Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Crime Master - Tatort: Großstadt
nur 11,99

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Crime Master - Tatort: Großstadt ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Crime Master - Tatort: Großstadt



Diese 25 Kriminalfälle aus 25 Großstädten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz haben es in sich. Rätselhafte Verbrechen, die nur von den cleversten Ermittlern restlos aufgeklärt werden können.

Crime Master - Tatort: Großstadt, ein Spiel für 2 bis 99 Spieler im Alter von 14 bis 100 Jahren.
Autor: Sonja Klein

Crime Master - Tatort: Großstadt kaufen:


nur 11,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Crime Master - Tatort: Großstadt ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Crime Master - Tatort: Großstadt auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Mit Crime Master - Tatort: Großstadt verbundene oder ähnliche Artikel:


So wird Crime Master - Tatort: Großstadt von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Crime Master - Tatort: Großstadt selbst bewerten
  • Pascal V. schrieb am 03.04.2016:
    Krimispiel für 2-X Spieler ab 14 Jahren von Sonja Klein.

    Die Spieler müssen versuchen die Rätsel um verschiedene Verbrechen zu lösen, indem sie ganz klassisch ermitteln und entsprechende Fragen an den Spielleiter stellen.


    Spielvorbereitung:
    Die Spieler entscheiden sich für einen der 25 Fälle oder ziehen zufällig eine Fall-Karte.
    Ein Spielleiter wird bestimmt, der fortan die Ermittlung beobachtet und auf die Fragen antwortet. Dieser erhält die passende Karte "Aufklärung des Falles" und liest sich diese durch, damit er die Fragen korrekt beantworten und die Ermittlung etwas dirigieren kann.
    Die Mitspieler bestimmen einen Startspieler, der dann auch die gewählte Fall-Karte vorliest und so alle vorhandenen Informationen mitteilt. Auf der Rückseite der Fall-Karte ist noch eine Tatort-Zeichnung zu sehen, die ebenfalls herumgezeigt wird. Ausserdem erhalten die Ermittler noch jeder ein Blatt vom Ermittlungsaktenblock.


    Spielziel:
    Den jeweiligen Fall zu lösen und dabei so viele Punkte wie möglich zu erreichen!


    Spielablauf:
    Nachdem nun alle Spieler mit dem Fall, den bekannten Einzelheiten und dem Tatort bekannt sind, beginnt der Startspieler mit der ersten Frage an den Spielleiter.
    Dieser darf immer nur mit "Ja" oder "Nein" antworten, entsprechend sollte die Fragestellung formuliert sein.
    Natürlich kann man sich einigen, dass der Spielleiter auch mal hier und da die Ermittler etwas anleitet und etwas mehr bestätigt, damit diese nicht in die Irre laufen^^.

    Der aktive Spieler, der seine Frage gestellt hat, sollte sich dann die gegebene Antwort entsprechend auf seiner "Ermittlungsakte" vermerken.
    In jedem Fall gibt es 12 Einzelheiten zu finden, für eine perfekte Lösung und je nach Fall sind diese unterschiedlich auf "Täter"-, "Motiv"-, "Hilfsmittel"- und "Tathergang"-Einzelheiten verteilt (Bsp. Täter: 3, Motiv: 2, Hilfsmittel: 2, Tathergang: 5, d.h. es gibt 3 Hinweise/Einzelheiten zum Täter zu ermitteln sowie 2 zum Motiv, 2 zu dem/den Hilfsmittel/n und 5 zum Tathergang).
    Dies ist am unteren Rand jeder Fall-Karte angegeben sowie auf der großen Karte der "Aufklärung des Falles" für den Spielleiter auch farbig im Text hervorgehoben!

    Hat der aktive Spieler seine Frage gestellt und die Antwort notiert, stellt er seine nächste Frage, wenn die Frage bejaht wurde. Für jedes "Ja" erhält der aktive Spieler zudem einen Punkt, den er mit seiner Erkenntnis auf seiner Ermittlungsakte notiert.
    Dies geht so lange, bis er ein "Nein" vom Spielleiter erfährt, dann folgt der nächste Spieler im Uhrzeigersinn und äussert seinerseits Fragen, usw. - die aktuelle Fall-Karte wird hierbei auch immer mit weitergegeben, damit der aktive Spieler sich nochmal ein Bild machen kann, sofern nötig.
    Natürlich hört hier auch jeder dem vorherigen Spieler zu und merkt sich dessen Fragen/Antworten ebenfalls, um so andere Vermutungen zu äussern und möglichst bald der Lösung nahe zu kommen.


    Spielende:
    Ein Spiel bzw. eine Spielrunde, wenn mehrere Partien gespielt werden, endet, sobald alle Spieler zusammen auf die 12 Einzelheiten gekommen sind, also alle 12 Punkte verteilt wurden, oder keinem mehr eine Frage zum Fall einfällt.

    Dann liest der Spielleiter die Aufklärung vor und kann dabei die farblich hervorgehobenen Passagen extra betonen, so dass jedem im Zusammenhang klar ist, um welche Einzelheit es sich hier gerade handelte - er kann natürlich auch einfach darauf hindeuten, welchen Hinweis er gerade im Text zum Fall angegeben hat^^.
    Der ermittelnde Spieler, der nun die meisten korrekten Antworten sammeln konnte, gewinnt und wird bei einer weiteren Runde der neue Spielleiter ("Crime Master")!


    Varianten:
    Alternativ zum kompetitiven Ermitteln können die Spieler auch im Team agieren. Dazu wird dann auch nur ein Blatt des Ermittlungsaktenblocks benötigt^^. Hier können nun alle Spieler jederzeit eine Frage stellen, da sie gemeinsam ermitteln.
    Bei jeder richtigen Annahme, wird wieder ein Punkt notiert.
    Auch hier endet das Spiel bei Ermittlung aller 12 Punkte oder wenn keine Fragen mehr gestellt werden (können).
    Dann vergleicht das Team die erreichte Punktzahl mit der Spielpunktetabelle (von "'0-3 Punkte': war wohl nix" bis "'12 Punkte': wahre Crime Master").


    Fazit:
    Leicht möchte man das Spiel mit ähnlichen Vertretern am Markt vergleichen, doch "Crime Master" hebt sich durch die Punktevergabe für die ermittelten Einzelheiten deutlich ab und bietet so einen spannenden Wettstreit für die verspielten Kommissare.

    Die Fälle sind dabei durchwachsen spannend, aber abwechslungsreich, da sie sich deutlich unterscheiden. Nette Gimmicks sind dabei die vielen Kleinigkeiten um den Fall herum, wie die Tatort-Zeichnungen oder die Revierbenennung, u.a.

    Die Karten hätten allerdings allesamt etwas qualitativer ausfallen dürfen, die Gestaltung ist zwar thematisch sehr gelungen, aber sie sind alle sehr dünn und knicken und biegen dadurch recht schnell!

    Insgesamt liegt hier aber ein feines Krimispiel vor, dass in entsprechend geneigten Runden viel Spaß machen wird.




    weiterführende Hinweise:
    - Verlag: Gmeiner Verlag
    - BGG-Eintrag: https://boardgamegeek.com/boardgame/191902/crime-master
    - HP: http://www.gmeiner-verlag.de/krimispiel ... aster.html
    - Anleitung: deutsch
    - Material: deutsch
    - Fotos (und lesefreundliche Text-Formatierung): http://www.heimspiele.info/HP/?p=18085
    - Online-Variante: -
    - Ausgepackt: -
    Pascal hat Crime Master - Tatort: Großstadt klassifiziert. (ansehen)
  • Michael S. schrieb am 13.08.2016:
    Ziel des Spiels
    Banküberfall in Berlin-Tegel, Gemäldediebstahl in der Stuttgarter Staatsgalerie oder ein Toter im Hamburger Binnenhafen. Insgesamt warten 25 knifflige Kriminalfälle auf die Spieler. Ein Spieler ist der Crime Master, nur er kennt den genauen Tatverlauf. Die anderen Spieler spielen entweder gegeneinander oder im Team, um diesen Tatverlauf so lückenlos wie möglich aufzuklären. Dazu dürfen sie dem Crime Master nur Fragen stellen, die er mit Ja oder Nein beantworten kann. Keine einfache Aufgabe für die cleveren Ermittler.

    Aufbau
    Das Spiel kann in der Jeder-gegen-Jeden oder der Team-Variante gespielt werden. Bei Jeder-gegen-Jeden bekommen alle Spieler eine Seite aus der Ermittlungsakte und einen Stift.
    Bei der Team-Variante arbeiten alle zusammen an der Lösung des Falls und tragen ihre Erkenntnisse auf einer gemeinsamen Ermittlungsakte ein.
    Dann suchen sich die Spieler entweder zufällig oder gezielt einen Fall aus und lesen gemeinsam die Fallakte. Auf der Rückseite der Fallakte findet sich eine Tatortskizze.
    Ein Spieler muss jetzt auf jeden Fall den Crime Master machen. Dieser Spieler ist der einzige, der den genauen Verlauf des Verbrechens kennt.
    Ihn müssen die anderen Spieler mit Ja/Nein-Fragen löchern, um den Fall aufzuklären und dazu nimmt sich der Crime Master die große Karte zum gewählten Fall und liest sich diese durch.
    Dann kann das Spiel beginnen.

    Spielablauf
    Jeder Fall besteht immer aus 12 Hinweisen. Diese teilen sich von Fall zu Fall unterschiedlich zwischen den Tätern, dem Motiv, den Hilfsmitteln und dem Tathergang auf.
    Die Begriffe, die für diese 12 Hinweise wichtig sind, sind auf der Tathergangskarte des Crime Masters farbig markiert und die Anzahl steht auch unten auf der Fallakte.
    Ein Spieler beginnt nun die Runde, indem er eine Ja/Nein-Frage an den Crime Master stellt. Kann dieser die Frage mit Ja beantworten, so darf der Spieler eine weitere Frage stellen.
    Muss der Crime Master die Frage mit Nein beantworten, so kommt der nächste Spieler an die Reihe.
    In der Team-Variante gibt es keinen Wechsel zwischen den Spielern. Die Spieler beraten gemeinsam und stellen ohne bestimmte Reihenfolge einfach ihre Fragen.
    Sollten die Spieler sich total in die falsche Richtung bewegen, so darf ihnen der Crime Master dies auch mitteilen.

    Hinweis gefunden
    Sobald ein Spieler eine farbig auf der Karte markierte Sache nennt, muss ihm dies der Crime Master mitteilen.
    Der Spieler darf sich dann diesen Hinweis auf seiner Ermittlungsakte eintragen und dahinter einen Punkt notieren.
    In der Team-Variante wird ebenfalls ein gefundener Hinweis in der Ermittlungsakte notiert.

    Fall geklärt oder auch nicht
    Die Spieler fragen jetzt so lange, bis niemanden mehr etwas zum Tathergang einfällt, oder der Fall komplett gelöst wurde.
    In beiden Fällen liest der Crime Master jetzt die Auflösung des Falls vor.
    Dann zählt jeder Spieler die Punkte zusammen, die er auf seiner Ermittlungsakte eingetragen hat.
    Der Spieler mit den meisten Punkten hat die Runde gewonnen, auch wenn der Fall nicht komplett gelöst ist.
    Im Teamspiel gibt es in der Anleitung eine Tabelle, in der man seine Leistung ablesen kann.

    Kleines Fazit
    Wer Crime Master in der Hand hält, könnte denken: "Wieder eine neue Variante von Black Stories!".
    Dies wird dem Spiel aber nicht gerecht. Es hat zwar auch Kriminalfälle als Hintergrund, allerdings sind diese etwas bodenständiger.
    Dadurch, dass man pro Fall 12 Hinweise finden kann, gibt es auch eine Menge zu tun und zu fragen.
    Das ist auch gar nicht so einfach. Erst wenn man einen Einstieg in den Fall gefunden hat, läuft es mit den Fragen dann auch flotter. In der richtigen Runde macht Crime Master wirklich viel Spaß. Die 25 Fälle können durchaus ein paar Abende für Spannung sorgen. Die Karten selbst sind leider etwas dünn geraten. Dafür passen die Illustrationen wieder gut zum Thema.
    Die bisher gespielten Verbrechen sind schön abwechslungsreich und wir freuen uns schon auf die nächsten Runden, dann im Urlaub auf dem Balkon.
    _________________________________________
    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/602-crime-master.html
    _________________________________________
    Michael hat Crime Master - Tatort: Großstadt klassifiziert. (ansehen)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: