Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Samarkand schreiben.
  • Edgar A. schrieb am 17.07.2012:
    Auf den ersten Blick wirkt das Spiel von der Optik und zum Teil auch von der Thematik her wie eine Erweiterung von „Durch die Wüste“. Doch allzu viele Gemeinsamkeiten haben diese beiden Spiele nicht. Bei genauerer Betrachtung könnte dieses Spiel als verkapptes Eisenbahn-Spiel durchgehen. Klingt vielleicht komisch, ist aber so, denn auch hier gilt es vorhandene Strecken auszubauen und zu optimieren. Das Einheiraten in andere Familien ist dann im Endeffekt nichts anderes, als sich Aktien einer weiteren Eisenbahn-Gesellschaft zuzulegen. Dass Samarkand Parallelen zu Eisenbahn-Spielen aufweist, ist möglicherweise auch der Tatsache geschuldet, dass Spiel-Autor Harry Wu auch schon an „Chicago Express“ mitgewirkt hat (habe ich Euch ja schon hier vorgestellt). Nichtsdestotrotz wirkt die Karawanen-Thematik nicht aufgesetzt, sondern in jeglicher Hinsicht durchaus passend und stimmig umgesetzt.

    Auch von der Optik her weiß das Spiel zu gefallen. Die vielen bunten Kamele finde ich persönlich natürlich total klasse, aber auch insgesamt wirkt die Gestaltung sehr schön und liebevoll. Doch was nützt die schönste Gestaltung, wenn das Spiel sonst nichts taugt? In der Hinsicht kann ich aber zum Glück Entwarnung geben. Die Regeln sind denkbar einfach, die Spielregel ist ebenso leicht verständlich, wie gut strukturiert geschrieben und lässt eigentlich so gut wie keine Fragen offen. Trotzdem hat das Spiel eine nicht zu unterschätzende Spieltiefe, denn die Warenkarten sind die entscheidenden Elemente, die immer wieder für einen geänderten Spielablauf sorgen. Dabei lässt sich jedoch ein ganz schöner Glücksfaktor bei diesen Karten nicht von der Hand weisen. Erst bei der Schlusswertung zeigt sich, wer seine Handelsrouten am cleversten ausgebaut hat, um die meisten Siegpunkte zu ergattern.

    Jedenfalls bleibt das Spiel sehr lange spannend. Bei der Schlusswertung wird es allerdings ein wenig unübersichtlich, weil man genau aufpassen muss, welche der Routen für wen gewertet wurde und man keine Route doppelt wertet. Der Zeitaufwand für dieses Spiel ist mit rund 90 Minuten bei voller Besetzung relativ gering, meist geht es sogar schneller. Positiv fällt auf, dass dieses Spiel so gut wie keine Denkpausen benötigt und sich ziemlich zügig durchspielen lässt. Damit ist es zwar nicht unbedingt abendfüllend, aber durchaus familienfreundlich. Trotzdem können auch eingefleischte Strategie-SpielerInnen an diesem Spiel ihren Spaß haben, denn das Spiel ist anspruchsvoller, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Zeitlich gesehen ist dieses Spiel also Fast-Food, aber taktisch gesehen – zwar nicht haute-cuisine – zumindest jedoch etwas gehobenere gutbürgerliche Küche.

    ### FAZIT ###

    Auch wenn es sicher anspruchsvollere Spiele geben mag, ganz leichte Kost ist dieses Spiel mit Sicherheit auch nicht. Die Regeln sind leicht zu verstehen, eine Runde ist schnell gespielt und abwechslungsreich ist es auch. Von daher kann ich sowohl für Vielspieler, aber auch als Familienspiel für GelegenheitsspielerInnen empfehlen.
    Edgar hat Samarkand klassifiziert. (ansehen)
  • Mike B. schrieb am 06.09.2011:
    In Samarkand übernimmt der Spieler die Rolle eines Händlers.
    Durch das Einheiraten in wichtige Familien, erweitern der Handelsrouten und schließen von Freundschaften versucht jeder Spieler den Sieg zu erringen.
    Doch man geschickt agieren, wenn man als Sieger hervorgehen will.
    Alleine in neue Familien und Verbindung zu Familien zu investieren reicht genauso wenig, wie ausschließlich sich auf Karawanen zu den Waren zu konzentrieren.
    Einen Mittelweg gilt es zu finden, der bei jedem Spiel ein anderer ist!
    Samarkand beinhaltet ein orientalisches Thema mit einer einfachen, aber sehr interessanten Umsetzung und ist dabei auch für Familien geeignet
    Mike hat Samarkand klassifiziert. (ansehen)
  • Nicole S. schrieb am 05.06.2010:
    Schönes Familienspiel mit sehr viel liebevoll gestaltetem Material. Die Regeln sind gut verständlich und man kommt leicht hinein. Das Spiel lässt sich auch zu zweit sehr gut spielen und hat einen hohen Wiederspielreiz.
    Nicole hat Samarkand klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 05.10.2013:
    Einfach zu verstehendes und dabei spannendes Familienspiel. Man heiratet entweder eine Familie und sichert sich damit Anteile an Verbindungen, ocer man setzt Kamele an eine Karawane um dabei Verbindungen zu schließen und Warenplättchen einzusammeln. Man merkt dem Spiel den Eisenbahncharakter an, aber gerade das andere Thema ist durchaus ansprechen und die Aufmachung ist typisch Queen Games-schick!
    Macht viel Spaß, gerader auch in großer Runde und man ärgert sich wenn es schon vorbei ist! Man wollte doch noch....... und genau das macht ein schönes Spiel aus!
    Jörn hat Samarkand klassifiziert. (ansehen)
  • Christian D. schrieb am 10.10.2010:
    Zunächst sehr unübersichtlich, viel Material auf dem Tisch. Aber eigentlich recht einfach.
    Christian hat Samarkand klassifiziert. (ansehen)
  • Karsten S. schrieb am 16.02.2014:
    "Samarkand" von Queen Games, ein Brettspiel für gelegentlich spielende Familien und für Vielspieler. "Samarkand" ein leicht verständliches Spiel, das einige Möglichkeiten taktischen Agierens ermöglicht. Bei den taktische Möglichkeiten allerdings, finde ich das ganze etwas unausgereift. Das Spielmaterial ist schön, da es viel Holzwerk beinhaltet und auch die Karten gut gestaltet. Man kann sagen ein interessantes Thema, einfache Umsetzung und keine Unklarheiten bezüglich der Spielanleitung. Aber nichts für Spieler mit hohem Ansprüchen!
    Karsten hat Samarkand klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Samarkand schreiben.

Kunden, denen Samarkand gefällt, gefällt auch:



      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (25€ Mindestbestellwert)
      Suche: