Blueprints
Blueprints
Blueprints
statt 19,99 €
jetzt nur 5,99
Sie sparen 14,00 €
(70,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
jetzt vorbestellen
, wird bald nachbestellt.
Lieferzeit 5-14 Tage, max. 1 Monat.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten


oder Blueprints ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Blueprints



In Blueprints müssen die Spieler als Architekten anhand ihrer Baupläne drei verschiedene Gebäude errichten und dafür Preise und Auszeichnungen einheimsen. Dazu wählen sie jede Runde einen der vier verschiedenen Materialwürfel, die alle unterschiedliche Punkte einbringen, und bauen ihn ein. Die Spieler erhalten einen Bonus, wenn sie sich genau an ihren Plan halten. Doch um der beste Architekt zu werden und die verschiedenen Preise und Auszeichnungen zu gewinnen, müssen sie manchmal improvisieren und von ihrem Bauplan abweichen! Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Blueprints, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 14 bis 100 Jahren.
Autor: Yves Tourigny



Translated Rules or Reviews:

Blueprints kaufen:


statt 19,99 €
jetzt nur 5,99
Sie sparen 14,00 €
(70,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

jetzt vorbestellen
, wird bald nachbestellt.
Lieferzeit 5-14 Tage, max. 1 Monat.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Blueprints ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Blueprints auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Listen mit Blueprints



Blueprints ist auf 34 Merklisten, 18 Wunschlisten, 45 freien Listen und in 78 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Blueprints von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 6 Kundentestberichten   Blueprints selbst bewerten
  • Reinhard O. schrieb am 09.11.2014:
    Titel: Blueprints

    Autor: Yves Tourigny
    Spieltyp: Würfelbauspiel
    Spieldauer: ca. 30 Minuten
    Spieleranzahl: 2 bis 4 Spieler ab 14 Jahren

    Spielziel/-idee:
    Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Architekten, die versuchen für ihre Bauten Preise und Auszeichnungen zu erhalten. Die Baupläne werden in Form von Blueprints vergeben. Nun müssen die Spieler versuchen mit möglichst hochwertigem Material ihre Bauwerke zu vollenden. Schafft man es die Bauvorlage genau einzuhalten, gibt es Bonuspunkte. Die Baumaterialien sind durch verschieden farbige Würfel dargestellt, die unterschiedlich viele Punkte einbringen. Das hochwertigste Gebäude erbaut wird ausgezeichnet und bringt Zusatzpunkte. Hat man eine etwas eigenwilligere Bauweise bevorzugt, gibt es die Chance auf Preise, die ebenfalls punkteträchtig sind.

    Spielvorbereitung:
    • Alle Würfel werden in den Stoffbeutel gegeben.
    • Die vier verschiedenen Preiskarten werden als separate offene Stapel ausgelegt
    • Die Auszeichnungskarten werden gemäß der Spieleranzahl in offenen Stapeln bereit gelegt. Im Spiel zu viert alle, im Spiel zu Dritt nur die Gold- und Silberauszeichnungen, im Spiel zu zweit werden nur die Silberpreise gespielt.
    • Die Blueprint-Karten werden als verdeckter Stapel ausgelegt.
    • Der Punkteplan wird ausgelegt, auf ihm werden 2 Würfel mit unterschiedlichen Farben als *Begehrtes Material* platziert
    • Jeder Spieler erhält einen Sichtschirm, 1 Blueprintkarte (offen hinter den Sichtschirm) und einen Punktemarker

    Spielablauf:
    Das Spiel verläuft in 3 Runden. Aus dem Beutel werden je nach Spieleranzahl (bei 2 Spielern 8 Würfel; 3/9; 4/7) Würfel gezogen, gewürfelt und so ausgelegt. Der Spieler, der zuletzt in einem Rohbau war, beginnt die erste Runde. In den weiteren Runden beginnt der Spieler, dessen Gebäude in der letzten Runde die wenigsten Punkte gebracht hat.
    Der Spieler verbaut in seinem Zug einen der ausliegenden Würfel:
    • Er nimmt einen Würfel und baut ihn auf seine Blueprintkarte. Dabei darf er nur auf ein leeres Feld bauen.
    • Baut er Würfel übereinander darf nur ein Würfel mit höherer oder gleich hoher Augenzahl (bei gleicher Augenzahl muss er eine andere Farbe haben) aufgebaut werden.
    Anschließend zieht der Spieler einen Würfel aus dem Beutel nach und würfelt ihn.

    Nachdem jeder Spieler 6 Würfel auf seiner Karte verbaut hat, erfolgt die Wertung der Gebäude:
    • Genau nach Vorlage gebaut = 6 Punkte
    • Jeder Würfel, der an einen orangefarbenen angrenzt (nebeneinander/übereinander) bringt 2 Punkte
    • Für 1/2/3/4/5/6 grüne Würfel gibt es 2/5/10/15/20/30 Punkte
    • Für schwarze Würfel in der 1./2./3./4./ Ebene gibt es 2/3/5/8 Punkte
    • Die weißen/klaren Würfel zählen gemäß ihrer Augenzahl Punkte
    Diese Punkte werden auf der Punkteskala markiert. Das Gebäude mit der höchsten Punktzahl erhält eine Auszeichnung (je nach Spieleranzahl auch die Platzierten) in Gold, Silber oder Bronze. Anschließend werden diese Punkte wieder auf Null gesetzt.

    Nun wird noch pro Kategorie ein Preis verliehen. Die Kategorien sind:
    • 5 oder mehr Würfel übereinander
    • 4 oder mehr Würfel mir der gleichen Augenzahl
    • Würfel weisen alle Würfelaugen von 1 bis 6 auf
    • 5 Würfel derselben Farbe

    Bei Gleichständen entscheiden die Würfel *Begehrtes Material*. Es gewinnt der Spieler, der am meisten Würfel in der Farbe des 1. Begehrten Materials hat. Bei weiterem Gleichstand 2. Würfel.

    Spielende:
    Das Spiel endet nach 3 Runden. Nun werden die Preiskarten und Auszeichnungen aufgedeckt und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt. Bei Gleichstand gewinnt der Spieler mit den meisten Preisen (dann Auszeichnungen: Gold, Silber, Bronze)

    Bewertung/Fazit:
    Blueprints ist ein schnelles und einfaches Familienspiel mit großem Wiederspielreiz. Die Spielanleitung vermittelt klar und deutlich das Spielprinzip und unterstützt mit einigen Grafiken und Beispielen.

    Bei der Wertung ist zu unterscheiden zwischen den Gebäudewertungen und der Siegpunkte-Wertung.
    Die Gebäude-Wertung erscheint auf den ersten Blick ein wenig kompliziert, ist es aber nicht. Es gibt 4 verschiedene Farben an Würfel und jede Würfelfarbe bringt auf eine andere Weise Punkte. Die orangefarbenen Würfel generieren Punkte, wenn sie direkt an andere Würfel angrenzen (nebeneinander oder übereinander). Bei den grünen Würfeln gilt, je mehr desto besser. Die schwarzen Würfel entfalten sich punktetechnisch in der Etage, in der sie gebaut werden. Hier gilt je höher desto besser. Und zu guter Letzt die klaren Würfel, hier zählen jeweils die Würfelaugen.

    Die Blueprintkarte gibt schon ein bisschen Orientierung auf welche Würfel man spielen sollte. Z.B. bei einem mehrgeschossigen Gebäude bieten sich die schwarzen Würfel an. Ist der mehrgeschossige Teil in der Mitte des Gebäudes, ist es ganz nützlich auf die orangefarbenen Würfel zu setzen, denn dann kann man es schaffen, dass drei andere Würfel angrenzen. Aufpassen muss man eigentlich nur, dass man in der unteren Etage nicht gleich die 6er Würfel baut, wenn diese noch überbaut werden sollen, da es dann passieren kann, dass man das Gebäude nicht laut Bauplan fertig bekommt.
    Ich finde allerdings, dass der Bonus in Höhe von sechs Punkten teilweise vernachlässigt kann, wenn man dafür z.B. ein viertes Geschoss mit einem schwarzen Würfel bauen kann und dann 8 Punkte anstelle von 6 Punkten kassiert.

    Die Gebäudepunkte sind wichtig für die Preise und Auszeichnungen. Denn Siegpunkte erhält man ausschließlich über Preise und Auszeichnungen.

    Die erste Runde wird oft einfach nur intuitiv gespielt, aber bereits ab der zweiten Runde optimiert man seine Bauten.
    Interaktion findet in der Auswahl der Würfel statt, indem man den benötigten Würfel seinen Mitspielern wegschnappt. Man sollte allerdings seine Mitspieler im Auge behalten, zu welchen Farben sie sich hingezogen fühlen, um abzuschätzen, wie viele Gebäudepunkte in etwa man überbieten muss bzw. welche Würfel man besser selber nehmen sollte.

    Wir haben dieses Spiel zunächst falsch interpretiert und haben die Gebäudepunkte nach jeder Runde stehen lassen. Die Punkte für Auszeichnungen und Preise waren in dieser Variante eher als I-Tüpfelchen zu sehen. In der Original-Version, muss man sich viel spezifischer auf die Preise ausrichten und versuchen, möglichst mehrere Preise mit einem Gebäude zu erhaschen. Das macht das Spiel taktischer!
    Der Glücksfaktor ist natürlich diesem Spiel durch die Würfel ausgeprägt, aber er drängt sich nicht unangenehm in den Vordergrund.

    Gut finde ich die Gleichstandsregulierung, über zwei vorher willkürlich gezogene Würfel, die vorgeben welche Farbe mehrheitlich vertreten sein sollte, um beispielsweise den Preis zu erhalten.

    Nach drei Runden und ca. 30 Minuten ist ein unterhaltsames Spiel mit schönem Material schon zu Ende und fordert die sofortige Wiederholung, in der sich dann erneut Glück, taktischer Mut, rechnerisches Kalkül und räumliche Vorstellung miteinander paaren.

    In meiner Bewertung ist Blueprints vier (bis fünf) Punkte wert.
    Reinhard hat Blueprints klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 12.08.2015:
    Blueprints ist ein kurzweiliges Spiel mit schönen und hochwertigen Würfeln, dass leicht zu erlernen ist und Spaß macht.

    Jeder Spieler baut ein Gebäude aus 6 Würfeln. Eine Karte gibt an wie die Grundform aussehen sollte. Wer diese erfüllt bekommt 6 Punkte und weitere je nach Material und Position.
    Schwarz: je höher desto mehr Punkte
    Grün: je mehr desto mehr Punkte
    Orange: je mehr ihn berühren desto mehr Punkte
    Transparent: je höher die Augenzahl desto mehr Punkte
    Der Spieler mit den meisten Punkten bekommt je nach Spieleranzahl bis zu 3 Siegpunkte.

    Weitere Siegpunkte bekommt der Spieler mit dem höchsten Turm (mindestens 5), den meisten gleichen Augenzahlen (mindestens 4), den meisten gleichfarbigen Würfeln (mindestens 5) oder 6 unterschiedlichen Augenzahlen.

    In den ersten Spielen kann es etwas verwirrend sein, dass das normale bauen gar nicht unbedingt den Sieger kürt. Der Spieler mit den meisten Punkten bekommt bis zu 3 Siegpunkte. Ein anderer Spieler kann aber bis zu 6 Siegpunkte nur über Bonskarten machen. Aber gerade dies macht das Spiel auch so interessant Was haben die anderen vor. Womit bekomme ich viele Siegpunkte? Kann ich die andrren überbieten? etc.
    Sven hat Blueprints klassifiziert. (ansehen)
  • Michael S. schrieb am 09.09.2015:
    Ziel des Spiels
    In diesem Bauspiel verkörpern die Spieler Architekten, die versuchen mit ihren Bauwerken die begehrten Preise und Auszeichnungen abzustauben. In jeder Runde bekommen die Spieler jeweils einen zufälligen Bauplan, an dem sie hinter ihrem Sichtschirm bauen. Wer sich genau an den Bauplan hält, bekommt einen Punktebonus, nur ist es manchmal besser auf diesen zu verzichten, um lieber eine oder mehrere Auszeichnungen abzustauben. Denn nicht der Spieler mit den meisten Punkten für die Bauwerke gewinnt, sondern wer am Ende des Spiels die meisten Punkte durch Pokale und Auszeichnungen gemacht hat.

    Aufbau
    Die 32 Würfel werden in den Stoffsack gesteckt und gut durchgemischt. Dann werden die lilafarbenen Auszeichnungs-Karten in vier Stapel aufgeteilt und auf dem Spieltisch abgelegt. Von den Pokal-Karten braucht man je nach Spieleranzahl mehr oder weniger. So braucht man im 2-Spieler-Spiel nur die drei silbernen Pokalkarten, im Spiel zu dritt die goldenen und die silbernen Karten.
    Im Spiel zu viert sind dann alle Pokalkarten im Spiel. Auch aus diesen werden Stapel gebildet. Die Blueprint-Karten werden gut gemischt und ebenfalls auf den Tisch gelegt. Dann bekommt jeder Spieler noch einen Sichtschirm und einen Punktemarker in seiner Farbe und es kann losgehen.

    Spielablauf
    Ein Spiel dauert drei Runden, bevor der Gewinner ermittelt wird. Das bedeutet, dass jeder Spieler an drei Bauwerken arbeiten wird, um dafür Pokale und Auszeichnungen zu erhalten.
    Bevor die Spieler an die Reihe kommen werden aber noch zwei Würfel aus dem Stoffbeutel genommen und auf den Wertungsplan auf die Felder 1 und 2 gelegt. Diese beiden Würfel dienen dazu, um Gleichstände aufzulösen.
    Dann nimmt sich jeder Spieler eine Blueprint-Karte und legt diese offen hinter seinen Sichtschirm, so dass die Mitspieler nicht sehen können, an was er baut.
    Jetzt zieht sich, je nach Spieleranzahl, jeder Spieler Würfel aus dem Stoffbeutel. Bei zwei Spielern 8, bei drei Spielern 9 und bei vier Spielern 7 Würfel.
    Diese Würfel wirft jetzt jeder Spieler 1x und sortiert sie nach Wert offen vor sich.
    Die unterschiedlichen Würfelfarben stehen dabei für die verschiedenen Baumaterialien, mit denen man auf unterschiedliche Weise Punkte generieren kann.

    - Orange = Holz
    - Grün = Recycling
    - Schwarz = Stein
    - Durchsichtig = Glas

    Diese Punkte sind nur wichtig, um den Gewinner der Pokale für diese Runde festzulegen und haben nichts mit den Siegpunkten zu tun.
    Diese bekommt man nur durch gewonnene Pokale (für die Spieler mit den wertvollsten Bauwerken dieser Runde) und für Auszeichnungen.

    Bauen
    Ein Spieler macht den Startspieler für die erste Runde, in den folgenden Runden beginnt der Spieler, dessen Bauwerk in der vorherigen Runde am wenigsten Punkte gebracht hat.
    Der Spieler am Zug nimmt sich jetzt einen seiner Würfel und platziert ihn auf seiner Blueprint-Karte. Dabei muss er vier Regeln beachten:

    1. Man darf nicht auf die gestrichelten Plätze der Blueprint-Karte bauen.
    2. Möchte man einen Würfel auf einen bereits ausliegenden Würfel legen, so muss die Augenzahl des neuen Würfels gleich oder höher sein, als die des bereits verbauten Würfels.
    3. Einen gelegten Würfel darf man nicht mehr versetzen.
    4. Es ist verboten, die Augenzahl eines Würfels zu ändern.

    Sobald man einen Würfel platziert hat, zieht man sich einen neuen aus dem Stoffsack, würfelt ihn, legt ihn zu seinen anderen Würfeln und dann ist der nächste Spieler im Uhrzeigersinn an der Reihe.
    Wenn jeder Spieler seine sechs Würfel verbaut hat, kommt es zur Wertung. Aber wie bekommt man durch das Anlegen der Würfel überhaupt Punkte?

    Die Material-Regeln
    Für jedes Material (Würfelfarbe) gelten andere Regeln, um damit Punkte zu machen.

    a) Holz (Orange Würfel)
    Jeder orangefarbene Würfel wird einzeln gewertet.
    Für jeden Würfel, der an einen orangefarbenen Würfel angrenzt, bekommt der Spieler 2 Punkte.

    b) Recycling (Grüne Würfel)
    Um so mehr grüne Würfel sich im Bauwerk befinden, desto mehr Punkte gibt es.
    1 Würfel = 2 Punkte
    2 Würfel = 5 Punkte
    3 Würfel = 10 Punkte
    4 Würfel = 15 Punkte
    5 Würfel = 20 Punkte
    6 Würfel = 30 Punkte

    c) Stein (Schwarze Würfel)
    Auch hier wird jeder schwarze Würfel einzeln gewertet.
    Dabei bringen schwarze Würfel Punkte, wenn man sie in die Höhe baut.
    Auf der ersten Ebene bringt ein schwarzer Würfel 2 Punkte, auf der zweiten Ebene 3 Punkte, auf der dritten Ebene 5 Punkte, auf der vierten und jeder höheren Ebene 8 Punkte.

    d) Glas (Durchsichtige Würfel)
    Hier hat jeder Würfel einfach den Wert, den seine Würfelaugen anzeigen.
    Dabei ist es egal, ob auf dem Glaswürfel noch ein anderer Würfel draufliegt.

    Wertung
    Sobald also alle Spieler ihre sechs Würfel verbaut haben, kommt es zur Wertung.
    Jeder Spieler zeigt jetzt sein Bauwerk und dann werten die Spieler Bauwerk für Bauwerk.
    Um die Punkte zu zählen wird die Wertungstafel verwendet.
    Die Spieler bekommen Punkte entsprechend der oben aufgeführten Materialien, die sie verwendet haben.
    Hat ein Spieler seinen Bauplan perfekt erfüllt, so bekommt er sechs Punkte extra.

    Wenn alle Punkte gezählt wurden, wird zuerst der Pokal für diese Runde verliehen.
    Im Spiel zu zweit bekommt der Spieler mit der höchsten Punktzahl den silbernen Pokal.
    Im Spiel zu dritt bekommt der Spieler mit den meisten Punkten den goldenen und der mit den zweitmeisten Punkten den silbernen Pokal.
    Im Spiel zu viert bekommt noch der drittbeste Spieler einen bronzenen Pokal.

    Gleichstand
    Bei Gleichstand wird geschaut, welcher Spieler mehr Würfel mit dem Material 1 der Wertungstafel verbaut hat.
    Gibt es hier auch Gleichstand, dann wird geschaut, wer mehr Würfel des Materials unter der 2 auf der Wertungstafel verbaut hat.

    Preise
    Damit man nicht nur auf die Jagd nach den Pokalen gehen muss, gibt es noch vier Preise, die man sich verdienen kann.
    Jeder dieser vier Preise wird pro Runde immer nur 1x vergeben, wenn ein Spieler die Voraussetzungen erfüllt hat.
    Deshalb ist es auch wichtig im Verborgenen zu bauen, damit die anderen Spieler nicht sehen, auf welche Preise man es vielleicht abgesehen hat.

    1. Hochhaus-Preis
    Diesen Preis bekommt der Spieler, der einen Turm aus 5 oder mehr Würfeln gebaut hat.
    Um diesen Preis zu erfüllen, muss man allerdings die sechs Sonderpunkte für den korrekt erfüllten Bauplan vergessen, denn es gibt keinen Bauplan, für den man einen Turm aus fünf Steinen braucht.

    2. Strukturelle-Integrität-Preis
    Diesen Preis bekommt man, wenn das eigene Bauwerk vier oder mehr Würfel mit derselben Augenzahl enthält.

    3. Geometrie-Preis
    Diesen Preis gibt es, wenn ein Spieler die Würfelaugen 1 bis 6 in seinem Bauwerk verbaut hat.

    4. Material-Preis
    Hier muss man fünf oder mehr Würfel mit dem selben Material in seinem Bauwerk verbaut haben.

    Rundenende
    Sobald die Preise und Pokale verteilt wurden, beginnt die nächste Runde.
    Dazu werden alle Würfel in den Stoffsack geworfen und dann wird wieder, wie am Anfang beschrieben, aufgebaut.

    Spielende
    Wenn alle Pokale vergeben wurden, das sollte nach der dritten Runde der Fall sein, endet das Spiel.
    Dann deckt jeder Spieler seine Pokale und Preiskarten auf und zählt den Wert oben links zusammen.
    Der Spieler mit den meisten Punkten ist der Gewinner.
    Bei Gleichstand gewinnt der Spieler mit den meisten Preiskarten und dann der Spieler mit den meisten Gold-Auszeichnungen (oder Silber bei zwei Spielern).

    Kleines Fazit
    Am Anfang sieht Blueprints aus wie ein simples Bauspiel mit Würfeln. Aber wenn man sich Runde für Runde nur daran hält, den Bauplan richtig zu vervollständigen, dann könnte man sein blaues Wunder erleben. Man sollte sich schnell darüber klar werden, dass man auch an der Erfüllung der Preiskarten arbeiten muss, um das Spiel zu gewinnen. Auch spielt das Würfelglück eine große Rolle. Wenn man z.B. versucht die Zahlen 1 bis 6 in seinem Bauwerk zu verbauen und bekommt die nötigen Zahlen einfach nicht, sieht man alt aus. Aber das macht auch einen Teil des Reizes aus. Was wagt man zu bauen und was bauen die Gegner? Die Spielrunden können sich dabei schon ein bisschen ziehen, wenn man Spieler dabei hat, die lange nachdenken, wie sie denn nun was bauen könnten. In dem Moment sind die anderen Spieler zum Warten gezwungen. Aber es soll ja auch Spieler geben die nicht solange nachdenken :)

    Die Sonderregeln für das Spiel zu zweit habe ich übrigens nicht verstanden und darum auch nicht erklärt, da sie meiner Meinung nach sinnlos sind und auch nicht funktionieren. Denn wenn man immer einen Würfel verbaut und einen wegwirft um dann Runde für Runde immer zwei Würfel nachzuziehen, dann reichen die Würfel einfach hinten und vorne nicht aus.
    ________________________________________________________________________________________________________________________________
    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/427-blueprints.html
    ________________________________________________________________________________________________________________________________
    Michael hat Blueprints klassifiziert. (ansehen)
Alle 6 Bewertungen von Blueprints ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: