Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für SCHWEINEREI schreiben.
  • Gero R. schrieb am 03.11.2010:
    Mann-o-Mann, gibt es das Spiel etwa immer noch / schon wieder?
    Entschuldigung, das Spiel hat mir mal jemand zum Geburtstag geschenkt - h-a-l-l-o: in den 80ern! Und selbst damals - weit vor Siedler von Catan, El Grande und hier nicht genannten Klassikern - war "Schweinerei" nach dem ersten Spielen schon eine ziemlich abgenutzte Kniffelvariante.
    Es lebt vom Witz, ungewöhnlich zu sein. Die beiden Schweine, die als Würfel fungieren, haben viele Ecken und Kanten - an den Vorder- und Hinterpfoten, der Schnauze etc. So ist es möglich, dass die Schweine in immer wieder unterschiedlichen Positionen landen, was dem Neuling tatsächlich ein Schmunzeln entlockt. Ob ein kurzzeitiges Schmunzeln rechtfertigt, von Euch bezahlt zu werden, überlasse ich Euch!
    Mit Würfelbecher gab es übrigens fast die komischsten Ergebnisse, wenn die Schweine übereinander landeten ... tja, die Konstellation gab es aber leider nicht in der Anleitung - schade.
    So bleibt nur die Erkenntnis, dass die 80er tatsächlich wiederkommen - aber musste es ausgerechnet mit "Schweinerei" passieren? Dann doch lieber die pink- oder blau-metallicfarbenen Sidney-Rome- und Jane-Fonda-Gedenk-Leggings (sogar plus Stulpen und Stirnband, wenn das diese Wiederveröffentlichung verhindert hätte)! ;-)
    Gero hat SCHWEINEREI klassifiziert. (ansehen)
  • michael N. schrieb am 04.12.2010:
    die schweine sind geworfen, anstelle von würfeln benutzt man kleine schweinchen und je nach dem wie sie fallen werden sie gewertet....ein würfelspiel der anderen art und macht ab und an für zwischendurch viel spaß...kinder findens sehr lustig, angeheiterte partyrunden wahrscheinlich auch ;)
    michael hat SCHWEINEREI klassifiziert. (ansehen)
  • Jörg K. schrieb am 13.03.2006:
    Schon mal mit Schweinchen gewürfelt. Nein, dann wirds aber Zeit oder auch nicht. Die Lage der Schweinchen entscheidet über die Höhe der Punkte! Das wars.... Den 2. Punkt gibt es für die Idee mit den Schweinchen... mehr aber nicht!
    Jörg hat SCHWEINEREI klassifiziert. (ansehen)
  • Frank N. schrieb am 15.04.2010:
    Würfeln ohne Würfel...
    Frank hat SCHWEINEREI klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 11.05.2009:
    Sehr gutes Spiel für zwischendurch. Ist kein Abendfüller, ist aber lustig.
  • Frank B. schrieb am 22.02.2012:
    Ganz nette Idee Schweine statt Würfel zu verwenden. Macht kurzzeitig Spass wird dann aber schnell langweilig. Eher etwas für die Kneipe, besonders wenn der Alkoholspiegel etwas höher ist.
    Frank hat SCHWEINEREI klassifiziert. (ansehen)
  • s. S. schrieb am 26.03.2009:
    Ein Spass mal für Zwischendurch.Man würfelt mit Schweinen je nach dem wie Sie fallen bekommt man Punkte das wars.Ein primitives Spiel mit einmal Gag.
  • Michael B. schrieb am 18.02.2016:
    Dabei ist das Spielprinzip wirklich saueinfach.

    Im Prinzip besteht das Spiel nur aus 2 kleinen Schweinchen, die im Spiel wie normale Würfel benutzt werden. Um die Positionen beim Wurf besser zu unterscheiden, befindet sich auf einer Seite eines jeden Schweinchens ein kleiner schwarzer Punkt.

    Der aktive Spieler „würfelt“ die beiden Schweine. Jetzt kommt es darauf an, in welcher Position die beiden landen. Je ungewöhnlicher die Schweine fallen, desto mehr Punkte bekommt man.

    In der Anleitung und auch auf der Umverpackung sind die möglichen Schweinspaarungen und die zu holenden Punkte abgebildet. Ist man der Meinung, das man zu wenig Punkte erreicht hat, kann man seine Schweine salopp ausgedrückt nochmals „durch den Stall schleudern“.

    Doch Vorsicht! Würfelt man einen „Sauhaufen“, verliert man alle bereits gesammelten Punkte. Auch bei der „faulen Sau“ verliert man Punkte. Allerdings nur die, die man in dieser Runde bislang erwürfelt hat. Die „faule Sau“ ist ein Wurf, der sehr häufig vorkommt und man sollte ihn aus diesem Grund immer im Hinterkopf haben.

    In unserer Spielrunde kam es übrigens nicht einmal vor, dass jemand eine „Schweinerei“ gewürfelt hat. Allerdings ist das ist auch eine sehr schwierige, fast schon unmögliche Position, die dennoch vorkommen kann. Wird die Schweinerei jedoch gewürfelt, ist das Spiel für diesen Spieler direkt beendet. Er scheidet aus. .Das Spiel gewinnt derjenige, der zuerst 100 Punkte erreicht hat.

    Pro:
    Die „alten Schweine“ haben ein neues und schönes zuhause. Wir können uns noch dunkel an die alte Version erinnern, wo die Schweine in einer kleinen Plastikschachtel zusammen mit einem kleinen Notizblock aufbewahrt wurden. Heute haben wir die Schweine sicher verstaut und zusammen mit einem Punkteblock, 2 Bleistiften und natürlich der Anleitung in einer Box. 
Die Spielregeln sind im fix erklärt und man kann sofort und überall mit der „Schweinerei“ beginnen. Die Schweine selbst sind aus Gummi und können somit nicht kaputt gehen. Gebrauchsspuren bleiben natürlich bei längerer und häufiger Nutzung nicht aus.

    Contra:
    Da die Schweine aus Gummi sind, bleibt Schmutz sehr schnell daran haften und das sieht nicht so schön aus.

    Fazit:
    
Trotz seines hohen Alters finden wir die „Schweinerei“ immer noch saulustig. Wir können es nicht einmal in einer Kategorie zuordnen. Ist es ein Partyspiel oder ein Einsteigerspiel für Spielabende? Ein „Absackerspiel“ oder vielleicht doch eher Kinderspiel? Wie dem auch sei, die „Schweinerei“ bietet für jeden Geschmack etwas. Es ist ganz klar ein Glücksspiel. Eine Partie erstreckt sich über mehrere Runden und hängt zum einen vom Würfelglück, zum anderen aber auch von der eigenen Gier ab. Aus diesem Grund kann man keine genauere Zeitangabe machen. Je mehr Spieler sich der Runde anschließen, desto länger dauert sie natürlich an, was aber nicht heißt, dass es dadurch uninteressant wird. Im Gegenteil, man sieht viel mehr unterschiedliche Kombination. Wir haben beispielsweise sogar eine Eigenkreation mit ins Spiel gebracht, die sogenannte „Fallsau“. Wenn ein Schwein vom Tisch fällt, wird der Wurf trotzdem normal gezählt. Allerdings werden für die „gefallene Sau“ 5 Punkte abgezogen. Das lockerte die Stimmung noch einmal was auf.

    Für alle “Schweinerei”-Fans gibt es auch eine Online Version zum Zocken!

    Die Altersangabe von 8 ist vielleicht etwas zu hoch angesetzt. Mit ein wenig Hilfe beim Zählen mehrerer Würfe haben durchaus auch jüngere Spieler Spaß am Spiel.

    Erweiterungen & Extras:
    Es gibt mittlerweile diverse Ausführungen des Klassikers. Am besten gefällt uns die große Sommeredition, die sogenannte „Riesen-Schweinerei“. Dort sind die Schweine ähnlich einem Wasserball aufgeblasen und können im heimischen Garten, am Strand oder bei einem Fest durch die Gegend geworfen werden. Bedingt durch die Größe macht auch das Zusehen einen Riesenspaß.

    Des weiteren gibt es eine „Schweinerei-Partyedition“ Diese bringt zusätzlich Spielkarten ins Spiel.
    Michael hat SCHWEINEREI klassifiziert. (ansehen)
    • Karsten S. mag das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Sabrina L.
      Sabrina L.: Danke für diese Rezension - ich kannte das Spiel bisher gar nicht, aber es ist auf jeden Fall auf meiner Liste für die Spiele, die ich noch... weiterlesen
      18.02.2016-12:51:31
    • Michael B.
      Michael B.: aufjedendall. Ein paar Bilder haben ich auf meiner Webseite wenn du schauen magst ... weiterlesen
      18.02.2016-19:21:52
  • Christian D. schrieb am 15.04.2005:
    In der richtigen Situation (Kneipe, Skihütte, Strandbar) ein tolles Spiel. Aber sicher nichts für den Spieleabend.
    Christian hat SCHWEINEREI klassifiziert. (ansehen)
  • Laura U. schrieb am 06.10.2016:
    Einfach zu lernen. Hatte ich schon als Kind und macht auch jetzt noch Spaß. Für kurzes Spiel zwischendurch. Doppelbacke habe ich noch nie geschafft zu würfeln.
    Laura hat SCHWEINEREI klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 06.05.2010:
    Lustig: Es ist einfach zu würfeln, aber schwierig die Schweinchen in die richtige Position zu bringen - Gutes Kinder und Erwachsenenspiel

Eine eigene Bewertung für SCHWEINEREI schreiben.

SCHWEINEREI kaufen:


nur 9,89
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

nur noch 2 Stück auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
SCHWEINEREI
Preis: 9,89
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: