Auf Teufel komm raus
Auf Teufel komm raus
Auf Teufel komm raus
Auf Teufel komm raus
Auf Teufel komm raus
statt 29,99 €
jetzt nur 21,99
Sie sparen 8,00 €
(26,7% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Auf Teufel komm raus ausleihen
Auf Teufel komm raus wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • Spiel der Spiele
    Spiel der Spiele
    2013
    Spiele Hit für Familien
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Auf Teufel komm raus



Wer Kohle aus dem höllischen Glutofen holen will, kann sich ganz schön die Finger verbrennen. Man muss sich schon auf eine Wette mit dem Teufel einlassen, um dem gerissenen Pferdefußträger das schwarze Gold zu entreißen.
Auf Teufel komm raus ist eine feurige Herausforderung für ausgekochte Hitzköpfe, coole Zocker und schelmische Glücksengel - ein himmlisches Feuerwerk diabolischer Versuchungen!

Auf Teufel komm raus, ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Tanja Engel, Sara Engel

Auf Teufel komm raus kaufen:


statt 29,99 €
jetzt nur 21,99
Sie sparen 8,00 €
(26,7% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Auf Teufel komm raus ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


So wird Auf Teufel komm raus von unseren Kunden bewertet:



4 v. 6 Punkten aus 4 Kundentestberichten   Auf Teufel komm raus selbst bewerten
  • Marcus R. schrieb am 30.08.2013:
    Nachdem ich die Bewertung in der Spielbox 4/2013 gelesen hatte, war ich sehr an diesem Spiel interessiert. Dann hatte ich das Glück, dieses Spiel für mein SNoT (Spielernetzwerk on Tour) von der SO zugeschickt zu bekommen und konnte es daher im Rahmen des "Regellernens" mit meinen Helfern spielen.

    Spielmaterial
    -------------
    Das Spiel besteht aus qualitativ hochwertigen Pokerchips unterschiedlicher Werte und "Kohlestücken" aus dickem Holz, die auf einer Seite mit Werten von 10 bis 100 bzw. einem Teufel bedruckt sind. Die Spielerfiguren sind ebenfalls aus Holz und der Spielplan aus dicker Pappe. Am Spielmaterial gibt es also soweit absolut nichts auszusetzen. Den Vorwurf der Spielbox bezüglich der Holzmaserung der "Kohlestücke" kann ich nachvollziehen, ist uns im Spiel aber nicht aufgefallen.

    Spielablauf
    -----------
    Zu Beginn einer Runde wählt jeder Spieler aus seinem Vorrat hat Pokerchips einen Einsatz aus und hält sie verdeckt in die Mitte. Haben alle Spieler ihren Einsatz gewählt, offenbaren sie gleichzeitig ihren Einsatz. Dann versucht der Reihe nach jeder Spieler möglichst hochwertige Kohle aus der Spielfeldmitte zu ziehen. Hat er einen Teufel gezogen, hat er sofort verloren und muss seinen Einsatz an die Bank abgeben. Hat er eine Kohle mit einem Zahlenwert gezogen, darf er eine weitere Kohle ziehen oder seinen Zug beenden.
    Haben alle Spieler ihre Kohlen gezogen, wird für jeden Spieler geschaut, ob irgendein Spieler Kohle im Wert von mehr oder mindestens gleich dem Einsatz des Spielers gezogen hat. Ist dies der Fall, erhält der Spieler Pokerchips in der Höhe des Einsatzes von der Bank. Der Spieler muss die Kohle nicht selbst gezogen haben, wenn also der Spieler vor mir Kohle im Wert von z.B. 150 gezogen hat und ich habe 140 gesetzt, so genügt mir eine Kohle im Wert von 10 und ich kann aufhören. Da irgendein Spieler mehr Kohle gezogen hat als mein Einsatz beträgt, bekomme ich meine Belohnung. Der Vorteil "mehr" zu ziehen liegt darin, dass der Spieler, der die meisten Kohlestücke gezogen hat, einen Bonus von 50 bekommt. Ebenso bekommt der Spieler mit der höchsten Summe der Kohlechips einen Bonus von 50. Und der Spieler mit dem höchsten erfolgreichen Einsatz wird dadurch belohnt, dass er nicht nur Chips in Höhe seines einfachen sondern in Höhe seines doppelten Einsatzes erhält.
    Nun summiert die Werte all seiner Pokerchips und stellt seine Spielfigur auf das Feld der Zählleiste am Rand, das der Summe entspricht. Dabei setzt man entweder auf die Zahl, wenn sie zufälligerweise exakt stimmt oder zwischen zwei Zahlen, wenn man im Bereich dazwischen liegt. Die Abstände zwischen den Zahlen werden nach oben hin größer, so dass man nur grob über die Punkte der Mitspieler informiert ist.
    Nun beginnt eine neue Runde.
    Sobald die Kohlestückchen auf dem Spielplan soweit zusammengerückt sind, dass die in das Innere des Ofens passen, werden alle gezogenen Kohlestückchen wieder untergemischt.

    Spielende
    ---------
    Hat ein Spieler am Ende einer Runde 1600 Punkte oder mehr, hat er gewonnen.

    Sonderfall
    ----------
    Hat ein Spieler nur noch Pokerchips im Gesamtwert von 50 oder weniger, geht er einen Pakt mit dem Teufel ein: Jetzt muss jeder Spieler, der beim Kohleziehen einen Teufel zieht, nicht nur seinen Einsatz an die Bank abgeben sondern dem Spieler, der einen Pakt mit dem Teufel hat zusätzlich Chips im Wert von 50 geben. Kann er dies nicht mehr, weil er jetzt keine oder weniger besitzt, kommen die Pokerchips aus der Bank. So ist gewährleistet, dass kein Spieler aus dem Spiel ausscheiden muss.

    Fazit
    -----
    Ein vom Material her sehr hochwertiges Spiel, bei dem es um das Setzen und Gewinnen von Pokerchips geht. Meiner Meinung nach ganz nett für zwischendurch aber für uns war der Wiederspielwert nahe Null. Es kam keine rechte Spannung auf.
    Marcus hat Auf Teufel komm raus klassifiziert. (ansehen)
  • Michael S. schrieb am 13.10.2015:
    Ziel des Spiels
    Wer mit dem Teufel zockt, kann sich schnell die Finger verbrennen. Aber es ist einfach zu verlockend, glühende Kohle in Gold zu verwandeln. So gibt man Runde für Runde eine Wette ab, die aber nur einer der Spieler erfüllen muss, damit man auch zu den Gewinnern gehört. Hat man allerdings zu hoch gewettet, kann man seinen Einsatz natürlich auch verlieren.

    Aufbau
    Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt. Dann werden die schwarzen Kohlestücke alle verdeckt auf den Kessel gelegt und gut gemischt. Jeder Spieler sucht sich eine Spielfigur aus und stellt diese auf das Feld 200 auf der Zählleiste. Zum Schluss nimmt jeder Spieler noch Spielchips im Wert von 200 in der Stückelung 100, 50, 20, 20, 10 verdeckt an sich. Die restlichen Chips kommen neben den Spielplan. Los geht´s.

    Spielablauf
    Jede Spielrunde besteht aus vier Phasen, die von den Spielern immer gleichzeitig erledigt werden.

    1. Die Teufelswette
    Jeder Spieler sucht sich geheim aus seinen Chips die Menge aus, die er in dieser Runde setzen möchte.
    Die Spieler wetten dabei auf einen Wert, der in der zweiten Phase von irgendeinem Spieler unter den Kohlestücken aufgedeckt werden sollte.
    Man muss also nicht selber diesen Wert aufdecken, sondern einfach hoffen und eben wetten, das irgendein Spieler dies schafft.
    Hat jeder Spieler Chips mit dem entsprechenden Wert in der Hand, zeigen alle Spieler, was sie gewettet haben und legen ihre gewetteten Chips ein bisschen abseits von den anderen, die sie noch besitzen.

    2. Kohle aus dem Feuer holen
    In der ersten Runde beginnt irgendein Startspieler damit, Kohlestücke umzudrehen.
    Ist auf dem Kohlestück ein Wert abgebildet, so darf der Spieler ein weiteres Kohlestück umdrehen oder auch aufhören, wenn zum Beispiel der Wert, den er gewettet hat, bereits erreicht ist.
    Solange er keinen Teufel aufdeckt, darf er ein Kohlestück nach dem anderen aufdecken.
    Auf diese Weise kann er entweder irgendwann selber aufhören, oder er deckt einen Teufel auf.
    Dann sind alle Kohlestücke, die er bis jetzt aufgedeckt hat, wertlos. Der Spieler legt sie aber trotzdem bei sich ab.
    Mit diesen Kohlestücken darf er dann natürlich nicht an der Wertung teilnehmen, er kann aber trotzdem seine Wette gewinnen, wenn ein anderer Spieler seinen gewetteten Wert aufgedeckt hat.
    Auf diese Art deckt jetzt jeder Spieler Kohlestücke auf. Waren alle Spieler an der Reihe, kommt es zum Ermitteln der Gewinne.

    3. Gewinne ermitteln
    Jetzt wird überprüft, welcher Spieler den höchsten Kohlewert aus dem Feuer geholt hat.
    Spieler, die einen Teufel aufgedeckt haben, dürfen dabei nicht mitmachen.
    Dann schaut jeder Spieler, ob dieser Wert gleich oder höher seiner Wette ist.

    Ist der Wert gleich oder höher seiner gewetteten Chips, so erhält der Spieler seinen Wetteinsatz noch einmal von der Bank ausgezahlt.
    Ist der Wert seiner Chips höher als der höchste Wert an aufgedeckten Kohlestücken, so verliert der Spieler seinen Einsatz an die Bank.
    Zusätzlich schauen die Spieler jetzt noch, ob der Spieler, der die höchste Wette abgegeben hat, diese gewonnen hat.
    Ist dies der Fall, so bekommt dieser Spieler seinen Wetteinsatz sogar noch einmal ausgezahlt.

    Beispiel:
    Der Wetteinsatz von Spieler Blau ist 140, von Spieler Rot 100.
    Spieler Blau deckt einen Teufel auf, Spieler Rot hat Kohlechips im Wert von 150 aufgedeckt.
    Somit haben beide Spieler ihre Wette gewonnen. Spieler Blau hat allerdings die höchste Wette abgegeben und auch gewonnen und bekommt darum seinen Wetteinsatz noch einmal ausgezahlt. Spieler Rot bekommt also Chips im Wert von 100 von der Bank und Spieler Blau Chips im Wert von 280. Ihren Einsatz bekommen beide Spieler natürlich auch zurück.

    Bonuswertungen
    Dann gibt es auch noch zwei Bonuswertungen.
    Der Spieler, der den höchsten Wert an Kohlestücken vor sich liegen hat, auch hier darf ein Spieler, der einen Teufel aufgedeckt hat, nicht mitmachen, bekommt einen Chip im Wert von 50. Ebenso der Spieler, der die meisten Kohlechips aus dem Feuer geholt hat.

    4. Spielfigur platzieren
    Nun zählt jeder Spieler seine Werte auf den Chips geheim zusammen und stellt dann seine Spielfigur entsprechend auf die Zählleiste.
    Dort sind immer nur von - bis Werte zu finden. Hat ein Spieler also zum Beispiel Chips im Wert von 270, dann stellt er seine Figur auf das Feld zwischen 200 und 300.
    Somit wissen alle Spieler immer ungefähr wieviele Punkte jeder hat, aber eben nicht genau.

    Der Pakt mit dem Teufel
    Diese Option darf nur der Spieler wählen, der auf der Punkteleiste alleine am Ende steht, oder dessen Figur auf dem Feld 0-50 steht.
    Wählt ein Spieler für eine Runde diese Option, so gibt er keine Wette mit Chips ab. Stattdessen bekommt er sofort von jedem Spieler, der in Phase 2 einen Teufel aufdeckt, Chips im Wert von 50. Deckt in der laufenden Runde kein Spieler einen Teufel auf, so gibt es auch keine Chips. Kann ein Spieler seine Schulden nicht zahlen, so bekommt der Spieler mit dem Teufelspakt seine Chips im Wert von 50 aus der Bank.

    Nächste Runde vorbereiten
    Am Ende jeder Runde wird geschaut, ob die verbliebenen Kohlestücke auf dem Spielplan in den inneren Teil, den Kessel passen.
    Ist dies der Fall, so werden alle Kohlestücke, die bei den Spielern liegen, wieder verdeckt auf dem Spielbrett mit eingemischt.
    Passen sie nicht hinein, wird die nächste Runde mit den verbliebenen Kohlestücken gespielt.

    Spielende
    Wenn am Ende einer Runde ein Spieler mindestens Chips im Wert von 1.600 oder mehr besitzt, endet das Spiel.
    Gewonnen hat dann der Spieler, der die Chips mit dem höchsten Gesamtwert besitzt.

    Kleines Fazit
    Auf Teufel komm raus ist ein nettes Spiel für alle Altersstufen. Ich habe es zusammen mit meiner Tochter getestet und wir hatten unseren Spaß.
    Man muss sich allerdings bewusst sein, dass dieses Spiel sehr glückslastig ist und ab und an auch frustig sein kann, wenn man nur noch Teufel aufdeckt.
    Aber Spieler mit hoher Frustresistenz, die Spaß am Wetten haben und den Nervenkitzel beim Aufdecken der Kohlestücke miterleben wollen, finden hier ein nettes Spiel.
    Die Regeln sind einfach und schnell erklärt und das Spielmaterial, vor allem die Chips sind angenehm schwer (es handelt sich einfach um die bekannten Pokerchips).
    Trotzdem kann man Auf Teufel komm raus nicht oft hintereinander spielen, dazu laufen die Spielrunden zu ähnlich ab.
    Aber als Einstimmung für den Brettspielabend ist es ein nettes Zockspiel für Jung und Alt.
    ________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/454-auf-teufel-komm-raus.html
    ________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Michael hat Auf Teufel komm raus klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 27.12.2013:
    Ein überraschend spaßiges Spiel. Man wettet darauf welchen Wert man durch das Aufdecken von Kohlen erreicht. Nach dem Wetten darf man Kohlen aufdecken bis man aufhört oder ein Teufel dabei ist. Der Teufel zerstört alle erspielten Punkte. Weiter aufzudecken ist aber auch interessant weil der mit den meisten und wertvollsten Kohlestücken zusätzlich belohnt wird. Wenn man nicht dran ist bleibt die Spannung erhalten, weil die eigene Wette auch von anderen erfüllt werden kann.

    Tolles und Spannendes Zockerspiel das in jeder Besetzung und jedem Alter viel Spaß macht. Ähnlichkeit zu Can't Stop aber doch ganz anders.

    Dazu noch hochwertiges Material und dadurch wirklich sehr gelungen.
    Sven hat Auf Teufel komm raus klassifiziert. (ansehen)
Alle 4 Bewertungen von Auf Teufel komm raus ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: