ColleXion
ColleXion
ColleXion
ColleXion
statt 32,49 €
jetzt nur 24,99
Sie sparen 7,50 €
(23,1% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder ColleXion ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

ColleXion



Gleiche Form - andere Farbe, gleiche Farbe - andere Form: so oder so geht es darum, Vierersets zum richtigen Zeitpunkt aus dem Spielteller zu fischen und in die eigene „Collexion“ zu legen. Wer länger wartet, bekommt mehr Punkte. Aber Vorsicht: Wer zu hoch pokert, riskiert sogar Minuspunkte für übrig gebliebene Teile. Also nichts für schwache Nerven! Für noch mehr Spaß sorgen Aktion-Marker. Sie helfen aus der Patsche oder sorgen für gehörig Ärger bei den Mitspielern. Einfach, taktisch, gut!

ColleXion, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 7 bis 100 Jahren.
Autor: Antoine Bauza



Translated Rules or Reviews:

ColleXion kaufen:


statt 32,49 €
jetzt nur 24,99
Sie sparen 7,50 €
(23,1% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

ColleXion ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von ColleXion auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


Wenn Ihnen ColleXion gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      Listen mit ColleXion



      ColleXion ist auf 2 Merklisten.

        So wird ColleXion von unseren Kunden bewertet:



        4 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   ColleXion selbst bewerten
        • Pascal V. schrieb am 20.05.2021:
          Review-Fazit zu „ColleXion“, einem dezent knobeligen Set-Sammelspiel.


          [Infos]
          für: 2-4 Spieler
          ab: 7 Jahren
          ca.-Spielzeit: 20min.
          Autor: Antoine Bauza
          Illustration: n/a
          Verlag: Schmidt Spiele
          Anleitung: deutsch, französisch, italienisch
          Material: sprachneutral

          [Download: Anleitung/Übersichten]
          dt., frz., ital.: https://www.schmidtspiele.de/details/produkt/collexion.html

          [Fazit]
          In „ColleXion“ müssen die Spieler Sets aus Polygon-Steinen sammeln und zwar verschiedene Formen gleicher Farbe oder gleiche Formen in verschiedenen Farben, um so Punkte zu erhalten.
          Der aktive Spieler nimmt sich hierzu einen freiliegenden Stein (dieser darf nicht von einem anderen Stein irgendwie verdeckt sein, am besten aus der „Draufsicht“ erkennbar) nach Wahl und legt ihn vor sich ab. Dies darf bis zu drei weitere Male wiederholt werden, so denn möglich und gewünscht. Ein weiterer Polygon-Stein muss dabei immer entweder der Farbe oder Form des zuvor genommenen Steins entsprechen! Zur Hilfe kommen hierbei einmalig Aktions-Chips, die eingesetzt werden dürfen, um einen freiliegenden Stein aus der Mitte zu entfernen, um so an einen anvisierten Stein zu gelangen, einen Stein bei einem Mitspieler zu stehlen oder um einen Stein mit einem Mitspieler zu tauschen.

          Am Ende seines Zuges muss der Spieler eventuell fertige Sets werten und erhält entsprechend Punktemarker – bei Farbsets, den ausliegenden Marker zur passenden Farbe, bei Form-Sets einen ausliegenden Marker nach Wahl. Dies geht dann reihum so weiter, bis entweder keine Steine mehr aufgenommen werden können oder alle Punktemarker vergeben wurden. Die laufende Runde wird zu Ende gespielt und abschliessend die Punkte gezählt (Punktemarker minus übriggebliebene Polygon-Steine).

          „ColleXion“ spielt sich wunderbar leicht und zügig und macht in verschiedenen Besetzungsrunden gleichermassen Spass, da es verschiedene Alters- und Spielgruppen anspricht.
          Der Ablauf ist wirklich simpel, die Umsetzung dagegen nicht immer :). Es gibt zwar keinerlei Strafen für grobmotorisches Aufnehmen der Steine, aber man kann so schon „aus Versehen“ manche Lage eines Steines verschlimmbessern, was durchaus für Schadenfreude oder Diskussionsbedarf sorgen kann^^. Knobelig wird es bei der Vorausschau, welche Steine man nehmen mag, um auch ja mittel- bis kurzfristig an fertige Sets zu gelangen, um Minuspunkte zu vermeiden und zugleich natürlich an die wertvollen Punktemarker zu gelangen. Zuoberst liegen 2-Punkte-Marker aus, darunter dann 3er und schliesslich 4er. Die abzupassen kann schon ein wenig Nervenkitzel bedeuten. Ferner bieten die inkludierten Varianten für Teams und Experten weitere Kurzweil.
          Ansonsten kann man verlagstypisch von gutem Spielmaterial und verständlicher Anleitung ausgehen.

          Rundum ein spassiges Zwischendurch-Spiel für eine breite Zielgruppe!

          [Note lt. Kompetenz-Team]
          4.5 von 6 Punkten.

          [Links]
          BGG: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/300083/collexion
          HP: https://www.schmidtspiele.de/details/produkt/collexion.html
          Ausgepackt: n/a

          [Galerie: 10 Fotos]
          http://www.heimspiele.info/HP/?p=30175
          Pascal hat ColleXion klassifiziert. (ansehen)
        • Rouven P. schrieb am 11.01.2022:
          Diese Rezension wurde ursprünglich unter https://www.boardgamemonkeys.com/2022/01/collexion.html veröffentlicht (mit Bildern).
          Besucht uns auf www.BoardgameMonkeys.com für weitere Rezensionen oder folgt uns auf Facebook (https://www.facebook.com/realBoardgameMonkeys/) oder Instagram (https://www.instagram.com/boardgamemonkeys/).

          Spätestens seit dem Start der ersten Staffel von Stranger Things bzw. allerspätestens seit dem Weeknd Hit Blinding Lights sind die 80er Jahre allgegenwärtig. Und so verwundert es wenig, dass nun ein Spiel auf meinem Tisch liegt, dass optisch und haptisch eben genau so wirkt, als hätte es jemand mit der Zeitmaschine aus den 80er Jahren in unsere Zeit geschickt. Bill und Ted lassen grüßen…

          Viel Neon drinnen und draußen und ganz viele Plastikteile. Schaut man dann auf den Autor, wird einem aber schnell bewusst, dass das Spiel nicht aus den 80ern kommt, sondern durchaus aktuell ist. Antoine Bauza hat schließlich unter anderem mit Hanabi und 7 Wonders (Duell) schon einige Preise in den letzten Jahren abgeräumt. Wer sich nun fragt, ob sich Collexion vom Anspruch her eher an Hanabi oder eher an 7 Wonders orientiert, dem kann ich schon mal verraten, dass es eher ersteres ist. Aber es rangiert durchaus zwischen diesen beiden (drei) genannten Spielen, aber eben mit deutlicher Tendenz zum seichteren.

          Beim Öffnen der Packung erkennt man bereits, dass die Packung auch das Spielbrett ist. Dort ist ein „Inlay“ bestehend aus einer Art „Schüssel“ mit vier farbigen Ecken, in denen noch jeweils eine kreisrunde Vertiefung ist. In der Schüssel liegen 80 Plastikteile in vier verschiedenen Farben und mit vier verschiedenen Formen und ein paar Marker. Die Marker nimmt man raus und gibt davon jedem Spieler drei Aktionsmarker. Außerdem bestückt man jede kreisrunde Vertiefung in den Ecken mit Siegpunkten: unten 4, dann 3, dann 2. Packung schließen, einmal kräftig schütteln, Packung öffnen und los geht es:

          Im Kern spielen wir nun erstmal Mikado. Heißt: wer an der Reihe ist, nimmt sich ein Plättchen aus der Schüssel, das dort völlig frei und unbedeckt von anderen Teilen liegt (ok, Mikado geht ein wenig anders, trotzdem war diese Assoziation bei mir sofort da). Hat man dieses ergattert, darf man den Zug beenden oder weitere Teile nehmen. Diese weiteren Teile müssen aber entweder die gleiche Form oder die gleiche Farbe haben, wie das erste Teil. Insgesamt darf man bis zu 4 Teile nehmen. Diese legt man dann in den eigenen Pool und schaut, ob man werten muss(!). Hat man nämlich von einer Farbe alle vier Formen oder eine Form in allen vier Farben, gibt es Punkte. Im ersten Fall den obersten Punktemarker aus der jeweiligen Ecke, im zweiten Fall den obersten Punktemarker aus einer beliebigen Ecke.

          Im Kern war das auch schon alles. Zur Auflockerung kann man noch die besagten Aktionsmarker nutzen. Davon hat jeder drei verschiedene, die je einmal pro Spiel genutzt werden können: Ein Teil aus der „Schüssel“ entfernen, jemandem ein Teil aus seinem Pool klauen oder ein eigenes Teil mit dem einer Mitspielerin tauschen. Ungenutzte Aktionen bringen am Ende je einen Extrapunkt.

          Das Spiel endet, wenn alle Punktemarker aus den Ecken verteilt wurden oder alle Teile aus der Schüssel weg sind. Nicht gewertete Teile im eigenen Pool bringen am Ende je einen Minuspunkt. Neben dieser klassischen Variante bringt das Spiel noch Regeln für eine Team- und eine Expertenvariante mit, die aber nicht viel am Gesamteindruck ändern.

          Was ist aber nun der Gesamteindruck, fragt ihr Euch? Zuerst mal haben wir hier aufgrund der Plastikteile ein doch recht „lärmendes“ Spiel und ich gebe es offen zu, meine Erwartungen waren recht gering. Abstraktes Set-Collecting in Retro-Optik kann man mögen, mich hat es auf den ersten Blick nicht angesprochen. Doch ist das Spiel kein einfacher Mikado-Klon, wie ich dachte, sondern durchaus ein klein-wenig taktisch. Man sollte nämlich jederzeit den Überblick behalten, welches Teil man denn braucht und welches man notfalls nehmen kann, um trotzdem zu Ziel zu kommen. In der Regel möchte man nämlich nur selten eine Farbwertung (da man dann ja an die Ecke gebunden ist), sondern lieber eine Formwertung (da man dann ja die Ecke wählen kann). Da aber die Wertung immer erfolgen muss, wenn man nach dem Ziehen ein (oder mehrere) Set(s) voll hat und gleichzeitig ungenutzte Teile am Ende Minuspunkte geben, ist dies manchmal gar nicht so einfach. Aber das war es dann auch schon mit dem „taktischen Tiefgang“. Und wenn wir ehrlich sind: 4 Formen in 4 Farben und man darf bis zu 4 Mal ziehen: Die Sets sind sehr sehr schnell gesammelt, so dass sich das Taktieren auch schon auf das Sehen der Möglichkeiten beschränkt.

          Für wen ist Collexion also durchaus einen Blick wert? Die Expertenspieler? Definitiv nicht. Die Vielspieler auf der Suche nach einem Absacker? Ich glaube, da gibt es sehr vieles, was besser zu dieser Gruppe passt. Kinder, die gemeinsam im Kinderzimmer was spielen wollen? Ja, dafür ist das Material ausreichend stabil und die Regeln schnell erklärt. Hier muss niemand lesen können und die Punktewertung ist sehr eingängig. Familienspielerunden allen Alters, die nach Catan, 7 Wonders oder einer epischen Monopolyrunde noch was Schnelles suchen und keine Lust auf Uno oder Mikado haben? Das ist meiner Meinung nach die Hauptzielgruppe. Und außerdem dürfte es gut geeignet sein, um absolute Nichtspieler doch mal für 15 Minuten zu beschäftigen.

        Hier weitershoppen:


        Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

        Puzzle-Offensive.de
        Kreativ-Offensive.de
        Holzeisenbahn-Offensive.de
        Wuerfel-Offensive.de

        So geht´s weiter:


        Weiter stöbern
        Zur vorherigen Seite
        Zur Startseite
        Hilfe
        Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
        (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
          Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
        Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
        Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
        0 180 50 55 77 5
        Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
        (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
        deutschlandweit
        versandkostenfrei
        (0€ Mindestbestellwert)
        Suche: