Breaking Bears
Breaking Bears
Breaking Bears
nur 24

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(40 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Breaking Bears ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Breaking Bears



2 bis 5 Bären ab 8 Jahren führen im bärenstarken Partyspiel Breaking Bears Experimente durch, forschen und lassen dann ihre Bienenschwärme frei, um Honig zu sammeln. Kannst du den reinsten Honig anmischen? Schaffst du es auch, den Verlockungen deines eigenen Vorrats zu widerstehen?

Wähle gleichzeitig mit den anderen Bären, was du machen möchtest. Schaffst du es, vorauszuahnen, was deine Nachbarn machen, erhältst du zusätzlichen Honig! Aber sieh dich vor: es ist gefährlich, zu viel Honig anzusammeln. Ab einer bestimmten Menge kann selbst der willensstärkste Bär nicht mehr widerstehen und schlabbert seinen ganzen Vorrat weg!

Sei derjenige, der brummt!

Breaking Bears, ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Anastasia Skachkova, Viktor Skachkov, Yuri Yamschikov



Translated Rules or Reviews:

Breaking Bears kaufen:


nur 24
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(40 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Breaking Bears ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


So wird Breaking Bears von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 1 Kundentestbericht   Breaking Bears selbst bewerten
  • Clev W. schrieb am 02.02.2020:
    Breaking Bears, ein Kartenspiel für zwei bis fünf Spieler/innen. Das Spiel dauert ca. 30 Minuten, ist eher leichte Kost.
    Ziel des Spiels ist es fünf Schwarmmarker zu besitzen. Wie kommt man an die Schwarmmarker? Beim Ausspielen einer Schwarmkarte wird geprüft, wer zur Zeit den meisten Honig (Honigmarker und Naschmarker werden zusammengezählt) besitzt. Diejenige gibt die Honigmarker ab, behält die Naschmarker und bekommt einen Schwarmmarker.
    Das Spiel besteht aus 49 Honigkarten, 49 Forschungskarten, 5 Schwarmkarten, sowie Honigmarker aus Holz, Schwarrmarker und Naschmarker aus Pappe.
    Jede Spielerin erhält eine Schwarmkarte, auf denen die Startsets stehen. Z.B. 5 Honigmarker und 2 Karten oder 3 Honigmarker und 4 Karten. Dieses erhhält jede Spielerin und zusätzlich die Schwarmkarte. Dann wählt jede Spielerin eine Karte geheim aus, entweder eine Honigkarte, eine Forschungskarte oder die Schwarmkarte. Nachdem jede eine Karte gewählt hat, werden sie gleichzeitig umgedreht und ausgewertet. Zuerst alle Honigkarten, dann die Forschungskarten und zuletzt die Schwarmkarten.
    Mit den Honigkarten erhält man Honigmarker, kann zusätzlich noch mehr Honigmarker bekommen, wenn man errät, welche Karten die anderen Spielerinnen gelegt haben.
    Hat man 8 oder mehr Honigmarker im Besitz, bekommt man einen Naschmarker und muss alle Nonigmarker abgeben. Die Forschungskarten dienen dazu, neue Karten auf die Hand aufzunehmen. Auch hier ist es ähnlich. Ich erhalte grundsätzlich die Karten, die oben aufgedruckt abgebildet sind, habe ich erraten, ob meine Nachbarn auch die karte gespielt haben, die links oder rechts auf der Karte abgebildet sind, erhalte ich mehr Karten. Mehr als 9 Karten darf man nicht auf der Hand haben. Die Forschungskarten sind nummeriert und werden aufsteigend abgehandelt. Dann werden die ausgespielten Schwarmkarten abgehandelt, wobei verglichen wird, wer die höchste Summe an Honigmarker und Naschmarkern hat. Diejenige erhält dann den Schwarmmarker, muss aber alle Honigmarker abgeben. Spielt man die Schwarmkarte und hat keinen Schwarmmartker bekommen, darf man sich entweder einen Honigmarker nehmen oder eine Karte nachziehen. Während die Honigkarten und Forschungskarten für jeden Spieler ein Ablagestapel gebildet wird, werden die Schwarmkarten wieder auf die Hand genommen und die letzte Karte des persönlichen Stapels umgedreht.
    Spielende ist, wenn eine Spielerin fünf Schwarmmarker hat (sollten das mehrere schaffen, gibt es Tiebreaker-Regelungen) oder der Stapel aus Honigkarten oder Forschungskarten leer ist.
    Das Spiel ist sehr eingängig, die Spielregel ist sehr gut geschrieben und mit Beispielen versehen, so dass es keine Einstiegshürde gibt. Mir persönlich hat es gut gefallen, dass ich mehr Karten bzw. Hionig bekomme, wenn ich errate, welche Karten meine Sitznachbarin spielt. Knifflig ist es, wenn man glaubt den meisten Honig zu haben, aber durch die Regelung, dass, sobald man 8 oder mehr Honigmarker hat, diese umtauschen muss und einen Naschmarker erhält. Das kann man beim Ausspielen der Schwarmkarte dann doch leer ausgehen. Das Spielmaterial ist gut, der Abzug ist mit dem Preis/Leistungsverhältnis begründet. Sucht man ein strategisch tiefgreifendes Spiel, ist man hier fehl am Platze, trotzdem finde ich, das Breaking Bears was für sich hat.
    Clev hat Breaking Bears klassifiziert. (ansehen)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(40€ Mindestbestellwert)
Suche: