Benutzen Sie die Steuerkontrollen, um Bildbereiche zu vergrößern! Mit der gehaltenen linken Maustaste kann der Bildausschnitt verschoben werden.

Arcana (dt.)
Arcana (dt.)
Arcana (dt.)
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Arcana (dt.) ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Arcana (dt.)



Arcana läßt Sie gegen bis zu drei Gegenspieler in einem Machtkampf für Ihre Gilde antreten. Jeder Spieler repräsentiert eine der großen Gilden von Cadwallon. Die Gilde der Klingen, die Gilde der Fährleute, die Gilde der Diebe und die Gilde der Wucherer. Basierend auf der Anzahl der Spieler, hat man eine bestimmte Menge "Einsatz"-Bereiche. Die Spieler ringen um die Kontrolle der Karten, die in den einzelnen Bereichen auftauchen. Ein großer Faktor des Spiels ist die Möglichkeit, Karten aus dem Bereich nahe der eigenen Gilde versteckt spielen zu können, so daß viel Bluff und Überraschung im Spiel ist.

Arcana (dt.), ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Damien Desnous

Arcana (dt.) ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Arcana (dt.) auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Wenn Ihnen Arcana (dt.) gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      Listen mit Arcana (dt.)



      Arcana (dt.) ist auf 75 Merklisten, 19 Wunschlisten, 43 freien Listen und in 240 Sammlungen gespeichert.
      Alle anzeigen

      So wird Arcana (dt.) von unseren Kunden bewertet:



      5 v. 6 Punkten aus 31 Kundentestberichten   Arcana (dt.) selbst bewerten
      • Sebastian W. schrieb am 12.08.2011:
        Bei Arcana baut jeder Spieler sein Kartendeck dadurch auf, dass Karten von verschiedenen Marktplätzen erworben werden können. Diese können dann bekanntermaßen nach Aufbrauchen des Kartenstapels mit genutzt werden. Arcana erinnert daher zwar im ersten Moment an Dominion, weist jedoch einige wichtige Unterschiede dazu auf. Zum einen werden die Karten nicht direkt gekauft, sondern gegen die Mitspieler gewissermaßen ersteigert. Abhängig vom Marktplatz dürfen die Spieler dabei manchmal sogar verdeckt ablegen. Reihum wird jeweils eine Karte abgelegt und nachdem alle 4 Handkarten der Runde ausgespielt sind, werden die Werte verglichen. Es gibt insgesamt 4 verschiedene Kategorien für diese Werte. Jede ersteigerbare Karte besitzt einen Mindestwert in einer der Kategorien, der notwendig ist, um die Karte zu erwerben. Wenn man Pech hat, ist man also abhängig von den Werten mit 4 Karten schwächer als der Gegner mit einer.
        Zweitens sind im Startdeck der 4 möglichen Gilden zum Teil verschiedene Karten enthalten. Damit hat jede Gilde einen etwas anderen Schwerpunkt bei den 4 Kartenwerten. Zudem besitzt jede Gilde einen bestimmten Vorteil, der sich auf Gleichstände im kampf um eine Karte bezieht.
        Weitere Spieltiefe bekommt die Runde durch Hinzunahme der Sonderregeln. Durch diese erhält der Spieler Extrapunkte, wenn er es schafft, bestimmte Karten zu erwerben.

        Der Spielmechanismus ist recht einfach. Weiterhin ist vor allem die Gestaltung der Karten positiv hervorzuheben.
        Sebastian hat Arcana (dt.) klassifiziert. (ansehen)
      • André G. schrieb am 12.10.2010:
        Vom Spielprinzip erinnert es stark an Dominion. Allerdings ist es wesentlich interaktiver, dafür vielleicht ein bischen weniger taktisch...

        Soweit meine Rezi von damals. Heute würde ich noch hinzufügen, dass es sich um ein Deckbuilding-Spiel handelt. Das besondere an Arcana ist, dass sich die Auslage nach jeder Runde verändert. Desweiteren ist bemerkenswert, dass das Spiel nicht mit einer Ressource arbeitet, sondern mit 4 verschiedenen!
        In meiner persönlichen Hitliste der Deckbuilding-Spiele ist es z.Z. Platz 3 hinter Thunderstone und Ascension. Vom Preis-Leistungsverhältnis her, ist es sogar eindeutig das beste!
        André hat Arcana (dt.) klassifiziert. (ansehen)
      • Jens G. schrieb am 04.05.2010:
        Kartenspiel, das beim ersten Eindruck doch sehr an Dominion erinnert. Aber der erste Eindruck täuscht, da Arcana doch wesentlich mehr Spieltiefe und (da die Spieler auf den selben Marktstand bieten können) eine höhere Interaktion bietet. Auch der Ärgerfaktor ist nicht zu verachten. Einziger Kritikpunkt: die Karten sind etwas unübersichtlich - bei den ersten Runden sollte man schon genau hinsehen.
      Alle 31 Bewertungen von Arcana (dt.) ansehen

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: