Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Bärenpark
Bärenpark
Bärenpark
statt 32,49 €
jetzt nur 26,49
Sie sparen 6,00 €
(18,5% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Bärenpark ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Bärenpark



Jeder Spieler baut an seinem eigenen Bärenpark. Der soll möglichst schön werden, also puzzelt ihr Außengehege, Tierhäuser und Grünanlagen geschickt aneinander, um ja keinen Quadratmeter ungenutzt zu lassen. Für Tierhäuser und Außengehege gibt es Punkte, auch für fertig gestellte Bauabschnitte. Je früher ihr sie baut, desto besser! Das Spiel endet, sobald der erste Spieler seinen Park vollständig ausgebaut hat. Es gewinnt dann, wer die meisten Punkte ansammeln konnte.

Bärenpark von Phil Walker-Harding (Imhotep) entführt sie in die Welt der Bären und fordert sie auf, ihren ganz eigenen Park zu erschaffen. Vielleicht ein weiteres Eisbärengehege, oder doch lieber das Koalabärhaus*? Oder haben ihre Gäste nach der abenteuerlichen Reise Hunger und benötigen Imbissbuden? Wie auch immer sie sich entscheiden, auf jeden Fall müssen sie beim Ausbauen ihres Parks darauf achten auch die nächste Baugenehmigung zu bekommen. Und wer sein Land optimal ausnutzt wird ebenfalls belohnt!

Bärenpark bietet zwei bis vier Spielern ab 8 Jahren ein schnelles Spielvergnügen mit Puzzlefaktor. Platzieren sie Gehege, Tierhäuser und Geschäfte geschickt auf ihrem Parkgelände, denn wer einen Abschnitt seines Parks zuerst voll hat bekommt mehr Siegpunkte. Doch auch die nächste Baugenehmigung für Gehege und Buden oder sogar die Erweiterung des Parks will „überpuzzlet“ werden, damit ihr Park auch in Zukunft seinen Kunden ein großes Abenteuer bietet!

Bärenpark, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Phil Walker-Harding



Translated Rules or Reviews:

Bärenpark kaufen:


statt 32,49 €
jetzt nur 26,49
Sie sparen 6,00 €
(18,5% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Bärenpark ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Listen mit Bärenpark



Bärenpark ist auf 44 Merklisten, 25 Wunschlisten, 40 freien Listen und in 62 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Bärenpark von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 8 Kundentestberichten   Bärenpark selbst bewerten
  • Timo A. schrieb am 05.03.2017:
    Die Bewertung bezieht sich auf den Prototyp, gespielt bei Lookout auf den Bremer Spieletagen. Ich habe nicht den Anspruch, eine vollwertige Rezension zu schreiben, möchte aber an dieser Stelle kurz meinen Ersteindruck wiedergeben, bevor das Spiel in den Handel kommt.

    Bärenpark ist ein Puzzlespiel, bei dem sich der Vergleich zu Patchwork und Cottage Garden förmlich aufdrängt. Es liegt spielerisch irgendwie zwischen den beiden genannten. Während man bei Cottage Garden mehrere kleine Plättchen bepuzzelt, baut man bei Patchwork eine Fläche, muss aber nebenbei noch Einkommen über eingebaute Knöpfe generieren und die eingebauten Deckenstücke nicht nur mit Knöpfen, sondern auch mit Zeit bezahlen.
    Bärenpark mischt beide Elemente. Pro Zug darf man ein Puzzleteil in den Park legen. Man fängt mit einem einzelnen Parksegment als Puzzlefläche und einem Puzzleteil an. Einkommen generiert man, indem man bestimmte Symbole überbaut. Überbaute Schubkarren bringen Plättchen, die kleine Räume füllen, aber keine Punkte bringen. Überbaute Betonmischer bringen die ersten punkteträchtigen Bärengehege in den Park. Je eher man eine Sorte baut, desto mehr Punkte ist sie wert, zu Anfang 7, am Ende nur noch einen Punkt. Überbaute Bagger bringen große, wertvolle und einmalige Bärengehege. Diese sind relativ schwer einzubauen, decken aber viel Fläche ab. Wenn man Bautrupps überbaut, kann man den Park vergrößern und Platz generieren. Überbaut man mehr er Symbole mit einem Plättchen, erhält man für alle Einkommen in den persönlichen Vorrat.
    Es kann vorkommen, dass man am Zug ist, und kein Plättchen mehr im Vorrat hat. Dann setzt man einen Zug aus und darf ein Plättchen der Wertigkeit Schiebkarre nehmen, so dass man im nächsten Zug wieder voll ins Spielgeschehen einsteigen kann.
    In jedem Parksegment befindet sich eine Baugrube, die nicht zugelegt werden darf, bis alle anderen Felder des Parksegments bebaut sind. Ist das der Fall, kommt auf die Baugrube eine Bärenstatue, die - wie die Gehege auch - während des Spiels an Wertigkeit verliert.
    Das Spiel endet, sobald ein Spieler 4 Parksegmente vollständig bebaut hat.

    Negative Punkte:
    - recht seicht
    - sehr wenig Interaktion
    - Puzzleteile verrutschen schnell auf den Plänen
    - nicht ganz so fordernd wie Patchwork
    - eventuell nur wenig Langzeitreiz für Kenner und Experten
    - Koalas sind keine Bären

    Positive Punkte:
    - knuddelige Optik
    - Koalas
    - etwas mehr Tiefe als Cottage Garden
    - mehr Mitspieler als bei Patchwork möglich
    - wegen der niedrigen Interaktion wahrscheinlich in allen Besetzungen sehr gut spielbar
    - eine Erweiterung liegt dem Spiel mit bei, die sehr wahrscheinlich mehr Wege, um zu Punkten, mehr Spieltiefe und mehr Abwechslung ins Grundspiel bringt

    Insgesamt hat mir Bärenpark gut gefallen und ich werde es mir wohl zulegen, weil ich Cottage Garden nicht besitze und mir Bären (und Koalas) eher zusagen als Blumen (und Katzen).

    Es ist immer schwierig, sich ein Bild zu machen, wenn man die Spiele nicht kennt, mit denen ich Bärenpark hier vergleiche. Also für die, die weder Patchwork noch Cottage Garden kennen und/oder besitzen: Schönes Puzzlespiel, kaufen. :-)

    Timo hat Bärenpark klassifiziert. (ansehen)
    • Maren L., Andreas W. und 7 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 18 Kommentare!
    • Dagmar S.
      Dagmar S.: @Steffen: Das liegt noch unbespielt hier, das hab ich blöderweise mal ertauscht. Davo erwarte ich jetzt aber auch nicht viel. Wie gesagt, es ist ... weiterlesen
      29.05.2017-22:10:40
    • Marcel K.
      Marcel K.: Es ist denke ich offensichtlich, dass Uwe Rosenberg, der ja auch hinter dem Verlag Lockout steckt an dem Puzzle Mechanismus des Spiels... weiterlesen
      27.06.2017-18:55:10
  • Michael S. schrieb am 28.04.2018:
    Ziel des Spiels
    Die Spieler bauen jeweils am eigenen Bärenpark. Dazu baut man Grünanlagen, Tiergehege und Aussenanlagen in sein Parkgelände. Ziel ist es, alle vier Parkgelände, die man im Laufe des Spiels bekommt, lückenlos zuzubauen. Stück für Stück baut man also die Parkgelände zu und immer dort, wo man ein Symbol abdeckt, bekommt man neue Bauteile dazu. Lediglich ein Fleck muss leer bleiben, denn dort kommt als Belohnung für das Zubauen eines kompletten Plans eine Bärenstatue hinein. Wer als erster seine vier Parkgelände komplett zugebaut hat, leitet das Spielende ein. Jetzt sind die anderen Spieler noch genau einmal an der Reihe und dann werden die Punkte gezählt. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

    Aufbau
    Den Vorratsplan legt man in die Mitte des Spielfelds und bestückt ihn, je nach Spieleranzahl, mit Grünanlagen, Tiergehegen und Aussenanlagen. Aussenanlagen sind immer alle im Spiel, die Anzahl der Grünanlagen und Tiergehege variiert je nach Spieleranzahl. Das ist aber alles auf dem Vorratsplan abgedruckt. Dann braucht man auch noch eine bestimmte Anzahl an Bärenstatuen. Auch diese sind je nach Spieleranzahl unterschiedlich und nur in der Anleitung angegeben. Nun legt man noch die Parkgelände in zwei gleichgroßen Stapeln neben den Vorratsplan. Jeder Spieler bekommt ein beliebiges Startgelände und legt dieses vor sich ab. Ein Spieler wird der Startspieler und nimmt sich ein Toilettenplättchen. Die anderen Spieler nehmen sich im Uhrzeigersinn immer ein nächsthöheres Plättchen aus den Grünanlagen und legen es neben ihr Startgelände. Dann geht es los.

    Spielablauf
    Der Zug eines Spielers gliedert sich immer in drei Phasen, von denen aber nur die erste immer ausgeführt wird, die anderen je nach Bedarf.

    1. Plättchen legen
    Hier nimmt man eines seiner Plättchen, die man neben seiner Parkanlage liegen hat und legt diese auf das Startgelände.
    Die Legeregeln sind einfach. Es dürfen sich keine Plättchen überdecken oder aus dem Plan ins Leere hinausragen.
    Später ist es aber möglich, dass ein Plättchen auf einem anderen Parkgelände weitergeht. Es muss auch immer an ein bereits liegendes Plättchen angelegt werden.
    Nur das erste Plättchen darf frei gelegt werden. Man darf nichts auf das Feld mit der Grube legen. Dieses Feld muss immer frei bleiben.
    Die Grünanlagen sind keine Punkte wert, man nutzt sie eher, um kleinere Löcher im Park zuzubauen.
    Die Tiergehege und Aussenanlagen sind dann jeweils die Punkte wert, die auf ihnen aufgedruckt sind.

    2. Symbole auswerten
    Beim Anlegen der Plättchen sollte man immer darauf achten, welche Felder man auf dem Parkgelände zudeckt, denn dadurch bekommt man neue Plättchen.
    Es gibt folgende Symbole:

    a) Schubkarre
    Man darf sich ein beliebiges Plättchen aus dem Bereich der Grünanlagen nehmen.

    b) Betonmischer
    Man darf sich ein beliebiges Plättchen aus dem Bereich der Tiergehege nehmen, oder eines aus dem Bereich der Grünanlagen.

    c) Bagger
    Man darf sich ein beliebiges Plättchen aus dem Bereich der Aussenanlagen nehmen oder eines aus dem Bereich der Tiergehege oder eines aus dem Bereich der Grünanlagen.

    d) Bautrupp
    Man darf sich ein neues Parkgelände von einem der beiden Stapel nehmen.
    Das neue Gelände muss man dann richtig ausgerichtet an seine bereits ausliegenden Parkgelände anlegen.
    Dies muss bündig erfolgen und darf nie unterhalb des Eingangs liegen.
    Man bekommt im Laufe des Spiels drei zusätzliche Parkgelände dazu, so dass jeder Spieler vier Anlagen zubauen muss.

    3. Bärenstatue bauen
    Hat man in seinem Zug das letzte Feld eines Parkgeländes zugebaut, so darf man sich als Belohnung die höchste Bärenstatue nehmen.
    Diese legt man auf das Grubenfeld.

    Aussetzen
    Hat man kein Plättchen mehr, dass man in seiner Runde anlegen könnte, so muss man aussetzen.
    Dafür darf man sich dann aber ein beliebiges Plättchen aus dem Bereich der Grünanlagen nehmen.

    Spielende
    Sobald ein Spieler alle vier Parkgelände zugebaut hat, sind die anderen Spieler noch genau einmal an der Reihe.
    Dann werden die Punkte gezählt. Jedes Plättchen ist die aufgedruckten Punkte wert und auch jede Bärenstatue.
    Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.
    Sollte es einen Gleichstand geben, so gewinnt der Spieler, der noch die meisten Punkte unverbaut neben seinem Park liegen hat.

    Variante
    Wer das Spiel schon ein paarmal gespielt hat, der kann noch die Aufträge mit ins Spiel nehmen.
    Dadurch kommt dann noch eine vierte Phase ins Spiel, bei der man die Aufträge erledigen kann.
    Es gibt viele unterschiedliche Aufgaben, von denen es immer drei gleiche mit verschiedenen Wertigkeiten gibt.
    Man sollte immer drei Gruppen an Aufträgen ins Spiel nehmen. Was gibt es so für Aufgaben?

    - Drei Plättchen mit Eisbären, Koalas, Gobibären oder Pandas im Park verbaut
    - Sechs Grünanlagen verbaut, die aneinander angrenzen
    - Drei Imbissbuden oder Wasserwege gebaut, die aneinander angrenzen
    - Drei Aussenanlagen gebaut, die aneinander angrenzen
    - Von jeder Sorte Tiergehege eines gebaut, usw.

    Hat man eine Aufgabe erledigt, so darf man sich das höchste Plättchen dieser Aufgabe nehmen.
    Von jeder Sorte darf man aber auch nur ein Plättchen besitzen.
    Diese Aufgaben geben am Spielende dann entsprechend Punkte.

    Kleines Fazit
    Bärenpark ist ein einfaches Puzzlespiel für die ganze Familie.
    Die Regeln sind gut beschrieben und so kann man sehr schnell losspielen.
    Am längsten dauert es, vor dem ersten Spiel die ganzen Teile herauszudrücken :)
    Das Spiel selbst macht sehr viel Spaß und bleibt bis zum Ende spannend.
    Man muss immer auch die nächsten Züge im Blick behalten, damit man nicht plötzlich ohne Plättchen ist.
    Denn jeder Zug ist wichtig, sonst werden die anderen Spieler vor einem fertig.
    Darum immer gut planen und nicht zu viele kleine Lücken lassen!
    Die Illustrationen sind auch sehr nett und passen zum Thema.
    Ein wirklich schönes, taktisches Puzzlespiel für Jung und Alt.
    ________________
    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/880-baerenpark.html
    ________________
    Michael hat Bärenpark klassifiziert. (ansehen)
  • Christian D. schrieb am 19.04.2017:
    Bärenpark ist ein schönes Familienspiel, das sich locker spielt. Bietet zwar nichts innovatives, dafür aber Spielspaß für zwischendurch.
    Christian hat Bärenpark klassifiziert. (ansehen)
Alle 8 Bewertungen von Bärenpark ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: