Eine eigene Bewertung für Takenoko schreiben.
  • Wolfram D. schrieb am 13.11.2014:
    Takenoko ist ein wunderbares Spiel für Familien, Gelegenheitsspieler oder wenn man einfach mal etwas nicht so schweres spielen möchte. Die Matagot-Auflage fand ich optisch und vom Material her auch schöner. Letztlich ändert es aber nichts daran, dass es ein gutes Spiel ist. Man müsste schon beide Auflagen kennen um den Unterschied auch feststellen zu können.
    Ich kann auch guten Gewissens diese Auflage empfehlen. Spaß macht das Spiel auch mit der Pegasus Ausgabe, zumal die Regel hier dem Original angepasst wurde (Plättchen darunter legen, und nicht oben drauf).
    Wolfram hat Takenoko klassifiziert. (ansehen)
  • Timo A. schrieb am 15.05.2014:
    Die Neuauflage von Takenoko ist da, erschienen bei Pesasus.

    Man errichtet einen Bambusgarten aus verschiedenfarbigen Gartenplättchen, die auch gerne bewässert werden wollen. Auf bewässerten Feldern lässt man mittels eines Gärtners Bambus wachsen, der durch einen Panda wieder abgefressen wird. Dabei muss man Aufträge in drei Bereichen erfüllen, um so an Siegpunkte zu gelangen. 1. Man versucht, bestimmte Muster im Garten zu legen. 2. Man versucht, bestimmte Konstellationen an Bambus wachsen zu lassen. 3. Der Panda muss bestimmte Bambussorten fressen.
    In jeder Runde stehen den Spielern dafür 2 von fünf Aktionen Aktionen zur Verfügung, die sich allerdings nicht gleichen dürfen. Ein Würfel bringt den Spielern verschiedene Vorteile, die sie sinnvoll in ihrem Zug nutzen müssen (z.B. eine dritte Aktion oder Verbesserungen im Garten).
    Das Spiel endet, wenn ein Spieler - je nach Spielerzahl - zwischen sieben und neun Aufgabenkarten erfüllt hat. Es werden die Siegpunkte zusammengezählt, und wer die meisten hat, gewinnt.

    Takenoko ist ein glückslastiges, taktisches Familienspiel, was auch vom Material lebt. Es ist beeindruckend, wie ein Bambuswald in der Mitte des Tisches wächst, ein Kanalnetz entsteht und Panda und Gärtner über das Spielfeld flitzen. Dabei kommt ein bisschen Zug um Zug- Feeling auf, da hier wie dort alles auf das Erfüllen der Auftragskarten ausgerichtet ist. Taktische Entscheidungen stehen im Vordergrund, Fortuna redet auch gerne ein Wörtchen mit. Insgesamt ist Takenoko aber ein gelungenes Familienspiel, das spielerisch von mir 4 Punkte erhält und einen Bonuspunkt für das Material, welches einen nicht unerheblichen Teil des Spielreizes ausmacht.

    Was hat sich im Gegensatz zur alten Version verändert?

    Die Regel wurde überarbeitet. Die Gartenplättchen werden jetzt unter den Stapel geschoben, nicht mehr auf den Stapel gelegt. Somit wurde die Regel den anderen Sprachversionen angepasst. Allerdings beziehen sich einige Beispiele auf Seiten, die es in der Regel nicht gibt. Schade, hier wurde etwas flüchtig gearbeitet.

    Die anderen Änderungen sind optischer Natur. Der Gärtner sieht anders aus, die Schachtel ist jetzt quadratisch und das fast gut gemachte Inlay ist lila statt schwarz. Warum ist das Inlay nur fast gut? Nun, es bietet Platz für alles, bis auf die Spieler-Tableaus, die ungeschützt durch die Schachtel pöltern. Wenn schon ein Tiefziehteil produziert wird, dann gerne auch eins, welches das ganze Material aufnimmt.
    Timo hat Takenoko klassifiziert. (ansehen)
  • Christian R. schrieb am 06.06.2016:
    Nähere Informationen unter: http://spielstil.webnode.com/takenoko/

    Fazit: Die Aufmachung von Takenoko ist natürlich zuckersüß. Ein total überarbeiteter Gärtner und ein kugelrunder Panda sind, neben den Bambusstücken aus Holz, natürlich ein gewisser Blickfang. Aber man sollte sich nicht blenden lassen. Denn das Spiel verzeiht zwar Fehler, aber dennoch sollte man genau im Blick behalten, was man denn nun am sinnvollsten erledigen sollte. Außerdem kann man durch die gesammelten Aufgaben der Gegner inkl. deren Aktionen ganz gut ableiten, was sie zu erfüllen haben. Hier kann man diesen natürlich auch ganz gut in die Suppe spucken. Also ein kleines Ärgerelement, welches aber nicht zu stark ist, um einem die Stimmung zu verhageln.

    Auch Nichtspieler, die aufgrund des Spielmaterials gerne schon mal jammern, wie kompliziert ein Spiel denn bereits aussehen würde, kann man hier zu einer Runde überreden. Und so vergeht die Zeit dann auch recht schnell, da die Aktionsmöglichkeiten nicht zur berühmten "Analysis Paralysis" verleiten. Dennoch bleiben noch genügend Entscheidungen zu treffen.

    Ein kleiner, bitterer Nachgeschmack bleibt dann leider doch noch. Hat ein Spieler mehr Glück mit dem Ziehen der Aufträge kann man fast keine Chance dagegen zu steuern. Aber wie gesagt, das fällt nur leicht ins Gewicht, da es hierzu wirklich blöd laufen muss. Takenoko ist und bleibt ein Spiel, das ich immer wieder gern auf den Tisch bringe.
  • Alexander S. schrieb am 26.07.2017:
    Einfach und süß, mal eben schnell für zwischendurch!
    Alexander hat Takenoko klassifiziert. (ansehen)
  • Mario K. schrieb am 12.06.2016:
    Das positive zuerst (ich habe allerdings die alte Version gespielt).
    Die Pandafigur und die Gärtrnerfigur sind schön, wie überhaupt die Grafik. Bambus in die Höhe wachsen lassen gibt ein schönes Bild ab. Aber das wars auch schon.
    Hier hat man versucht Workerplacement (Einsatzplanung) mit Familienspiel zu verquirlen. Das alles hätte auch funktionieren könnnen, wenn nicht die Punkte der Auftragskarten viel zu unausgewogen wären! Da gibt es 5 Punkte für nur 2 gefressene Bambus, die man in einem Spielzug erhalten kann. Woanders gibt es 5 Punkte wenn man 5 Plättchen mit mindestens 2 Bambus oder sogar 7 Plättchen mit mindestens 2 Bambus der gleichen Farbe im Garten hat. Das ist viel schwerer und langwieriger zu erfüllen! Daher kann ich leider nur 2 Punkte vergeben.
    Mario hat Takenoko klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Takenoko schreiben.

Takenoko kaufen:


nur 34,95
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

Kunden, denen Takenoko gefällt, gefällt auch:



      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Takenoko
      Preis: 34,95
      inkl. MwSt., Versandkosten
      auf Lager
      1-3 Tage, max. 1 Woche
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (0€ Mindestbestellwert)
      Suche: