Barbarossa (Kosmos) wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • Spiel des Jahres
    Spiel des Jahres
    1988
    Gewinner
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Barbarossa (Kosmos)



Die Spieler formen Begriffe aus Knetmasse, der Erratene bekommt oder verliert Punkte, je nachdem, wann sein Begriff erraten wurde.

Barbarossa (Kosmos), ein Spiel für 3 bis 6 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.
Autor: Klaus Teuber

Barbarossa (Kosmos) ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Barbarossa (Kosmos) auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Wenn Ihnen Barbarossa (Kosmos) gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      So wird Barbarossa (Kosmos) von unseren Kunden bewertet:



      5 v. 6 Punkten aus 10 Kundentestberichten   Barbarossa (Kosmos) selbst bewerten
      • Sven S. schrieb am 07.05.2009:
        Ein Ratepartyspiel mit Knete. Die Regeln sind einfach und gut durchdacht. Es macht Spaß für Kinder und genauso für Erwachsene die hier wieder zu Kindern werden. Wer kneten mag hat hier sein Lieblingsspiel gefunden, wer mehr abwechslung will ist bei Cranium besser aufgehoben. In dieser Version hat man zwei Spielfiguren mehr was hier nochmal einen kleinen Pluspunkt verursacht. Das runde Spielbrett ist dagegen eher Geschmacksfrage. Mir gefiel die alte Originalversion am besten. Hier kommt Babarossas Höle nur bedingt zum vorscheinen. Trotzdem: Kaufempfelung.
        Sven hat Barbarossa (Kosmos) klassifiziert. (ansehen)
      • Reinhard O. schrieb am 19.02.2012:
        Titel: Barbarossa

        Spieltyp: Kreatives Knet- und Ratespiel
        Spieldauer: 75 Minuten
        Spieleranzahl: 3 bis 6 Spieler ab 12 Jahren

        Spielziel/-idee:
        Die Spieler versuchen durch Erraten der Rätsel (Knetskulpturen) Punkte zu sammeln und mit dem eigenen Zauberhut zuerst ins Ziel zu gelangen.

        Spielvorbereitung:
        • Auslegen des Spielplans
        • Jeder Spieler erhält 1 Zauberer (Figur die auf die Treppe kommt), 1 Zauberhut (Startfeld Höhlenweg) und einen Zählstein (Feld Nr. 12 auf der Elfenstein-Skala), 3 schwarze Fluchsteine, 1 Block und 1 Stift
        • Der Spieler formt mit seiner Knetmasse bei 3 Spielern jeder 3 Begriffe/Rätsel und bei 4-6 Spieler jeder 2 Begriffe/Rätsel. Der Spieler notiert die Begriffe seiner geformten Rätsel auf einem Notizzettel
        • Die Skulpturen werden in die Mitte des Spielplans gelegt

        Spielablauf:
        Die Spieler bewegen in ihrem Zug ihren Zauberhut über den Höhlenweg:
        • Durch Würfeln: Gemäß der gewürfelten Augenzahl wird der Zauberhut weitergezogen

        • Durch ziehen auf der Elfensteinskala: Der Spieler wählt aus, wie viele Elfensteine er einsetzen will und zieht dann seinen Zauberhut entsprechend auf dem Höhlenweg. Damit kann ein bestimmtes Feld gezielt angesteuert werden.

        Je nachdem, auf welchem Feld ein Spieler landet ergeben sich folgende Möglichkeiten:
        • Drachenhöhle: alle anderen Spieler dürfen auf der Treppe ein Feld weiter vorrücken
        • Gespensterhöhle: alle anderen Spieler dürfen auf der Treppe zwei Felder weiter vorrücken
        • Elfensteinhöhle: Der Spieler zieht seinen Zählstein auf der Elfensteinskala um ein Feld nach oben.
        • Zwergenhöhle: er darf einen beliebigen Spieler nach einem Buchstaben von einem seiner Rätsel fragen
        • Rätselhöhle: er darf Fragen stellen, die mit *ja*, *eventuell*, *nicht eindeutig* und *nein* zu beantworten sind. Der Spieler darf entweder fragen, bis er zweimal ein *Nein* bekommen hat, oder er darf nach dem ersten *Nein* versuchen ein Rätsel zu lösen.
        Für das Lösen eines Rätsel darf der Spieler, der es zuerst schafft 5 Felder auf der Treppe vorrücken bzw. um 3 Felder wenn er als zweiter das Rätsel gelöst hat. Je nach Verlauf des Spielers muss der Rätselsteller um 2 Felder zurück auf der Treppe bzw. darf ebenfalls um bis zu 2 Felder vorrücken. Ist ein Rätsel gelöst wird ein Speer in die Skulptur gesteckt. Ist ein Rätsel zweimal gelöst ist es aus dem Spiel.

        • Fluchstein einsetzen: Jeder Spieler verfügt über 3 Fluchsteine. Wenn er einen einsetzt, darf er entweder nach einem Buchstaben fragen, oder er darf versuchen ein Rätsel zu lösen. Fluchen mehrere Spieler gleichzeitig wird gewürfelt. Der mit der höchsten Augenzahl kommt zum Zug

        Spielende:
        Das Spiel endet sobald ein Spieler das Schlüsselfeld der Treppe erreicht hat, oder nachdem der 13. Speer bei 3-4 Spielern bzw. der 17. Speer bei 5 u. 6 Spielern gesteckt wurde

        Fazit:
        Barbarossa war 1988 Spiel des Jahres. Ich habe es erst vor ein paar Wochen kennengelernt.
        Es ist ein interaktives und kreatives Spiel. Die Regeln sind überschaubar und gut beschrieben.

        Wichtig ist, dass man sich schon in der Vorbereitung (Kneten der Rätsel) die Zeit lässt und sich den Spaß gönnt, der sich bereits jetzt zeigt.
        Das Spiel stellt hohe Anforderungen an die Kreativität und das Vorstellungsvermögen der Spieler. Gleichzeitig wird das plastische Formen der Rätselaufgaben abverlangt.

        Der Spielmechanismus, bietet mehrere Möglichkeiten auf die Lösung zu kommen. Z.B. Fragen zu stellen, um damit die Lösung einzugrenzen, bis man zweimal ein *Nein* bekommen hat, oder das Buchstaben erfragen, kombiniert damit, dass man zielgerichtet seine Figur über die Elfensteine setzen kann, oder einfach sich auf sein Glück verlassen und würfeln.

        Es ist in fast jedem Zug Interaktion zwischen jeweils mindestens zwei Spielern gegeben. Manchmal ist man der Lösung ganz nah, doch der genaue Wortlaut kann noch nicht wiedergegeben werden. In jedem Fall ist ein großer Spaßfaktor mit von der Partie.
        Und selbst wenn es einem zunächst nicht gleich gelingt, ein Rätsel zu lösen, bleibt man im Spiel, wenn die anderen auf die Drachenhöhlen oder die Gespensterhöhlen rücken.

        Die Spannung bleibt auch noch bis nach dem Spiel erhalten, wenn dann die im Spiel nicht gelösten Rätsel aufgelöst werden und man seine eigenen *Holzwege* und *Gedankenknoten* realisiert.
        In meiner Bewertung ist es fünf Punkte wert.
        Reinhard hat Barbarossa (Kosmos) klassifiziert. (ansehen)
      • Jörg K. schrieb am 21.04.2006:
        Super Kinder und Erwachsenen Spiel in neuer Aufmachung!!!
        Das Kneten und Erraten der Begriff macht Riesenspaß!!!!!!
      Alle 10 Bewertungen von Barbarossa (Kosmos) ansehen

      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: