass die Widerstandskämpfer gewinnen.
    In der Neufauflage ist die erste Erweiterung "Die Spannung steigt" gleich integriert. Hier gibt es Plotkarten, die der Anführer verteilen kann (z.B. "Du kannst Dir eine Missionskarte ansehen" oder "Du musst Dir die Charakterkarte eines Sitznachbarn ansehen"). Da die Spione sowieso wissen, wer zu welchem Team gehört, ist dies ein großer Vorteil für den Widerstand und erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Sieges der Widerstandskämpfer.
    Trotz des meist vorhersehbaren Sieges der Spione im Grundspiel, macht das Spiel riesigen Spaß, da es auch immer wieder interessant ist zu sehen, wie viele Spione konnten enttarnt werden.
    Der Vorteil gegenüber "Werwölfe" ist eindeutig, dass niemand ausscheidet, sondern alle weiter mitspielen, selbst wenn sie enttarnt sind (teilweise stellt sich am Ende die Enttarnung ja auch als Fehler heraus).
    Bei Avalon gibt es im Grundspiel mit "Merlin" und dem "Meuchelmörder" noch zwei Sondercharaktere, die bei "Der Widerstand" fehlen, was dem Spiel aber keinen Abbruch tut.

    Die Gestaltung der Neuauflage gegenüber der Erstauflage ist nicht so viel besser, gerade die Idee, nur mit einem Tableau auszukommen, fand ich gut, aber gestalterisch ist die zweite Auflage etwas schöner. Die zweite Auflage ist nur noch zweisprachig (deutsch und englisch).

    Thematisch ist Avalon ansprechender, aber "Der Widerstand" hat den Vorteil, die eine Erweiterung gleich mitzubringen, zwei weitere Erweiterungen sind erhältlich (die ich aber auch noch nicht kenne).

    Fazit: Das Spiel ist geeignet, wenn
    - Du kommunikative Spiele magst.
    - es Dir nichts ausmacht, "verdächtigt" zu werden.
    - Du Deduktionsspiele magst.
    - Du auch in größeren Gruppen spielen magst.
    - es Dich bei Werwölfen stört, dass immer einer ausscheidet, der dann nur noch gelangweilt rumsitzt.
    - Du nicht unbedingt einen Spielleiter brauchst, der nicht mitspielt.
    - Du auch Spiele magst, bei denen Du von Anfang an auf (fast) verlorenem Posten stehst.
    Heike hat Der Widerstand (The Resistance) klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 10.12.2012:
    Ein tolles Spiel für 5-10 Spieler das in jeder Besetzung sehr viel Spaß macht.

    Es handelt sich um ein Deduktionsspiel das durch Kommunikation lebt und in dem Ihr soviel lügen dürft wie Ihr wollt.

    Entweder gehört Ihr zum Widerstand oder zum Konzern. Der Konzern will den Widerstand unterwandern und kennt sich untereinander. Reihum wird jeder zum Teamleader und stellt ein kleines Team zusammen für einen Anschlag. Alle stimmen ab ob das Team ok ist oder nicht. Bei Ja gehts los bei nein wird der nächste Leader und stellt ein neues zusammen. Bei 5 nicht OKs ist der Anschlag gescheitert. Bei einem OK legt jeder ein Erfolg oder Misserfolgkärtchen die gemischt werden. Bereits ein Misserfolg fürt zum Scheitern. Aber auch Konzerner dürfen die Mission erfolgreich beenden um zu täuschen.

    Scheitern 3 Missionen gewinnt der Konzern sonst der Widerstand.

    Absolute Kaufempfehlung. Besser als Werwölfe da niemand ausscheidet und es bereits zu fünft rockt.
    Sven hat Der Widerstand (The Resistance) klassifiziert. (ansehen)
  • René L. schrieb am 09.09.2013:
    Ich bewerte hier die Version mit den zusätzlichen Plotkarten, die dem Spiel eine, meiner Meinung nach, tolle Erweiterung bescheren.

    Der grundlegende Ablauf wurde von meinen Vorrezensenten schon gut erläutert, daher gehe ich auf die neuen Elemente ein.

    Die mir vorliegende Version ist dreisprachig und verzichtet bei den Missionskarten (die anzeigen wer Teil des Einsatzteams ist) auf das alte Design mit den Schusswaffen, stattdessen ist ein futuristischer Gebäudekomplex abgebildet, mit einem Fadenkreuz, um das Ziel zu markieren.
    Obwohl es nur eine kleine Änderung ist, finde ich sie schön, das vorher suggeriert wurde daß die (fiktiven) Aufträge nur durch Waffengewalt zu lösen wären.
    Dabei wären auch Hackereinsätze, Spionage, Propaganda usw. denkbar. Hier wurde also das Design neutraler gestaltet.

    Die Plotkarten werden vom jeweiligen Anführer in jeder Runde zu Beginn verteilt, der Anführer darf sich selbst keine Plotkarte zuteilen.

    Die Karten sind teilweise sofort anzuwenden, manche können aber auch bis zu einem günstigen Moment aufbewahrt werden.

    So gibt es beispielsweise eine Karte die es dem Spieler erlaubt einen gelungene Abstimmung ungültig zu machen und damit als Spion evtl ein neues Einsatzteam wählen zu lassen bzw. als Widerstandsmitglied ein Team neuwählen zu lassen, in dem man einen Spion vermutet.
    Eine andere Karte zwingt einen Spieler (per 'belauschtem Gespräch') sich die Gesinnungskarte eines Spielers driekt neben ihm anzusehen, so daß er dann die Zugehörigkeit kennt. Er darf jedoch die Karte nicht den anderen zeigen und es bleibt jedem überlassen, ob er der Aussage glaubt, denn ein Spion könnte einen Widerstandskämpfer verleumden, einem loyalen wird evtl. nicht geglaubt, wenn er den tatsächlichen Spion auffliegen lassen will.

    Die Plotkarten sind für mich ein Muss und geben diesem sehr tollen Spiel nochmal einen Kick.

    Die Spielanleitung und die Plotkarten in drei Sprachen sind ein Geniestreich, da ich so das Spiel mit meinen englischsprachigen Freunden problemlos Spielen kann.

    6 Punkte dafür von mir.
    René hat Der Widerstand (The Resistance) klassifiziert. (ansehen)
Alle 7 Bewertungen von Der Widerstand (The Resistance) ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: