Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Battlestar Galactica - Götterdämmerung (dt.)



Kampfstern Galactica, der letzte Silberstreifen am Horizont der Menschheit, beginnt zu straucheln. Alle Hoffnung ruht nun auf einem Schiff: der Demetrius. Geleitet von unsichtbaren Mächten, durchquert sie das All auf der Suche nach einer neuen Heimat.
Doch nicht jeder vertraut dieser Zukunftsvision. In den Stunden der Verzweiflung müssen sowohl Menschen als auch Zylonen bis zum Äußersten gehen. Für den einen bedeutet das, alles zu riskieren. Für den anderen heißt es Meuterei.

In der Erweiterung Götterdämmerung für Battlestar Galactica: Das Brettspiel erreicht der tragische Überlebenskampf der Menschheit seinen Höhepunkt. Die Spieler müssen sich auf verzweifelte Missionen begeben, um endlich eine neue Heimat zu finden: die Erde. Derweilen droht eine Meuterei an Bord und die Motive der Zylonen-Führer bleiben ein Rätsel.

ACHTUNG: Zum Spielen wird das Grundspiel Battlestar Galactica: Das Brettspiel (dt.) benötigt!

Battlestar Galactica - Götterdämmerung (dt.), ein Spiel für 3 bis 7 Spieler im Alter von 13 bis 100 Jahren.
Autor: Corey Konieczka, Tim Uren

So wird Battlestar Galactica - Götterdämmerung (dt.) von unseren Kunden bewertet:



6 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Battlestar Galactica - Götterdämmerung (dt.) selbst bewerten
  • Gerhard R. schrieb am 09.01.2016:
    abschließende und abrundende Erweiterung zu m. E. dem besten semi-kooperativen Brettspiel. Schließe mich meinem Vorredner an.
    Gerhard hat Battlestar Galactica - Götterdämmerung (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Dirk S. schrieb am 13.03.2015:
    Die nunmehr dritte (und letzte) Erweiterung zu Battlestar Galactica handelt thematisch die vierte (und letzte) Staffel der Serie ab, in der es um die Suche nach der Erde geht.

    Am Spielprinzip hat sich nichts geändert, es werden "lediglich" einige neue Mechaniken, neue Karten eingeführt. Die neuen Regeln, die auch teilweise zu benutzen sind, sind unterschiedlich gut gelungen, insgesamt allerdings sehr gut. Ich würde sagen, Götterdämmerung (engl. Daybreak) ist die beste Erweiterung für das Grudnspiel.

    Welche Neuerungen gibt es:
    1. neues Verräterkarten-Deck: Das in der Pegasus-Erweiterung eingeführte Verräter-Deck wird mit dieser Erweiterung komplett ins Altenteil geschickt. Die neuen Karten sind durchweg besser und auch thematischer und stimmiger als die alten, generell machen die Karten das Spiel aber für die Menschen um ein Stück schwerer, da man schnell mal in der Brig landet. Evtl. könnte es sich lohnen, ein paar der alten Karten dennoch ins Deck zu tun, damit dieses etwas "verwässert" wird, man hätte auch mehr Abwechslung. Generell wird das Spiel durch die Karten sehr verbessert, man sollte immer mit diesen Karten spielen.

    2. Angriffs-Raptoren: Man wollte wohl noch einige neue Miniaturen einbauen und hat sich für Angriffs-Raptoren entschieden. Diese sind eine nette, wenn auch nicht spielentscheidende Ergänzung. Der größte Vorteil dürfte sein, dass man als Pilot bei einem Sprung jetzt im Raum bleiben kann, da die Raptoren eigene Sprung-Antriebe haben.

    3. Neue Skill- und Krisen-Karten: Die neuen Karten bieten sehr gute Optionen und vergrößern die Abwechslung. Ein kleiner Nachteil ist, dass durch die vielen unterschiedlichen Karten gerade bei neueren Spielern eine gewisse Überforderung eintritt, da man nie genau weiss, was man aufhebt oder in Krisen-Checks spielen kann.

    4. Der Meuterer: Mein Favorit bei den Ergänzungen. Die Ideale Spieler-Anzahl für Galactica waren immer 5 Spieler, weil bei geraden Anzahlen wie 4 oder 6 Spieler die sogenannte "Symphatisanten"-Option gezogen wurde. Sprich, waren nach ca. der Hälfte des Spiels (Schläfer-Phase) noch keine 2 Werte im roten Bereich, erwischte es einen der Menschen-Spieler und er wurde zum "halben" Zylonen. Das war für diesen Spieler frustrierend, weil damit viel weniger Handlungsoptionen verbunden waren, zum anderen führte es zu einer Spielweise, bei der die Menschen-Spieler zu Beginn bewusst schlechte Entscheidungen trafen, damit sie Werte in den roten Bereich bekommen. Das Ganze nicht sehr thematisch und hat auch dazu noch kaum funktioniert.

    Mit dem Meuterer gibt es jetzt eine weitaus bessere Option für Spiele mit gerade Spieleranzahl. So gut sogar, dass ich sagen würde, die beste Spieleranzahl ist jetzt 4, da die Spiellänge mit 4 Spielern doch angenehmer ist als mit mehr Spielern.
    Wer die Meuterer-Karte hat, spielt zwar auf der Seite der Menschen, ist aber mit dem System nicht einverstanden (die Meuterer-Karte ist geradzu auf Tom Zarek zugeschnitten... kleines Nerd-Wissen: der Schauspieler von Tom Zarek spielte in der alten Serie den Appollo, als er noch jung und knackig war ;))
    Dies stellt sich so dar, dass der Spieler von Zeit zu Zeit Meuterer-Karten spielen muss, sonst wandert er in die Brig.
    Die Meuterer-Karten (die durchaus auch die anderen Spieler bekommen und nutzen müssen, aber seltener) sind so ausgelegt, dass sie einen netten Vorteil bieten, der aber mit einem nicht minderen Nachteil daherkommt. Je nach Situation ist der Nachteil aber vielleicht nicht so schlimm... man kann da viel überlegen und ist auch als MEuterer voll im Spiel, hat aber genug Nachteile, dass das Spiel 3 Menschen gegen 1 Zylon noch gut funktioniert.

    5. Zylonen-Anführer: Eine weitere Erweiterung der Pegasus-Expansion wird hier völlig überarbeitet. Die Spielziele der bisherigen Zylonen-Anführer waren sehr unausgegoren und unbalanciert. In der neuen Version erhalten die Anführer 2 Ziel-Karten zu Beginn des Spiels und 2 nach der Schläfer-Phase. Um das Spiel zu gewinnen, müssen Sie von den 4 Zielen 3 erfüllt haben. Die Ziele sind entweder für die Menschen oder die Zylonen-Seite. Der Anführer steht auf der Seite, für die er mehr Ziele erfüllt hat.
    Hat er Pech wird dies durch das Kartenglück zu Beginn vorbestimmt, evtl. wird es aber erst in der Schläferphase klar auf welcher Seite er steht oder er kann es sich gar aussuchen. Da die meisten Ziele erst am Ende aufgedeckt werden, ist den Mitspielern meist bis zum Schluß nicht klar, für wen der Anführer ist. Das ist eine tolle Mechanik... da der Anführer zum erreichen seiner Ziele Schaden anrichten muss, ist es schwer ihm zu trauen, andererseits hat man seine Hilfe ggf. dringend nötig.

    6. neues Spielziel: die Suche nach der Erde: Wer die anderen Ziele schon X-mal durch hat findet hier ein neues. Leider ist das Ziel um einiges schwerer für die Menschen als die anderen, da man viel weiter fliegen muss. Die weitere Entfernung kann über das neue Board, welches den Raumer Demetrius zeigt, wettgemacht werden. Die dort aufgedruckten Orte sind aber etwas kompliziert zu nutzen und die zu erfüllenden Missionen (die man statt eine Krise spielen kann) bringen gemessen an ihrer Schwierigkeit nur in gewissen Situationen gute Vorteile. Um die +2 Entfernungs-Mission zu finden, muss man auch das Missionsdeck mit vielen Aktionen durchforsten.

    Fazit: Bis auf das Spielziel sind die neu eingebrachten Erweiterungen alle so gut, dass man sie immer verwenden sollte. Das Spiel wird allerdings duch die neuen Verräter-Karten etwas schwerer für die Menschen. Super Erweiterung zu einem eh schon genialen Brettspiel, wenn man nur eine Erweiterung dazu kaufen würde, dann sollte es diese sein.
    Dirk hat Battlestar Galactica - Götterdämmerung (dt.) klassifiziert. (ansehen)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: