Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Winziges Verlies schreiben.
  • Marcus D. schrieb am 12.12.2018:
    Winziges Verlies ist eine kleine Box mit viel Inhalt und fieseligen Regeln.

    Das Spiel selbst ist durchaus gut wobei ich es definitiv als Solo-Spiel betrachte. Die Möglichkeit es zu zweit zu spielen ist nett aber dann würde ich doch eher zu anderen Alternativen raten.

    Der Held streitet in den Dungeon hinab wo ihm Fallen oder Monster erwarten die durch geschicktes einsetzen von Würfeln besiegt werden wollen. Sollten die Fallen oder Monster zu stark sein haben wir immer die Option zu fliehen was jedoch wertvolle Zeit kostet. Im Verlauf sammeln wir Erfahrung, neue Gegenstände, Tränke oder erlangen neue Talente. Am Ende des Dungeon erwartet uns ein starker Endgegner den wir in die Schranken weisen wollen.

    Das alles ist recht spannend wird aber durch die vielen kleinen (wichtigen) zu beachteten Dinge etwas getrübt. Hat man alle Zeiteinheiten bezahlt? Es gilt stehts zu beachten erst Schildfelder mit den Würfeln zu belegen und dann die übrigen. Es muss geschaut werden ob wir zusätzliche Zeit aufbringen müssen wenn wir Fallen 'entschärfen' oder andere Effekte der jeweiligen Dungeoneben sowie Begegnung müssen abgehandelt werden. Hat man alle Wunden/Zeiteinheiten für nicht belegte Felder bezahlt? Hab ich dabei auch die möglichen geltenden Dungeoneffekte berücksichtig? Auch die Entscheidung wie man die gewonnenen Belohnungen (Erfahrung, neuer Trank, Gegensatnd oder Talent) nutzen möchte muss gut gewählt sein um die Chancen den Endboss zu bezwingen zu erhöhen.

    Mein Fazit:
    Weniger ist manchmal mehr trifft es hier recht gut.
    Vom grunde werden nur Würfel bestmöglichst eingesetzt. Der Zufall kann jedoch richtig böse zuschalgen und das Spiel ist schneller vorbei als man denkt. Es sind recht viele kleine aber entscheidendende Dinge zu beachten die man schnell mal vergisst oder einfach nur übersieht.

    Ich vergebe daher 4 Punkte da mir persönlich das Spiel etwas zu frickelig erscheint für das was es bietet und dadurch auch der Spielfluss etwas gehemmt wird. Ich würde generell eher zu 'einfacheren' Alternativen greifen wenn ich mal eine Runde Würfel rollen möchte.
    Marcus hat Winziges Verlies klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Winziges Verlies schreiben.

Winziges Verlies kaufen:


nur 27
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

nicht auf Lager
, "Winziges Verlies" ist voraussichtlich ab Ende Januar 2020 wieder lieferbar.
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Winziges Verlies
Preis: 27 €
inkl. MwSt., Versandkosten
jetzt vorbestellen
Ware wurde bereits nachbestellt, aber Lieferzeitwarnung liegt vor.
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(40€ Mindestbestellwert)
Suche: