Eine eigene Bewertung für Sagaland schreiben.
  • Michael S. schrieb am 17.09.2014:
    Ziel des Spiels
    Im Königreich von Sagaland herrscht Friede. Der gütige König wird von allen geliebt und geschätzt. Doch er ist nicht mehr der Jüngste und einen Nachkommen hat nicht. Darum überlegt er sich, wen er stattdessen zu seinem Nachfolger machen könnte, wenn seine Zeit gekommen ist. Der König hatte schon oft von wunderbaren und seltsamen Dingen gehört, die es in Sagaland geben soll. Diese Dinge faszinieren ihn so sehr, dass er einen Entschluss fasst. Derjenige, der ihm drei dieser Gegenstände ins Schloss bringt, soll sein Nachfolger auf dem Thron werden. Die Spieler reisen also durch das Sagaland und suchen die versteckten Gegenstände. Sobald sie einen gefunden haben, den der König begehrt, so machen sie sich auf ins Schloss, um den Gegenstand zu überbringen. Doch sollte sich der Spieler auch die im Moment nicht benötigten Gegenstände und deren Position gut merken, denn vielleicht ist darunter ja der nächste Gegenstand, den der König will.

    Aufbau
    Vor dem ersten Spiel müssen die Gegenstandsplättchen in die Unterseite der Bäume gedrückt werden. Dann werden die Bäume gut gemischt und auf die Felder neben den blauen Pfeilen auf den Spielplan gestellt. Kein Spieler weiß jetzt, unter welchem Baum sich welches Symbol befindet. Jeder Spieler bekommt eine Spielfigur, die er ins Dorf stellt. Die Fragekarten werden gut gemischt und auf das Schloss gelegt. Die oberste davon wird dann aufgedeckt und zeigt den ersten, gesuchten Gegenstand. Die Würfel kommen neben den Spielplan und das Spiel kann beginnen.

    Spielablauf
    Die Spieler würfeln im Uhrzeigersinn mit beiden Würfeln. Jede Zahl auf dem Würfel wird dann einzeln gegangen, wobei eine Zahl immer komplett in eine Richtung gegangen werden muss. Jeder Spieler startet im Dorf. Das erste Feld, das zählt, ist das mit dem Stern am Dorfausgang. Dort beginnt jeder Zug der Spieler.

    Rauswerfen
    Kommt ein Spieler mit einem oder auch beiden Würfelaugen genau auf ein Feld, auf dem ein anderer Spieler steht, so muss dieser zurück ins Dorf.

    Gegenstände aufdecken
    Kommt man mit einem oder auch beiden Würfeln auf ein blaues Feld, so darf man unter den Baum schauen. Was man dort sieht muss man unbedingt vor seinen Mitspielern geheim halten.

    Zum Schloss gehen
    Hat man einen Gegenstand entdeckt, den der König im Moment sucht, so kann man sich auf den Weg zum Schloss machen.
    Dort muss man mit einem oder auch beiden Würfeln genau auf das Feld mit dem Schlüssel kommen. Schafft man das nicht, so muss man am Schloss vorbeiziehen und eine Ehrenrunde drehen, bevor man es erneut versuchen kann.

    Gegenstand abgeben
    Sobald die Figur auf dem Schlüsselfeld steht, darf man das Gegenstück zum dort gezeigten Gegenstand aufdecken. Dazu hebt man den entsprechenden Baum hoch, unter dem man den Gegenstand vermutet und schaut ihn an, ohne ihn dabei den Mitspielern zu zeigen.

    Ist es der richtige Baum, so zeigt man die Unterseite seinen Mitspielern und man bekommt die Gegenstandskarte und deckt eine neue auf. Dann ist der nächste Spieler an der Reihe.
    Wenn der Spieler auf dem Schlüssel dann das nächste Mal dran ist, kann er sofort den nächsten Gegenstand aufzeigen, wenn er das möchte.

    Zeigt ein Spieler aber den falschen Gegenstand auf, so muss er zurück ins Dorf. Die Unterseite des Baumes zeigt man in diesem Fall Niemandem.

    Zaubern
    Wenn ein Spieler einen Pasch würfelt, so kann er statt diese Augen zu gehen, auch einen Zauber aussprechen. Welchen Zauber er nutzen möchte, darf er sich selber aussuchen:

    a) Auf ein beliebiges, blaues Feld ziehen und den Baum anschauen.
    b) Auf das erste Feld nach der steinernen Brücke am Schloss vorrücken.
    c) Die oberste Gegenstandskarte wegzaubern. Dazu werden alle Karten neu gemischt und die oberste wieder aufgedeckt.
    Damit kann man natürlich super Spieler ärgern, die offensichtlich gerade auf dem Weg zum Schloss sind.

    Spielende
    Wer als Erster drei Gegenstandskarten bekommen hat, ist der Gewinner des Spiels.

    Kleines Fazit
    Sagaland ist auch nach über 25 Jahren immer noch ein tolles Merkspiel für die ganze Familie. Die Spielmechanik hat nichts von ihrem Glanz eingebüßt und muss sich nicht vor aktuellen Titeln verstecken. Die Spieler müssen sich die Orte der Gegenstände merken, möglichst unauffällig zum Schloss reisen und sich dabei nicht von anderen Spielern rauswerfen lassen. Sagaland vereint also irgendwie Memory und Mensch ärgere dich nicht. Auch Kindern macht das Spiel viel Spaß. Allerdings sollten sich Erwachsene vielleicht mit dem Hinauswerfen oder dem offensichtlichen Tauschen der Gegenstandskarte, wenn der Nachwuchs auf dem Weg zum Schloss ist, zurückhalten. Aber das wissen die Eltern meist am besten, wie gemein sie zu ihren Kindern sein können :)

    ________________________________________________________­___________________________________________________________
    ­

    Die­ komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:

    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/ko­mplettliste-ältere-spiele-alphabet/item/308-sagaland.html
    _­____________________________________________________________­______________________________________________________­
    Michael hat Sagaland klassifiziert. (ansehen)
  • Christian A. schrieb am 30.01.2011:
    Das Spiel ist ein Klassiker und sollte in keinem Haushalt mit kleinen Kindern fehlen.
    Diese Kombination aus Memory und Mensch-ärgere-dich-nicht wird die kleineren Spieler auch in den nächsten Generationen noch begeistern und ist deshalb unverzichtbar.
  • Katja R. schrieb am 14.01.2011:
    Sagaland ist ein super Kinderspiel in dem die Merkfähigkeit noch gefördert wird.Wir besitzen zwar die ältere Ausgabe,trotzdem wird es bei uns immer wieder gerne gespielt wird,da es auch sehr viel Spaß macht.
    Katja hat Sagaland klassifiziert. (ansehen)
  • michael N. schrieb am 22.10.2010:
    das neue layout weist schon darauf hin: unsere besten familienspiele. "sagaland" ist ein familienspiel und zweifelsohne eines der besten, die es gibt.
    die spieler durchstreifen einen zauberwald und gucken unter die bäume und finden unterschiedliche märchen-symbole. eines dieser märchensymbole wird immer gerade im schloss (anhand einer karte) gesucht, dann schnell hin, wenn mans denn weiß, vor allen anderen das schloss erreichen und zeigen unter welchem baum sich das gesuchte symbol befindet...man kann auch erst sich möglichst viele symbole merken und dann erst ins schloss...
    das spiel ist durchaus schon mit geübten 4 jährigen spielbar (wie schon erwähnt wurfregeln vereinfachen)...
    auf jeden fall ein spiel mit hohem nachhaltigkeitswert, wie ein großteil der früheren "ravensburger-klassiker" (heimlich&co, mitternachtsparty, scotland yard, maulwurf company, hase&igel), welcher vielen der heutigen "plaste-spiele" (kicky ricky) fehlt...sagaland holt man immer mal wieder raus
    michael hat Sagaland klassifiziert. (ansehen)
  • Bernhard A. schrieb am 13.09.2017:
    Eine tolle Neuauflage des Spieleklassikers von 1982.
    Die Regeln sind simpel und sowohl Kindern, als auch Erwachsenen bereitet es gelegentlich Schwierigkeiten sich die Lage mehrerer Symbole auf dem Plan zu merken, so dass auch Personen eine Chance haben, die bei Memorie es immer etwas schwerer haben.
    Die Gestaltung ist toll und schön mit dem Spiel in Einklang gebracht.
    Bernhard hat Sagaland klassifiziert. (ansehen)
  • Daniela W. schrieb am 03.12.2011:
    Sagaland spiel ich heute noch sehr gerne! Unsere Kleine(5) hat noch nicht ganz so die Ausdauer für eine ganz Runde, deshalb nehmen wir ein paar Bäumchen/ Karten aus dem SPiel bevor es losgeht.

    Daniela hat Sagaland klassifiziert. (ansehen)
  • Caroline K. schrieb am 15.05.2008:
    Ein Kinderspiel für kluge Köpfe! Gutes Gedächtnistraining :)
  • Natascha G. schrieb am 04.01.2008:
    Ein muss für Spielefans die Kinder haben. Darf in keiner Sammlung fehlen. Schult bei Kinder gut das Gedächnis. Wird immer wieder gerne gespielt. SUPER!!!

    Gruß Nana
  • Britta M. schrieb am 05.12.2004:
    Ein schönes Spiel, nicht nur für Kinder. Findet bei uns "erwachsenen" immer wieder anklang. Wir haben es auch nicht für die Kinder gekauft (die wir noch gar nicht haben...).
  • Mega S. schrieb:
    Ein sehr anspruchsvolles Spiel mit Raum zum träumen. Lehrreich und unterhaltsam
  • Pia S. schrieb am 19.05.2014:
    Sagaland ist eines meiner liebsten Spiele aus meiner Kindheit. Leider wurde es so oft gespielt das es inzwischen nicht mehr zu gebrauchen ist. Vielleicht gibt es doch mal ein neues!
    Zum Spiel selbst: Es ist eine Mischung aus Memory und Würfelspiel. Wer Märchen und Spiele mag wird dieses Spiel lieben. Unter jedem Bäumchen versteckt sich ein Symbol für ein Märchen. Wer das Märchen, das im Schloss aufgedeckt ist, als erstes unter einem der Bäumchen entdeckt sollte sich schnell auf den Weg in das Schloss machen. Dort angekommen muss man das Bäumchen aufdecken unter dem man das Symbol gesehen hat. Ist es richtig darf man die Karte behalten, ist es falsch muss man zurück an den Start. Danach wird eine neue Karte aufgedeckt und die suche beginnt von vorne (außer man hat natürlich das Symbol vorher schon gesehen und sich gemerkt wo es sich versteckt, dann kann man sich natürlich gleich auf den Weg ins Schloss machen).
    Sollte ein Spieler 3 Karten besitzen endet das Spiel.
    Pia hat Sagaland klassifiziert. (ansehen)
  • David B. schrieb am 10.08.2013:
    Echt nett für groß und klein
  • Peter B. schrieb am 16.08.2010:
    Die Memory-Variante im Märchengewand. Ein Zeitloser Klassiker, zurecht Spiel des jahres. Allerdings täuscht die Alterangabe. Vereinfacht man die Laufregel können schon sehr junge Kinder mitspielen (in der KiTa der Renner!). Ab zwölf ist es zu wenig fordernd, dann verschwindet es im Schrank.
    Fazit: Für Familien mit Kindern bis ins Grundschulalter empfehlenswert!
  • Jörg K. schrieb am 18.05.2006:
    Es gibt wohl wenige Spiele die Ihr Aussehen nach 20 Jahre nicht verändert haben!
    Sagaland (Spiel des Jahres 1982) gehört dazu! Das Spiel glänzt durch schöne Farben, stabilen Figuren und einer 3-4 seitigen Anleitung! Ein wirklich gelungenes Kinderspiel für 2 - 6 Personen! Gehört in jeder Kinderstube!
  • Silke P. schrieb am 26.01.2006:
    Ein absolut tolles Spiel mit historischem Wert. Wir hatten das Spiel schon vor knapp 20 Jahren und haben uns jetzt durchgerungen, es neu zu kaufen, da das Alte schon seit ca. 10 Jahren verschollen ist. Wir konnten es kaum abwarten, zu testen, ob es uns noch genausoviel Spaß macht wie früher. Und das tut es. Wir fühlten uns in die 80er Jahre zurückversetzt und sind total begeistert. 5 Punkte allein schon für das Aufleben der alten Zeiten. ;-)
  • Thomas S. schrieb am 08.01.2006:
    ab 6 Jahren kein Problem, man muss auf Felder mit verdeckten Bildern würfeln, die sich anschauen und merken, bei vielen verdeckten Bildern und mehreren Mitspielern geht bald eine Jagd los, wenn man vermutet oder noch weiß welches Bild wo liegt, eindeutig zu empfelen
  • Daniel G. schrieb am 30.04.2005:
    meine fünf punkte gelten nur subjektiv für mich!
    für kiddys würd ich 10 geben =o )
    auch sehr beachtenswert: das spiel gibt es schon IMMER =o ) und es ist noch nicht langweilig geworden!
  • Jutta F. schrieb am 11.04.2005:
    Sagaland ist ein tolles Spiel für jung und alt, wir haben es jetzt mit unserer 5jährigen Tochter neu entdeckt! Allerdings gefällt mir die alte Aufmachung auch viel besser.
    • Mike S. mag das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Mike S.
      Mike S.: Stimmt, am Spiel hat sich nichts geändert, aber die Neuauflage ist wirklich unglaublich hässlich, kitschig und langweilig, während der... weiterlesen
      26.02.2013-13:25:20
  • Marcus M. schrieb am 04.12.2004:
    Obwohl Sagaland ein Kinderspiel ist habe auch Erwachsene ihre Freude daran. Vor allem in einer größeren Gruppe weil dann viel öfters die Figuren wieder heimgeschickt werden oder die oberste Karte weggezaubert wird und man sich so richtig schön ärgern kann. Auch als Einstieg oder Abschluss eines Spieleabends sehr zu empfehlen. Ein sehr gelungenes Spiel für große und kleine Spielkinder.

  • Simone T. schrieb am 02.07.2004:
    Sagaland ist ein tolles Spiel, wobei es mit 2 Personen etwas langweiliger ist. Es sollten schon 3 Personen mitspielen.
  • Silke G. schrieb am 19.08.2003:
    Sagaland ist als Familienspiel, im Sinne von Eltern mit kleinen Kindern, sehr gut geeignet und bringt viel Spaß. Es handelt sich jedoch tatsächlich um ein reines Kinderspiel, weshalb die Kür zum Spiel des Jahres fragwürdig erscheint. Trotzdem eine sehr nette Spielidee. Wer ein gutes Kurzzeitgedächtnis besitzt hat hier die Nase vorn.
  • Sarah K. schrieb am 13.06.2003:
    Die Grafik der neuen Auflage ist echt gruselig, diese typische uebertriebene Disneygrafik! Aber das Spiel selber ist ein wirklich tolles Familienspiel
    • Mike S. mag das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Mike S.
      Mike S.: Da sprichst Du ein wahres Wort gelassen aus, Sarah! Die Aufmachung der Neuauflage ist eine echte Beleidigung für die Augen. In meinen Augen... weiterlesen
      26.02.2013-13:22:50
  • Lena J. schrieb am 03.01.2003:
    Für kleinere Kinder (vor allem Mädchen) ganz nett.
  • Andreas H. schrieb am 16.05.2017:
    Ein sehr schönes Spiel für jung und alt.
  • Maria F. schrieb am 11.03.2005:
    Ein sehr schönes Spiel, bei dem ein gutes Gedächtnis gefragt ist.
    Auch meine großen Kinder (13 u. 10) spielen es noch sehr gerne. Außerdem dauert es nicht allzu lange.
  • Bastian W. schrieb am 03.01.2005:
    Sagaland ist in erster Linie ein Spiel für Kinder- bzw. Familienspiel, also sicher kein Spiel dass man abends mit Freunden spielt. Kindern macht es aber viel spaß und die Gestaltung war zumindest bei der ersten Ausgabe wirklich gelungen.
  • Birgit K. schrieb am 28.08.2003:
    Sagaland ist zwar eher ein Kinderspiel, macht aber auch Erwachsenen beim Mitspielen viel Spaß. Zudem trainiert es das Gedächtnis, da man sich auf seiner Reise durch den Märchenwald möglichst alle unter den Bäumen versteckten Symbole merken muss. Das Spiel ist auch in der Neuauflage wieder schön ausgestattet und besonders für kleine Mädchen sehr ansprechend. Die Regeln sind gut verständlich und der Nochmal-Faktor hoch.

Eine eigene Bewertung für Sagaland schreiben.

Sagaland kaufen:


jetzt nur 23,99 statt 25,42
Sie sparen 1,43 € (5,6% Rabatt)
gegenüber unserem alten Verkaufspreis
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

nicht auf Lager
, wurde bereits nachbestellt.
Lieferzeit ca. 3-5 Tage, max. 2 Wochen.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Sagaland
Preis: 23,99
inkl. MwSt., Versandkosten
jetzt vorbestellen
Ware wurde bereits nachbestellt
3-5 Tage, max. 2 Woch.
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: