Caretos
Caretos
Caretos
statt 40,00 €
jetzt nur 38,99
Sie sparen 1,01 €
(2,5% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(45 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)
jetzt vorbestellen
, wurde bereits nachbestellt.
Lieferzeit 3-5 Tage, max. 2 Wochen.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten


oder Caretos ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Caretos



Ganz im Norden Portugals liegt zwischen den Gebirgen Gerês, Marão und Montesinho eine raue Granitlandschaft. Diese wilde und einsame Region ist bekannt dafür, dass dort sehr häufig übernatürliche Wesen gesichtet werden, wie Hexen, Werwölfe und die teuflischen Caretos.

In diesem Spiel kontrolliert ihr eure eigenen Teams aus zwei portugiesischen Monstern, die in der Nacht umherstreifen und Dorfbewohner jagen. Euer Ziel ist es, mehr Dorfbewohner zu erschrecken und zu fangen als die anderen.

Caretos, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Paulo Pereira



Translated Rules or Reviews:

Caretos kaufen:


statt 40,00 €
jetzt nur 38,99
Sie sparen 1,01 €
(2,5% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(45 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)

jetzt vorbestellen
, wurde bereits nachbestellt.
Lieferzeit 3-5 Tage, max. 2 Wochen.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Caretos ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Caretos auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


Wenn Ihnen Caretos gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      Listen mit Caretos



      Caretos ist auf 9 Merklisten, 2 freien Listen und in 3 Sammlungen gespeichert.

      So wird Caretos von unseren Kunden bewertet:



      4 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Caretos selbst bewerten
      • Pascal V. schrieb am 13.02.2021:
        Review-Fazit zu „Caretos“, einem taktischen Laufspiel.


        [Infos]
        für: 2-4 Spieler
        ab: 8 Jahren
        ca.-Spielzeit: 45-60min.
        Autor: Paulo Pereira
        Illustration: Matteo Piana
        Verlag: HeidelBÄR Games
        Anleitung: deutsch
        Material: sprachneutral

        [Download: Anleitung/Übersichten]
        dt., engl., span., port.: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/290367/caretos/files
        dt.: https://heidelbaer.de/caretos/ (s.u.)

        [Fazit]
        In „Caretos“ [‚Kareetosch‘] müssen die Spieler Dorfbewohner aus ihren Dörfern verjagen, indem sie sie erschrecken und durch die Wälder scheuchen. Wer dann dabei bis Spielende die meisten gefangen nehmen kann, gewinnt. Parallel streunen auch noch die namensgebenden „Monster“ aus der portugiesischen Folklore umher, besessene Dorfbewohner, die jeden angreifen, dem sie begegnen.

        Am Zug spielt der aktive Spieler eine Karte aus und nutzt deren Symbol (linke, obere Ecke), um einen Effekt eines seiner zwei Monster nutzen zu können – legt er eine Karte mit einem Symbol aus, das zuvor schon einmal ausgelegt wurde, dürfen Aktionen von beiden Monstern genutzt werden. Anhand des Symbols wird festgestellt und -gelegt, wie sich das eigene Monster (jedes hat andere „Fähigkeiten“) über das Spielbrett bewegt. Dabei kann es sich um 1-X Felder bewegen oder u.U. direkt von einem Ort zu einem anderen „springen“. Begegnet das eigene Monster auf seinem Weg dabei den Dorfbewohnern, werden diese entweder erschrocken und verjagt (wenn es eine Gruppe ist) und die Bewegung beendet oder gefangengenommen (wenn es ein Einzelner ist) und die Bewegung kann fortgesetzt werden. Lag, im Falle einer Gruppenbegegnung, noch ein Lagerfeuer-Marker aus, erhält diesen der aktive Spieler für spätere „Bezahloptionen“.
        Da jedem Spieler zwei Monsterfiguren zur Verfügung stehen, könnte man, geschickt aufgestellt, die Dorfbewohner einer Gruppe wunderbar in die klauenbehafteten Arme des zweiten Monsters jagen. Aber natürlich haben die Mit- bzw. Gegenspieler da noch ein Wörtchen mitzureden^^.

        Die „Caretos“ können von allen Spielern bewegt werden und wenn dabei ein Spielermonster getroffen wird, wird dieses in den Hexenkessel geworfen (aussetzen bis ein anderes Monster hinein muss^^)!
        Das Spiel verläuft so lange, bis das Kartendeck aufgebraucht wurde oder alle Dorfbewohner gefangen wurden. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten – hierzu wird noch u.U. eine geheime Siegbedingung hinzugefügt.

        Der Zugang zum Spiel ist leicht, dafür sorgt die gute Anleitung und die Spieldauer kommt mit einer Stunde gut aus, so dass die Kurzweiligkeit nie zu kurz kommt *G*. Das Material ist durchweg wertig produziert und, wenn man sich an die Grafiken gewöhnt hat^^, auch sehr hübsch anzuschauen.
        Die Spielverlauf ist, je nach Spielgruppe, durchaus wechselhaft, denn um das Spiel richtig zu „geniessen“, muss man auch mal fies spielen^^. Nicht jedem gefällt es die Mitspieler fortwährend zum Aussetzen zu zwingen, aber wenn man die „Rauswurf“-Option (Hexenkessel) gar nicht nutzt, wird es etwas langweilig. Andererseits, wenn dies genutzt wird, besteht eh ein fortlaufender Wechsel im Hexenkessel und das neu positionieren der eigenen Figur kann auch vorteilig sein.
        Taktisch wird es beim Planen der eigenen Wege und den möglichen Aktionen der unterschiedlichen Monster(fähigkeiten), da darf kein Extremgrübler den Fluss ausbremsen!

        So hat das Spiel in verschiedenen Runden polarisiert, aber rundum ist es doch ein spassiges Spiel und motivierend genug für einige Partien :).

        [Note lt. Kompetenz-Team]
        4.5 von 6 Punkten.

        [Links]
        BGG: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/290367/caretos
        HP: https://heidelbaer.de/caretos/
        Ausgepackt: n/a

        [Galerie: 12 Fotos]
        http://www.heimspiele.info/HP/?p=29774
        Pascal hat Caretos klassifiziert. (ansehen)
      • Rouven P. schrieb am 12.10.2021:
        Diese Rezension wurde ursprünglich unter https://www.boardgamemonkeys.com/2021/10/caretos.html veröffentlicht (mit Bildern).
        Besucht uns auf www.BoardgameMonkeys.com für weitere Rezensionen oder folgt uns auf Facebook (https://www.facebook.com/realBoardgameMonkeys/) oder Instagram (https://www.instagram.com/boardgamemonkeys/).

        Halloween ist noch ein wenig hin, aber beim Spielen von Caretos kann mir sofort dieser Tag in den Sinn. Warum das so ist, werdet ihr gleich in meiner Rezension feststellen, da will ich jetzt nicht zu viel vorwegnehmen. Auf jeden Fall besticht Caretos durch ein spannendes Thema sowie ungewöhnlicher Optik, ob es allerdings auch Spaß bringt, das wollen wir uns nun näher ansehen.
        Ursprünglich stammt der Titel vom portugiesischen Verlag “Mebo” und wird bei uns über den Heidelbär Verlag vertrieben. Es ist für 2-4 Spieler ab 8 Jahren und eine Partie geht ca. 45 Minuten. Autor ist Paulo Pereira und Illustrator Matteo Piana.


        [THEMA & MECHANIK]

        In Caretos übernehmen wir als Spieler jeweils die Rolle von zwei sagenumwobenen Monstern, welche es sich zur Aufgabe gemacht haben, soviele Menschen wie möglich zu fangen. Da dabei gibt es nicht nur Konkurrenz durch andere Monster der Mitspieler, sondern auch die sogenannten “Caretos”, Dorfbewohner von Dämonen besessen, die mit Stöcken und Rasseln durchs Dorf jagen und ebenfalls Menschen jagen oder aber Monster gefangen nehmen!

        Wir haben also ein Spielbrett mit Orten aus dem Dorf, sowie Wege, welche diese verbinden. An den Orten befinden sich die Dorfbewohner in Gruppen am Lagerfeuer und suchen Schutz vor all den Gefahren. Gesteuert wird das ganze nun über Karten, die anhand von Symbolen vorgeben, welche Aktion durchgeführt werden kann.

        Für jedes Monster gibt es eine Übersichtskarte auf denen erklärt wird, welches Symbol für welche Aktion steht. Fast immer handelt es sich dabei um Bewegungsaktionen, die wir durchführen können. Läuft ein Monster in eine Menschengruppe flüchten diese alle einzeln jeweils einen Weg entlang, falls sie dabei in ein Monster oder Caretos laufen, werden sie von denen gefangen. Läuft ein Monster in einen einzelnen Meeple kann er ihn gleich gefangen nehmen. Da man zwei Monster steuert, kann man natürlich schauen, dass man die Gruppe in die Fänge des Partner-Monsters jagt.

        Manche Aktionen geben vor, dass man die Caretos bewegen soll, der Spieler entscheidet dabei selbst, wohin die Gruppe sich bewegt und kann somit gegnerische Monster einfangen, die zunächst in einen Kessel kommen. Durch Abgaben von Lagerfeuer-Plättchen, die man durch auflösen von Menschengruppen erhält, kann ich dann mein Monster wieder befreien. Treffen zwei oder mehr Meeple wieder an einem Ort zusammen, zünden sie ein neues Lagerfeuer an. Andere Aktionen erlauben es auch die Meeple zu bewegen oder von einem Ort zum anderen zu springen.

        Das Hauptziel ist natürlich so viele Menschen wie möglich einzufangen, dazu kommen noch Aufgabenkarten, die einen Sonderpunkte während des Spiels geben für z.B. bestimmte Farben der Meeple oder für das Erschrecken an bestimmten Orten geben. Oder es sind Siegpunktbedingungen für das Spielende überwiegend auch hier für das Sammeln von bestimmten Meeple-Farben.

        Das Spiel endet, wie soll es anders sein, wenn es keine Menschen (Meeple) mehr zu jagen gibt oder der Nachziehstapel der Aktionskarten verbraucht ist. Nun werden alle Punkte zusammengezählt und der Spieler mit den meisten Punkten ist der beste Menschenjäger.


        [MATERIAL, DESIGN & ANLEITUNG]

        Über das Material lässt sich eigentlich nichts schlechtes sagen, was bei Spielen von Mebo nicht immer der Fall war. Alles ist von ordentlicher bis guter Qualität und sehr schön gefallen mir die Plastik-Standees für die Monster und Caretos. Ein weiterer Beweis, dass es nicht immer nötig ist, teure Plastik-Miniaturen zu verwenden. Die Standees sehen toll aus und heben die Immersivität immens. Einzig allein an der Kartenqualität kann man noch schrauben, aber das ist in dem Preissegment standard.

        Das Design ist, wie soll ich sagen, interessant. Die Aufmachung der Monster und Caretos erinnert mich stark an “Gorillaz” (kennt die noch jemand?), das mag vielen gefallen, meinen Geschmack trifft es nicht so. Auch das Spielbrett versprüht jetzt nicht gerade Coolness, sondern eher Zweckmäßigkeit. Ganz schlimm allerdings find ich die Aktionskarten, die einfach nur das Symbol und eine Farbe haben. Das war’s. Da hätte man sich schon mehr einfallen lassen können.

        Die Anleitung ist gut und lässt keine Frage offen, da aber auch das Spiel recht simpel ist, war das auch nicht schwer.


        [FAZIT]

        Caretos ist ein gut funktionierendes Familienspiel mit interessantem Thema und spaßigen “Take that”-Elementen, was aber an 2-3 Ecken noch ein wenig hakt. So hat man z.B. versucht, dass die Monster unterschiedliche Aktionen können, aber im Endeffekt spielt sich doch alles sehr ähnlich und gleich, so dass man nicht zwingend das Bedürfnis spürt die andere Monster zu probieren.

        Für ein 100%iges Familienspiel, finde ich es dann, gerade im Spiel mit Kindern zwischen 8 und 10, schon ein wenig schwierig den Ablauf und die Möglichkeiten zu verinnerlichen, denn es ist schon von Vorteil, wenn ich vorher in der Lage bin abzuzählen, wohin welcher Meeple flüchten wird und mit wieviel Schritten ich mein Monster an bestimmte Ort bringen kann, gerade wenn er auch in der Lage ist von einem Ort zu einem anderen Ort zu springen. Das bringt auf jeden Fall dem gehobenen Familien- oder dem Anfänger-Kennerspieler mehr Freude, als einem 8jährigen Kind, welches hier eher gefrustet wird, wenn das alles nicht so klappt.

        Alles in allem ist Caretos aber dennoch ein gutes Spiel, was Spaß springt, ich aber nicht jeden Tag auf den Tisch bringen würde. Eine schnelle Partie, kann man aber immer mal anbringen, keine Frage!


        [FAKTEN-CHECK]

        Thema: 4 von 5 (gute thematisch Umsetzung für ein recht mechanisches Spiel, nur die Karten ziehen es nach unten)
        Mechanik: 4 von 5 (Aktionskarten mit Laufspiel, das funktioniert gut, da ohne Würfel auch besser planbar)
        Material: 4 von 5 (vor allem die Plastik-Standees wissen zu Gefallen)
        Regal-Präsenz: 3 von 5 (die Schachtel find ich wenig einladend, auch die Rückseite, würde es mich tendenziell wieder wegpacken lassen)
        Tisch-Präsenz: 3 von 5 (das Spielbrett und die Karten sind eher abschreckend, aber das Gesamtbild sieht dann doch ganz interessant aus)
        Anleitung: 5 von 5 (gute Anleitung)

        Zielgruppe:

        Kinder: 3 von 5 (bedingt empfehlenswert, da schon einiges abverlangt wird, wenn man so spielen will, wie man sollte)
        Familie: 4 von 5 (sicherlich die Hauptzielgruppe, durch hohen Planungsanteil, würde ich es aber schon im gehobenen Bereich sehen)
        Kenner: 2 von 5 (auch Kennerspieler können mal ein Blick riskieren)
        Experte: 0 von 5 (für Experte wird das reine Bewegen von Standees zu wenig sein)

      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (45€ Mindestbestellwert)
      Suche: