Testberichte und Bewertungen von Kunden für Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.)




Produktdetails | 5 v. 6 Punkten aus 36 Kundentestberichten | Varianten (16) | Dieses Spiel im Spielernetzwerk
Eine eigene Bewertung für Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) schreiben.
  • Jutta S. schrieb am 17.03.2013:
    Eine 6 Punkte Bewertung für den Kampf gegen den Krebs. Mehr dazu hier:
    http://www.spiele-offensive.de/Veranstaltung/Spielern­etzwerk-gegen-den-Krebs-1465.html­
  • Michael S. schrieb am 30.08.2010:
    Servus Ihr da draussen! Ich habe mein Zombies!-Spiel gerade bekommen und direkt eine Runde mit meinem Bruder gespielt! Fazit: Ein absolut super lustiges Spiel für jeden Fan von Zombiestreifen und sonstiger Zombiegenre! Die Modelle gefallen mir auch sehr gut, hinzuzufügen wäre das es sich bei den 100 Zombies um jeweils 50 weibliche und 50 männliche Untote Kollegen handelt! Ich finde übrigens die machart der Modelle genial! Die regeln sind wirklich einfach und doch durchdacht, genau das richtige für eine spontane Runde mit evtl. auch neuen Spielern!

    Insgesamt gebe ich 6 von 6 Punkten für dieses Spiel!

    Das einzige was mich beunruhigt ist, das ich jetzt schon darüber nachdenke mir die nächsten Erweiterungen zu bestellen!

    Grüsse: Mike
    Michael hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Stefan K. schrieb am 17.03.2013:
    Es war die "Kampage": Eine 6 Punkte Bewertung für den Kampf gegen den Krebs, welche mich zum posten dieser "Rezension" bewegt hat.

    Aber die 6 Punkte vergab ich nicht wegen der Kampagne, sondern weil ich das Spiel wirklich mag!
    Ganz einfach weil es (bzw. Todd der Autor) sich an ein Motiv heranwagt, dass allgemein eher unüblich ist. Und weil es einfach zu spielen und endlos erweiterbar ist & darum auch unzählige Möglichkeiten bietet. Und vor allem ist es immer lustig & ironisch... ;^) (Ich finde schwarzen Humor meist ganz nett)

    Inzwischen hat Tood Breitenstein die Welt verlassen, aber hier dennoch was los war & worum es ging:
    http://www.spiele-offensive.de/Veranstaltung/Spielern­etzwerk-gegen-den-Krebs-1465.html

    Und­ da wo die Idee herkam:
    http://boardgamegeek.com/thread/940650/important-sh­ow-some-real-community-support?

    Ich­ denke es ist eine gute Sache & tut niemandem weh... ;^)

    Zudem ist das Spiel wirklich witzig!
    Die unzähligen Erweiterungen - in mehreren Sprachen - zeigen auch, dass es auch recht erfolgreich ist.
    Also soll es bekommen was es verdient... ungeachtet - oder gerade wegen! - des Themas! ;^)
    Stefan hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
    • Stefan K., Andreas H. und 11 weitere mögen das.
    • Simon F., Sven S. und 3 weitere mögen das nicht.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 32 Kommentare!
    • Matthias S.
      Matthias S.: Ich wollte nicht, aber wenn du es wieder aufwärmen willst:
      Schön, dass ich mich in dem Punkt geirrt habe und es (scheinbar) bisher bei diesem... weiterlesen
      07.01.2016-13:07:45
    • Stefan K.
      Stefan K.: Hier wird nix aufgewärmt sondern immer gleich heiss gegessen! ;^)
      12.01.2016-12:49:00
  • Peter B. schrieb am 19.12.2011:
    ZOMBIES!!!
    Auf der Schachtel steht es und besser könnte man es kaum klassifizieren: Ein echter No-Brainer! Planen? Taktisch? Vergesst es! Laufen, Schreien, Ballern, Mitspieler behindern und ärgern. So geht das!

    Durch eine sukzessiv aufgebaute, modulare Stadt wanken Zombies, denen es zu entkommen oder die es zu killen gilt. Wie schon mehrfach beschrieben geht es nämlich darum, entweder per Hubschrauber zu fliehen oder als Erster eine bestimmte Anzahl Zombies getötet zu haben.

    Dabei sind die grausigen Klassiker so atmosphärisch dicht nachgestellt, man fürchtet fast, John Romero komme um die nächste Ecke gewankt. Im Gegensatz zu den Zombiefilmen kann jedoch von Kooperation nicht die Rede sein. Da man schließlich gewinnen will, ärgert man die Mitspieler, was das Zeug hält. Den witzigen Ereignis- und Aktionskarten ist es denn auch zu verdanken, dass das Spiel echt Laune macht. Nur Kärtchen ziehen, Kärtchen legen, Zombies platzieren und plätten wäre auf Dauer echt öde.

    Es geht also letztlich vor Allem um Interaktion zwischen den Mitspielern. Und somit ist ZOMBIES!!! Auch erst mit vier oder mehr Spielern lustig. Besonders nett in unserer ersten Runde: Drei gewiefte Taktiker und eine eher spontane Mitspielerin. Während die Taktiker sich gegenseitig behinderten und beharkten gewann unsere Kontrahentin lässig mit einem schönen Strauß Zombieköpfe...

    Es macht Laune, ist einfach und geht recht flott. Allerdings dank der dichten Horror-Atmo eher für 16+ geeignet. Die Stadtkärtchen, es wurde schon mehrfach gesagt, sind viel zu rutschig. Auf ner Plastikdecke geht das recht gut, sonst benötigt man viel Fingerspitzengefühl und ebenso viel Geduld. Auch sind die Zombies recht knapp. Bei vier Leuten sind wir nur gerade so hingekommen, da jeder seine Trophäen gegen Strichlisten tauschen musste. Teilweise gegen lauten Protest. Die wahnwitzigen Ausbaustufen und Zusatzkästen kenn ich nicht, machen aber bei jedem Geschenkfest (wie etwa Weihnachten...) wieder die Entscheidung schwer, vielleicht doch noch mal auszubauen...

    Insgesamt gutes Preis-Leistungsverhältnis, man muss jedoch genau auf die Spielergruppe schauen, da wildes Losrennen und –ballern und bösartiges Ärgern im Vordergrund steht. Das schmeckt nicht jeder Gruppe...
    Peter hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Domenic M. schrieb am 10.03.2011:
    Besitze Zombies!!! jetzt auch schon eine Weile. Das Spiel ist sehr schnell erlernt und obwohl die Regeln wirklich nicht anspruchsvoll sind, macht das Spiel eine Menge Spaß, gerade mit mehreren Spielern. Nach der Anzahl der teilnehmenden Personen richtet sich auch die Spielzeit. Das Artwork erinnert an die guten alten und neuen Zombie-Filme. Aufgrund der hohen Gewaltdarstellung der Ereigniskarten sollte man das Spiel von jüngeren Personen fernhalten.

    Am Beginn jeder Runde werden die Ereigniskarten auf der Hand wieder auf 3 Stück aufgefüllt, dann zieht der Spieler eine Stadtkarte, legt diese an und platziert nach Regelwerk entsprechend viele Zombies, Munition und Lebensmarken. Ereigniskarten können jederzeit gespielt werden, auch im Zug der Gegenspieler, aber nur eine pro Runde. Dazu befolgt man einfach der Anweisung auf der Karte. Mit einem Würfel wird die Bewegungsreichweite festgelegt. Sobald man ein Feld mit einem Zombie betritt, muss die Bewegung unterbrochen werden und kann erst fortgesetzt werden, wenn der Kampf gewonnen wurde. Bei einer 1,2,3 gewinnt der Zombie bei einer 4,5,6 der Spieler. Mit Munitionsmarken kann der Wurf modifiziert werden. Ist der Kampf gewonnen legt er den Zombie vor sich in seinen Vorrat und setzt seine Bewegung fort. Verliert der Spieler seine letzte Lebensmarke muss er zurück auf das Startfeld (Rathausplatz), muss die Hälfte seines Zombievorrats abgeben und sein Zug ist sofort beendet. Mit einem weiteren Würfelwurf wird entschieden wie viel Zombies von dem Spieler bewegt werden dürfen. Zu letzte darf er noch eine Ereigniskarte abwerfen und der nächste Spieler ist an der Reihe.

    Gewonnen hat der Spieler, der zuerst 25 Zombies in seinem Vorrat hat, oder wer zuerst den Hubschrauberlandeplatz erreicht.

    Dank der Ereigniskarten und das die Zombies bewegt werden dürfen, kann man hier seine Mitspieler ärgern und ihnen Steine in den Weg legen. Und darin liegt auch der Spielspaß. Gerade wenn man sich Siegessicher fühlt, kann eine Karte das ganze Spiel wieder herumreißen.

    Ich kann dieses Spiel jedem weiterempfehlen der mit dem Thema Zombies etwas anfangen kann, aber auch denen, die gerne ein Spiel für zwischendurch suchen.
    Domenic hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Jean G. schrieb am 17.12.2010:
    Zombies ist ein spaßiges Spiel das am besten mit mehreren gespielt wird und einen großen Ärgerfaktor besitzt.

    Ziel des Spiels ist es primär als einziger mit dem Hubschrauber aus der Zombieverseuchten Stadt zu entkommen. Sollte das Ziel nicht möglich sein, weil der Landeplatz des Hubschraubers nicht angelegt werden kann, gewinnt derjenige der zuerst 25 Zombies getötet hat. Dies ist auch die Gewinnbedingung solang der Landeplatz noch nicht ausgelegt wurde.

    Das Spielfeld ist nämlich modular und noch nicht offen ausgespielt.
    Alle beginnen im Stadtzentrum und jeder Spieler beginnt seinen Zug damit eine Karte vom Stadtkartenstapel nachzuziehen und an die Stadt anzulegen, dann mit Zombies zu füllen und sich zu bewegen.

    Die Regeln eines Spielerzugs sind einfach.
    Als erste zieht und legt man einen Stadtkartenteil an, dann wirft man einen Würfel um sich so viele Felder zu bewegen. Kommt man auf ein Feld mit einem Zombie, muss man kämpfen. Ein Würfelwurf entscheidet über den Sieg, bei einer 5 oder 6 wurde der Zombie getötet. Hat man dies nicht geschafft, kann man sich entscheiden einen von drei Lebensmarkern abzugeben, oder für jeden Munitionsmarker den man abgibt das Würfelergebnis um 1 zu verbessern.
    Lebens- und Munitionsmarker können im Verlauf des Spiels wiedergewonnen und aufgesammelt werden.
    Hat man seinen Zug beendet, entscheidet ein erneuter Würfelwurf, wieviele Zombies man um genau 1 Feld bewegen muss. Ja, muss! So lang es möglich ist muss man so viele Zombies bewegen. Hierbei kann man natürlich anstreben sich seinen Weg frei zu machen, oder Zombies in den Weg der anderen Spieler zu bewegen.

    Zuletzt kann man entscheiden wieviele von den 3 Handkarten man abwerfen will, wobei mindestens eine auf der Hand behalten werden muss. Pro Runde, also von seinem Zug bis zu seinem nächsten, darf man auch nur eine Handkarte ausspielen.
    Und diese bringen Würze ins Spiel, denn es sind nicht nur Waffen und andere Boni darunter, sondern auch Karten um neue Zombies aufs Spielbrett zu stellen, zu bewegen oder gar die Zugphase eines anderen Spielers zu übernehmen und ihn so quer in die Zombies reinlaufen zu lassen.

    Zuguterletzt noch, stirbt ein Charakter, scheidet der Spieler nicht aus, sondern die Figur wird bloss wieder ins Stadtzentrum mit der Startausrüstung gestellt.

    Alles in allem ist es ein sehr einfaches, schnell zu erlernendes Spiel, was aber nicht schnell gehen muss sondern sich sogar Stunden hinziehen kann. Dies ist besonders dann der Fall wenn der Hubschrauberplatz aufgedeckt wurde und nun ein Wettrennen dahin beginnt, wobei jeder Handkarten und Zombies spielt um die anderen Spieler wieder möglichst weit nach hinten zu werfen und selber voran zu kommen, was aber zu äußerst witzigen Situationen kommen kann, in der sich aber nie jemand wirklich geärgert fühlt.

    Ein Manko des Spiels sind die dünnen Stadtteilkarten. Sie lassen sich zwar gut mischen, können sich aber leicht wölben und verrutschen ziemlich schnell auf glatten Oberflächen, so das nach einigen Spielzügen die Stadt wie durch ein Erdbeben durchgeschüttelt aussschaut.
    Dennoch hohe Punktzahl für den einfachen Spaß zwischendurch.
    Jean hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Michael S. schrieb am 21.09.2013:
    Ziel des Spiels
    Zombies, überall Zombies und ihr seit mittendrin. Zusammen steht ihr am Rathausplatz und überall um euch herum tauchen in den Strassenzügen und Geschäften Zombies auf. Mit der Zeit bekommt ihr Waffen und andere Möglichkeiten, euch gegenüber den Mitspielern einen Vorteil zu verschaffen. Denn nur wer die Zombieinvasion überlebt und es zum Hubschrauberlandeplatz schafft, gewinnt. Nehmt keine Rücksicht auf eure Freunde, seid ihr erst einmal in Sicherheit, findet ihr sicherlich neue.

    Aufbau
    Jeder Spieler nimmt sich eine Figur, drei Lebensmarker und drei Munitionsmarker. Dann wird aus dem Stapel mit den Gelände- und Gebäudekarten der Rathausplatz und der Hubschrauberlandeplatz herausgesucht. Der Rathausplatz kommt in die Mitte des Tisches und dort stellen auch alle Spieler ihre Figur auf das mittlere Feld. Die restlichen Karten werden verdeckt gemischt. Dann kommt der Hubschrauberlandeplatz als letzte Karte unter den Stapel. Für ein kürzeres Spiel kann er auch in die Mitte des Stapels geschoben werden. Zum Abschluss wird noch der Ereigniskartenstapel gemischt und an jeden Spieler werden drei Karten ausgeteilt. Jetzt geht es los.

    Spielablauf
    Die Spielrunde eines Spielers gliedert sich in verschiedene Phasen.

    1. Geländekarte ziehen und an den Rathausplatz anlegen. Das neue Teil muss mit mindestens einer Strasse an ein bereits ausliegendes Teil angeschlossen werden.
    Dann werden je nach Art des Geländeteils dort Gegenstände und Zombies platziert.
    a) Auf Geländeteilen, auf denen kein Gebäude drauf ist, wird auf jeden Strassenanschluss ein Zombie gestellt.
    b) Auf Geländekarten mit Gebäuden werden so viele Zombies, Munitions- und Lebensmarker in das Gebäude verteilt. wie es oben auf der Karte angegeben ist.

    2. Zombies auf meinem Feld bekämpfen
    Steht auf dem Feld des aktiven Spielers ein Zombie, so muss dieser bekämpft werden, bevor man sich bewegen darf.

    3. Hat man weniger als drei Ereigniskarten, so darf man seine Karten wieder auf drei Karten auffüllen.

    4. Jetzt darf sich der Spieler bewegen. Dazu nimmt er einen Würfel und würfelt. Die gewürfelte Zahl ist die Anzahl an Feldern, die sich der Spieler bewegen darf. Betritt er allerdings ein Feld mit einem Zombie darauf, so muss er diesen zuerst bekämpfen und darf dann seine Bewegung fortsetzen. Liegt auf einem Feld ein Munitions- oder Lebensmarker, so darf der Spieler diesen an sich nehmen, solange kein Zombie darauf steht. Gezogen wird nur waagrecht und senkrecht, nicht diagonal.

    5. Nun werden die Zombies bewegt. Dazu wirft der Spieler auch einen Würfel und zieht so viele Zombies um ein Feld weiter, wie der Würfelwurf anzeigt. Betritt der Zombie dabei ein Feld mit einem Spieler, so muss der Spieler diesen Zombie in seiner nächsten Runde bekämpfen.

    6. Zum Schluss seiner Runde darf der Spieler noch eine Ereigniskarte aus seiner Hand abwerfen. Dann ist der nächste Spieler an der Reihe.

    Ereigniskarten
    Eine Ereigniskarte darf jederzeit, auch während des Zuges eines anderen Spielers, ausgespielt werden. Es darf aber nur eine Ereigniskarte pro Runde eines Spielers ausgespielt werden. Auch darf man am Ende seines Zuges nie mehr als drei Ereigniskarten auf der Hand haben.

    Der Kampf
    Ein Kampf läuft wie folgt ab. Der Spieler würfelt mit einem Würfel. Zeigt das Ergebnis eine 4, 5 oder 6, ist der Zombie besiegt und der Spieler nimmt ihn zu seinem Vorrat.
    Würfelt der Spieler eine 1, 2 oder 3, so wird der Spieler verwundet und verliert einen Lebensmarker.
    Allerdings darf der Spieler seinen Wurf aufwerten, indem er so viele Munitionsmarker abgibt, bis er auf einen Wurf von 4 kommen würde.
    Wirft er also eine 2 und gibt 2 Munitionsmarker ab, ist der Zombie ebenfalls besiegt.
    Ein Kampf wird so lange fortgesetzt, bis der Zombie oder der Spieler besiegt ist. Ein vorzeitiges Weglaufen ist nicht möglich.

    Der Spieler versagt im Kampf
    Verliert ein Spieler alle seine Lebensmarker, so rettet er sich auf das mittlere Feld des Rathausplatzes. Er gibt die Hälfte seiner gesammelten Zombies (aufgerundet) ab. Ebenso legt er alle Waffenkarten, die er vor sich liegen hat, ab und erhält wieder drei Lebensmarker und drei Munitionsmarker.

    Spielende
    Es gibt zwei Möglichkeiten, wie das Spiel gewonnen werden kann:
    a) Ein Spieler erreicht den Hubschrauberlandeplatz und tötet dort alle Zombies.
    b) Ein Spieler schafft es 25 Zombies zu sammeln.

    Weitere Hinweise
    - Ein Spieler darf nicht mehr als fünf Lebensmarker besitzen
    - Es gibt kein Limit für Munitionsmarker
    - Gebäude müssen durch die Tür betreten und verlassen werden
    - Man darf immer nur ein Exemplar jeder Waffe vor sich ausliegen haben
    - Wird der Hubschrauber-Landeplatz gezogen, so darf ihn der Spieler mit den wenigsten Zombies platzieren.

    Kleines Fazit
    Das ist Aufgrund der harten Szenen auf den Spielkarten absolut kein Spiel für Kinder!
    Erwachsene können hier aber durchaus Spaß haben, vor allem wenn sie ihre Mitspieler brav ärgern.
    Ein komplettes Spiel zieht sich allerdings schon arg in die Länge und wird gegen Ende etwas Öde.
    ______________________________________________________­____________________________________________________________­______________

    Die­ komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:

    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/ko­mplettliste-ältere-spiele-alphabet/item/153-zombies.html
    __­____________________________________________________________­____________________________________________________________­______­
    Michael hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Sebastian B. schrieb am 17.03.2013:
    Sebastian hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
    • Andreas H., Roman S. und 9 weitere mögen das.
    • Yannick R., Andreas F. und 3 weitere mögen das nicht.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 8 Kommentare!
    • Stefan K.
      Stefan K.: Auch ohne "Solidaritätsakttion" würde ich eine "6" geben.
      Aber vielleicht hätte ich "hätte" schreiben sollen? Denn die Note habe ich längst abgegeben...
      23.03.2013-12:12:25
    • Andreas F.
      Andreas F.: Ich muss mich leider der "Mag ich nicht" Fraktion anschließen. Zum Einen ist dieser Aufruf keine Rezension, da er nur aus einem Aufruf und einer ... weiterlesen
      23.03.2013-13:05:29
  • Frank B. schrieb am 21.05.2012:
    Dieses Spiel ist ein No-Brainer. So steht es auf der Packung und sagt eigentlich schon alles. Das ist jedoch nicht negativ gemeint. Man muss halt nicht viel nachdenken, sondern kann Ruck Zuck losspielen. Das Spielmaterial ist für den Preis üppig, lediglich die Bodenkarten sind etwas billig gemacht. Der Ärgerfaktor ist durch die Ereigniskarten recht hoch und hat bei uns für so manchen Lacher gesorgt. Wir benutzen es gerne als Absacker nach einem Spieltag mit Taktischen Spielen. Spielzeit war bei uns bei 3 Leuten 3 Stunden, es kann also schonmal länger werden. Für den Preis eine klare Kaufempfehlung, nicht nur für Zombies.
    Frank hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Mike B. schrieb am 15.08.2011:
    Als Überlebender muss man versuchen als Erster den rettenden Hubschrauber zu erreichen oder alternativ 25 Zombies niederstrecken.
    Zug um Zug wird die Stadt erweitert und erkundet, wobei immer mehr Zombies von allen Seiten auf einen zuströmen.
    Ein simpler Bewegungs- / Kampfmechanismus(man wird einen W6)und je nach Ergebis rückt man vor, gewinnt/verliert den Kampf gegen einen Zombie.
    Dabei helfen einem div. Ausrüstungsgegenstände, die man in der Stadt bekommen kann, z.B. das Skateboard, welches die Bewegungsreichweite steigert.
    Die Mitspieler versuchen einem mit div. Handkarten das Entkommen schwer machen.

    Ein einfacher Spielmechanismus. der Spass macht bei einem Spiel zwischendurch oder auch, mit div. Erweiterungen, bei längeren Spielen.
    Mike hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Andreas S. schrieb am 17.03.2013:
    Eine 6 Punkte Bewertung für den Kampf gegen den Krebs. Mehr dazu hier:
    http://www.spiele-offensive.de/Veranstaltung/Spielernetzwerk­-gegen-den-Krebs-1465.html­
  • Dagmar S. schrieb am 17.03.2013:
    Eine 6 Punkte Bewertung für den Kampf gegen den Krebs und hier auch ein ganz spezieller Gruß an Todd.

    Mehr dazu hier:
    http://www.spiele-offensive.de/Veranstaltung/Spielern­etzwerk-gegen-den-Krebs-1465.html­

    Da ich viel über das Spiel gelesen habe und andere Rezensenten es ausführlich beschrieben haben, denke ich, dass das Spiel in Kürze seinen Weg auch in unsere Sammlung finden wird. Schwarzer Humor ist genau unser Ding.
    Dagmar hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Anne-Christin G. schrieb am 29.09.2012:
    Als Zombiefan musste ich mir das Spiel einfach zulegen. Die Gestaltung der Karten ist sehr gut gelungen. Besonders gefallen mir auch die "Ärgerkarten". Ich habe das Spiel bisher zu zweit und zu fünft gespielt. Dabei hat es zu zweit wesentlich mehr Spaß gemacht, da sonst die Wartezeiten zu lang waren. Zum Spielen benötigt man einen großen Tisch. Das Spiel ist wirklich ein echter NO-Brainer und ist schnell erklärt.
    Anne-Christin hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Simon F. schrieb am 23.06.2012:
    ein absolut geniales spiel mit super einfachen regeln! auch leute, die mit zombies wenig anfangen können, haben dabei spass.

    ich würds ab 3 spielern empfehlen, da dadurch einfach die interaktion zwischen den spielern erst richtig anfängt, man kanns aber auch zu zweit probieren, da wirds aber bei uns in der runde zu ner tumben zombie-schnetzelei...

    wenn man dran ist, erweitert man das spielfeld um eine karte und entsprechende zombies und marker, bewegt seine figur und bekämpft zombies mittels eines einfachen s6-würfels, eventuelle karten mit ereignissen, waffen etc. helfen einem dabei oder aber ärgern einen mitspieler, wodurch sich das rettende erreichen des zielfeldes in eine wahre odyssee verwandeln kann, da einem ständig die anderen spieler böses wollen...^_^

    Fazit: super spiel ab 2 spielern mit schnellem einstieg und für wenig geld. bereits mehrere erweiterungen erhältlich, die werden aber auch gebraucht, denn dieses spiel kann echt süchtig machen!;-)
    ist bei uns fester bestandteil der spielerunde geworden
    Simon hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • André G. schrieb am 09.11.2011:
    Das Spiel ist in den anderen Rezis ja hinlänglich beschrieben. Diesen Teil kann ich mir hier also sparen. Kommen wir also gleich zu den Plus- und Minuspunkten:
    Wenn man die Zombiethematik mag und die entsprechenden Mitspieler hat, denen es auch so geht, ist das Spiel eine mords Gaudi. Vorallem mit rollenspilerisch angehauchten Mitspielern, die jede Aktin entsprechend kommentiere. Außerdem ist es positiv, dass durch den variablen Spielplan und die Aktionskarten jede Partie anders verläuft.
    Ein Nachtiel ist, dass das Spiel aber - je nachdem wann welche Bodenpläne und Aktionskarten kommn - auch sehr monoton verlaufen kann, so dass man sich selbst bald wie ein Zombie fühlt...
    Da solche langweiligen Spielverläufe aber eher die Ausnahme sind, gibt es trotzdem 5/6 Punkten.
    André hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Joshua B. schrieb am 28.10.2011:
    Das Spiel hält ganz klar, was es verspricht!
    Es ist ein absoluter No-Brainer.
    Nicht taktisch oder für Brettspielveteranen, aber um herzlich zu lachen allemal geeignet. Ein kurzweiliger Spielspaß.
    Mit den ganzen Erweiterungen die es gibt (ich besitze keine) lässt sich das Spiel jedoch wahrscheinlich sehr gut ausbauen.
    Wer Zombies allgemien oder trashige Filme etc. liebt, sollte hier nicht zögern zuzuschlagen.
    Joshua hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 11.05.2009:
    Sehr gutes Spiel für Horrorfans. Ein warer Spiele genuss. Einen Sinn für splattern sollte man schon haben. Dann findet man hier glaube ich sein Lieblingsspiel.
  • Jochen S. schrieb am 25.03.2013:
    Das Spiel macht wirklich spaß.
    Haben es zu 5 gespielt...gleich zu beginn haben sich 2 Teams gebildet, die sich gegenseitig das leben schwer gemacht haben :-D erst gegen ende hieß es, jeder ist sich selbst der nächste :-D
    Die Regeln sind wirklich einfach und die Ereignis Karten recht witzig. Da würfelt man endlich eine 6, und plötzlich haut jemand eine Karte ins Spiel, das deine Schürsenkel offen sind und du das Ergebnis halbieren musst :-)
    Die Qualität des Spiel ist jetzt nicht so berauschend, aber für den Preis annehmbar.
    Die Figuren sind zwar billig, aber hier machts die Masse. Aber selbst die 100 Zombies wurde gegen Ende des Spiel knapp.
    Die Marker sind nur einseitig bedruckt, man muss also immer erst umdrehen um zu sehen, obs jetz Lebens oder Munitionsmarker sind.
    Die Ereigniskarten sind schön gestaltet...aber stellenweise doch recht brutale Bilder. Nix für schwache Nerven :-)
    Trotzdem macht das spiel spaß.
    Jochen hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Alexander V. schrieb am 11.11.2011:
    Zombies lebt von Klichees, aber nicht nur. Ein Oxymoron, das nunmal in meinen Augen so Bestand hat, denn als wirklicher Zombiefan, macht es einfach nur Spaß und regt zum schmunzeln an, wenn man die liebevoll gestalteten Karten anschaut. Als "Nicht Zombiefan" wird es vielleicht für manche doch etwas zu hart sein.

    So der Spielverlauf ist gänzlich einfach und erschließt sich sehr gut durch die Gebrauchsanweisung. Durch die Neuauflage sind viele "Fehler" ausgemerzt worden, sodass der Spielfluss sich gebessert hat. Die Regeln lassen viel Freiraum und somit sollte man sich vor ab auf eine "Hausregel" verständigen.

    Das Material ist mit der Neuauflage auch besser geworden. Es ist jetzt alles auf etwas dickeren Karton gedruckt.

    Mit noch ein paar Erweiterungen und einer großen Gruppe, macht dieses Spiel sehr viel Spaß. Neulingen wird der Einstieg echt gut ermöglicht und es lässt noch Raum sich auch zu unterhalten.

    Es ist eins meiner persönlichen Lieblingsspielen und ich kann es nur jeden empfehlen. Bei uns darf es an keinem Spieleabend fehlen.

    Den Punkteabzug gibt es dafür, dass es etwas zu wenige Zombies sind grade nach eins, zwei Erweiterungen gehen diese recht schnell aus.
    Alexander hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 24.09.2011:
    Ein einfaches Haudraufspiel, das in großer Runde lange dauern kann. Nichts komplexes, eher spassig!Lege ein Wegeteil und kloppe Zombies weg! Einfach wie genial! Auch der Hubschrauber kann dich retten, also lauf los........
    Jörn hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Jörg K. schrieb am 09.05.2010:
    Genrefans können hier beherzt zugreifen und die Kettensäge ölen. Alles andere wurde hier schon gesagt!
    Jörg hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Dominik W. schrieb am 17.03.2013:
    Eine 6 Punkte Bewertung für den Kampf gegen den Krebs. Mehr dazu hier:
    http://www.spiele-offensive.de/Veranstaltung/Spielern­etzwerk-gegen-den-Krebs-1465.html­
    Dominik hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Stefan B. schrieb am 17.03.2013:
    Eine 6 Punkte Bewertung für den Kampf gegen den Krebs.
    Mehr dazu hier:
    http://www.spiele-offensive.de/Veranstaltung/Spielern­etzwerk-gegen-den-Krebs-1465.html

    Und­ da wo die Idee herkommt:
    http://boardgamegeek.com/thread/940650/important-­show-some-real-community-support?

    Darüber­ hinaus finde ich das Spiel wirklich witzig. Es macht Laune, wenn man mit den passenden Leuten (schräger Humor ist Pflicht) spielt. Mit zarten Gemütern sollte man es nicht spielen, danach leiht einem sonst niemand mehr ein Pfund Mehl.
    Stefan hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Caroline K. schrieb am 15.05.2008:
    Reines Würfelglück ob man den Zombieangriff überlebt oder nicht. am Anfang vielleicht interessant aber dann bald nicht mehr...
  • Florian W. schrieb am 01.08.2006:
    Vorweg: Ich habe das Spiel mit einer Gruppe gespielt, die eigentlich nicht so sehr Brettspielfans sind und es hat allen gut gefallen.

    Vor allem für Zombie Fans ist das Spiel richtig spassig, die Atmosphäre kommt gut rüber. Durch die Tatsache, dass man die Zombies auch setzen und rücken kann kommt auch etwas Taktik ins Spiel.
    Etwas blöde ist die Spielsituation die gegen Ende des Spiels eintreten kann, falls kein Spieler mehr viel Munition- oder Herztokens hat, aber die Anzahl der Zombies immer mehr zunimmt. Selbst wenn dann das Hubschrauberfeld angelegt ist, schieben die Spieler nur die ganze Zeit die Zombies hin und her und letzten Endes kann man nur noch mit Glück gewinnen.

    Es ist zu empfehlen das Spiel in der kürzeren Variante mit nur der Hälfte der Legekarten zu spielen. Die Spieldauer liegt dann bei einer bis eineinhalb Stunden. Dann klappts auch mit den Spielern, die bei Spieleabenden viel Abwechslung brauchen :-)

    Alles in allem ist Zombies für Zombie Fans ein absoluter Pflichtkauf. Alle anderen Spieler, die gerne seichte Strategiespiele mit etwas Würfelglück und guter Atmosphäre mögen sind mit diesem Spiel auch sehr gut bedient.

    P.S.: Die 25 Zombies hat bei uns auf Anhieb ein Spieler geschafft.
  • Roger G. schrieb am 17.03.2013:
    Aus aktuellem Anlass noch vor meiner ersten Rezension:
    Eine 6 Punkte Bewertung für den Kampf gegen den Krebs.
    Mehr dazu hier:
    http://www.spiele-offensive.de/Veranstaltung/Spielern­etzwerk-gegen-den-Krebs-1465.html

    Und­ da wo die Idee herkommt:
    http://boardgamegeek.com/thread/940650/important-­show-some-real-community-support?­
  • Jürgen G. schrieb am 23.11.2011:
    Ahhhhh Zombiiiiiesssss
    Die Spielerklärung wird ja sooft von anderen vorne weggenommen... Zombies wird gerne gespielt, da es im gegenzug zu Mensch ärgere dich nicht immer mit einem anderen Spielfeld aufwartet und durch die Erweiterungen an elan gewinnt und die Karten die es dazu gibt sich mehren und die ganze Geschichte sich immer etwas abwechselt, da man ja alles ( jedenfalls in den ersten Erweiterungen ) gut kombinieren kann.
    Leider ist das Spiel mit durch die längere Spielzeit eben nicht in 1 h durch, sondern braucht schon ein bisschen, was viele abschreckt. Zudem wird in der Regel ein großer Tisch oder besser eine Platte gebraucht um es gut zu spielen. Wir spielen gerne auf dem Teppich da ist dann Platz für eine riesen Stadt :-). Das Thema ist nicht perfekt umgesetzt aber ist mal was anderes als Zauberer oder andere Themen, die es übermäßig gibt. Eine 5 weil man für das Spiel wirklich viel viel Platz braucht.
    Jürgen hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Andreas H. schrieb am 21.12.2010:
    Der Absolute No Brainer!!!!
    Aber Perfect und wirklich gut,...selbst für nicht Zombie fans!!!
    Und man kann schön dabei mal einen Heben und es ist und bleibt trotzdem lustig.
    Auch sehr gut als Party Spiel!
    Andreas hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Jürgen R. schrieb am 21.06.2010:
    Ein einfaches und lustiges Spielchen für zwischendurch. Die Spieldauer lag bei mir nie über 90 min., da der Sieg meist durch erreichen von 25 Zombies zu "killen" leichter ist, als den Hubschrauberlandeplatz zu erreichen. Die Wiederspielbarkeit ist ok, da sich die Stadt ja immer anderst gestaltet. Aber da es am Ende immer auf das Gleiche hinausläuft, wird es doch auch leicht eintönig.
  • Christoph F. schrieb am 13.07.2009:
    Als großer Romero Fan wollte ich dieses Spiel unbedingt haben und ich muss sagen: Super, aber mit Einschränkungen.
    Das Spielprinzip ist toll, das material weniger.
    Die Legekärtchen sind klein, dünn und somit fummelig. Wenn man sie auf Karton klebt hat man weniger probleme mit Verrutschen, dies dauert seine Zeit, ich habe hier auch 2 Erweiterungen rumliegen, wo ich mir die zeit noch nicht für genommen habe.
    Die Karten sind hochwertig, sowohl das Artwork als auch die Qualität. Die Figuren bestehen aus Plastik, was aber okay ist. Allerdings gibt es mit 100 etwas wenig davon, gerade am Ende wird es teilweise schwierig, ich empfehle dazu Zombies!!!4 zu kaufen, da kann man die Hunde noch als Zombies nehmen (haben keinerlei andere Fähigkeiten oder Werte).
    In einer Spielrunde nur mit Kerlen kam es aber doch zum ein oder anderen Lacher ("Du, ich glaub die sind noch nicht tot" - *Auferstehungskarte-spiel* *diabolisches Lachen*).
    Ein echter No Brainer halt, man braucht ziemlich viel Glück da alle Kämpfe auf Würfeln basieren, dennoch spaßig.
  • Uwe S. schrieb am 11.05.2006:
    Ich bin niocht dieser Meinung.
    Man kann mit erwas Glück schon die 25 Zombies töten.
    Naja und der Stadtplan ist auch jedes mal anders ... das macht es recht abwechslungsreich .. ;-)
    Allerdings muß ich sagen dass man machmal total lange spielt und die Spannung nach 5-6 Stunden eher nachlässt (wenn der landeplatzt ne blöde position hat)

    Aber ich finde das Spiel gut ... 20€ ist echt ok (hier sogar nur 16)... der Karton ist auch schön klein, kann man mal schnell mitnehmen.
  • Pascal V. schrieb am 17.03.2013:
    "Eine 6 Punkte Bewertung für den Kampf gegen den Krebs.
    Mehr dazu hier:
    http://www.spiele-offensive.de/Veranstaltung/Spielern­etzwerk-gegen-den-Krebs-1465.html

    Und­ da wo die Idee herkommt:
    http://boardgamegeek.com/thread/940650/important-­show-some-real-community-support?

    Darüber­ hinaus finde ich das Spiel wirklich witzig. Es macht Laune, wenn man mit den passenden Leuten (schräger Humor ist Pflicht) spielt. Mit zarten Gemütern sollte man es nicht spielen, danach leiht einem sonst niemand mehr ein Pfund Mehl."

    [Rezi-Text "geliehen"^^...bin aber derselben Meinung!]
  • Andreas M. schrieb am 23.09.2012:
    spaßiges Spiel mit Wiederspielfaktor.
    Andreas hat Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) schreiben.

Kunden, denen Zombies!!! (2te Ausgabe) (dt.) gefällt, gefällt auch:


      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (45€ Mindestbestellwert)
      Suche: