Boomerang
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Boomerang ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Boomerang



Als australischer Ureinwohner sind die Spieler auf der Jagd mit ihren Bumerangs. Sorgfältig wählen Sie Ihr Jagdgebiet aus und schleichen sich an die Beute heran. In diesem Familienspiel muss clever geblufft und gezockt werden!

Boomerang, ein Spiel für 3 bis 5 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Dominique Ehrhard

Boomerang ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Boomerang auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen

Wenn Ihnen Boomerang gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      So wird Boomerang von unseren Kunden bewertet:



      4 v. 6 Punkten aus 6 Kundentestberichten   Boomerang selbst bewerten
      • Reinhard O. schrieb am 19.05.2013:
        Titel: Boomerang

        Autoren: Dominique Ehrhard und Michel Lalet
        Spieltyp: Kartenlegespiel
        Spieldauer: ca. 30 Minuten
        Spieleranzahl: 3 bis 5 Spieler ab 8 Jahren

        Spielziel/-idee:
        Dieses Spiel entführt uns nach Australien. Die Spieler, ausgestattet mit Boomerangs schlüpfen in die Rolle von Jägern. Sie versuchen das beste Jagdgebiet zu wählen und dort alle Tiere zu fangen. Aber es ist auch wichtig die Boomerangs wieder einzusammeln, denn was nützt es, ein toller Jäger zu sein, wenn man keine Boomerangs mehr zum Jagen hat.

        Spielvorbereitung:
        • Die Schnur wird mit beiden Enden zusammengeknotet und als Kreis ausgelegt
        • Die Karten werden als verdeckter Stapel ausgelegt
        • Jeder Spieler erhält fünf Marker mit der gleichen Rückseite. Diese Marker stellen die Jagdgebiete dar. Zusätzlich erhält jeder 12 Boomerangs

        Spielablauf:
        Das Spiel verläuft in Runden. Jede Runde verläuft folgendermaßen:
        • Es werden so viele Tierkarten ausgelegt, bis alle fünf Jagdgebiete vorhanden sind.
        • Die Spieler wählen nun einen Marker mit einem Jagdgebiet aus und legen ihn verdeckt vor sich
        • Reihum legen die Spieler nun jeweils einen Boomerang in den Kreis. Möchte ein Spieler keinen Boomerang werfen, legt er seine Gebietsmarke verdeckt auf den Nachziehstapel und nimmt alle Boomerangs aus dem Kreis an sich. Es folgt der nächste Durchgang, bis alle Spieler ihren Marker auf dem Nachziehstapel abgelegt haben.
        • Nun werden die Tiere eingesammelt. Der Spieler dessen Marker zu oberst liegt, beginnt nun und sammelt die Karten mit den Tieren ein, auf denen das Symbol des Jagdgebietes ist. So geht es reihum, bis alle Jäger die möglichen Karten eingesammelt haben. Die restlichen bleiben in der Auslage.
        • Es beginnt die nächste Runde

        Spielende:
        Das Spiel endet wenn zu Beginn einer Runde der Nachziehstapel leer ist. Es erfolgt die Wertung:
        • Für jede Tierart, bei der der Spieler die meisten Karten hat, erhält er so viele Punkte wie er Karten hat. Bei Gleichstand erhalt beide die Punkte. Die anderen Spieler gehen leer aus.
        • Für je 6 Boomerangs gibt es einen Punkt

        Fazit:
        Ein Bluffspiel mit ausgeprägtem Glücksanteil. Die Spielregeln sind einfach und überschaubar und die Anleitung ist gut beschrieben, allerdings ist nicht ganz klar, wer nach dem Einsammeln der Tiere beginnt (Wir haben das so modifiziert, dass derjenige beginnt, der links vom Spieler mit den wenigsten Boomerangs sitzt).

        Das Spiel hat zwei Mechanismen: Zum einen sichert man sich über das Werfen der Boomerangs die Spielerreihenfolge, in der man zum anderen dann die Tiere aus dem vorherig ausgewählten Jagdgebiet einsammelt.
        Es ist leicht zu spielen, ohne dass es dabei Grund zur ausgelassenen Spielfreude gäbe. Man muss ein bisschen zocken, um den richtigen Moment des Ausstiegs aus dem Boomerang-Werfen zu wählen. Eine große Anzahl an Boomerangs sichert mit großer Wahrscheinlichkeit den Zuschlag in einer der nächsten Runden, um möglichst viele Tiere einzusammeln. Hat man keinen Boomerang mehr, ist es in den nächsten Runden äußerst schwer, wieder ins Spiel zu finden.
        Das Wertungssystem ist ein wenig unausgegoren, denn nur der Spieler mit den meisten Tieren einer Gattung, erhält die Wertung. Alle anderen gehen leer aus. Hier würde eine Modifizierung (jeder Spieler erhält Punkte gemäß der Anzahl seiner Karten des entsprechenden Tieres) zu höherer Spannung führen.
        Der Spielspaß hielt sich in Grenzen und wurde lediglich durch außergewöhnliches schön gestaltetes Spielmaterial am freien Fall gehindert.
        In meiner Bewertung sind dies (2 bis) 3 Punkte!
        Reinhard hat Boomerang klassifiziert. (ansehen)
      • Nicole S. schrieb am 26.12.2010:
        Boomerang ist ein tolles Zocker- und Bluff-Spiel für zwischendurch mit einfachen Regeln und sehr hübsch gestaltetem Spielmaterial. Es geht darum, geheim ein Jagdgebiet auszuwählen und dann entweder mitzubieten und sich das Recht zu erkämpfen, als erster die ausliegenden Karten, die dem eigenen Jagdgebiet entsprechen, einsammeln zu dürfen, oder auszusteigen, die bisher gebotenen Chips einzusammeln und damit erst später die Karten auswählen zu dürfen - wobei der letzte unter Umständen auch mal keine Karten mehr abbekommt. Das Spielprinzip ist gut eingebunden in das Thema Australien, so sind die Karten liebevoll mit ethnischen Mustern verziert, die Spielchips sind kleine Pappbumerangs, die man in einen Kreis aus einem Seil werfen muss. Das Spiel ist kurz und hat durchaus einen süchtig machenden Charakter.
        Nicole hat Boomerang klassifiziert. (ansehen)
      • Florian B. schrieb am 06.04.2015:
        Die Regeln hat Reinhart dankenswerterweise schon treffend beschrieben, daher direkt zum Fazit:

        Clever gepokert werden soll bei Boomerang. Leider ist in den meisten Durchgängen schon von vorn herein klar, wer das Rennen machen will und wird: Der Besitzer der meisten Boomerangs. Glück und Pech kommen beim Nachziehen der zu jagenden Viecher dazu. Hierin besteht der einzige Risikofaktor für die Spieler. Bin ich derjenige, der bei einer guten Auslage ausreichend Boomerangs hat? Auch die verdeckt gelegten Gebietsmarker bergen nur wenig Überraschungspotential, da in den meisten Auslagen ein Landschaftstyp die Mehrheit hat und dadurch oft auch am attraktivsten ist.

        Bei Boomerang trifft sehr schönes thematisch stimmiges Material auf zu vorhersehbares Poker-/Auktionsspielprinzip. Nur wegen des Designs spiele ich aber kein Spiel. Schade.

        Mit zwei Varianten habe ich versucht, mehr Spannung zu erzeugen...
        Florian hat Boomerang klassifiziert. (ansehen)
      Alle 6 Bewertungen von Boomerang ansehen

      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (45€ Mindestbestellwert)
      Suche: