Arkham Horror (deutsch)
Arkham Horror (deutsch)
Arkham Horror (deutsch)
Arkham Horror (deutsch)
Arkham Horror (deutsch)


nur 49,99

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
jetzt vorbestellen
, wird bald nachbestellt.
Lieferzeit 5-14 Tage, max. 1 Monat.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten


oder Arkham Horror (deutsch) ausleihen
Arkham Horror (deutsch) wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • Griffin Scroll
    Griffin Scroll
    2007
    bestes Fantasy Spiel
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Arkham Horror (deutsch)



Das Spiel Arkham Horror, vom Heidelberger Spielverlag, ist die Neuauflage des vor zwanzig Jahren erschienen gleichnamigen Vorgängers. Mit neuem Spielplan, Zähler und Karten lockt es nun auch die neuen Generationen.

Wir schreiben das Jahr 1926 in dem kleinen, friedvollen Städtchen Arkham in Massachusetts. Es beginnen unheimliche Dinge zu geschehen und der Friede der Stadt ist dahin. Überall öffnen sich mysteriöse Tore zu unheimlichen Welten. Durch diese düsteren Portale schlüpfen Monster in die menschliche Welt und bringen Angst und Horror in der Dunkelheit der Nacht. Die Bewohner gruseln sich und setzten all ihre Hoffnung in ein kleines Team von Ermittlern, welche gegen die Bestien antreten. Doch das Öffnen der vielen Tore birgt die größte Gefahr: der große Alte erwacht und tritt in unsere Welt und der finale Kampf wird eingeleitet. Haben die Ermittler sich gut genug vorbereitet, um die Stadt retten zu können? – Es liegt allein an den Spielern. Denn diese stellen das Ermittlungsteam und müssen zusammen arbeiten, um den Sieg zu erringen. Jeder Spieler kann sich einen Charakter aussuchen, welcher der Gruppe angehört. Sie decken Mysterien auf, schließen die Portale, setzten ihre Fähigkeiten ein und gehen geschickt mit ihren Waffen um.
Gewonnen hat der Spieler, der am meisten zu dem Sieg beigetragen hat.

Begeben auch Sie sich nach Arkham und lassen sie den Horror ein Ende haben, damit die Bewohner endlich wieder friedlich schlafen können.

Arkham Horror (deutsch), ein Spiel für 1 bis 8 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.

Arkham Horror (deutsch) kaufen:


nur 49,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

jetzt vorbestellen
, wird bald nachbestellt.
Lieferzeit 5-14 Tage, max. 1 Monat.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Arkham Horror (deutsch) ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Arkham Horror (deutsch) auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Mit Arkham Horror (deutsch) verbundene oder ähnliche Artikel:


Listen mit Arkham Horror (deutsch)



Arkham Horror (deutsch) ist auf 210 Merklisten, 178 Wunschlisten, 103 freien Listen und in 271 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Arkham Horror (deutsch) von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 43 Kundentestberichten   Arkham Horror (deutsch) selbst bewerten
  • Jean G. schrieb am 11.10.2010:
    Arkham Horror ist unter den Brettspielen ein Meilenstein. Wer sich generell für Spiele interessiert, sollte dieses wenigstens kennen.

    Warum das so ist?
    Es bietet den Spielern sehr viel Handlungsspielraum, viele Möglichkeiten, und hat eine fesselnde und packende Story als Hintergrund, so sehr das meine Spielegruppe sogar mal das Rollenspiel ausprobierte um mehr von dieser Welt und ihrem Horror zu erfahren.

    Jedoch ist das Spiel wirklich nur für Hardcore Spieler. Eine Partie kann bereits nach 1 bis 2 Stunden zuende sein, dann hat man aber verloren, oder sich bis zu 6 Stunden hinziehen.
    Komplexität des Spiels ist sehr hoch. Man braucht sicherlich zwei bis drei Spiele um alle Regeln verinnerlicht zu haben, und selbst dann passiert es das man zu später Stunde hier und da mal was vergisst.

    Im Verlauf des Spiels sammeln sich pro Charakter viele Gegenstände mit Boni an. Durch Addons kommen weitere Karten und Sonderregeln wie neue Fähigkeiten, besondere Verunstaltungen etc. hinzu, die alle berücksichtig werden müssen.
    Auch ist das Abhandeln der Runde der bösen Mächte, denn das Spiel wird kooperativ mit allen gespielt und die widrigen Mächte durch Karten gesteuern, manchmal ganz schön knifflig, mit Sonderregeln behaftet und erfordert Konzentration. Besonders wenn noch weitere Addons hinzukommen.

    Was das Spiel so süchtig macht und zu einem großen Wiederspielfaktor führt sind die großen Möglichkeiten die man hat. Selbst nach 5 oder 6 Spielen entdeckt man immer noch Wege und Handlungen die man nicht so ausgiebig in seine Taktik hat einfliessen lassen, Karten und Sonderereignisse die man noch nicht kannte.
    Es sind schon Runden gespielt worden in denen Spieler das Spiel als Wirtschaftssimulation verstanden, in dem auf Karten gelauert wurde die Geld geben damit man bessere Gegenstände kaufen kann und hier und da einige Ereignisse abhandelt. Verloren im Ausbau des Charakters, verliert man so schnell das Spiel, denn es pocht darauf das alle zusammen arbeiten.

    Bezeichnend für das Spiel ist auch der hohe Schwierigkeitsgrad. So hat man die ersten Spiele auf jedenfall eine Motivation es immer wieder zu versuchen, und selbst wenn man es geschafft hat gibt es neue Herausforderungen in Form von einem stärkeren Widersacher, oder diversen Addons.
    Eine rege Interaktion und Zusammenarbeiten der Spieler ist hier sehr von nöten, denn eigenbrötlerisches Verhalten führt zu nichts. Klingt sich einer aus dem Ziel aus und lebt das leben seines Charakters in der Stadt, fehlen wichtige Züge und Aktionen um die bösen Mächte aufzuhalten.
    Handeln alle so und man will als Alleinkämpfer für das Gute eintreten, ist man erst recht verdammt.

    Es ist hart, es ist eine Herausforderung, aber es ist auch fesselnd und einfach nur spannend.
    Wer Ausdauer hat das Spiel einige Male ohne Erfolg zu spielen, wird sicherlich bald seine Freude daran gewinnen.
    Wer komplexe Spiele nicht mag und nach einer verlorenen Partie keine Lust mehr hat, sollte lieber die Finger von lassen.

    Es spielt sich am besten ab 4 Spieler aufwärts, die optimale Zahl liegt bei 5, maximal 6.
    Zu dritt klappt es auch super, ist aber sehr schwer, 4 und 5 wirds einfacher, bei 6 und darüber sind die Wartezeiten für einen einzelnen Spieler pro Runde zu lang.
    Jean hat Arkham Horror (deutsch) klassifiziert. (ansehen)
  • Heiko W. schrieb am 14.12.2010:
    Arkham Horror zu kategoriesieren ist nicht ganz Einfach. Es ist wohl am ehesten zu vergleichen mit einen Pen & Paper Regelwerk welches in ein Spielbrett eingegossen wurde. Dies sorgt dafür das es schon mit 2 Spielern Spielbar ist (Durch einige Regelmodifkatoren schafft man es in dieser Besetzung sogar ab und an das Spiel zu gewinnen).
    Das interessante ist der Spielmechanismus an sich, da man immer Kooperativ gegen das Spiel spielt. Entweder alle gewinnen, oder alle verlieren. Dennoch entwickelt das Spiel eine gewisse Eigendynamik, die von Runde zu Runde anders verläuft. Dies hält den Spannungsbogen sehr hoch. Den Tatsächlichen Spielinhalt kann ich nur kurz anreisen, Rollenspielregelwerke haben über 100 Seiten, die Arkham Horror Anleitung hat zwar nicht ganz so viel, aber immer noch genug. Es sei nur kurz soviel Gesagt.:

    In der Stadt Arkham, droht ein sehr altes Unheil zu erwachen. Die Spieler müssen dies verhindern. Dabei Spielen sie Ermittler, bei denen jeder ein paar andere Grundwerte hat (Angriff, Schleichen, Geistige gesundheit u.ä.). So ziehen die Ermittler durch die Straßen um Hinweise über das Verderben zu sammeln. Immer wieder kommt es vor das sich in den Straßen Portale zu anderen Welten öffnen, über diese Strömen Monster in die Stadt. Es gilt diese Portale rechtzeitig zu schließen. Denn wenn zu viele Portale gleichzeitig offen sind, erwacht das unheil früher als Geplant. Dazu müssen die Spieler in die anderen Welten reisen und dort ein paar Abenteuer erleben (Dies geschieht durch ziehen von Karten und auswürfeln von Proben). Zusätzlich wird das Vorhaben von Monstern und anderen Untieren erschwert welche aus den Portalen strömen. Diese können mit Waffen, Magie und anderen GEgenständen besiegt werden welche man an den unterschiedlichen Orten auf dem Spielplan bekommen kann. Gewonnen haben die Spieler wenn Sie es schaffen entweder:
    -Zu irgendeinen Zeitpunkt keine offenes Portal zu haben.
    -6 Portale endgültig versiegelt sind
    -Sie den großen Alten im Finalen Kampf besiegen konnten.
    Dabei ist zu beachten das je nach kenntnisstand der Spielgruppe ungefähr jede zweite Partie gewonnen wird. Bei Profis etwas öfter. Das Spiel ist also nicht gerade einfach zu gewinnen. Die Spannung wird dennoch oben gehalten denn gerade die Ereignisse im Spiel sorgen dafür. Es kann 10 runden super gut laufen, dann geschieht etwas unerwartetes und es wird richtig stressig für die Ermittler, umgekehrt kann es manchmal richtig mieß laufen und es geschieht etwas unerwartetes was das Spiel noch einmal kippt. Leider ist der große Glücksanteil das was viele Spieler bei dem Spiel bemängeln. Mich stört es weniger aber das muss jeder selber wissen. Und spätestens wenn man mal wieder die "Nonne" als Charakter spielt und mit einer Tommy Gun bewaffnet irgendwelchen Zombies hinterherjagt ist das allemal ein Schmunzler wert.
    Ich habe mir Arkham Horror zugelegt weil ich zuwenig mitspieler für eine Pen & Paper Gruppe hatte. Und ich habe diesen Kauf nie bereut, da Arkham Horror das ist, was einen Pen & Paper spiel am nächsten kommt.
    Heiko hat Arkham Horror (deutsch) klassifiziert. (ansehen)
  • Christoph S. schrieb am 11.10.2010:
    Der größte Spassfaktor an Arkham Horror ist das Kooperativspiel gegen ein wirklich gut ausgeklügeltes Spielsystem.
    Durch viele verschiedene Möglichkeiten setzt das Spiel die Gruppe immer wieder unter Zugzwang. Wenn sich die Spieler nicht ins Zeug legen und in der Lage sind sich für die Gruppe zu opfern ist das Spiel schnell zu Ende und alle verlieren.
    Wenn man sich aber auf die Welt von H.P. Lovecraft einlässt und eine gute Gruppe zusammen bekommt kann man mehrere Stunden sehr viel Spass haben.
    Spieler die noch nie von H.P. Lovecraft gehört haben könnten allerdings einen etwas schweren Einstieg haben, da die Welt von Arkham zunächst etwas verwirrend wirken kann.
    Christoph hat Arkham Horror (deutsch) klassifiziert. (ansehen)
Alle 43 Bewertungen von Arkham Horror (deutsch) ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: