Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Carcassonne Goldrausch
statt 19,99 €
jetzt nur 9,99
Sie sparen 10,00 €
(50,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Carcassonne Goldrausch ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Carcassonne Goldrausch



"Carcassonne around the world" ist das Grundmotto bei dieser eigenen "Western"-Ausgabe. In Carcassonne Goldrausch erleben die Spieler die Zeit des 19. Jahrhunderts im Westen der USA nach. Die ersten Eisenbahnrouten entstehen. Cowboys treiben Rinderherden, Trapper handeln mit Indianern. Und die Spieler schicken ihre Gefolgsleute in die Goldminen, um mühsam nach Goldnuggets zu suchen. Doch wer sein Zelt geschickt platziert, kann manchmal den Mitspielern das eine oder andere Nugget abjagen. Und während der eine nur wertloses Gestein fördert, freut sich der andere über einen fetten Goldfund.

Die "Western"-Ausgabe ist ein eigenständiges Spiel wofür das Grundspiel nicht benötigt wird.

Carcassonne Goldrausch, ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Klaus-Jürgen Wrede



Translated Rules or Reviews:

Carcassonne Goldrausch kaufen:


statt 19,99 €
jetzt nur 9,99
Sie sparen 10,00 €
(50,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Carcassonne Goldrausch ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Mit Carcassonne Goldrausch verbundene oder ähnliche Artikel:


Listen mit Carcassonne Goldrausch



Carcassonne Goldrausch ist auf 34 Merklisten, 28 Wunschlisten, 39 freien Listen und in 89 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Carcassonne Goldrausch von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 8 Kundentestberichten   Carcassonne Goldrausch selbst bewerten
  • Frank Z. schrieb am 26.10.2014:
    Nach zwei Testspielen zu zweit (noch ohne Farmer und deren Wertung - wie in der Spielregel empfohlen, und m.E. bei den ersten Spielen aufgrund der neuen Mechanismen absolut sinnvoll) ein Kurzbericht:

    Wir waren sehr angetan von der Kombination der bekannten Carcassonne-Spielmechanismen mit den neuen Plättchen (ansprechende Grafik; u.a. mittels Wildpferden und Indianerlagern stimmig in den "wilden" Westen umgesetzt), dem "Ertrag der Claims" (Nuggets oder Schotter) und der ganz anderen Punktewertung am Ende.

    Da man neben der üblichen Punkte für abgeschlossene Gebiete - im "Goldrausch" Berge (statt Städte), Eisenbahnlinien (statt Wege) und Prärie (statt Wiesen) - auch Schürfrechte erhält (sofern man sein Zelt in einem Berg platziert hat und im entsprechenden Zug keinen "Meeple" einsetzt), gibt es einen neuen Spannungsfaktor. Denn das geschürfte Gold kann u.U. nur Schotter sein; manchmal gibt's aber gleich mehrere fette Nuggets. Zusätzlich gibt es auch Städte (eigentlich Bahnknotenpunkte), die mittels "Händler" ordentlich Punkte bringen können - allerdings nur bei fertig gestellten Bahnlinien.

    Der Spannungsfaktor von "Goldrausch" liegt m.E. hauptsächlich darin, dass alle Punkte des Goldschürfens bis zum Ende geheim bleiben. So kann etwa ein durchschnittliches Ergebnis aufgrund der Gebietswertungen (was ja jeder Mitspieler auf der Punktezählleiste sehen kann) nach Auszählen der Nuggets durchaus zu einem Sieg führen.

    Den Spielreiz von "Goldrausch" möchte ich, ähnlich wie schon bei "Südsee", mit dem klassischen Carcassonne nicht vergleichen, da wir das Grundspiel stets mit bis zu sechs großen und etlichen kleinen Erweiterungen spielen. Die Landschaft ist für einen Enthusiasten demnach logischerweise sehr klein, wobei die erste - aber nur kleine - Goldrausch-Erweiterung ("Sheriff") schon erschienen ist.

    Insgesamt bringt "Goldrausch" ein etwas anderes, vielleicht ein wenig spannenderes, Carcassonne-Spielerlebnis - aber ein durchaus sehr Positives! Aus meiner Sicht hat es solide 5 Punkte verdient!
    Frank hat Carcassonne Goldrausch klassifiziert. (ansehen)
  • André P. schrieb am 04.11.2014:
    Es ist schon erstaunlich wie Herr Wrede auch in der x-ten Version der endlosen Carcassonne-Reihe wieder ein großartiges Spiel herausbringt. Thematisch ist das ganze wunderbar in den Wilden Westen eingebettet und spieltechnisch hat man das übliche Carcassonne-Feeling obwohl es wieder einige behutsam eingeführte neue Varianten/Möglichkeiten gibt. Nach ein paar Spielen zu zweit bin ich komplett überzeugt, da das Spiel in meinen Augen auch mehr strategische Tiefe als der ursprüngliche Klassiker bietet. Als Eisenbahner, Goldgräber, Händler oder Farmer machen sich die Meeple also auch wunderbar. Natürlich muss man das Carcassonne-Grundprinzip mögen, in der Reihe selbst ist es eine klare Kaufempfehlung.
    Reinen Gewissens ans Herz zu legen ist auch die bereits erhältliche erste Mini-Erweiterung "Der Sheriff"!
    Insgesamt ziehe ich also den Hut (und das ist weiß Gott nicht bei jeder Rezension so) und vergebe satte 6 Würfelaugen.
    André hat Carcassonne Goldrausch klassifiziert. (ansehen)
  • Michael S. schrieb am 17.12.2014:
    Ziel des Spiels
    Im Wilden Westen ist der Goldrausch ausgebrochen. Schnell werden Städte aus dem Boden gestampft und mit Eisenbahnen verbunden. Der Handel mit den Indianern und vor allem mit Wildpferden ist lukrativ. In den Bergen werden die Claims abgesteckt und die Spieler versuchen das Land für sich zu nutzen. Nur wer seine Cowboys und sein Goldgräberzelt schlau einsetzt, wird am Ende als Sieger aus diesem Spiel hervorgehen.

    Aufbau
    Die Wertungstafel wird auf den Tisch gelegt. Jeder Spieler erhält seine fünf Spielfiguren und ein Zelt in seiner Farbe. Eine Spielfigur wird auf die 0 der Wertungstafel gestellt. Aus den Landschaftsplättchen sucht man sich das Startplättchen mit dem Nugget auf der Rückseite heraus und legt es in die Mitte des Tisches. Die anderen Landschaftsplättchen werden gemischt und in mehreren Stapeln auf den Tisch gestellt. Die runden Schürfplättchen werden ebenfalls verdeckt gemischt und auf den Spieltisch gelegt. Auf das Startplättchen kommt eines dieser Schürfplättchen verdeckt auf den dort aufgedruckten Nugget im Gebirge. Dann geht es los.

    Spielablauf
    Der Spielzug jedes Spielers setzt sich aus drei Phasen zusammen, wobei nur die erste Phase Pflicht ist. Die anderen können genutzt werden, müssen aber nicht.

    1. Phase - Ein neues Landschaftsplättchen anlegen
    2. Phase - Eigenen Cowboy einsetzten ODER eigenes Zelt einsetzen oder verschieben ODER Schürfplättchen von einem Berg mit eigenem Zelt nehmen.
    3. Phase - Fertige Eisenbahnstrecken, Berggebiete oder Städte werten.

    1. Phase - Landschaftsplättchen anlegen
    Der Spieler am Zug zieht ein Landschaftsplättchen von einem beliebigen Stapel und legt es gültig an.
    Gültig bedeutet, dass bestehende Wege fortgeführt werden müssen und nichts unnatürlich abgeschnitten werden darf.

    Ist auf dem Landschaftsplättchen ein Berg, so müssen so viele verdeckte Schürfplättchen auf den Berg gelegt werden, wie dort Goldnuggets abgebildet sind.
    Auf jedes Berggebiet baut man einen Stapel, auf den man alle Schürfplättchen dieses Gebiets legt.

    Kann man ein Landschaftsplättchen nirgendwo gültig anlegen, so kommt das Landschaftsplättchen aus dem Spiel und der Spieler zieht ein neues.

    2. Phase - Einsetzen
    a) Cowboy einsetzen
    Eine Cowboyfigur darf immer nur auf das soeben gelegte Landschaftsplättchen gestellt werden.
    Dort gibt es je nach Aufdruck verschiedene Möglichkeiten:
    - Einsetzen auf eine Eisenbahnstrecke
    - Einsetzen auf einen Berg
    - Einsetzen auf eine Stadt
    - Einsetzen in die Prärie

    Dabei muss eine einfache Regel beachtet werden:
    Man darf seinen Cowboy auf keinen Prärie-, Gebirgs- oder Eisenbahnabschitt stellen, auf dem schon eine eigene oder gegnerische Figur steht.

    Besonderheit Prärie:
    Eine Prärie ist eine zusammenhängende Grasfläche, die sich meist über mehrere Landschaftsplättchen erstreckt.
    Setzt man einen Coybow auf ein Präriefeld ein, so wird dieses erst ganz am Ende des Spiels gewertet. Der Cowboy ist also für das restliche Spiel gesperrt.
    Man sollte sich also gut überlegen, wann man einen Cowboy auf eine Prärie setzt.

    Setzt man in seinem Zug keinen Cowboy auf das soeben gelegte Plättchen, so hat man zwei weitere Möglichkeiten zu handeln:

    b) Zelt einsetzen oder verschieben
    Der Spieler darf sein Zelt auf einen beliebigen Gebirgsabschnitt stellen oder verschieben, auch wenn er nicht auf dem eben gelegten Landschaftsplättchen ist.

    Dabei darf auf dem Gebiet bereits ein anderes Zelt oder auch ein Cowboy stehen, auf diese Landschaftsplättchen darf man dann zwar kein Zelt stellen, aber auf jedes noch freie andere Bergfeld in diesem oder auch jedem anderen noch nicht fertiggestellten Gebirge.

    c) Schürfplättchen von einem Berg mit eigenem Zelt nehmen
    Diese Aktion darf man ausführen, wenn man die beiden oben genannten Aktionen nicht gemacht hat, aber bereits ein Zelt auf einem Gebirge stehen hat.
    Dann darf man von diesem Gebirge ein Schürfplättchen verdeckt zu sich nehmen.

    3. Phase - Fertiggestellte Dinge werten
    a) Eisenbahnstrecken
    Eine Eisenbahnstrecke ist fertig, wenn sie auf beiden Seiten an einer Stadt, einem Berg oder einer Kreuzung endet.
    Dann bekommt der Spieler pro Landschaftsplättchen auf dem sich ein Streckenteil befindet, einen Punkt.
    Hat der Spieler es geschafft, dass in dem gewerteten Streckenabschnitt genau eine Lokomotive fährt, so bekommt er sogar die doppelte Punktzahl.
    Fährt keine Lokomotive oder zwei und mehr Lokomotiven in dem Abschnitt, so bekommt der Spieler nur die einfachen Punkte.
    Schafft es ein anderer Spieler durch geschicktes Anlegen von Landschaftsplättchen ebenfalls einen Cowboy auf der Strecke zu haben, so bekommen beide Spieler die gleichen Punkte.

    b) Berggebiete
    Wird ein Berggebiet in alle Richtungen sauber abgeschlossen, so kommt es auch hier zur Wertung.
    Der Spieler, der die Mehrheit im Gebiet hat, bekommt alle dort noch liegenden Schürfplättchen und dann so viele Punkte, wie Goldnuggets auf den Landschaftsplättchen aufgedruckt sind.
    Gibt es einen Gleichstand in einem Berggebiet, so nimmt sich zuerst der Spieler, der das Gebiet geschlossen hat ein Schürfplättchen, dann der andere Spieler.
    Das macht man dann solange, bis alle Plättchen verteilt sind. Die Nuggetpunkte bekommen dann beide Spieler.
    Die Spieler nehmen nach der Wertung auch ihre Zelte von diesem Gebiet zurück, wenn sie dort welche eingesetzt hatten.

    c) Stadt
    Eine Stadt wird dann gewertet, wenn alle von ihr ausgehenden Bahnstrecken fertig gebaut wurden.
    Für jede fertige Bahnstrecke bekommt der Spieler drei Punkte. Wurden zwei Strecken als Schleife miteinander verbunden, so bekommt der Spieler für die Schleife nur drei Punkte.
    Erst wenn alle Verbindungen einer Stadt fertig gebaut wurden, kann der Spieler Punkte und vor allem seinen Cowboy bekommen.

    d) Prärie
    Die Prärie auf der ein Cowboy liegt, wird erst ganz am Ende des Spiels gewertet.
    Dann ist der nächste Spieler an der Reihe. Er beginnt seinen Zug bei Phase 1.

    Spielende
    Sobald das letzte Landschaftsplättchen gelegt wurde, endet das Spiel und es kommt zur Schlusswertung.
    Die Spieler bekommen jetzt noch Punkte für unvollendete Eisenbahnstrecken, Berggebiete, Städte und auch die Prärie.

    a) Eisenbahnstrecken
    Es gibt für jeden Gleisabschnitt einen Punkt. Es spielt allerdings keine Rolle mehr, ob auf dem Abschnitt auch eine Lokomotive abgebildet ist.

    b) Berggebiete
    Zuerst werden von allen Berggebieten die Schürfplättchen entfernt. Diese geben keine Punkte mehr.
    Dann bekommt jeder Spieler die auf dem Berggebiet abgebildete Nuggetanzahl an Punkten.

    c) Städte
    Für jeden fertigen Gleisabschnitt der aus einer Stadt herausführt, bekommt der Spieler drei Punkte.

    d) Prärie
    Hier bekommt der Spieler für Indianerdörfer und Wildpferdgehege Punkte.
    Indianerdörfer, geben jeweils 2 Punkte, Wildtiergehege 3 Punkte.
    Teilen sich mehrere Spieler die Mehrheit in einem Präriegebiet, zum Beispiel wenn es im Laufe des Spiels zusammengewachsen ist, dann bekommt jeder die Punkte.

    e) Schürfplättchen
    Zum Schluss werden noch die Schürfplättchen jedes Spielers auf die bisher erreichten Punkte aufgerechnet.
    Wer dann am meisten Punkte erspielen konnte, ist der Gewinner des Spiels.

    Kleines Fazit
    Carcassonne Goldrausch ist ein weiterer Teil aus der "Around the World" Serie und macht auch wieder sehr viel Spaß.
    Das Thema "Wilder Westen" ist wunderbar in die bekannte Mechanik von Carcassonne eingearbeitet und erweitert die Spielerfahrung ohne nervig oder aufgesetzt zu wirken.
    Carcassonne ist und bleibt eines meiner Lieblingsspiele wenn es um Legespiele geht. Da macht auch diese Version keine Ausnahme.
    Das Spielmaterial und die Illustrationen sind auch wieder sehr stimmig.
    Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob die zusätzlichen Mechaniken eine Anschaffung wert sind, wenn man das Originalspiel schon hat.

    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:

    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/346-carcassonne-goldrausch.html
    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Michael hat Carcassonne Goldrausch klassifiziert. (ansehen)
    • Heike K., Björn T. und 9 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 4 Kommentare!
    • Michael S.
      Michael S.: Hallo Dagmar!

      Finde ich nicht. Ich liebe Carcassonne und die neue Version bringt mit den Schürfplättchen eine tolle neue Komponente ins Spiel.... weiterlesen
      17.12.2014-16:28:41
    • Dagmar S.
      Dagmar S.: Ja, aus diesem Aspekt heraus hast du natürlich recht. Ich bin wohl schon etwas 'übersättigt' damit! ;-)
      17.12.2014-16:33:47
Alle 8 Bewertungen von Carcassonne Goldrausch ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: