Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Viral schreiben.
  • Petra D. schrieb am 14.10.2017:
    nettes Spiel für Gelegenheitsspieler, was jedoch nicht ohne ist
    Das Siel ist für bis zu 5 Spieler. Jeder Spieler stellt einen Virus da. Das Spiel geht über 6 Runden á 6 Phasen. Gewinner ist, wer am Ende des Spiel die meisten Virenpunkte hat. Das Spielbrett stellt 6 Zonen dar, jede Zone beinhaltet 1 bis 3 Organe. Diese müssen seitens der Spieler im Laufe des Spieles mit Viren behaftet werden, sich gegen andere Viren durchsetzen und Punkte einheimsen.

    Hierzu hat jeder Spieler zwei Arten von Karten. Einmal eine Zonenkarte jeder Zone des Spielplans sowie 5 Mutationskarten. Über diese kann man seine zur Verfügung stehenden Virenplättchen (je nach Anzahl Spieler zwischen 6 und 8) auf die Zone der zeitgleich gesetzten Zonenkarte platzieren und somit das Organ infizieren. Man kann einen Kollaps des Organs hervorrufen, andere Viren angreifen, Viren von einem Organ in ein anderes Organ bewegen, andere Viren absorbieren und seine Viren vor Angriffen schützen.

    Punkte erhält man bei Kontrolle einer Zone durch seinen Virus oder aber im Rahmen eines Kollaps des infizierten Organs und am Ende im Rahmen der Schlussabrechnung für die Punkte der im Laufe des Spiels hinzugewonnenen Mutationskarten. Man kann bis zu 4 Mutationskarten im Laufe des Spiels erhalten. Des Weiteren zählen am Ende auch noch die infizierten Zonen.

    Das Knifflige an dem Spiel ist, dass in Phase eins zwei Karten, jeweils eine Zonenkarte und eine Mutationskarte, von der Hand gewählt werden. Dies geschieht bei allen Spielern zeitgleich, alle drehen dann zeitgleich ihre gewählten Karten um. Der Reihe nach werden die Karten abgehandelt. Dies passiert zweimal. Die gewählten Karten stehen dann jedoch wieder frühestens in der nächsten Runde, nachdem wiederum zwei mal zwei Karten gewählt wurden, zur Verfügung. Somit muss man sich ganz genau überlegen, welche Zonenkarte man setzt. Des Weiteren muss man gut kalkulieren, da im Rahmen der Phase Heilbehandlung ggf. alle Viren eines Spielers vom Spielplan genommen werden und wieder in den Vorrat des Spielers wandern. Ebenfalls kommen die Viren im Rahmen eines Kollaps wieder in den Vorrat des Spielers zurück.

    Das Spielmaterial ist ordentlich und übersichtlich. Der Spielplan ist nett gestaltet und im Grunde ab dem zweiten Spiel selbsterklärend. Von der Thematik mal was anderes. Für Vielspieler wird das Spiel nicht anspruchsvoll genug sein. Aus deren Sicht würde ich eine 4 geben, aber für alles Gelegenheits- und Familienspieler hat es eine 5 verdient.
    Petra hat Viral klassifiziert. (ansehen)
  • Silke R. schrieb am 03.04.2018:
    In Viral versuchen die Spieler, mit ihren Viren soviele Siegpunkte wie möglich zu kassieren. Allerdings ist das nicht so einfach: man entscheidet sich für eine bestimmte Virenkarte und für eine Einsetzzone, z.B. die Lunge. So weit, so gut. Die Mitspieler jedoch versuchen ebenfalls, möglichst viele Punkte zu kassieren. Da werden dann die Viren der Mitspieler vertrieben, einverleibt (nach der sechsten Runde aber wieder freigegeben) oder gleich entfernt. Bei einer bestimmten Anzahl von Punkten, erhält man einen Bonusvirus - der kann von 0 - 3 Punkte wert sein. Eine komplette Spielrunde geht über sechs Schritte. Jeder setzt ein oder kämpft oder wandert - dabei folgt man dem Blutkreislauf. Gesteuert wird das Spiel über Rundenkarten - ist eine Runde vorbei, wird die oberste Karte durchgeführt und kommt aus dem Spiel. In Viral kann man nur bedingt planen - die Mitspieler können problemlos die schönste Taktik verderben. Aber durch die witzige Illustration und die Tatsache, daß das Labor im Spiel bei Häufung der Organversagen (provoziert durch Mitspieler; vier Viren führen zum Organversagen)irgendwann immun wird und sämtliche Viren des Mitspielers zurückgenommen werden müssen, ist es ein spaßiges Spiel, daß sich jedesmal anders spielen läßt. Wenn man jedoch einen destruktiven Mitspieler hat, der nur auf ärgern und zerstören aus ist, wird es für den attackierten Mitspieler sehr schwer, eine Chance auf den Sieg zu erhalten. Allerdings bestraft sich ein solcher Mitspieler ebenfalls: er wird meistens abgeschlagener Letzter.

    Die Siegpunkte generieren sich durch das Kollabieren der Organe: es bekommt derjenige die Punkte, der die Mehrheit hat - bei Gleichstand entscheidet sich der Standort des Mitspielers: der führende ist der letzte in der Punktereihe, der letzte ist der erste. In dem Fall gewinnt also der Punkteletzte den Gleichstand. Mit dieser Methode wird auch der Punkteerste ein bißchen gebremst - und gleichzeitig wird der Punkteletzte der Startspieler.

    Das Spiel ist für Taktiker und Gelegenheitsspieler gleichermaßen interessant: ja, man braucht eine ordentliche Taktik - wann und wie löse ich einen Kollaps aus - aber auch eine gehörige Portion Glück - wie agieren meine Mitspieler. Allerdings ist es genauso wichtig, eine gehörige Portion Humor zu haben, sonst hat man an diesem Spiel keine Freude... ;-)
    Silke hat Viral klassifiziert. (ansehen)
  • Stefan B. schrieb am 31.05.2018:
    Viral ist ein witziges Strategiespiel mit extravagantem Thema: Verschiedene Viren kämpfen um die Vorherrschaft der verschiedenen Organe im menschlichen Körper. Zentraler Mechanismus ist eine Deck-Building-Variante, mit der man den eigenen Virenstamm "upgraden" kann, sowie Area Control der Organe. Spielerreihenfolge und Vorrang bei Gleichstand in verschiedenen Aktionen wird durch die Reihenfolge auf der Siegpunktleiste festgelegt.

    Leider hat sich in unseren Partien gezeigt, dass eine simple Fokussierung auf die Organe, die die meisten Punkte geben, eine fast sichere Siegstrategie darstellt und dann doch wenig Möglichkeiten für alternative Strategien lässt.
    Stefan hat Viral klassifiziert. (ansehen)
  • Matthias N. schrieb am 08.01.2018:
    Originelles Thema im Gewand eines anspruchsvollen Familienspieles.
    Matthias hat Viral klassifiziert. (ansehen)
  • Michael I. schrieb am 20.11.2017:
    Wir haben Viral jetzt in verschiedenen Runden gespielt, Vielspieler und Gelegenheitsspieler, und es kam immer gut an.

    Bei den einen, weil die Einstiegshürde doch recht gering ist und bei den anderen, weil es eben doch genügend Möglichkeiten bietet.

    Bei beiden Gruppen kamen aber sowohl das, mal andere Thema, als auch die lustigen Zeichnungen sehr gut an.

    Das Material ist sehr gut und lässt für das Spiel keine Wünsche offen. Das Regelheft ist gut gemacht und auch die Symbolik auf dem Brett, den Karten und Markern, die einen durch das Spiel begleitet ist sehr hilfreich.

    Das einzige, was ich etwas holprig finde, ist die Variante für Zweispieler, hier gibt es einen „automatischen“ dritten Spieler, der letztlich nichts anderes tut, als Viren einzusetzen, da das Spiel aber auch davon lebt, das man andere Spieler ärgern kann, ist diese Variante etwas dünn.
    Michael hat Viral klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Viral schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: