Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Um Krone und Kragen schreiben.
  • Kolja P. schrieb am 02.06.2009:
    Natürlich ist es in Würfelspiel und daher der Glücksfaktor sehr hoch. Es gibt nur in dem Sinne tatisches Spielvermögen, als das man seine Würfel so geschickt rauslegen muss, um noch das beste aus seiner Würfelrunde zu machen.
    Im Prinzip geht es darum, beginnend mit drei Würfeln, irgendwann den König zu erwürfeln. Das geht, indem man mit sieben Würfeln die gleiche Zahl aus seinem Wurf legen kann. Wenn man an der Reihe ist, würfelt man und legt pro Wurf mindestens einen Würfel raus. Mit diesen rausgelegten Würfeln muss man am Ende einer Wurfrunde den Bedinungen einer Karte genügen, die einem die weiteren Würfelwürfe manipulieren kann. Neben schlichten Karten, die einem einfach noch mehr Würfel geben, gibt es auch komplexere, mit denen die Augen beliebig vieler gerade gewürfelter Würfel erhöhen kann oder Augen zwischen Würfeln hin und her bewegen kann.

    Ich habe bis jetzt schon drei Situationen erlebt:
    1. Man ist frustriert, weil man einfach kein Würfelglück hat und beim besten Willen keinen guten Manipulator erwürfeln kann, man ist GEFRUSTET!, weil alle anderen Mitspieler tolle Karten kriegen!
    2. Das Glück ist einem hold und beschert einem die tollsten Karten, man bekommt noch mehr LUST am Spiel, auch wenn der Gegner PECH hat!
    3. Es ist sehr ausgeglichen und daher sehr SPANNEND, weil nicht klar ist, wer wann den König kriegt!
    Das dritte Szenario war bisher nur recht selten der Fall. Meistens ist es sehr unausgewogen, weshalb das Spiel auch nicht die vollen sechs Punkte bekommt.

    Für eine reines Würfelspiel ist es aber mal eine Idee, die abweicht von den trostlosen Kniffelrunden und damit für eine schnelle Runde immer wieder gut.

    Aber mal ganz ehrlich: Ständig Glück zu haben ist in keinem Spiel normal... beim nächsten mal klappts bestimmt besser!
    • Pascal V., Nina J. und 2 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Antonius H.
      Antonius H.: Also ganz ehrlich: Bei meiner ersten Partie heute war das Spiel absolut ausgewogen. Alle 3 Mitspieler konnten es gewinnen. Vielleicht ist nicht... weiterlesen
      24.04.2012-23:28:32
  • Christian F. schrieb am 29.03.2006:
    Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie kommt mir das Ganze vor, wie eine Partie Kniffel, der ein schöneres und etwas aufwändigeres Kleid angezogen wurde.
    Im Prinzip geht es nur darum die richtigen Würfelkombinationen zu würfeln um damit die Bediensteten am Hofe des Königs fur seine Zwecke zu gewinnen und sich schließlich den König auf seine Seite zu holen. Die Bediensteten ermöglichen dem Spieler eine Vielzahl an Manipulationsmöglichkeiten des nächsten Wurfergebnisses (z.B. Alle Würfelaugen +1 oder man darf mit einem Würfel mehr würfeln) . Das man dabei seine ganzen Kombinationsmöglichkeiten richtig ausnutzt ist der Trick daran. Es ist nicht wirklich innovativ aber durchaus ansprechen aufbereitet. Für Spielreiz gibts deshal nur ne gute 3, für die Aufmachung eine 5. Macht im Schnitt eine 4.
  • Matthias H. schrieb am 07.08.2013:
    Um Krone und Kragen ist Kniffel sehr ähnlich - man würfelt und muss verschiedene Kominationen bilden. Der Unterschied ist man erwirbt hier Karten, die zusätzliche Würfel, oder andere Spezialfähigkeiten mit sich bringen.

    Man versucht hier als Erster 7 oder mehr gleiche Augenzahen zu werfen um die Königskarte an sich bringen zu können. Gelingt dies Können die Gegner noch versuchen einem diese durch ebensoviele gleiche Augenzahlen oder mehr abzunehmen.

    Fazit:
    Kniffel finde ich total ätzend, für mich mit Uno und vielen Partyspielen DAS Unspiel überhaupt.
    Um Krone und Kragen ist aber immerhin ein durchschnittliches Spiel, das auch Spass macht wenn die richtigen Augenzahlen fallen. Einfluss nehmen kann man kaum, denn wenn man selbst Mist würfelt und keinen zusätzlichen Würfel erwerben kann tut dies der Gegner und wenn dieser 10 Würfel hat und man selbst 7 dann kann man den Sieg schon mal abschreiben!
    Matthias hat Um Krone und Kragen klassifiziert. (ansehen)
  • Birgit R. schrieb am 17.02.2006:
    Endlich mal wieder ein richtig tolles Würfel- Kartenspiel! Wenn man sich durch die ersten Würfelrunden gekämpft hat, beginnt ein wahres Rechenfieber. Ob Kinder ab 10 dem schon gewachsen sind, bleibt dahingestellt, aber in einer lustigen Runde sorgt dieses Spiel für viel Spaß, Erstaunenen und der Erkenntnis: Wer viel hin- und her rechnet, muß nicht zwangsläufig der Beste sein; kann aber !
    Tolles Spielmaterial! Stabile Karten, schöne Motive, tolle Würfel!
  • Paul R. schrieb am 29.01.2009:
    Ein Spiel für echte Zahlenkünstler.
    Es muss viel gerechnet und probiert werden. Und je nachdem welche Karten man bekomm, wird jedes Spiel ganz anders.
    Das beste Spielerlebniss hatten wir mit 2 Spielern.
    Es war immer ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

    Leider ist der Glücksfaktor durch das würfeln doch sehr hoch.
    Und es ist auch nicht jedermans Sache.
  • Low N. schrieb am 05.07.2007:
    The designer has done a good job turning Yahtzee into a Magic the Gathering tupe game.
  • Stefan V. schrieb am 02.09.2006:
    Um Krone und Kragen

    Vorab:
    Bei „Um Krone und Kragen“ handelt es sich um glücksbetontes Karten-/Würfelspiel, das für den Beginn oder das Ende eines gemütlichen Spieleabends bestens geeignet ist. Der Wiederspielfaktor ist hoch. Insgesamt ein Kauftipp.

    Spielinhalt:
    Für den Preis von ca. 12 EUR erhält man 60 Charakterkarten (20 verschiedene gemäldeartige Personenabbildungen), 12 normale Würfel (rot-transparent), 5 Übersichtskarten (beidseitig bedruckt mit Kosten- und Nutzendetails aller Charakterkarten) und eine Startspielerfigur (rotes Hartplastik).

    Die Anmutung des Spielmaterials ist insgesamt positiv zu beurteilen und man hat Lust mehr über das Spiel herauszufinden - und nach zehn Minuten Regelkunde, kann die Würfelei (mit anfangs drei Würfeln je Spieler) auch schon losgehen.

    Spielablauf:
    Ziel des Spieles ist es mittels Würfelglück und durch Nutzung von „erwürfelten“ Charakterkarten mehr Spielwürfel und Zusatzwürfe zu erhalten oder die Veränderung von Würfelergebnissen herbeizuführen zu können.

    Nacheinander wird mit allen zur Verfügung stehenden Würfeln gewürfelt und immer mindestens ein Würfel herausgelegt. Das Ergebnis der herausgelegten Würfel kann nun nicht mehr verändert werden. Mit den verbleibenden Würfeln wird die Prozedur fortgeführt bis schließlich nach und nach alle Würfel herausgelegt sind.

    Alle herausgelegten Würfel bilden das Spielergebnis der Runde, das wiederum als Einsatz für den Erwerb weitere Charakterkarten dient.

    Wer dann als erster Spieler mit sieben Würfeln jeweils die gleiche Augenzahl erwürfelt hat, läutet die Finalrunde ein. In der letzten Würfelrunde wird dann der Gewinner des Spiels ermittelt. Entscheidend ist hierbei die höchste Anzahl gleicher Würfel.

    Spieldauer:
    Die Spieldauer beträgt abhängig von der Anzahl der Mitspieler circa 30 bis 45 Minuten.

    Fazit:
    Das Spiel erinnert ein wenig an Kniffel – ist aber abwechslungsreicher und komplexer. Diese Komplexität entsteht für den Spielneuling durch die hohe Anzahl unterschiedlicher Charakterkarten, ihren Kosten und ihren Eigenschaften. Und die Rahmenhandlung mit den unterschiedlichen Charakteren – vom Hoffnarr bis zum König – untermalt die Würfelei ganz nett.

    Verbleiben die Fragen: Welche Charakterkarte soll man wann erwürfeln? Welche Charakterkarten sind wichtiger um auf lange Sicht mehr Gewinnchancen zu haben? Welche Strategie ist beim Würfeln die beste? Antworten auf all diese Fragen sollte man selbst herausbekommen – bei zwar bei einer Partie „Um Krone und Kragen“, denn genau das macht den Reiz dieses Spiels aus.

    Bewertung:
    5 von 6 Punkten
  • Anne A. schrieb am 30.12.2008:
    dieses Spiel wurde mir in einem Fachgeschäft als einfach und schnelles Spiel empfohlen. Doch weit gefehlt. Mit der Zeit hat man vor sich Karten liegen die man immer wieder ausspielt, immer wieder nachlesen muss, wo sie eingesetzt werden können. Dadurch wird ein das Würfelspiel
    nur langweilig.
  • Thorsten S. schrieb am 29.05.2007:
    Um Krone und Kragen ist ein kultisches Würfelspiel. Es macht sehr viel Spaß und sehe nicht so große Parallelen zu Kniffel. Natürlich bringen die Würfel einen hohen Glücksfaktor ins Spiel. Dennoch braucht man eine gute Taktik, um zu gewinnen. Einfach mal anspielen.
  • Michael T. schrieb am 06.12.2006:
    Endlich mal ein Würfelspiel bei dem man auch mit verschiedenen Taktiken gewinnen (oder verlieren) kann. Man sollte es allerdings nicht in Vollbesetzung spielen, da sonst die Wartezeit, bis man wieder dran ist zu lang wird.
  • Markus H. schrieb am 06.06.2006:
    Ein Wüfelspiel, dass durch die Karten nur verkompliziert wurde. Wenn zocken dann lieber eine Heckmeck am Bratwurmeck.
  • Christian D. schrieb am 02.05.2006:
    Ein Glücksspiel, das Spaß macht. Zunächst muss man die Karten kennen lernen, dann aber läuft es flüssig. Am Ende gewinnt wer die meisten Karten hat, da er/sie die Würfel beeinflussen kann.

Eine eigene Bewertung für Um Krone und Kragen schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: