Auruxxx - Die Goldene 12
Auruxxx - Die Goldene 12
Auruxxx - Die Goldene 12
Auruxxx - Die Goldene 12
Auruxxx - Die Goldene 12
Auruxxx - Die Goldene 12
Auruxxx - Die Goldene 12
Auruxxx - Die Goldene 12
statt 17,99 €
jetzt nur 16,99
Sie sparen 1,00 €
(5,6% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(45 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Auruxxx - Die Goldene 12 ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Auruxxx - Die Goldene 12



Mit einfachen Regeln bist Du sofort spielbereit und die Jagd auf die „Goldene 12“ beginnt. Dein eben noch sicher geglaubter Sieg kann von einer Sekunde zur anderen dahin sein. Doch das ist kein Grund zu verzagen, denn mit AURUXXX® kannst Du taktieren, beobachten und mit etwas Glück überraschende Wendungen erleben.

Jeder Spieler erhält 12 Handkarten. Die übrigen Karten werden in die Mitte gelegt und eine Karte wird als Ablagestapel neben dem verdeckten Kartenstapel aufgedeckt. Die Spielfigur „Happy-Man“ wird neben den Kartenstapel gestellt. Jeder Spieler erhält ein Blatt vom Spielblock und benötigt einen Stift.

Das Ziel des Spiels ist es, als Erster die „Goldene 12“ (oder mehrere) abzulegen und so wenig Punkte wie möglich am Ende jeder Runde zu notieren. Wer am Ende des Spieles (3 Runden) die wenigsten Punkte hat, gewinnt das Spiel. Je Runde kann man seinen Spielzug maximal 3-mal passen (aussetzen).

Vorab könnt ihr euch die Regeln in den verschiedenen Sprachen anschauen:
deutsch

englisch

französisch

italienisch

spanisch

russisch


Auruxxx - Die Goldene 12, ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.


Translated Rules or Reviews:

Auruxxx - Die Goldene 12 kaufen:


statt 17,99 €
jetzt nur 16,99
Sie sparen 1,00 €
(5,6% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(45 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Auruxxx - Die Goldene 12 ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Auruxxx - Die Goldene 12 auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


Wenn Ihnen Auruxxx - Die Goldene 12 gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      Listen mit Auruxxx - Die Goldene 12



      Auruxxx - Die Goldene 12 ist auf 11 Merklisten, 5 Wunschlisten, einer freien Liste und in 6 Sammlungen gespeichert.
      Alle anzeigen

      So wird Auruxxx - Die Goldene 12 von unseren Kunden bewertet:



      5 v. 6 Punkten aus 10 Kundentestberichten   Auruxxx - Die Goldene 12 selbst bewerten
      • Siegfried T. schrieb am 08.09.2020:
        Ich habe Auruxxx direkt mit den Autoren spielen können. Das macht richtig Spaß. Eine Spielanleitung habe ich nicht gebraucht, ich habe es sofort verstanden und konnte direkt mitspielen. Besonders spannend finde ich die Tatsache das man sich nie wirklich sicher sein kann zu gewinnen, bis ich die Goldene 12 abgelegt habe. Klare Empfehlung, hoher Wiederspiel Effekt.
        Siegfried hat Auruxxx - Die Goldene 12 klassifiziert. (ansehen)
      • Regine W. schrieb am 11.07.2021:
        Das Spiel macht süchtig. Erst etwas schwer zu verstehen, aber dann kann man nicht mehr aufhören. Zum Erlernen der Spielregeln am besten Mal auf YouTube gucken. Eine Mischung aus schwarzer Peter, Uno und Mau Mau.
        Regine hat Auruxxx - Die Goldene 12 klassifiziert. (ansehen)
      • Rouven P. schrieb am 01.03.2021:
        Diese Rezension wurde ursprünglich unter https://www.boardgamemonkeys.com/2021/02/auruxxx-die-goldene-12.html veröffentlicht (mit Bildern).
        Besucht uns auf www.BoardgameMonkeys.com für weitere Rezensionen oder folgt uns auf Facebook (https://www.facebook.com/realBoardgameMonkeys/).

        Das Kartenspiel Auruxxx hat in mehrfacher Hinsicht einen spannenden Hintergrund. So ist das Spiel das Erstlingswerk des Paares Christiane Reiter und Stefan Martin. Es wurde am heimischen Küchentisch gemeinsam entwickelt, als sich die Familie gerade in einer beengten räumlichen Situation, nach einem Umzug, befand. Viel Energie wurde in das Testen und Entwickeln des Spieles gesteckt. Das Spiel wurde sodann auch der Fachwelt vorgestellt und wäre laut den Autoren auch fast von einem etablierten Verlag veröffentlicht worden. Doch dann kam Corona dazwischen.

        Reiter und Martin ließen sich davon jedoch nicht schrecken und gründeten mit dem Now Games Spieleverlag flugs ihren eigenen Verlag und finanzierten Auruxxx über Kickstarter. Sogar das Artwork wurde in die eigene Hand genommen und von Stefan Martin selbst gestaltet. Weiterhin interessant und vorbildlich ist, dass der Verlag der Initiative Stoppt Mobbing prominent auf dem Schachteldeckel Platz einräumt um das Anliegen der Initiative zu bewerben.

        Und auch im Regelheft wird der Vorstellung des Anliegens viel Raum gegeben und diese noch der eigentlichen Regelerklärung vorangestellt. Ihr Spiel selbst bewerben die Autoren mit „wer Karten spielt, wird Auruxxx lieben“ sehr selbstbewusst.

        Hinter Auruxxx verbirgt sich ein klassisches Ablagespiel in Richtung UNO bzw. Mau Mau – jedoch mit deutlich umfangreicheren Regeln. Gespielt werden kann das Spiel von 2-6 Personen. Die Autoren geben hierbei eine Spielzeit von 15-45 Minuten an. Inwiefern das realistisch ist? Später mehr dazu.
        Der Name Auruxxx leitet sich von Aurum (Gold) und der dreifachen Möglichkeit für jeden Spieler zu passen ab. Hinter der im Langtitel erwähnten Goldene Zwölf verbirgt sich der eigentliche Kniff des Spieles.

        Denn ganz klassisch geht es auch bei Auruxxx darum die eigene Hand (eingangs zwölf Karten) abzuspielen und damit die Runde zu beenden. Die Karten, welche bei den nicht beendenden Spielern auf der Hand verbleiben, geben Punkte. Eine Partie Auruxxx besteht jeweils aus drei Runden. Wer am Ende des Spieles dann die wenigsten Punkte hat, der gewinnt. Beenden kann man eine Runde Auruxxx jedoch nur, wenn man als letzte Karte eine Goldene Zwölf abspielt. Derer gibt es fünf im Kartensatz von insgesamt 160 Karten. Dementsprechend ist man bestrebt eine solche bis Rundenende auf der Hand zu haben. Weiterhin sind eine oder mehrere dieser Karten auch die einzige Möglichkeit heiß ersehnte Minuspunkte zu machen.
        Unter den restlichen 155 Karten verbergen sich zwei Sätze à 13 Karten von 0-12 in je fünf Farben, drei verschiedene Aktionskarten (je fünf mal), sowie je fünf Happy-Man- und fünf 50er-Karten.

        Gespielt wird reihum. Am Zug kann man zuerst optional zwei Karten ziehen und muss dann zwingend ausspielen oder passen. Passen kann man in einer Runde höchstens dreimal und wird dafür mit je fünf Minuspunkten bestraft. Sofern man nicht sofort ausspielen kann aber auch nicht passen mag, muss man auch noch eine Karte nachziehen und diese dann, wenn möglich ablegen. Klappt auch dies nicht, so zieht man erneut nach und soll dann ablegen. Wäre dies auch nicht möglich, so ist man vom Ablegen befreit und der nächste Spieler kommt an die Reihe.

        Das Ablegen wiederum ist zahlenbasiert (Zahl selbst sowie Vorgänger und Nachfolger) oder farbbasiert möglich. Farbbasiert kann man jeweils nur eine Karte ablegen. Zahlenbasiert ist es hingegen möglich in einem Zug auch Mehrlinge loszuwerden.
        Von den allgemeinen Ablageregeln weichen noch die Aktionskarten und die Goldenen Zwölfen ab. Beide Kartensorten darf man frei auf jede andere Karte spielen. Die Goldenen Zwölfen lassen sich zudem als Mehrlinge ausspielen. Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen auch eher ungewöhnlich: Man kann beliebig viele Aktionskarten in Folge spielen. Diese haben bei Auruxxx ziemlich klassische Auswirkungen: Handtausch, Eine Karte ziehen und Bei allen Mitspielern ziehen.

        Während die beiden letztgenannten Aktionskarten für den Spieler selbst eher nicht so toll sind, stellt der Handtausch eine eher chaotisches Spielelement dar und ist zumeist für den Ausspielenden eine sehr starke Aktion. Weiterhin ist zu beachten, dass auf der Hand verbliebene Aktionskarten sowie auch die Happy-Man-Karte am Rundenende jeweils 25 Punkte wert sind und diese gilt es ja zu vermeiden. Überhaupt zählen auch alle anderen Spielkarten entsprechend ihres Zahlenwertes am Rundenende Punkte. Dies ist der Spielregel gar nicht so einfach zu entnehmen.

        Ein wenig mildern kann man die am Rundenende anfallenden Punkte indem man innerhalb der Runde die letzte Happy-Man-Karte gespielt hat. Diese lässt nämlich einen Meeple - den Happy-Man – zum Ausspielenden wandern. Wer diesen Meeple am Rundenende im Besitz hat, der kann sich die Hälfte seiner Pluspunkte abschreiben. Immerhin. Punkte kann es nämlich ganz ordentlich knallen. Sei es durch normale Karten oder durch die eben erwähnten Karten mit Wert 25 sowie noch schlimmer die 50er-Karte.
        Wie sehr dieses Punktesammeln letztendlich beeinflussbar ist, dass mag ich mal in den Raum stellen. Im Vergleich zu einem klassischen Mau Mau oder Uno ist Auruxxx ein wesentlich komplizierteres Spiel. Was dabei geschieht, ist meines Ermessens nicht deutlich steuerbarer als bei den älteren Verwandten.

        Vom Anforderungsniveau her ist Auruxxx jedoch keinesfalls ein Vielspieler-, Kenner- oder Expertenspiel. Die Spielregeln sind auch leicht Nichtspielern zu vermitteln. Dem Regelheft selbst merkt man jedoch deutlich die Hobbyredaktion an. Von der Gestaltung her wirkt Auruxxx wie das Spiel eines etablierten Verlages. Ich kenne nicht den beruflichen Hintergrund der Autoren. So professionell, wie sie Artwork, Box und Anleitung aber optisch gestaltet und gesetzt haben, bin ich mir sehr sicher, dass es Menschen aus dem Bereich Grafikdesign, Produktdesign o.ä. sind.

        Für ein Erstlingswerk und einen frisch gegründeten Verlag kommt Auruxxx hier vorbildlich daher. Den Regeln und dem Spiel selbst merkt man meiner Meinung nach aber deutlich das unerfahrene bzw. vielleicht auch nicht erfolgte Lektorat an. Es gibt keinen stringenten Aufbau in der Regel. Unerfahrene Spieler werden mit der Regel meiner Einschätzung nach nicht zurechtkommen und das obwohl sie das Spiel keinesfalls überfordern sollte. Das ist schade, denn man merkt dem Produkt das Herzblut an, welches die Nachwuchsautoren investiert haben.

        Auruxxx ist im Grunde ein sehr klassisches Spiel, welches das Rad nicht neu erfindet. Viele bekannte Spielelemente werden leicht verändert aufgegriffen. So ist die 2 in Auruxxx im Grunde eine Kombination aus Buben und 7 (Mau Mau). Viele der Ideen sind dabei durchaus interessant. Vor allem natürlich die Goldene Zwölf selbst. Die Frage, welche sich mir beim Spielen jedoch gestellt hat war: Führt der Mehraufwand zu mehr Spielspaß?

        Das muss ich für mich leider verneinen. Ich erlebe Auruxxx als noch wesentlich weniger steuerbar als klassische Ablegespiele. Was mich weiterhin stört ist die unberechenbare Spiellänge. 15-45 Minuten steht auf der Schachtel. Dieser Zeitangaben hat meines Erachtens wenig Aussagekraft. Da das Spiel nicht skaliert, wird die Spieldauer mit mehr Spielern naturgemäß deutlich länger. Durch die hohe Varianz an Karten (0-12 plus speziellen Karten sowie Aktionskarten) kann beim Nachziehen einfach alles passieren. Es ist vollkommen zufällig was man auf die Hand bekommt. Sich systematisch Ablegefolgen zurecht zu sammeln ist im Grunde unmöglich bzw. auch begrenzt zielführend. Man bekommt von Mitspielern nonstop Karten zufällig weggezogen, aufgedrückt (2er-Karte) oder muss gleich seine ganze Hand tauschen. Bei vielen Mitspielern in der Runde ist die Chance, dass man in einem bestimmten Zahlenbereich bleibt, zwangsläufig auch deutlich kleiner, als wenn man zu zweit spielt. Man kann in großen Runden also keinesfalls hoffen Zahlen mit benachbarten Werten in aufeinander folgenden Zügen loszuwerden.

        Dementsprechend spielt man am Zug eben wenn möglich seine Karte, versucht möglichst viele Punkte quitt zu werden und lässt sich vom Spiel treiben. Irgendwie wird es schon enden - nach einem unbestimmten Zeitraum, welcher sich teilweise auch mit einem großen Brettspiel füllen ließe. Meins ist das nicht. Und da auch ich Karten liebe, erfüllt sich der selbstbewusste Claim der Autoren zumindest für mich schon einmal nicht. Ich kann mir aber vorstellen, dass das Spiel für große Uno-Fans durchaus eine interessante Abwechslung sein kann.

        Obwohl Auruxxx nicht wirklich bei mir angekommen ist, bin ich persönlich bin sehr auf weitere Produkte des Now Spieleverlags gespannt. Denn für ein Erstlingswerk, ohne etablierten Verlag im Rücken, finde ich das Spiel in jedem Fall sehr beachtlich.
      Alle 10 Bewertungen von Auruxxx - Die Goldene 12 ansehen

      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (45€ Mindestbestellwert)
      Suche: