Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Testberichte und Bewertungen von Kunden für Wikinger - Die vergessenen Eroberer (ProLudo)




Produktdetails | 5 v. 6 Punkten aus 20 Kundentestberichten | Offiz. Test (4) | Varianten (3) | Dieses Spiel im Spielernetzwerk
Eine eigene Bewertung für Wikinger - Die vergessenen Eroberer (ProLudo) schreiben.
  • Simon F. schrieb am 30.11.2007:
    ein gelungenes spiel mit schönem detailreichem material, welches eine erfrischende abwechslung zu vielen anderen spielen bringt.
    die spielanleitung ist raschl und einfach zu verstehen, was einem einen schnellen einstieg ins spiel ermöglicht.
    schade nur, dass man bei großem würfelpech nicht vorankommt...und wer hat dies nicht schonmal erlebt...

    persönlich störten mich die schlechtwettertage, die so manchen spielzug verdüstern können, aber zu etwas mehr realitätsnähe führen. vielleicht hätte man hier aber auch eben ne würfelregel einführen können, die einem den verlust von mannschaft oder waren nur dann bringt, wenn man nicht genug punkte beim wurf holt.
  • Reitmeier OG C. schrieb am 03.08.2009:
    Tolles Spiel. Auch wenn die Spielanleitung wie ein Roman aussieht, sind die Regeln relativ einfach und leicht verständlich. Sehr gut gefällt und die Ausstattung des Spiels. Zu fünft dauert es etwas lange, bis man wieder an die Reihe kommt, aber sonst wirklich ein absolut tolles Spiel.
  • ULF T. schrieb am 01.06.2009:
    "Wikinger - Die vergessenen Erorberer" bietet ein interessantes Szenario für Spielrunden, die einerseits taktisches Vorgehen mögen und andererseits nicht davor zurpckschrecken, das Spiel auch durch den Zufall in Form von Würfelergebnissen beeinflussen zu lassen.

    Die Pluspunkte bekommt dieses Spiel für die Spielidee und deren Umsetzung, das umfangreiche Spielmaterial und die trotz des großen Umfanfs noch verständliche Anleitung.
    Etwas Abzüge bringt die nicht so ganz optimale Gestaltung des Spielplans (leider bietet dieser gerade an den Häfen eigentlich nicht genug Platz) und die recht kleine Schrift auf den Runen-Karten (warum hat man das Bild hir nicht kleiner und die Shirt dafür größer gemacht?).
  • Jean G. schrieb am 29.10.2010:
    Die Wikinger - Die vergessenen Eroberer, ist ein stimmungsvolles Brettspiel das mit schönem Spielmaterial daher kommt.

    Jeder Spieler übernimmt ein Wikingervolk und muss versuchn durch Handel, Plünder und Besiedlung Siegpunkte zu erlangen und somit sein Volk zum erfolgreichsten der Epoche zu führen. Hierbei sind die ausliegenden Sagakarten wichtig, diese sind wie Missionen die angeben was behandelt, geplündert oder besiedelt werden muss um diese Extrasiegpunkte zu erhaschen. Dabei kommt es nicht drauf an wer diese vollständig erfüllt, sondern nur wer den letzten Schritt macht um die Mission zu erfüllen, denn diese liegen offen für jeden sichtbar aus.

    An sich hat das Spiel eine schöne Thematik und gute Regeln, es lässt Handlungsspielraum und erfordert vorausschauendes und taktisches denken, wenn es zum Beispiel darum geht sein Schiff mit Wikingern und Waren zu beladen, so um seine angestrebten Ziele zu erfüllen, aber flexibel genug um auf hoher See sein Ziel zu ändern falls einem ein anderer Spieler zuvorkommt.

    Leider fehlt es an Interaktion in diesem Spiel. Jeder Spieler spielt praktisch für sich selbst, Handel und Unterstützung sowie Kämpfe mit Spielern gibt es nicht, nur ein Wettrennen wer als erstes die entsprechende Saga erfüllt.
    Ausnahmen für Interaktion sind einige wenige Runenkarten aus dem großen Runenkartenstapel. Dort ist es einem dann einmalig erlaubt eine Siedlung eines anderen Spielers anzugreifen, oder vielleicht durch ungünstige Winde sein Schiff zu versetzen.

    Komplex an diesem Spiel ist die Siegpunktberechnung.
    Das unter jeder Siedlung versteckt verschiedene Siegpunktwertigkeiten angebracht sind, ist ja noch einfach, und das Sagakarten die meisten Siegpunkte bringen, auch, aber zum Schluss in der Endabrechnung fliessen allerlei Dinge ein, wie wer die meisten Städte erobert hat, wer die meisten Großstädte gebrandschatzt hat, ob komplette Gebiete besiedelt wurden, und und und. Das ist eine Fülle die man bei den ersten Spielen kaum auswendig behalten kann oder wissen kann, und gerade das ist doch wichtig um seine Strategie für dieses Spiel festlegen zu können, um agieren zu können und während des Spiels auch seine Strategie ändern zu können wein ein anderer Spieler fleissig Punkte in einem Gebiet am einheimsen ist.
    Leider fehlt diesbezüglich eine Kurzübersicht für jeden Spieler, was sichrlich sehr praktisch gewesen wäre.

    Wen das aber nicht stört und nicht scheut ein paar Partien auf gut Glück zu spielen, der wird sicherlich seine Freude an Wikinger - vergessene Eroberer haben.
    Jean hat Wikinger - Die vergessenen Eroberer (ProLudo) klassifiziert. (ansehen)
  • Andre H. schrieb am 16.09.2009:
    Klasse Strategiespiel mit hohem Glücksfaktor. Nichts ist schöner, als mit anzusehen, wie ein Mitspieler vor den Toren Roms zu Grunde geht, nur damit man selbst die Stadt anschließend mit einem Handstreich einnehmen kann.
  • Matthias K. schrieb am 30.08.2009:
    Schönes Brettspiel mit vielen verschiedenen Varrianten zum Siegen, sei es nur durch Handel, Siedeln oder Siedlungen Plündern. So kann jeder versuchen, auf seine Art zu gewinnen.
    Schöne große Karte und schöne Spielfiguren schaffen eine super Atmosphere.

    Eine Partie hin und wieder macht Spaß, nur die Langzeitmotivation hat uns etwas gefehlt (dazu muss ich aber sagen, wir sind Spieler die viel Tiefgang in Brettspielen mögen, wie z.B. bei Axis & Allies)

    Fazit: Empfehlenswert, vor allem für den Preis :-)
  • Dennis D. schrieb am 09.08.2009:
    Gutes Spiel. Sehr abwechslungsreich mit einem geringen Glücksfaktor. Macht auf jeden Fall eine Menge Spaß. Für den Preis auf jeden Fall lohnenswert.
  • Heike P. schrieb am 08.05.2009:
    Viel Varianten möglich, lange Unterhaltung,Interesant, Umpfangreich
  • Jörg K. schrieb am 18.11.2007:
    Die umfangreiche Anleitung ist eine Hürde die man schnell überwinden kann. Das beste ist dass man einfach drauf los spielt und Städte einzunehmen, Waren zu liefern und Städte besiedelt. Der Kampf untereinander ist selten da die Aktion und Karten nicht viel Möglichkeiten bieten. 2-3 Spiele sind notwendig um sich eine Strategie für zukünftige Spiele zu legen. Leider hat das Würfeln einen sehr hohen Glücksfaktor (da bringen auch einige Sonderkarten nichts).
    Zu dritt (minimum) ist das Spiel gut gemacht, bei mehr Personen kann es sein dass mein Zielhafen kurz vorher schon von jemanden anderen eingenommen wurde und ich wieder irgendwo anders hinsegeln muss
  • Dennis N. schrieb am 09.07.2017:
    Sind über die Wikinger mehr durch Zufall gestolpert, doch zum Schluss war es ein echt gutes Spiel. Haben es zu dritt gespielt und man konnte sich dabei gut gegenseitig ärgern :-) und auch wenn während des Spiels eine Tendenz war wer gewinnt wurden wir bei der Endberechnung überrascht.
    Empfehlen es gerne jeder weiter :-)
    Dennis hat Wikinger - Die vergessenen Eroberer (ProLudo) klassifiziert. (ansehen)
  • YVONNE R. schrieb am 22.09.2009:
    Allgemein ein sehr schönes Spiel, das optisch eine runde und schöne Sache ist. Die Spielfiguren haben eine angenehme Größe und sind detailreich gestaltet. Sowohl die Verpackung, als auch die Karte machen einen stabilen Eindruck und sind ebenfalls sehr schön gestaltet. DesWeiteren ist auch bei 3Spielern (mit mehr haben wir es leider noch nicht ausprobiert) genügend Platz auf der Karte. Die Saga- und Runenkarten stellen eine gelungene Bereicherung/Abwechslung dar und machen das Spiel (vorallem bei mehreren Spielern) interessanter.
    Negativ lässt sich anmerken, dass uns die 7-Tage-Aktionsregel etwas verwirrt (der Merker ist nicht umsonst da) und man doch sehr schnell dureinander kommt. DesWeiteren verkompliziert die Windrose das Spiel zusätzlich und wird auch gerne mal vergessen ;)
    Alles in allem aber ein schönes Spiel und auf alle Fälle sein Geld wert.
  • Tibor F. schrieb am 01.07.2009:
    Klare struckturierte Aufgaben und Ziele. Das Spielbrett, die Figuren und das Zubehör ist wirklich toll gestaltet. Am besten immer mit 5 Leuten Spielen, dann mahts am meisten Spaß.
  • peter D. schrieb am 25.06.2009:
    Das Material und die Anleitung sind sehr gut, einfache Regeln und festes Spielmaterial. Schön ist die Idee, dass man auch durch Handeln oder Siedeln ohne ein einziges Mal angreifen zu müssen, gewinnen kann. So hebt sich das Spiel deutlich von anderen Spielen ab, bei denen man entweder nur handeln soll oder eben nur angreifen.
    Aber auch hier gilt: Der goldene Mittelweg ist oft der beste: erst handeln, dann angreifen und dann siedeln.
  • Jana S. schrieb am 25.05.2009:
    schön gestaltetes Brett-/Kartenspiel,
    leicht verständliche Spielregeln,
    für bis zu 5 Spieler geeignet und läßt sich auch zu zweit gut spielen,
    bleibt spannend da Punkteverteilung am Ende alles entscheiden kann,
    Mischung aus Taktik und Glück,
    event. Minuspunkt - wenig Möglichkeit zur Beeinflußung der Mitspieler,
    Fazit: hier spielen es alle gern
  • Ulrike K. schrieb am 22.05.2009:
    Ein schönes Spiel, die Spielanleitung erscheint anfangs etwas kompliziert, ist sie aber gar nicht. Wir sind eine Vielspielerfamilie und lieben Spiele, die schnell zu spielen sind und trotzdem schönes Spielmaterial bieten. Wikinger ist zur Zeit auf unserer Hitliste und bekommt von uns 6 Punkte.
  • Bodo M. schrieb am 20.05.2009:
    Eingängige Spielmechanismen, nicht unerheblicher aber thematisch sehr stimmiger Glücksanteil, schönes Material. Ist auf jeden Fall ein Testspiel wert!
  • Baki N. schrieb am 28.04.2009:
    Ein sehr atmosphärisches Spiel das einige sehr gute Spielideen aufweist. Leider ist es aber für eine Spieldauer von rund 2 Stunden zu glücksabhängig. Ein misslungener Würfelwurf kann schon für viel Frustration sorgen, besonders wenn man die weite Strecke ins Mittelmeer gesegelt ist.
    Auf bgg sind Vorschläge zu finden, um den Glücksfaktor zu minimieren.

Eine eigene Bewertung für Wikinger - Die vergessenen Eroberer (ProLudo) schreiben.

Kunden, denen Wikinger - Die vergessenen Eroberer (ProLudo) gefällt, gefällt auch:



      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (25€ Mindestbestellwert)
      Suche: