Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Qwixx schreiben.
  • Carsten W. schrieb am 08.04.2013:
    Wenn mich heute im April jemand fragt, welche Spiele ich für geeignet halte, den roten Pöppel als Spiel des Jahres 2013 einzuheimsen, so fallen mir interessanterweise zuerst 2 sehr kleine Spiele ein.
    Eines ist Hanabi und eines ist Qwixx. Erst danach käme ich auf Andor und Tzolkin und und und...

    Qwixx ist ein absolut verblüffendes kleines Würfelspielchen, bei dem man sich zwangsläufig fragt, warum das noch keiner vorher so erfunden hat.
    Es kann der Würfelspielkonkurrenz (z.B. Vegas) in Sachen Spielspaß locker das Wasser reichen.
    Es eignet sich perfekt als Absacker oder "Zwischendurchspiel", genauso für Vielspieler wie auch für Wenigspieler.
    Sein Preis macht es zu einem tollen Mitbringsel, es ist in 2 Minuten erklärt und hat in meinen verschiedenen Runden noch keinen enttäuscht.

    Daumen hoch für den Nürnberger Verlag und volle 6 Spielspaß-Punkte.
    Einen zusätzlichen Pluspunkt gibt es für den Preis der Zusatzblöcke, die kann man kaum günstiger anbieten.
    Einziger kleiner Kritikpunkt: Die Blockseiten hätte man doppelseitig bedrucken können um Müll zu vermeiden.

    Soweit zu gehen, ein Blatt einzulaminieren um mit Folienstift abzukreuzen, würde ich allerdings nicht gehen.

    Viel Spaß mit Qwixx und vielleicht reicht es ja für einen Platz auf der Nominierungsliste! Mich würde es freuen.
    Carsten hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Frank L. schrieb am 24.05.2013:
    Beschreibung:
    Die Spieler versuchen, auf ihrem Spielblatt möglichst viele Zahlen der vier verschiedenen Farbreihen anzukreuzen. Je mehr Kreuze ein Spieler in einer Reihe setzen konnte, desto mehr Punkte erhält er am Spielende.

    Ablauf:
    Reihum würfeln die Spieler die Würfel. Für jede Farbreihe gibt es einen farbigen Würfel. Außerdem zwei neutrale Weiße. Die Summe der beiden weißen Würfel können alle Spieler in einer beliebigen Reihe auf ihrem Zettel ankreuzen (also auch von den Spielern, die gerade nicht am Zug sind). Der aktive Spieler kann zusätzlich einen weißen mit einem farbigen Würfel kombinieren und in der entsprechenden Reihe das Ergebnis ankreuzen.

    Je Farbreihe müssen die Zahlenwerte immer von links nach rechts (also entweder auf- oder absteigend) gesetzt werden.

    Das Spiel endet, wenn zwei Reihen geschlossen wurden (mindestens sechs Zahlen sind markiert und zusätzlich wurde das letzte Feld angestrichen).

    Fazit:
    Qwixx ist ein einfaches und schnelles Würfelspiel. Vom Ablauf erinnert es ein wenig an Bingo: Es werden Zahlen aufgerufen, die die Spieler auf ihrem Spielschein abhaken können.
    Vom Spielgefühl erinnert es aber eher an Lost Cities und Keltis wegen des Dilemmas mit den auf- bzw. absteigenden Reihen. Man muss sich immerzu entscheiden, ob man eine bestimmte Zahl ankreuzt, obwohl man damit einige Werte überspringen würde. Oder ob man doch lieber auf die noch fehlenden Ergebnisse wartet. Lauert man allerdings zu lange auf passende Zahlen, hat man am Spielende zu wenig Kreuze gesetzt und erhält damit zu wenig Punkte. Letztendlich hängt das vom Würfelglück ab.

    Trotzdem ist es immer wieder spannend, den ersehnten Werten entgegen zu fiebern. Außerdem hofft man, genügend Kreuze zu setzen, bevor jemand die Reihe schließt.

    Sehr gut gefällt mir, dass jeder Spieler die Würfe seiner Mitspieler nutzen kann. Dadurch kommt es zu keinen Wartezeiten.

    Insgesamt ein sehr netter Aufwärmer oder Absacker.
    Frank hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Benjamin R. schrieb am 02.01.2013:
    Viel Spass mit 6 Würfeln: Einfacher und mit weniger Worten kann man das Spiel nicht beschreiben. Das Spiel ist sehr einfach und sehr schnell erklärt.
    Leider ist der beiliegende Block, den man benutzt, um die gewürfelten Ergebnisse anzukreuzen, ziemlich schnell aufgebraucht.
    Dieses Spiel ist durch sein geringes Packmaß sehr gut geeignet, verregnete Tage bei den Pfadfindern zu retten.
    Ich spreche hiermit eine bedingungslose Kaufempfehlung aus !!!
    Benjamin hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Marion S. schrieb am 25.11.2013:
    Den Lobeshymnen hier kann ich mich nur anschließen und ergänzen, dass es mir mit diesem Spiel gelungen ist, einen Nichtspieler zum Gelegenheitsspieler zu machen.
    Das ist mir auf jeden Fall eine 6 wert.
    Klein, fein, günstig, spaßig, davon will man mehr: Qwixx!
    Marion hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Jennifer P. schrieb am 21.02.2016:
    Qwixx für 2 bis 5 Spieler ab 8 Jahren von Steffen Benndorf ist ein kurzweiliges Würfelspiel aus dem Nürnberger Spielkartenverlag.

    Worum gehts? Kurz und Knackig:
    Ziel ist es in den vier Farbreihen möglichst viele Zahlen ankreuzen zu können und Fehlwürfe zu vermeiden.
    Problem dabei: die Reihen dürfen nur von links nach rechts angekreuzt werden, übersprungene Zahlen können später nicht mehr angekreuzt werden. Mut zur Lücke? Oder abwarten? Welche Vorgehensweise ist die Richtige? Werden zwei Farbreihen geschlossen oder jemand erreicht den vierten Fehlwurf, endet das Spiel. Die Punkte der einzelnen Reihen werden addiert, Minuspunkte abgezogen und der Beste gewinnt.

    Wie finden wir`s?
    Qwixx ist für uns ein Spiel mit folgenden hervorragenden Eigenschaften:
    schnell zu erklären, schnell gespielt, keine Downtime durch den weißen Würfel, kleiner Preis. Im Ganzen: PERFEKT. Kaufen!
    Jennifer hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Nicole F. schrieb am 21.10.2015:
    Quwixx- in 2 Minuten erklärt, in 1 Minute aufgebaut, in 15 Minuten gespielt, und dazu noch günstig zu haben. Sollte in keiner Spielekiste fehlen!
    Auch ein schönes Geschenk, meine Mama hat sich ber die XL Variante sehr gefreut ;)
    Nicole hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Pascal V. schrieb am 03.11.2013:
    Ein tolles, kurzweiliges Würfelspiel mit Tiefgang für 2-5 Spieler ab 8 Jahren.

    Auf einem vorgedrucktem Zahlenblock gilt es die Würfelergebnisse festzuhalten. Dabei ist zu beachten, dass die 4 farbigen Reihen (rot, gelb, grün, blau) mit den passenden Augenzahlen angekreuzt werden und zwar immer von links nach rechts. Werden dabei Zahlen ausgelassen, können diese später nicht mehr nachgetragen werden.

    Der Block:
    1. Reihe: rot, 2-12
    2. Reihe: gelb, 2-12
    3. Reihe: grün, 12-2
    4. Reihe: blau, 12-2
    Hierunter folgt eine Punktewertungsübersicht sowie Felder zum Eintragen der jeweiligen Gesamtpunkte und für Fehlwürfe.
    Am Ende jeder Zahlenreihe ist noch ein Feld mit einem Vorhängeschloss. Dies wird von dem Spieler ausgekreuzt, der als Erster diese Reihe beenden will und kann.

    Jeder Spieler bekommt einen Zettel vom Block. Der aktive Spieler noch die 6 Würfel (2 weisse, je 1 roter, blauer, grüner, gelber Würfel).

    Der Spieler am Zug wirf also die 6 Würfel und entscheidet sich beim Ergebnis für eine Kombination aus 2 der Würfel. Dazu nimmt er das Ergebins eines weissen Würfels und addiert einen farbigen Würfel hinzu. Diese Zahl trägt er dann in die passende Farbreihe (des gewählten farbigen Würfels) ein!
    Der aktive Spieler MUSS eine Zahl eintragen, kann er dies nicht, muss er ein Kreuz bei den Fehlwurf-Kästchen machen! Die Mitspieler können diesen Wurf für sich nutzen und zwar das Ergebnis der beiden weissen Würfel addiert und in beliebiger Reihe eintragen.
    Danach kommt der nächste Spieler im Uhrzeigersinn an die Reihe und das Prozedere wiederholt sich.

    Es gilt nun zu überlegen, wieviele Zahlen man in eine Reihe eintragen möchte bzw. man vermutet die Chance dazu zu haben. Denn sobald ein Spieler die letzte Zahl in einer Reihe (12, 12, 2, 2) ankreuzt - dies darf er, sobald er mindestens 5 Zahlen in dieser Reihe hat - ist diese Farbreihe für alle gesperrt! Dazu kreuzt er das "Schloss" am Ende der Reihe an und der zugehörige Farbwürfel kommt aus dem Spiel!

    Die Chancen hängen natürlich vom Würfelglück ab, da ausgelassene Zahlen nicht nachgetragen werden dürfen (Bsp.: rote Reihe, 2-12, angekreuzt: 3, 4, 6, 10 = 2, 5, 6, 7, 8 und 9 können nicht mehr angekreuzt werden!!). Aber zugleich ist dies auch der taktische Teil des Spiels, denn es gilt abzuwägen, wann man Lücken in den Zahlenreihen läßt oder nicht - je mehr Zahlen pro Reihe angekreuzt wurden, desto mehr Punkte gibt es abschliessend. Andererseits kann man so, die Mitspieler beobachtend, vllt. anderen das Punktesammeln erschweren, wenn eine Farbreihe wegfällt^^.

    Das Spiel endet, wenn 2 Farbreihen auf die Weise gesperrt wurden oder ein Spieler 4 Fehlwürfe ankreuzen musste.

    Es folgt die Abrechnung, die den Sieger ermittelt!
    Jeder zählt in jeder Farbreihe die Anzahl der gemachten Kreuze und vergleicht dies mit der Punktelegende auf dem Zettel unten und trägt jedes Ergebnis in das entsprechend farbige Gesamtpunktefeld. Diese Felder nun addiert ergeben das Endergebnis. Dabei zählt jedes Kreuz bei Fehlwürfen 5 Minuspunkte.

    Rundum ein tolles komplett eigenständiges Würfelspiel ohne Allüren oder Anleihen bei "Vorbildern". Kurzweilig, spassig, spannend und fordernd für jede Besetzung und Runde. Vielspieler- und Familienspiel-tauglich und mit kurzer Spieldauer auch Turniergeeignet^^. Das Material ist absolut in Ordnung und die Blöcke kann man einzeln, relativ günstig nachkaufen. Klare Kauf-Empfehlung!
    Pascal hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Charley D. K. schrieb am 01.11.2013:
    Ich war so skeptisch, da mir reine Würfelspiele à la Kniffel eigentlich gar nicht so liegen. Da ein Freund jedoch genau auf die Art Spiel steht, hatten wir ihm das Spiel einfach spontan aus Essen mitgenommen.
    Naja, dann probiert man es ja auch mal vorher aus... ich liebe es. Es sind sehr einfache Regeln: im Grunde muss man die Reihen auffüllen und wenn zwei der Reihen fertig sind, endet das Spiel. Es kann auch enden, wenn einer der Spieler 4 Fehlwürfe hatte - das war es auch schon.

    Im Augenblick vergeht kaum ein Tag, an dem wir es nicht spielen, daher... volle Punktzahl.
    Charley D. hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • carmen K. schrieb am 29.08.2013:
    Es gibt 4 Reihen von links nach rechts anzukreuzen. Dabei sind 2 Reihen von 2 bis 12, die anderen 2 von 12 bis 2 angeordnet (dies entspricht, wer hätte es gedacht, den Würfelwürfen für 2 Würfel).
    Dazu wird erst mal gewürfelt 2 Würfel sind weiß, die Geamtzahl der Punkte auf den weißen Würfeln gildet für alle und alle können aber müssen nicht ankreuzen, um vielleicht eine weiter links stehende Zahl noch zu erhalten. Das 2. Kreuz macht die Würfelnde, wenn sie eine Komination aus Punktanzahl einer Würfelfarbe und einem weißen Würfel entdeckt. Hier darf sie nur bei der entsprechenden Würfelfarbe in der Reihe ankreuzen.
    Erschwert wird noch das Ankreuzen der letzen Zahl pro Reihe. Man muss mindestens 5 Zahlen angekreuzt haben, um die Reihe mit der letzten Zahl beenden zu dürfen.
    Punkte gibt es nach Häufigkeit der Kreuze pro Reihe von 1 bis (äh)78.
    Das macht viel Spaß und ist kurz vor Beendigung einer Reihe sehr spannend.
    Mit Farbsehschwäche etwas schwierig aber ansonsten ein super Würfelspiel, da man ja nicht warten muss bis man drankommt, sondern pro Wurf aktiv wird.
    carmen hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Corinna K. schrieb am 13.05.2014:
    Für mich eines der besten Spiele des Jahres 2013. Die Spielregeln sind einfach und schnell zu erklären. So bekommt man auch Wenigspieler an den Tisch, die sich keine seitenlangen Anleitungen durchlesen wollen, sondern man kann direkt losspielen. Weiterer Vorteil ist, dass man ständig im Spiel ist (man muss ja die weißen Würfelzahlen im Auge haben) und man wenig Leerlaufzeiten hat.
    Natürlich hat es einen großen Glücksfaktor, da man von den gewürfelten Zahlen abhängig ist und die eigenen Entscheidungen (überspringe ich jetzt eine Zahl oder mache ich besser einen Fehlwurf) nur einen geringen Anteil am Endergebnis hat. Nichtsdestotrotz macht es unheimlich viel Spaß und man könnte eine Runde nach der anderen spielen.
    Corinna hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Alexandra S. schrieb am 14.11.2012:
    Ein sehr nettes Spiel für den Beginn oder den Abschluss eines Spiele-Abends oder für eine schnelle Runde zwischendurch (meistens bleibt es nicht bei einer). Sicher ein Spiel, dass man immer wieder spielt wie Skippo, Phase 10 oder ähnliches. Man benötigt eine Mischung zwischen Glück und Taktik um bei diesem Spiel zu punkten. Viel ist nicht in der Schachtel, aber der interessant gestaltete Block und die bunten Würfel machen viel her. Eine Spielrunde Qwixx dauert je nach Spieleranzahl ca. 10 bis 15 Minuten. Besonders gefällt mir, dass man nicht untätig und gelangweilt dabei sitzt, während die anderen an der Reihe sind, weil ja jeder Spieler den ersten Wurf mitnutzen darf.
    Alexandra hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Clev W. schrieb am 24.05.2016:
    Qwixx ist ein geiles Würfelspiel. Ähnlich wie bei Kniffel sind Aufgaben auf dem Block zu lösen und zwar Würfelergebnisse (aus zwei Würfeln)nach der Reihe abzusteichen. Je mehr abgestrichen wurden, desto mehr Punkte, und die nicht linear. Nicht sinnvoll daher, auf alle Leisten festzulegen. Ein absolut perfekter Würfelmechanismus, mit zwei weissen und vier farbigen Würfeln, den sich Steffen Benndorf ausgedacht hat: Alle Spieler können die Zahl der weissen Würfel auf den Blöcken abstreichen, und zusätzlich darf der Aktive Spieler (Würfler) noch eine Zahl abstreichen, gebildet aus einem weissen Würfel und einem Farbwürfel. Schafft er das nicht, oder will er das nicht, wenigstens ein Ergebnis abzustreichen, kassiert er fünf Minuspunkte. Ja, nicht nur Taktik ist gefragt, sondern auch Würfelglück.
    Daher ist das Spiel super, es kommt in jeder Spielerunde an, ist leicht zu erklären und verstehen, ein absolutes Highlight.
    Clev hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Christian E. schrieb am 11.06.2014:
    Denke, dass zu dem Spiel schon mehr als genug gesagt worden ist.

    Es gibt 6 Würfel, 2 sind weiß und die darf jeder benutzen und 4 farbige, die nur vom aktiven Spieler in Kombination mit einem weißen Würfel benutzt werden darf. Der Startspieler würfelt mit allen 6 Würfeln einmal und verkündet das Ergebnis der Weißen Würfel. Dieses darf von jedem Mitspieler angekreuzt werden in einer Reihe nach Wahl. Desweiteren hat der aktive Player die Möglichkeit einen der weißen Würfel mit einem der Farbigen zu kombinieren und in dieser Reihe ein Kreuz zu setzen. Wenn aus beiden Aktionen nichts bei rauskommt wird ein Fehlwurf angekreuzt.

    Man spielt von links nach rechts. Was davor oder dazwischen liegt, darf nicht im Nachgang angekreuzt werden. Um das Schloss mit einem Kreuz zu versehen muss in der entsprechenden Reihe vorher 5 Kreuze gemacht worden sein.

    Das Spiel endet dann wenn 2 Farbreihen geschlossen sind oder wenn ein spieler 4 Fehlwürfe gemacht hat.
    Christian hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Michael S. schrieb am 06.06.2013:
    Ziel des Spiels
    Bei Qwixx wird gewürfelt und angekreuzt. Dabei entsteht keine Wartezeit für die anderen Spieler, denn jeder kann den Wurf eines Spielers mitbenutzen. Es geht darum, Kreuze in farbigen Zahlenreihen zu machen. Diese gehen von 2 bis 12 oder 12 bis 2. Wenn man in einer Reihe eine Zahl angekreuzt hat, so darf man links davon kein Kreuz mehr machen. Wer so die meisten Kreuze auf seinem Zählzettel machen konnte, gewinnt das Spiel.

    Aufbau
    Die Würfel werden bereit gelegt und jeder Spieler bekommt einen Zählzettel und einen Stift. Dann wird ein Startspieler bestimmt und los geht das Spiel.

    Um was geht es?
    Wer am meisten Kreuze auf seinem Zählzettel macht, gewinnt. Dazu hat jeder Spieler einen Zettel mit vier Zahlenreihen vor sich liegen. Die Reihe rot und gelb geht von 2 bis 12, die Reihe grün und blau von 12 bis 2. In der ersten Phase können alle Spieler entsprechend dem Würfelergebnis ein Kreuz auf dem Zettel machen, wenn sie wollen.
    In der zweiten Phase darf nur der aktive Spieler ein Kreuz machen, wenn er will. Kreuze dürfen aber immer nur rechts vom letzten Kreuz gemacht werden. Alle Zahlen die links von einem Kreuz liegen, sind verloren.

    Beispiel: Macht ein Spieler sein erstes Kreuz bei der roten 5, so darf er die 4, 3 und 2 in diesem Spiel nicht mehr ankreuzen. Man muss sich also gut überlegen, wie viele Zahlen man auslässt.

    Spielablauf
    Der Startspieler würfelt mit allen sechs Würfeln. Jetzt kommen zwei Phasen, die nacheinander ausgeführt werden müssen.

    1. Phase - Alle können die Würfelzahl nutzen
    Die Augen der beiden weißen Würfel werden zusammengezählt und den anderen Spielern laut mitgeteilt. Jetzt kann sich jeder Spieler überlegen, ob er ein Kreuz machen möchte.
    Wie oben beschrieben, ist es dabei wichtig, keine zu großen Lücken entstehen zu lassen, denn es wird von links nach rechts gearbeitet und was links von einem Kreuz ist, gilt als verloren.

    2. Phase - Nur der aktive Spieler darf die Würfelzahl nutzen
    In der zweiten Phase wird nur der aktive Spieler tätig. Hier kann er einen beliebigen, weißen Würfel mit einem farbigen Würfel zusammenzählen und ein entsprechendes Kreuz in der Zeile der Würfelfarbe machen.

    Beispiel: Der aktive Spieler nimmt die weiße 2 und die rote 3 und macht in der roten Zeile auf der 5 ein Kreuz.

    Fehlwürfe und Spielende
    Macht der aktive Spieler allerdings in keiner der beiden Phasen ein Kreuz, so muss er ein Kreuz im Feld "Fehlwürfe" machen, von dem jedes ihm 5 Minuspunkte einbringt.
    Hat ein Spieler vier dieser Fehlwürfe, endet das Spiel. Ebenso endet das Spiel, wenn zwei Reihen abgeschlossen wurden.

    Eine Reihe abschließen
    Ein Spieler kann eine Reihe abschließen, wenn er darin mindestens 5 Kreuze inklusive der letzten Zahl in der Reihe gemacht hat. Ein Spieler, der eine Reihe abschließt, darf das Schloss-Symbol mit einem Kreuz versehen.
    Dieses zählt auch wie ein Kreuz zur Endwertung dazu. Der entsprechende, farbige Würfel wird dann aus dem Spiel genommen. Wurden zwei Reihen von den Spielern abgeschlossen, endet das Spiel.

    Wertung
    Ist das Spiel beendet, so kommt es zur Wertung. Dabei zählen die Spieler die Kreuze in jeder farbigen Reihe zusammen und schreiben sich die entsprechenden Punkte auf.
    Eine Tabelle dazu findet man unten auf dem Zettel. Abschließend werden noch die Minuspunkte durch die Fehlwürfe vom Ergebnis abgezogen.
    Wer jetzt am meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.

    Kleines Fazit
    Ein schnell zu lernendes Würfelspiel das super viel Spaß macht und bis zum Schluss spannend bleibt.
    Immer muss man sich entscheiden: Nehme ich die Würfelzahl oder warte ich auf bessere?
    Wie weit sind meine Gegner denn schon? Es gefällt uns außerordentlich gut.

    ____________________________________________________­_________________________________________________________

    ­
    Die­ komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:

    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/ko­mplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/119-qwixx.html
    __­____________________________________________________________­_______________________________________________

    ­
    Michael hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Volker F. schrieb am 10.05.2013:
    Ein nettes Spiel für Zwischendurch. Es hat auch einen nicht zu ubnterschätzenden taktischen Anteil ist also nicht wie so viele Dicegames ein reines Glücksspiel.
    Ist man an der Reihe würfelt man mit 2 weißen, 1 gelben, 1 roten, 1 blauen und 1 grünem Würfel. Das Ergebnis der beiden Weißen kann von allen Spielern genutzt werden, der Zugspieler kann sich zusätzlich das Ergebnis eines weißen und eines farbigen aussuchen. Kann er keines nutzen erhält er 5 Minuspunkte.
    Auf dem wertungszettel eines jeden Spielers finden sich Zahlenreihen in den 4 Farben. 2 aufwärts und 2 abwärts sortiert. Es wird von rechts nach links abgestrichen. Markiert man also eine 6 kann man danach nur noch rechts der 6 weitere zahlen markieren.
    Markiert nun einer der Spieler die letzte Zahl der Reihe (12 oder2) und hat er mind. 5 Kreuze in dieser Reihe, schließt er damit die Reihe ab. Er kreuzt nun noch den Schlüssel am Ende an und hat damit ein Wertungskreuz mehr in dieser Reihe.
    Das Spiel endet wenn insgesamt 2 Reihen geschlossen sind oder 1 Spieler alle 5-Minuspkt.-Felder angekreuzt hat.
    Nun wird gewertet. Die Pkt. per Reihe steigen mit wachsender Zahl der Kreuze progressiv an. Die Spieler zählen die Pkt. der 4 reihen zusammen und ziehen die Minuspkt. ab.
    Ein wirklich interessantes Würfelspiel, das auch zum Wiederspielen einlädt. Auf Grund der Einfachheit des Spielprinzips kann ich trotzdem nicht mehr als eine 4 geben.
    Volker hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
    • Claudia G., Uwe S. und 5 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 7 Kommentare!
    • Sven S.
      Sven S.: Ein sehr gutes Spiel zeichnet sich doch nicht durch Komplexität aus, sondern durch sinnvolle Nutzung der Lebenszeit, Freude empfundendes... weiterlesen
      13.05.2013-15:21:31
    • Juergen S.
      Juergen S.: Er hatte weniger Spaß als bei einem komplexeren Spiel. Das ist doch OK so.
      Dazu gibt es die Bewertung.
      12.11.2017-23:28:14
  • Bernhard A. schrieb am 02.03.2017:
    Qwixx ist ein tolles Würfelspiel, bei dem man mit 6 Würfel versucht so viele Kästchen auf seinem Block anzukreuzen, wie möglich.
    Zunächst wirft der aktive Spieler alle Würfel. Dabei gelten die beiden weißen für alle Spieler und eine Kombination aus einem weißen und einem farbigen für den aktiven.
    Es müssen immer zwei Würfelwerte (die beiden weißen oder ein weißer und ein farbiger) addiert werden. Das Ergebnis kann man dann auf seinem Block anstreichen. Doch Achtung! wurde eine Zahl angekreuzt, können alle links davon nicht mehr genutzt werden und man verliert Punkte, denn je mehr Zahlen man hat, desto mehr Punkte erhält man am Ende (bei 1 Kreuz in einer Zeile 1 Punkt, bei 2 3 Punkte, bei 3 6 usw.).
    Das Spiel wird spannender, länger es dauert, denn hat ein Spieler mindestens 5 Kreuze in einer Zeile, kann er die letzte Zahl ganz rechts (wenn er sie erwürfelt oder ein anderer Spieler mit den beiden weißen) ankreuzen und die Farbe schließen. Dadurch erhält er ein Zusatzkreuz (rechts neben den Zahlen auf dem Block findet sich ein Schloss), der Würfel in dieser Farbe wird herausgenommen und niemand darf mehr eine Zahl in dieser Farbe ankreuzen, selbst wenn dies durch einen Würfelwurf mit den weißen Würfel möglich wäre.
    Kann ein aktiver Spieler keine Zahl ankreuzen, muss er einen Fehlwurf in Kauf nehmen, der am Ende Minuspunkte gibt.
    Das Spiel endet, wenn entweder zwei Farben geschlossen sind oder ein Spieler alle Fehlwürfe aufgebraucht hat.
    Insgesamt ist Qwixx ein sehr unterhaltsames Würfelspiel, bei dem (durch die weißen Würfel) alle gleichzeitig aktiv werden und das Spiel beenden können.
    Bernhard hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Andreas H. schrieb am 23.10.2016:
    Qwixx schafft es besonders durch seine simple Spielart über viele Partien zu begeistern. Es ist kein Spiel, das ein strategisch fordert, sondern die Möglichkeit bietet zusammen mit Spielern zwischen 7-80 Jahren gemeinsam zu spielen, so das sich jeder gut unterhalten fühlt. Denn der Vorteil zu anderen Würfelspielen: Hier ist jeder Spieler auch aktiv beteiligt, wenn die Anderen an der Reihe sind.
    Wir haben es schon in einer siebener Runde gespielt, keiner hatte nur das Gefühl einer Downtime oder das eine Partie zu lange dauerte, vorallem es völlig anders zu Kniffel ! Es glänzt durch seine lockere Spielweise, schnell erklärte Regeln, kurze Spieldauer und die Spannung, ob die kleine Entscheidung richtig getroffen wurden, damit ist es ein ideales Würfelspiel um die ganze Famile, auch Spielmuffel, an den Spieltisch zu bringen.
    Andreas hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Jan K. schrieb am 20.08.2015:
    Ein einfaches, schnell zu erlernendes Würfelspiel, welches regelmäßig als Turnierspiel beim SNOT in Ahrensburg angeboten wird.Auch Neulinge kommen durch die leichte Spielregel schnell ins Spiel.
    Ich denke das kann man wirklich gut auch mit Wenigspielern spielen um so einen leichten Einstieg in einen lustigen Spieleabend zu haben.
    Jan hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • André P. schrieb am 06.08.2015:
    Eine moderne Kniffelvariante!
    Nimmt man das Spiel allein für sich, bleibt das Grundproblem, dass es als (mehr oder weniger reines) Würfelspiel natürlich sehr glückslastig ist, obwohl es einem durchaus viele taktische Einflussmöglichkeiten vorgaukelt.
    Eigentlich will ich es wirklich mögen; die Grundidee ist gut, die Aufmachung in Ordnung, die Regeln sind einfach, die Spieldauer ist angenehm kurz und das Spiel funktioniert mit bis zu 5 Mitspielern.
    Leider bleibt aber bei mir der Eindruck, dass man zumeist durch das Würfelglück gespielt wird. Für jüngere Spieler ist es sicher dennoch sehr reizvoll und es ist natürlich sehr kurzweilig. Ich denke, ich werde der optionalen und sehr günstigen Erweiterung "Gemixxt" nochmal eine Chance geben, vielleicht kann diese mein Spielgefühl etwas verbessern.
    Summa summarum 4 Punkte.
    André hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
    • Nicola H., Andreas W. und 3 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Andreas J.
      Andreas J.: Ja, das "gespielt werden" ist schon ein Thema bei solchen Würfelspielen, aber für eine lockere Runde ist das auch mal ok. Auch für mich eher... weiterlesen
      06.08.2015-11:38:04
    • Oliver M.
      Oliver M.: Weiß nicht, ob man das direkt gespielt werden nennen kann.
      Generell kann man bei Würfelspielen ja immer nur auf den Wurf reagieren, von daher... weiterlesen
      06.08.2015-20:10:06
    • Nicola H.
      Nicola H.: Ein schönes Spiel, welches man mal so als "Absacker-Spiel" spielen kann.
      31.08.2015-18:57:38
  • Christian G. schrieb am 21.12.2013:
    Das eigentliche Spiel des Jahres 2013

    Qwixx ist ein schnelles Würfelspiel für Zwischendurch, das auch dem Vielspieler Spaß macht, da es eben die Zockernatur anspricht.
    Regeln sind schnell erklärt und auch leicht verstanden.
    Alles in allem ein Spiel, das nicht viele schwerwiegende Entscheidungen beinhaltet, aber doch eben durch den Zockeranteil immer wieder Spaß macht.
    Wirklich ein Spiel, das man mal gespielt haben muss.
    Christian hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Jörg L. schrieb am 15.10.2015:
    Eines der Besten Würfelspiele überhaupt.

    Schnell zu verstehen. Von Groß und Klein. Und sehr kurzweilig.

    Kenne bisher keinen (Freundeskreis, Urlaub), den ich das Spiel beigebracht habe, der nicht begeistert war.
    Jörg hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Patrycja K. schrieb am 01.11.2013:
    Ein sehr schönes Würfelspiel! Einfache Spielregeln, schnell erklärt und nicht zu lange (Spieldauer). Leider ist der Wertungsblock schnell aufgebraucht, aber man kann diesen günstig nachbestellen!
    Patrycja hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Christina R. schrieb am 25.08.2013:
    Suuuper Würfelspiel....absolute Kaufempfehlung!!!....mehr gibts (eigentlich) nicht zu sagen =).
    Qwixx ist ein schnelles, einfaches und leicht verständliches Spiel für zwischendurch.....oder auch für länger, wenn man (wie ich) einfach nicht aufhören kann ;-). Da das Spiel nur aus 6 Würfeln und einem Spieleblock besteht ist es auch perfekt zum mitnehmen für unterwegs geeignet. Das Spiel ist preiswert und weitere Spielblöcke sind auch günstig erhältlich.
    Eine genauere Spielbeschreibung ist hier ja schon öfters vorhanden, deswegen spare ich mir das einfach mal.....einfach kaufen und loslegen!
    Christina hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Andreas F. schrieb am 07.06.2013:
    Muss man nicht viel schreiben:

    Qwixx geht sehr schnell, man ist immer dran und nach gut 10 Minuten steht ein Sieger fest, dem bei uns in der Regel eine zweite Partie folgt.

    Einzige "Bremse" im Spiel sind Spieler, die die Zahlen nicht so fix überblicken, aber das ist ok.

    Preislich und spielspaßmäßig top!
    Andreas hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Martin K. schrieb am 11.04.2013:
    Ich kann mich kurz fassen: Ein einfaches Würfelspiel, das Wenigspieler und Vielspieler begeistern wird. Ich weiss, was ich in der nächsten Zugfahrt oder im Urlaub einpacken werde. Man könnte es sich auch selber basteln und nur die Blöcke kaufen, aber welcher Schelm macht das?
    Martin hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Rebekka H. schrieb am 03.03.2013:
    Die Spielregeln wurden ja schon ausreichend erläutert.

    Es handelt sich um ein Spiel, das ein wenig an Kniffel/Yatzee erinnert, aber auch Elemente des Bingo enthält. Ich konnte für dieses Spiel sowohl Jugendliche als Erwachsene begeistern. Das Spiel ist schnell erklärt. Es bietet, obwohl es sich um ein Würfelspiel handelt, auch taktische Elemente: Ist es besser möglichst viele Würfelergebnisse mitzunehmen oder aber die Reihen möglichst eng von links nach rechts auszukreuzen. Beides hat Vor- und Nachteile.

    Das Spiel macht Spaß für einige Runde, ich halte es aber nicht für tagefüllend.

    Ein Nachteil ist tatsächlich, dass die Blöcke relativ schnell verbraucht werden, aber man kann die Blöcke zu einem vernünftigen Preis nachbestellen.

    Für diese Art von Spielen halte ich das Spiel für sehr gelungen und vergebe deshalb 6 Punkte.
    Rebekka hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Jörg K. schrieb am 07.02.2013:
    "Einfache Regeln und hoher Spielspaß! Würfelspiel mit entsprechend hohen Glücksfaktoren. " vgl. Link zum Test und Video: http://www.cliquenabend.de/spiele/522200-Qwixx.html
    Jörg hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Christian E. schrieb am 05.01.2017:
    Geiles Spiel für zwischendurch. Ich kannte Quixx bis zur Brett gar nicht, bin aber total begeistert. Wir spielen das Spiel abends gern mal kurz, es geht aber auch mit unserem 5-jährigen (wir haben es auch schon mit anderen im gleichen Alter versucht, aber den Zahlenraum bis 12 muss man eben schon beherrschen. Mein Sohn kombiniert es gern mit unserem Würfelturm.
    Christian hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Torsten F. schrieb am 19.01.2016:
    1. Einstiegslevel: 02/10
    2. Maximale Spieldauer: 30 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: abstrakt
    4. Variabler Spielablauf: 50%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 80/10/10
    6. Grafik + Spielmaterial: 100%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 60% / 65%

    Qwixx ist ein nettes Spiel für zwischendurch mit schönen verschieden farbigen Würfeln und den entsprechenden Blöcken zum Ankreuzen im BINGO-Stil. Es ist schnell erlernt und ist in jeder Partie spannend bis zum Schluss. Zwar hat man jede Menge Möglichkeiten, Zahlen anzukreuzen oder sein Kreuz bewusst nicht zu setzen. Aber insgesamt ist es doch ein fast reines Glücksspiel, das letztendlich wenige Gestaltungsmöglichkeiten lässt. Für Spieleabende eignet es sich aber dennoch hervorragend als Aufwärmer, so dass das Preis-Leistungsverhältnis in jedem Falle stimmt.

    FAZIT nach 3 Jahren und zahllosen Spielrunden:
    Qwixx kam doch erstaunlich oft auf den Tisch, so dass ich die Bewertung leicht nach oben korrigieren muss. Aber für 5 Punkte reicht es aufgrund des eher eintönigen Spielablaufs doch nicht.
    Torsten hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Doris S. schrieb am 10.02.2014:
    Ein tolles Einsteige- oder Absackerspiel eines Spieletages.
    4 bunte Würfel in den Farben Rot, Gelb, Grün und Blau sowie 2 weiße Würfel bilden die Grundlage. Jeder bekommt ein Blatt vom Spielblock und einen Stift (der nicht in der Packung ist).
    Die Zahlen in der 1 Reihe sind rot und gehen von 2 - 12, ebenso die zweite Reihe in gelb dort sind die Zahlen ebenfalls von 2-12 angelegt.
    Die grüne und blaue Reihe zählen dann von 12-2rückwärts.
    Nun wird abwechselnd gewürfelt und man kreuzt passende Zahlen ab.
    Der aktive Würfler sagt erst die Summe der beiden weißen Würfel an, z.B. 3 und5 = 8. Die 8 darf nun von jedem für ein Kreuz genutzt werden. Anschließend kann der aktive Würfler noch einen bunten Würfel mit einem weißen Würfel kombinieren um damit noch ein weiteres Kreuz in seiner Reihe zu machen.
    Aber Achtung gekreuzt werden darf immer nur rechts vom letzten Kreuz ob da dann Lücken bleiben oder nicht ist einem selbst überlassen.
    Wenn man keine Würfel verwenden kann hat man einen Fehlwurf - maximal 4 Fehlwürfe sind erlaubt.
    Wer dann 5 Kreuze in einer Farbe hat darf die beiden oberen Reihen
    Rot und Gelb mit einer 12 schließen - schafft er das als erstes ist ein farbiger Würfel aus dem Spiel - die Reihe wird somit geschlossen.
    Bei Grün und Blau muss man mit einer 2 die Reihe schließen.
    Dann werden die Punkte jeder Reihe addiert, die Fehlwürfe(Minuspunkte) abgezogen und wer dann die meisten Punkte hat gewinnt das Spiel.
    Doris hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Carsten M. schrieb am 27.09.2013:
    Qwixx ist super schnell erklärt. Toll ist weiterhin, dass man auch beim Zug der Mitspieler immer mit eingebunden ist.

    Besonders gerne spielen wir das Spiel mit unserer Tochter (6) die so nebenbei noch ein kleines Rechentraining bekommt.

    Insgesamt ein richtig schönes und spannendes Würfelspiel
    Carsten hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Hans C. schrieb am 19.06.2013:
    Qwixx ist ein nettes kleines Glücksspiel, aber mehr auch nicht.
    Für mal zwischendurch oder so, macht es schon Spass.
    Nur der Block ist sehr schnell alle, darum mein Tipp: kopieren - folieren - abwaschbaren Filzstifte.
    Hans hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 09.03.2013:
    Das Spiel ist hier oft genug erklärt worden und man kann sich dem Lob der anderen nur anhängen. Ein Spiel in der Reihe von Kniffel & Co, das sehr viel Spaß macht und dabei nicht lange dauert!Und mit Würfeln und ankreuzen-das kriegt jeder Nichtspieler hin! Spielt sich schnell und reizt zu Wiederholungen!
    Jörn hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • René B. schrieb am 17.04.2017:
    Toll, ein sehr tolles Würfel- Spiel. Zwar finde ich, dass man mit max. 4 Personen spielt, da das Spiel ansonsten recht schnell vorbei ist, es sei denn es spielen alle recht konservativ.
    Sonst ist das Spiel relativ klassisch, doch es präsentiert sich in einem modernen Gewand. Da man würfelt hängt viel Glück dran, aber das macht das Spiel so reizvoller.
    Zwei weitere Plus- Punkte sind noch:
    - man kann es mitnehmen auf Reisen
    - die Regeln sind simpel und in 2 Minuten erklärt
    René hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Daniel S. schrieb am 21.02.2017:
    Da mir "Noch mal" schon 6 Augen wert ist, müsste man hier wohl einen zweiten Würfel zur Hand nehmen, da ich dieses Spiel nochmal einen Zacken besser finde.
    Owixx bietet eine gute Mischung aus Glück und Taktik, bei der die zu treffenden Entscheidungen genau abgewogen werden sollten.
    Aber am Ende trifft man doch meist die falsche Entscheidung :-P.
    Daniel hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Sebastian W. schrieb am 26.12.2014:
    Qwixx ist ein schnelles Würfelspiel, bei dem man Würfelergebnisse in einer Liste eintragen muss. Es existieren verschieden farbige Reihen, manche mit aufsteigenden, andere mit absteigenden Zahlenwerten. Die Reihen dürfen aber nur von links nach rechts befüllt werden, so dass man nach jedem Wurf überlegt, ob es sinnvoller ist, hier eine Lücke zu lassen oder dort Risiko zu gehen, denn am Ende gibt es für jede abgekreuzte Zahl mehr Siegpunkte.
    Qwixx ist unterhaltsames, leichtes Spiel für zwischendurch.
    Sebastian hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Tobias B. schrieb am 29.07.2014:
    Ein wirklich tolles, kurzweiliges Würfelspiel, zu den Regeln wurde ja schon alles gesagt. Kann man immer mal wieder auch zwischendurch spielen.
    Tobias hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Stephanie P. schrieb am 02.11.2013:
    Tolles kleines Würfelspiel, das sich auch gut unterwegs im Bus, Zug, in der Kneipe oder sonstwo spielen lässt.
    Die Regeln sind einfach, schnell erklärt und mit etwas Hilfe können auch kleinere Kinder (fast) selbstständig mitspielen.
    Abendfüllend finde ich das Spiel nicht, zum Anfang, als Absacker oder zwischendurch kann das Spiel aber richtig überzeugen.
    Stephanie hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Volker B. schrieb am 24.05.2016:
    Tolles, simples Spiel, bei dem ein wenig Grips trotzdem nicht schaden kann. Hoher Spaßfaktor schon mit nur zwei Spielern.
    Der Papierverbrauch ist etwas hoch, aber das war's dann auch schon mit Negativem
    Volker hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Samir N. schrieb am 31.12.2015:
    Qwixx ist bei uns immer zusammen mit Hanabi auf dem Tisch, und wenn Hanabi nicht so verdammt originell gewesen wäre, dann hätte Qwixx durchaus den Spiel des Jahres verdient.

    Qwixx ist ein schnelles Würfelspiel, das ein würdiger Nachfolger für den Knobelklassiker Kniffel ist. Auch da musste man ja Kombinationen auf einem Block sammeln um die meisten Punkte zu bekommen. Die Regeln sind schnell erklärt und auch leicht verstanden.
    Übrigens, habe ich mal einen eigene Blockvorlage für Qwixx auf Excel entworfen. Die muss man nur noch ausdrucken...;-)
    Samir hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Sebastian S. schrieb am 04.06.2015:
    Spielablauf

    Im Laufe des Spiels muss jeder Spieler so viele Kreuze in den vier Reihen sammeln wie er kann. Das tückische daran ist nur, dass er jede Reihe von links nach rechts abarbeiten muss! Hierzu können Zahlen ausgelassen werden, diese dürfen aber im späteren Spiel nicht mehr nachträglich angekreuzt werden und können so auch keine der wertvollen Siegpunkte mehr bringen. Deswegen sollte man sich gut überlegen ob man eine Zahl überspringen möchte oder nicht.

    Nachdem die Spieler sich geeinigt haben wer Startspieler ist, würfelt dieser mit allen sechs Würfeln. Als erstes zählt er nun die Augen auf den beiden weißen Würfeln zusammen und teilt sie seinen Mitspielern mit. Alle Spieler können sich nun entscheiden eine Zahl in dieser Höhe auf ihrem Zettel anzukreuzen, müssen dies aber nicht, wenn sie nicht wollen. Danach hat der aktive Spieler, und nur der, noch die Möglichkeit einen der weißen Würfel mit einem der Farbwürfel zusammen zu zählen und das Ergebnis in der zum Würfel gehörenden Farbreihe zu markieren. Kombiniert er also eine weiße Zwei mit einer roten Eins, muss er die rote Drei auf seinem Zettel ankreuzen.

    Der aktive Spieler darf auf diese Weise bis zu zwei Zahlen ankreuzen, aber er muss dann immer zuerst das Ergebnis der weißen Würfel abhaken, bevor er die Kombination aus weißem und farbigen Würfel auf seinem Zettel vermerkt! Sobald der aktive Spieler seine Kreuze gemacht hat, ist der Nächste in der Reihe dran mit würfeln.

    Sollte ein aktiver Spieler mal keine der gewürfelten Kombinationen ankreuzen wollen, kann er sich unten auf seinem Zettel ein Kreuz bei „Fehlwurf“ machen. Diese bringen seinem Besitzer am Ende des Spiels fünf Minuspunkte pro Kreuzchen.

    Abschließen und Spielende

    Wenn die Reihen sich langsam füllen, kommt es irgendwann zu dem Punkt an dem ein Spieler die letzte Zahl in einer Reihe ankreuzen möchte! Dies darf er aber nur, wenn er vorher mindestens fünf Kreuze in dieser Farbe gemacht hat. Sollte dies der Fall sein, kreuzt er auch das Schloss neben der Reihe an und schließt damit die Reihe für jeden Spieler. Der Würfel in dieser Farbe wird aus dem Spiel entfernt und es geht danach nur noch mit fünf Würfeln weiter.

    Das Spiel endet sofort, wenn entweder eine zweite Reihe abgeschlossen wird, oder wenn ein Spieler seinen vierten Fehlwurf einträgt.

    Anschließend werden in jeder Zeile die Kreuze zusammengezählt und die Siegpunkte für die jeweilige Reihe ermittelt. Danach nur noch die Siegpunkte zusammenrechnen, die Minuspunkte, durch eventuelle Fehlwürfe, abziehen und schon hat man sein Gesamtergebnis. Wie bei den meisten Spielen, gewinnt der, der am Ende die meisten Punkte hat!

    ---------------------------------------------------
    ­
    ---------------------------------------------------
    Den­ Ganzen Artikel findet ihr auf:
    www.erklaerpeer.de/spiele/vorgestellt-qwixx/
    --------­-------------------------------------------
    ---------------­------------------------------------­
    Sebastian hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 20.04.2013:
    Qwixx ist ein sehr schnelles Würfelspiel. In einer Minute erklärt und in drei Minuten gespielt. Dennoch ist es spannend und hat auch leichte taktische Momente. Ein perfektes Spiel um es irgendwo mit hinzunehmen. Krankenhaus, Bahnfahrt, Wartezimmer, es ist überall einsetzbar.

    Im Spiel geht es darum sich Farbreihen zu erwürfeln wobei die Reihen nur ansteigen oder abnehmen dürfen. Ein kurzweiliges Spiel, dass Spaß macht und dass man auch mehrmals hintereinander spielen kann.
    Sven hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Markus S. schrieb am 20.11.2012:
    Ein tolles einfache Spiel, dass schnell gespielt wird und dadurch, dass alle Spieler die weißen Würfel verwenden dürfen, kaum Wartezeiten hat.
  • Christian D. schrieb am 22.10.2012:
    Ich schließe mich dem Vorschreiber an. Viel Spaß in kleiner Schachtel
    Christian hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Antje S. schrieb am 16.07.2018:
    Ein schnelles kurzweiliges Würfelspiel, wo man nicht nur bei sich selbst, sondern auch die Würfelergebnisse der Mitspieler gut gebrauchen kann.
    Jedoch wird es zum Ende hin immer schwieriger passende Zahlen zu würfeln und leider ist es so wichtig viele Kreuze zu haben, denn nur Kreuze geben Punkte. Jedoch sollte man es vermeiden Fehlwürfe anzukreuzen, sonst sind diese Punkte Minuspunkte :(
    Antje hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Hartmut E. schrieb am 25.11.2015:
    Super Würfelspiel. Hier wurde schon so viel geschrieben, dass ich nichts mehr hinzufüge. ;)
    Hartmut hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Ingolf M. schrieb am 13.08.2014:
    Kurzweiliges Spiel, leicht zu verstehen.
    Ingolf hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)
  • Harald D. schrieb am 09.01.2014:
    tolles Spiel, macht süchtig
    Harald hat Qwixx klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Qwixx schreiben.

Qwixx kaufen:


nur 7,69
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

Mit Qwixx verbundene oder ähnliche Artikel:


Preise inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Qwixx
Preis: 7,69
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: