Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung)




Produktdetails | 5 v. 6 Punkten aus 11 Kundentestberichten | Varianten (1) | Dieses Spiel im Spielernetzwerk
Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung)
statt 14,49 €
jetzt nur 12,49
Sie sparen 2,00 €
(13,8% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung)



8. Erweiterung: Für alle CARCASSONNE-Fans gibt es nun wieder die Möglichkeit dieses ausgezeichnete Spiel durch neue Plättchen noch variantenreicher zu spielen.

Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung), ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Klaus-Jürgen Wrede



Translated Rules or Reviews:

Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung) kaufen:


statt 14,49 €
jetzt nur 12,49
Sie sparen 2,00 €
(13,8% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten


Mit Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung) verbundene oder ähnliche Artikel:


Listen mit Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung)



Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung) ist auf 54 Merklisten, 37 Wunschlisten, 20 freien Listen und in 198 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung) von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 11 Kundentestberichten   Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung) selbst bewerten
  • Manuel H. schrieb am 02.03.2011:
    Carcassonne – Brücken, Burgen und Basare

    Dies ist eine Erweiterung zu dem Spiel Carcassonne und ist somit nicht alleine spielbar.

    Bei dieser Rezension möchte ich nur auf die jeweiligen Erneuerungen eingehen, da das Spielprinzip ansonsten gleich bleibt.

    „Mit Brücken treiben Ingenieure den Straßenbau voran. Straßenführungen in ungeahnter Verschlungenheit werden möglich. Neu entstehende Kleinstädte können zu Burgen ausgebaut werden, um sich Macht und Einfluss über die Umgebung zu sichern. Außerdem kommen fliegende Händler ins Land und veranstalten Basare. Allerlei Wichtiges wird angeboten und wer am besten feilscht, kann mit einem satten Gewinn rechnen.“

    Was ist neu?
    Es gibt zwölf neue Landschaftskarten, die Figur „Brücke“ und die Spezialkarte „Burg“.
    1) Es gibt nun acht Karten auf dem ein Basar abgebildet ist.

    -Bei zwei bis vier Spielern erhält jeder Spieler drei Brücken und drei Burgen
    -mit fünf oder sechs Spieler erhält jeder Spieler zwei Brücken und zwei Burgen

    Karten:
    1)Der Basar: Wenn eine Karte mit einem Basar aufgedeckt wird, legt der Spieler sie zunächst gewohnt an. Dann findet der Basar statt, bei dem Landschaftskarten versteigert werden:
    Der aktive Spieler deckt so viele Landschaftskarten auf, wie Spieler mitspielen. Nun sucht sich der folgende Spieler eine der Karten aus und sagt wie viele Punkte er bietet um sie zu bekommen (er kann auch 0 Punkte bieten). Reihum sind nun die anderen Spieler einmal an der Reihe. Entweder erhöhen sie das bestehende Gebot oder sie passen. Haben alle Spieler geboten oder gepasst, muss sich der Spieler der die Karte ausgesucht hat entscheiden:
    Kauft er die Karte vom Höchstbietenden und gibt ihm dafür die gebotenen Punkte
    ODER
    Verkauft er die Karte an den Höchstbietenden und erhält von ihm die gebotenen Punkte. Dazu werden die Punkte auf der Wertungstafel bei dem einen abgezogen und bei dem anderen hinzugefügt. Falls der aussuchende Spieler als Einziger auf die Karte geboten hat, zieht er die Punkte bei sich ab, ohne dass ein anderer diese Punkte bekommt. Nun ist der Nächste an der Reihe, der während dieses Basares noch keine Karte bekommen hat. Er sucht sich wieder eine Karte aus und bietet darauf. Wer schon eine Karte bekommen hat, darf nicht mehr mitbieten. Die letzte Karte nimmt sich derjenige, der bisher noch keine Karte bekommen hat, umsonst. Nun werden die Karten reihum gespielt (und keine neuen gezogen).

    2) Burgen: Wenn ein Spieler eine Kleinstadt (zwei halbrunde Stadtteile) bildet, kann er sich entscheiden ob er für diese vier Punkte bekommt oder sie zu einer Burg ausbaut. Baut er sie zu einer Burg aus, legt er sein Burgplättchen auf diese Stadt und stellt einen Gefolgsmann oben drauf. Der Spieler bekommt für die Burg erst Punkte, wenn ein anderes Bauwerk (Straße, Kloster, Stadt) fertiggestellt wird und dann auch dieselbe Punktzahl, welche dieses Bauwerk hatte.
    Für die Burg gibt es noch zwölf weitere Setz- und Wertungsregeln, die ich nicht noch alle aufschreiben möchte.


    Figur:
    Brücken: In seinem Zug kann ein Spieler zusätzlich zum legen einer Karte und zum Setzen eines Gefolgsmannes eine Brücke bauen. Die Brücke setzt eine Straße fort, d.h. sie führt sie über die Karte hinweg und zählt genauso wie ein Straßenstück auf einer Landschaftskarte.
    Zum Bau müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
    -die Brücke kann auf die gerade gelegte karte gebaut werden oder auf eine Karte, die mit einer Seite an die gerade gelegte Karte angrenzt
    -die beiden Brückenenden müssen auf einer Wiese stehen (nicht auf Städten, Straßen, Flüssen etc.).

    Für diese Erweiterung braucht man zusätzliche 15 Minuten. Auch bei dieser Erweiterung gilt, dass sie für jede Altersklasse geeignet ist und die Spieleranzahl auch nichts an der Spielsituation ändert. Dadurch dass man nun Brücken bauen kann, hat man oft die Möglichkeit seine Mitspieler „auszutricksen“, da Klöster oder Städte keine Hindernisse mehr darstellen (können). Der Basar kann oft einen wahren „Punkterausch" auslösen, da Situationen entstehen können, wo ein Spieler das ganze Spiel schon auf eine Karte wartet und man diese nun ersteigern kann. Die Burgen ermöglichen es, auch mit kleinen Städten viele Punkte zu machen, gleichzeitig werden andere Spieler gezwungen ihr „Bauwerk“ mit möglichst geringen Punkten fertigzustellen, da man sonst den Burgbesitzer die Punkte gratis mit zuspielt. Ich kann auch diese Erweiterung nur gutheißen und weiterempfehlen.

    Bei Fragen oder Berichtigung schreibt eine Nachricht.
    Manuel hat Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung) klassifiziert. (ansehen)
  • Martina W. schrieb am 23.01.2011:
    Ich habe den Kauf nicht bereut und werde sie noch oft im Spiel haben. Man kriegt drei Erweiterungen die das Spiel für mich ziemlich aufpeppen.

    Mein persönliches Highlight sind die Brücken von denen jeder drei bekommt mit denen man ein Teil überbrücken kann, wenn die Brücken auf beiden Seiten auf Wiese steht. Besonders gefällt mir die 3D-Optik, die der ansonst flache Plan dadurch bekommt. Man sieht auch nicht gleich auf einen Blick, wo die Wiese entlangführt und es kann zu (bösen) Überraschungen kommen. ;-)

    Mit den Basaren wirkt das Ganze ein wenig bunter, wird so einer gezogen kommt eine Versteigerungsrunde ins Spiel bei der Siegpunkte geboten werden. Man kann das Teil das man ausgesucht hat selbst ersteigern, wobei die SP niemand zugute kommen oder man gönnt anderen das Teil und streicht die gezahlten SP selbst ein. Hab ich versucht den Preis hochzutreiben bin ich bisher immer drauf sitzen geblieben. ;-) Spielentscheidend ist diese Erweiterung sicher nicht. Zumindest in unserer Dreierrunde.

    Die Burgen sind für mich eine Erweiterung die ich eigentlich mochte, da sie oft verwendet wird um die winzigsten Städte die man bauen kann in etwas Größeres zu verwandeln. Es ist zudem ein wenig wie pokern, da die Burg die gleichen Punkte abwirft, wie das was als nächstes in der Nähe fertig wird. Sei es eine Stadt, eine Straße, ein Kloster, etc.. Allerdings habe ich den Eindruck, dass sie die Spielbalance sehr aus den Fugen geraten lassen. Deshalb der Punkt Abzug. Wiesen können ja gigantisch werden wie jeder Fan weiß. Liegen dann auch noch einige Burgen auf dieser Wiese bringt das auch schon den Sieg ein, da jeder Burg 5 Punkte bringt. Da zieht man ab und läßt die anderen weit zurück.

    Für mich als Carcassonne Fan ein Muss. :-)
    Martina hat Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung) klassifiziert. (ansehen)
    • Jörg L., Hardy B. und 7 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 9 Kommentare!
    • Gero R.
      Gero R.: Zu Carcassonne bestimmt, F, aber ich glaube, sie meinte jetzt den Begriff "Legespiel" damit - Carcassonne meint Martina sicher nicht, da bin ich ... weiterlesen
      24.01.2011-15:43:13
    • Marc M.
      Marc M.: Hallo,
      mir ist gerade ein kleiner Fehler in deiner Rezension aufgefallen: Eine Burg zählt für die Wiese am Spielende nicht automatisch 5 Punkte, ... weiterlesen
      01.04.2014-16:14:45
  • Christian H. schrieb am 16.11.2010:
    Brücken, Burgen und Basare:
    Die Erweiterung hat zu unrecht bei mir lange im Schrank gelegen, da man echt was Neues geboten bekommt.

    Es sind 3 Module in der Erweiterung enthalten:

    Brücken: Jeder Spieler erhält zum Start 3 Brückenteile und kann damit Straßen über andere Plättchen "bauen"/verlängern, vorausgesetzt die beiden Seiten auf dem Plättchen, auf dem das Brückenteil gesetzt werden soll, weist Wiese auf. So ist es möglich Klöster auf der Wiese zu überbrücken oder eine andere Straße. Aber auch einige Stadtteile kann man überbauen oder was sehr wichtig werden kann: man kann damit diese Löcher in der Landschaft mit einem Straßenteil füllen und diese dann mit dem Brückenteil weiterführen, wenn über eines der angrenzenden Teile gebaut werden darf.

    Burgen: Wenn man eine Stadt mit zwei Plättchen abschliessen kann, darf man auch anstelle dessen eines seiner 3 Burgenplättchen über die Stadt legen und darauf sein Gefolgsmann. Nun gilt es aufzupassen! Weil die Burg erhält genauso viele Punkte wie das nächste (auf einem der 6 Plättchen) angrenzende Gebiet, welches abgeschlossen wird. Das mit den 6 Plättchen ist nicht ganz einfach mit Worten zu beschreiben: Bsp.: die beiden Stadtteile liegen vertikal übereinanderliegen, dann sind die Nachbarteile links und rechts davon. Und zwar die Nachbarteile zu beiden Plättchen die die Stadt bilden. SO ergibt sich ein Bereich von 3 Plättchen in der Horizontalen und 2 Plättchen in der Vertikalen. Wenn ein Gebiet der 6 Plättchen abgeschlossen wird, dann erhält die Burg auch diese Punkte. Egal wer es abschliesst. Das kann eine zweiteilige Straße sein, oder aber auch eine Stadt mit 20 Punkten. Hier werden Mitspieler alles dafür tun damit die Burg möglichst wenig Punkte erhalten. ... Werden 2 Gebiete gleichzeitig abgeschlossen, dann darf sich der Besitzer der Burg aussuchen welche Punkte er erhält. Ist eine Burg in dem Bereich einer anderen Burg gibt es eine Kettenreaktion und die zweite Burg erhält die Punkte der ersten Burg.

    Basare habe ich noch nicht gespielt, da ich es mindestens zu 4 erst spielen möchte. Aber im Grunde geht es darum, dass wenn ein Basar gezogen wurde, der Spieler das Plättchen noch anlegt und er dann so viele Plättchen um wie Spieler spielen offen umdreht. Dann startet eine Bietrunde: Der normalen Spiel-Reihenfolge darf jetzt der nächste Spieler sich eines der PLättchen aussuchen und ein Gebot abgeben. Die Folgespieler dürfen überbieten oder passen. Haben alle für das erste Plättchen geboten darf sich der Spieler, der das Plättchen ausgesucht hat entscheiden, ob er dem Höchstbietenden Spieler die Siegpunkte bezahlt oder ob er diese von Ihm bekommt und Ihm das Plättchen gibt. Dann ist der nächste Spieler dran, der bei dem Basar jetzt noch keine Karte erhalten hat, sucht sich wieder ein Plättchen aus und bietet darauf.

    Alles in allem eine sehr empfehlenswerte Erweiterung, die viel mehr taktische Elemente rein bringt und schon einmal hier und da für Ärger sorgt.
    Christian hat Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung) klassifiziert. (ansehen)
Alle 11 Bewertungen von Carcassonne - Brücken, Burgen und Basare (8. Erweiterung) ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: