Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Axis & Allies 1942 2nd Edition (engl.)
statt 69,99 €
jetzt nur 54,99
Sie sparen 15,00 €
(21,4% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Axis & Allies 1942 2nd Edition (engl.)



1942, Frühling. Die Welt befindet sich im Krieg. Zu Wasser, Boden und zu Luft werden Schlachten geschlagen und Länder erobert. Die Alliierten USA, Großbritannien und die Sowjetunion stehen den Achsenmächten Deutschland und Japan entgegen. Wer wird den Konflikt für sich entscheiden?
Der Spieler wählt eine der beiden Seiten und schlüpft in die Rolle eines Landes. Er mobilisiert sein Land, befiehlt über seine Streitkräfte und tritt dem Feind tapfer entgegen.
Ziel des Spieles Axis & Allies ist es, eine bestimmte Anzahl von Siegerstädten einzunehmen. Zusammenarbeit ist möglich, um den Sieg zu erringen.
Dieses Brettspiel zeigt eine gute Mischung aus solider Taktik und einer Priese Würfelglück, welches die Schlachten entscheidet. Dabei darf der Spieler selbst entscheiden, welche Truppen er verliert, so dass er nicht seine wertvollsten Truppen gleich zu Beginn aufgeben muss. Doch Kampf ist nicht das Einzige, womit sich ein Spieler herumschlägt. Da müssen Länder erobert und Gelder eingenommen werden. Es wird gewirtschaftet, neue Truppen fabriziert und in Forschung investiert, um so einen Vorteil gegenüber dem Fein aufzubauen. Doch Vorsicht! Die Verteidigung darf nicht vernachlässigt werden, denn schnell zeichnen sich feindliche Truppen am Horizont ab und bedrohen Ihre eigene Existenz!

Axis & Allies ist besonders für Strategen geeignet, die ein klein wenig historisch interessiert sind. Das Spielmaterial überzeugt mit vielen kleinen Details. So sind die Einheiten eines jeden Landes in ihrer Gestaltung historisch orientiert und unterscheiden sich dadurch voneinander.

ACHTUNG: Das Spiel ist komplett auf Englisch.

Axis & Allies 1942 2nd Edition (engl.), ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.
Autor: Larry Harris Jr

Axis & Allies 1942 2nd Edition (engl.) kaufen:


statt 69,99 €
jetzt nur 54,99
Sie sparen 15,00 €
(21,4% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten


Wenn Ihnen Axis & Allies 1942 2nd Edition (engl.) gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      Listen mit Axis & Allies 1942 2nd Edition (engl.)



      Axis & Allies 1942 2nd Edition (engl.) ist auf 4 Merklisten, 8 Wunschlisten, 5 freien Listen und in 6 Sammlungen gespeichert.
      Alle anzeigen

      So wird Axis & Allies 1942 2nd Edition (engl.) von unseren Kunden bewertet:



      6 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Axis & Allies 1942 2nd Edition (engl.) selbst bewerten
      • Peter L. schrieb am 16.01.2014:
        Das es ja für viele hinderlich ist das es nur eine Englische Anleitung gibt.
        gibt es auf www.daak.de viele Anleitungen auf Deutsch.
        http://www.daak.de/indexd.php3
        Peter hat Axis & Allies 1942 2nd Edition (engl.) klassifiziert. (ansehen)
      • Dominic K. schrieb am 12.07.2017:
        Historisches:

        Die Welt 1942. Frühling …

        Nahezu ganz Europa ist von den Deutschen in einem 2 ½ jährigen Blitzkrieg besetzt worden oder mit ihnen verbündet. Die deutschen Truppen sind tief in sowjetisches Gebiet vorgedrungen …

        Die Sowjetunion konnte den Vormarsch der Deutschen im Winter 1941/1942 erstmals stoppen und versucht nun die Front zu stabilisieren und selbst Gegenangriffe zu starten.

        England und sein Commonwealth versuchen sowohl die Deutschen in Nordafrika, als auch Japan im Pazifik aufzuhalten.

        Nach dem Angriff auf Pearl Harbour versucht Japan seinen Einflussbereich im pazifischen Raum und auf dem asiatischen Festland weiter auszudehnen.

        Die Amerikaner werfen ihre Kriegsmaschinerie erst an und greifen nun selbst militärisch aktiv in den Krieg ein.


        Vorwort:

        Zu Axis & Allies gibt es eine große internationale Fangemeinde. Es gibt unzählige faneditierte Szenarien, viele Erweiterungen (1. Weltkrieg, Ardennenoffensive, Europa 1940, etc.), ein Miniaturenspiel und einige PC-Spiele.

        Das Video zur Einstimmung aus dem Computerspiel von Hasbro 1998 findet Ihr hier:

        https://www.youtube.com/watch?v=13h62uudTrE


        Ziel des Spieles:

        Es gibt zwei Konfliktparteien im Spiel, die Achsenmächte (Deutsches Reich, Japan) und die Alliierten (Russland, England und Amerika), welche auf einer Weltkarte, um die Vorherrschaft ringen. Man kann es zu 5. spielen. Es sind immer alle Parteien dabei, so dass bei weniger Spielern ein Spieler mehr Mächte übernehmen muss. Sieger ist, wer zuerst 9 oder 12 Städte erobert hat. Jede Seite kontrolliert am Anfang 6.


        Material und Einheiten:

        Das Spiel kommt mit einem schön historisch angelehntem Plastikfigurensatz der entsprechenden Einheiten einer Nation. Enthalten sind Infantrie, Artillerie, Panzer, Jäger, Bomber, Kreuzer, Zerstörer, Schlachtschiffe, Flugzeugträger, U-Boote und Landungsschiffe in den Spielerfarben. Jede Einheit verfügt dabei über eine eigene Zugreichweite, Angriffs-/Verteidigungsstärke und Kosten. Manche Einheiten haben Sonderfähigkeiten, wie z. B. der Bomber, der Industrieanlagen bombardieren kann, um das Vermögen des Gegners zu mindern.


        Zugphase:

        Die Spielerreihenfolge ist fest vorgegeben, ebenso die Startaufstellung jeder Nation. Jeder Spieler führt folgende Aktionen nacheinander durch (optional):


        1. Einheiten bauen:

        Die in der Runde zuvor gesammelten IPCs (Industrial Production Credits = Geld!) können nun dafür verwendet werden, die o. g. Einheiten zu bauen.


        2. Angriffsbewegung:

        Die eigenen Einheiten werden auf gegnerische Gebiete und Einheiten gezogen.


        3. Kampf:

        In gegnerischen Gebieten, in denen sich Einheiten befinden, kommt es nun zum Kampf. Jede Einheit verfügt dabei über jeweils einen 6-seitigen Angriffs- bzw. der Gegner über einen Verteidigungswürfel. Ziel ist es dabei, den Mindestwert der eigenen Einheit zu erwürfeln, so dass man einen Treffer beim Gegner erzielt (z. B. für einen Panzer im Angriff muss man eine 1, 2, oder 3 würfeln, für einen verteidigenden Panzer eine 1 oder 2!)

        Zuerst wirft der Angreifer seine Würfel. Erzielt er Treffer, markiert der Verteidiger seine Verluste. Die Verluste des Verteidigers dürfen allerdings noch „zurückschießen“, bevor sie letztendlich entfernt werden. Dann würfelt der Verteidiger. Erzielt er Treffer, markiert der Angreifer seine Verluste und entfernt sie.

        Dies wiederholt sich so lange, bis sich der Angreifer zurückzieht oder er keine Angriffseinheiten mehr hat oder der Verteidiger ausgelöscht wurde. Gewinnt der Angreifer, geht das Gebiet in seinen Besitz über.


        4. Truppenverlegung:
        Alle Einheiten, die nicht am Kampf beteiligt waren (mit Ausnahme der Flugzeuge), können nun innerhalb ihrer Bewegungsreichweite verlegt werden.


        5. Einheiten platzieren:
        Die in Phase 1. gebauten Einheiten werden auf dem Spielbrett auf Gebiete mit Produktionsstädten platziert.


        7. Einkommen kassieren.
        Der Produktionswert der im eigene Einflussbereich befindlichen Gebiete wird addiert und die entsprechende Summe kassiert.


        Fazit:


        Das von mir mit Abstand (neben Risiko) am häufigsten gespielte Spiel bisher. Einige Kritiker bezeichnen A&A auch als ein „aufgepimptes“ Risiko. Dies trifft nicht ganz zu, denn A&A hebt sich durch Ressourcenmanagement, der Vielzahl der Einheiten mit individuellen Werten, dem kooperativen Elementen innerhalb des festen Bündnissystems und verschiedenen Szenarien schon deutlich ab.

        A&A ist nur etwas für „Hardcoregamer“ bzw. Vielspieler. Das Regelwerk umfasst über 30 Seiten auf Englisch. Wen das nicht abschreckt und sich für das Thema 2. Weltkrieg interessiert, sollte zugreifen. Es ist ein guter Kompromiss zwischen einem einfachen „Risiko“ und einem Cosim, bei dem zusätzlich noch Faktoren wie Nebel des Krieges, Moral der Truppe, Gelände, Truppenversorgung, etc. im Kampf beachtet werden müssen.

        Volle 6 Augen!
        Dominic hat Axis & Allies 1942 2nd Edition (engl.) klassifiziert. (ansehen)

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (25€ Mindestbestellwert)
      Suche: