Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Sylla schreiben.
  • Jan S. schrieb am 12.06.2015:
    Ich habe die Aktion von Spiele-Offensive genutzt und bei dem Preis zugeschlagen und ich muss sagen, dass trotz diverser schlechter Kritiken das spiel überzeugt.
    es wird kein spiel des Jahres aber macht durch recht kurze Einarbeitung auch bei Neulingen und Gelegenheitsspilern viel Spaß.
    Jan hat Sylla klassifiziert. (ansehen)
  • Karl-Heinz M. schrieb am 14.04.2016:
    In dem Spiel „Sylla“ schlüpfen die Spieler in die Rolle einflussreicher Senatoren mit dem Ziel, die Nachfolge des Diktators Sylla anzutreten, der im Jahr 79 vor Christus alle Regierungsämter niederlegte.

    Beim Lesen der Spielanleitung schlug dann leider die Vorfreude in ungläubigen Ärger um. Steht in diesem „Meisterwerk“ doch tatsächlich schwarz auf weiss, dass die ersten Anhänger des Christentums zu dieser Zeit in Rom auftauchten und die Spieler unter anderem diese Anhänger unter ihren Einfluss bringen sollen, um Prestigepunkte zu erhalten.

    Da sind also tatsächlich 79 Jahre vor der Geburt eines Religionsgründers die ersten Anhänger dieser Religion aufgetaucht! Wow! Wie haben die das nur gemacht? Handelt es sich bei der dem Spiel zugrunde liegenden Geschichte etwa um verkappte Science Fiction, in der es einigen Christen gelungen ist, mittels einer Zeitmaschine in die Vergangenheit zu reisen?

    Dummheit ist ja zu entschuldigen, weil der Betroffene einfach minderbegabt ist und dafür nichts kann. Dies gilt jedoch nicht für das absichtliche Ausschalten des Gehirns oder das vorsätzliche Für-dumm-verkaufen des Kunden.

    Mich würde wirklich interessieren, ob irgendein Mitarbeiter des Verlages die Spielanleitung gelesen hat. Oder kaufen die Verlage aus Prinzip die Katze im Sack? Oder sind Unwissenheit und Dummheit dafür verantwortlich? Oder einfach nur die blasierte Arroganz, die meint, dem einfältigen Kunden wirklich alles unterjubeln zu können?


    Karl-Heinz hat Sylla klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Sylla schreiben.

Kunden, denen Sylla gefällt, gefällt auch:



      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (25€ Mindestbestellwert)
      Suche: