Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Cool am Pool
Cool am Pool
Cool am Pool
statt 23,50 €
jetzt nur 19,99
Sie sparen 3,51 €
(14,9% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Cool am Pool ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Cool am Pool



Urlaub, Sonne, ein prächtiger Pool. Wie immer sind die Sonnenliegen direkt am Pool besonders begehrt und heiß umkämpft. Schon früh morgens werden die ersten Sonnenliegen mit eigenen Handtüchern belegt, um später diese Plätze einzunehmen. Doch frei nach dem Motto "Mein Körper hat Recht" legen sich die Badegäste frech auch auf andere Sonnenligen, deren Handtuchbesitzer noch nicht eingetroffen sind. Da braucht es schon ein bisschen Glück und clevere Taktik, um diese Rüpel zu vertreiben und sich einen Platz zurückzuerobern.

Cool am Pool, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Hartwig Jakubik

Cool am Pool kaufen:


statt 23,50 €
jetzt nur 19,99
Sie sparen 3,51 €
(14,9% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Cool am Pool ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Cool am Pool auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Listen mit Cool am Pool



Cool am Pool ist auf 10 Merklisten, 6 Wunschlisten, 2 freien Listen und in 11 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Cool am Pool von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 3 Kundentestberichten   Cool am Pool selbst bewerten
  • Pascal V. schrieb am 09.05.2016:
    Legespiel für 2-4 Spieler ab 8 Jahren von Hartwig Jakubik.

    Die Spieler wetteifern um die begehrtesten Plätze am Pool und legen ihre Badetücher, wie es sich für einen "guten" Touristen gehört, gleich überall am Pool auf die Liegestühle. Doch dies hält die anderen nicht auf, legen die sich doch ganz frech trotzdem einfach auf die "besetzten" Liegen.
    Wem gelingt es die meisten und punkteträchtigsten Liegen am Pool zu ergattern und vor allem zu behalten?


    Spielvorbereitung:
    Der Spielplan kommt in die Tischmitte und die 16 Wasserbal-Chips werden dort auf den Pool gelegt. Die Bademeisterfigur wird auf das Farbfeld neben dem Sprungbrett gestellt, die 6 Würfel bereitgelegt und die Spieler erhalten in ihrer Wunschfarbe 16 Badetücherplättchen und 5 Figurenplättchen.

    Nun belegen die Spieler die Liegeplätze, beginnend beim zufällig bestimmten Startspieler, indem sie reihum abwechselnd je 1 Handtuchplättchen mit der Rückseite (ohne Figur) nach oben auf eine beliebige Liege ablegen. Je nach Spielerzahl hat dann anschliessend jeder 6-12 Handtücher schön auf die Liegestühle drappiert^^.


    Spielziel:
    Die meisten Punkte zu erzielen!


    Spielablauf:
    Der aktive Spieler wirft die Würfel und versucht möglichst viele Würfel gleicher Farbe zu sammeln. Es muss immer mindestens 1 Würfel herausgelegt werden, dann dürfen die restlichen Würfel erneut geworfen werden.

    Wird das Bademeister-Symbol gewürfelt, wird dieser Würfel auch herausgelegt und die Bademeister-Figur um ein Feld weiterbewegt! Die Figur bewegt sich ober- und unterhalb der Liegeflächen auf Farbfeldern und links und rechts der Liegeplätze auf Zahlenfeldern. Das Feld auf dem der Bademeister gerade steht, gibt an, welche Farbe (die Liegeplätze sind a 4-5 Farben zugeteilt) oder welche Zahlenreihe gerade für das Ablegen von Badetüchern bzw. Figuren gesperrt ist.

    Ein dann doch nicht genehmer, herausgelegter Würfel kann jederzeit neu geworfen werden, wenn dafür ein Wasserball-Chip eingesetzt wird.

    Das Ziel in jedem Zug ist es, durch geschicktes Herauslegen der Würfel die eigenen Badetücher umzudrehen, damit die jeweilige Liege endgültig sicher ist, oder durch freches Niederlegen auf einer fremden Liege, diese temporär zu annektieren, um diese später evtl. gänzlich zu übernehmen.

    Würfelt der aktive Spieler z.B. drei lila-farbene Würfel als Endergebnis - er muss nicht so lange würfeln, bis alle Würfel dahingerollt wurden^^ - kann er im lila-farbenen Bereich eine Liege der Reihe 3 (oder 2, oder 1, ein niedrigerer Wert ist erlaubt) belegen. D.h., er dreht ein dort liegendes, eigenes Badetuch um (auf die Seite mit einer Figur) oder legt auf eine Liege dieser Reihe eine eigene Figur auf ein fremdes Badetuch.
    Für die Dreistigkeit ein fremdes Badetuch zu belegen, erhält der Spieler zur Belohnung 2 Wasserball-Chips^^.

    Würfelt er zu einem späteren Zeitpunkt das selbe Ergebnis, kann er ein fremdes Badetuch, auf dem seine Figur noch liegt, gegen ein eigenes Badetuch (mit der Figurenseite nach oben) dort ablegen und gibt das andere Badetuch an seinen Besitzer zurück und legt seine Figur wieder vor sich ab.
    Genau so kann ein Spieler seine Liege zurückerobern, wenn er die passenden Würfel hat und einfach die fremde Figur entfernt und sein dort ausliegendes Badetuch umdreht.

    Liegeplätze, die ein Badetuch mit (aufgedruckter) Figur zeigen, sind sicher!

    Am unteren Spielbereich gibt es noch zwei Liegen mit einer "5", diese sind zu Anfang unbesetzt und können von einem Spieler belegt werden, der 5 Würfel einer (beliebigen) Farbe erwürfelt hat. Diese Liegen sind dann automatisch "sicher".


    Spielende:
    Das Spiel endet, sobald nur noch vier Liegen bzw. Handtücher unbesetzt sind. Die Runde wird da noch zu Ende gespielt und anschliessend folgt die Punktewertung.

    Die Badegäste auf eigenen Badetücher zählen die Punkte, die dem Wert der Liege entsprechen (die Reihe, in der sich die Liege befindet - die Zahlen sind auch auf den Plätzen aufgedruckt). Die eigenen Badegäste auf fremden Badetüchern zählen je 1 Punkt.
    Pro zwei Wasserball-Chips gibt es ebenfalls 1 Punkt. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt!


    Fazit:
    "CaP" ist ein sehr lustiges und zugleich grüblerisches Legespiel. Die Würfel fordern zwar das Glück rundenweise heraus, dennoch muss man auch etwas (voraus-)planen, um nicht mit fremden Badetüchern zugedeckt zu werden^^.
    Der Bademeister erschwert zudem die Reservierung von Liegeplätze und so ist jeder Zug meist recht abwechslungsreich im Ablauf, da jederzeit umgedacht werden muss, um doch noch die eigenen Badetücher los zu werden (sie umzudrehen oder fremde einzutauschen^^).

    Die Optik ist thematisch herrlich erfrischend und die Materialqualität sehr gelungen.
    Eine Partie dauert max. 40min. - je nach Grüblerbesetzung - und läßt sich angenehm kurzweilig herunterspielen.
    Eine riesige Spannungswelle bleibt zwar aus, aber der Wettstreit zwischen den Spielern kann durchweg hitzig sein^^.

    Passend zur Jahreszeit liegt hier also ein feines Spiel vor, dass durchaus mit in den Urlaub genommen werden kann, oder ansonsten einfach auf Balkonien auf den Tisch kommt.



    weiterführende Hinweise:
    - Verlag: Piatnik
    - BGG-Eintrag: https://www.boardgamegeek.com/boardgame ... ol-am-pool
    - HP: http://piatnik.com/produkte/index.php/6 ... e/spiele_f
    - Anleitung: deutsch
    - Material: sprachneutral
    - Fotos (und lesefreundliche Text-Formatierung): http://www.heimspiele.info/HP/?p=18738
    - Online-Variante: -
    - Ausgepackt: -
    Pascal hat Cool am Pool klassifiziert. (ansehen)
  • Michael S. schrieb am 30.10.2016:
    Ziel des Spiels
    Urlaub, Sonne und ein Pool, was braucht man mehr im Urlaub? Aber da ist noch die Sache mit den Sonnenliegen. Wer nicht früh aufsteht und sein Handtuch auf eine der Liegen legt, der steht meist dumm da. Doch manch einem Badegast ist so eine Handtuchreservierung ziemlich egal. Doch diese Leute lassen sich mit ein bisschen Würfelglück auch wieder vertreiben. Wer mit Taktik und Glück die meisten und wertvollsten Liegen belegt, der gewinnt das Spiel.

    Aufbau
    Der Spielplan kommt in die Mitte des Tisches. Dann legt man die 16 Wasserbälle in den Pool und stellt den Bademeister auf das blaue Feld neben dem Sprungbrett.
    Die Spieler nehmen sich Handtücher und Badegäste in ihrer Farbe und man legt die Würfel bereit. Nun müssen die Spieler die Liegen mit ihren Handtüchern, also der Seite ohne Person darauf, belegen.
    Nur die beiden Liegen mit der 5 darauf dürfen nicht belegt werden. Die Spieler legen immer abwechselnd ein Handtuch auf eine Liege, bis alle Liegen besetzt sind. Dann kann es auch schon losgehen.

    Spielablauf
    Der Spieler am Zug nimmt sich alle sechs Würfel und würfelt diese.
    Nach dem ersten Würfelwurf und auch jedem weiteren muss der Spieler mindestens einen Farbwürfel zur Seite legen.
    Er darf aber auch mehrere zur Seite legen oder, wenn er mit dem Wurf zufrieden ist, auch aufhören zu würfeln.
    Möchte man weiter würfeln, so nimmt mal alle übrigen Würfel und würfelt diese erneut.

    Bademeister gewürfelt
    Würfelt man einen Bademeister, so muss man die Figur des Bademeisters im Uhrzeigersinn um die Liegefläche bewegen.
    Zuerst bewegt man sich auf den Farbfeldern, dann auf den Zahlenfeldern, usw.
    Dort wo der Bademeister steht, darf man keine Liegen besetzen.
    Das sind entweder Farbbereiche (Farbe) oder sogar ganze Reihen (Zahl).
    Gewürfelte Bademeister kommen auch zur Seite und werden nicht erneut gewürfelt.

    Wasserball verwenden
    Während des Spiels bekommt man immer wieder Wasserbälle, höchstens allerdings vier.
    Pro Wasserball darf man einen eben getätigten Wurf wiederholen.
    Man darf dabei so viele Wasserbälle verwenden, wie man möchte.

    Eine Sonnenliege besetzen
    Um eine Sonnenliege zu besetzen, muss man ein entsprechendes Würfelergebnis haben.
    Um eine 3er Liege im grünen Bereich zu besetzen, muss man eben drei grüne Würfel haben.
    Man darf allerdings auch weniger Würfel einer Farbe einsetzen. Also mit drei grünen Würfeln dürfte man auch eine 2er Liege besetzen.
    Pro Zug darf man allerdings nur eine Liege besetzen.

    a) Eine eigene Liege besetzen
    Dreht man ein eigenes Handtuch auf die Personenseite um, so gehört einem die Liege und kann von niemanden mehr weggenommen werden.

    b) Eine fremde Liege besetzen
    Man darf auch eine fremde Liege besetzen. Dazu legt man auf das fremde Handtuch einen seiner Badegäste drauf.
    Wenn man im Verlauf des Spiels noch einmal genau diese Liege besetzt, dann tauscht man das Handtuch des Mitspielers gegen ein eigenes aus und nimmt sich seinen Badegast wieder zurück. Jetzt gehört einem die Liege und kann nicht mehr genommen werden.

    c) Eine fremde Liege zurückerobern
    Schafft es allerdings der Besitzer des Handtuchs genau die Liege zu besetzen, auf die ein Mitspieler einen Badegast gelegt hat, so gehört die Liege jetzt wieder ihm.
    Der Mitspieler bekommt seinen Badegast zurück und die Liege kann einem nicht mehr genommen werden.

    d) Schafft man es fünf gleichfarbige Würfel zu würfeln, so darf man ein noch freies 5er Liegenfeld mit einem Handtuch belegen.
    Sind schon alle 5er Liegen belegt, dann geht man eben leer aus.

    Spielende
    Sobald nur noch drei Liegen unbesetzt sind, beginnt die Endphase des Spiels.
    Die laufende Runde wird noch fertig gespielt und dann kommt die Wertung.
    Alle Spieler zählen jetzt einfach die Punkte auf den Liegen, auf denen ihre umgedrehten Handtücher mit ihren Badegästen liegen.
    Das ist einfach zu zählen, da jede Liege in der 2er Reihe zwei Punkte wert ist, usw.
    Für je zwei übrige Wasserbälle gibt es auch noch einmal einen Punkt.
    Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

    Kleines Fazit
    Cool am Pool ist ein einfaches Taktik- und Ärgerspiel für die ganze Familie.
    Die Regeln sind gut und einfach geschrieben und mit vielen Beispielen unterstützt.
    Das Spielmaterial ist nett gestaltet und passt zum Thema.
    Mit mehr Spielern macht das Spiel allerdings auch mehr Spaß, es funktioniert aber auch zu zweit.
    Natürlich geht ohne eine ordentliche Portion Würfelglück hier gar nichts.
    ____________________
    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/636-cool-am-pool.html
    ____________________
    Michael hat Cool am Pool klassifiziert. (ansehen)
  • Thorsten S. schrieb am 23.03.2016:
    Ein sehr schönes und lustiges Würfel-Legespiel.

    Gleich zu Beginn verteilen die Spieler, wie im richtigen Leben ;-), ihre Handtücher auf den Sonnenliegen rund um den Pool.
    Sind alle Sonnenliegen mit Handtüchern belegt beginnt das eigentliche Spiel um die besten (also Punktereichsten) Sonnenliegen.
    Im Spielverlauf müssen nun die mit Handtüchern reservierten Liegen auch mit Badegästen der eigenen Farbe besetzt werden.

    Um die begehrten Plätze am Pool wird mit sechs Farbwürfeln gezockt. Je mehr davon die gleiche Farbe zeigen, umso näher liegt der Urlauber am Wasser. Mehrfaches Würfeln und der Einsatz von Wasserballchips optimieren die Ergebnisse.
    Zeigt einer der Würfel den Bademeister, bewegt sich dieser entsprechend in der Pool-Landschaft und blockiert ein Bereich für das belegen der Sonnenliegen. Natürlich oft immer dort wo man sich hinlegen wollte ;-)

    Man kann sich auch auf fremde Handtücher legen die noch nicht mit einer Figur belegt sind. Dann streiten sich beide Spieler im Weiteren um diesen Platz, was sehr witzig ist. Der nächste passende Würfelwurf entscheidet dann darüber wer sich endgültig diesen Platz sichern kann.

    Wer am Schluss die meisten und besten Plätze mit einem eigenen Badegast belegt hat ist besonders „Cool am Pool“ :-) und gewinnt.

    Fazit

    Die Spielregeln sind einfach und der Glücksanteil und die Taktikmöglichkeiten ausgewogen. Das Thema ist erfrischend unverbraucht und harmoniert sehr gut mit dem Spielmechanismus. Alles passt irgendwie bei diesem Spiel und man kann sich ein ständiges Grinsen mit dem witzigen Thema beim Spielen nicht verkneifen.
    Thorsten hat Cool am Pool klassifiziert. (ansehen)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: