Eine eigene Bewertung für Parks schreiben.
  • Thomas D. schrieb am 08.03.2021:
    In dem gehobenen Familienspiel Parks wandern wir mit zwei eigenen Wanderern einen Wanderweg, um Ressourcen zu sammeln, damit Ausrüstungsgegenstände und schließlich die punktbringenden Nationalparks besucht werden können.

    Jeder Spieler erhält 2 Wanderer, sucht sich eine der zwei ausgeteilten Zielkarten aus und erhält eine Wasserflasche und ein Lagerfeuer.
    Allgemein wird der Wanderweg zufällig mit den Startaussichtspunkten und einem weiteren Haltepunkt ausgelegt, 3 Parks wie auch 3 Ausrüstungsgegenstände werden aufgedeckt. Eine Wetterkarte offenbart eine Sonderregel (verbilligte Ausrüstungsgegenstände oder Parks etc...) und das Wetter. Die Marker für Sonne und Regen werden auf den Wanderweg verteilt. Und schon geht es los.
    Über 4 Runden führt man seine Wanderer über den Wanderweg. Hierbei darf man seinen Wanderer so weit vorwärts setzen wie man möchte. Man könnte auch direkt zum Ausgang... Setzt man allerdings seinen Wanderer auf ein bereits besetztes Feld, muss man sein Lagerfeuer löschen. Kann man dies nicht mehr, bleibt das Feld einem verwehrt.
    Über die Aussichtspunkte enthält man zumeist Ressourcen (Sonnen, Wasser, Bäume, Berge oder Tiere (=Joker). Wenn man in einer Runde Wasser erhält, kann man diesen Marker auch auf die Feldflasche legen, um diese zu füllen. Hierfür erhält man die darauf abgebildete Ressource oder Aktionsmöglichkeit. Es gibt auch Aktionsfelder, auf denen man erhaltene Ressourcen (höchstens 12) umtauschen kann. Oder für 2 beliebige Ressourcen darf man ein Foto machen. Als Belohnung gibt es zudem eine Kamera. Man kann weitere Feldflaschen erhalten und später Parks besuchen und Ausrüstungsgegenstände kaufen...
    Zieht man mit einem Wanderer auf das Zielfeld, stehen einem 3 Felder zur Auswahl. Man kann 1. das Startspielerabzeichen erhalten und sich einen ausliegenden Park sichern. 2. Kann man eine Ausrüstung für die angegebenen Kosten an Sonnen kaufen. Der erste erhält einen Rabatt von einer Sonne. 3. kann ein Park besucht werden. Für die Abgabe bestimmter Ressourcen dürfen die Parks besucht werden und kommen in die eigene Auslage. Die Parks haben eine Wertigkeit von 2 bis 5 Punkten zum Spielende.
    Sobald der vorletzte Wanderer einer Runde auf das Zielfeld gesetzt wird, muss auch der verbleibende Wanderer sofort dort hin gezogen werden, ohne weitere Punkte auf dem Wanderweg zu besuchen.
    Sind alle im Ziel, darf der Besitzer der Kamera für eine Ressource noch ein Foto machen. Jedes Foto ist am Ende 1 Siegpunkt wert.
    Dann wird der Wanderweg eingesammelt, ein weiteres Plättchen wird hinzugefügt und dann neu ausgelegt. Nach 4 Runden wird abgerechnet:
    - Auswertung Zielkarte
    - Punkte Parks
    - Punkte Fotos

    Das ganze Spiel ist angenehm ruhig zu spielen und erinnert an eine gemütliche Wanderung. Die wunderschönen, kunstvollen Karten bieten atemberaubendes Ambiente. Insgesamt ist es optisch eines der schönsten Spiele, die ich kenne. Man sieht jeden Cent, den das Spiel gekostet hat.
    Spielerisch ist es leicht- bis mittelgewichtig. Es sind stets kleine Entscheidungen zu treffen, manchmal hilft es, schneller als sein Gegner ein Feld zu besetzen und sich Parks zu sicher, so dass auch etwas Interaktion hinzukommt. Die vielen Rundenkarten und Parks sorgen schon für Abwechslung, auch wenn das Prinzip Spiel für Spiel gleich bleibt. Ressourcen sammeln und in so viele Parks wie möglich zu investieren. Die Zielkarten mit ihren gerade mal 2 bis 3 Punkten sind hierbei weniger entscheidend. Das ist dann auch der Kritikpunkt, dass es nicht besonders viele Strategiewege zum Sieg gibt.

    Thematisch ist die ganze Aufmachung, warum ich allerdings Berge und Bäume sammeln muss, um in einen Nationalpark zu kommen, kann man nur damit erklären, dass das Geld auf der Straße (dem Weg) liegt...

    Optisch eine Wucht, spielerisch angenehm ruhig wie eine erholsame Wanderung durch einen schönen Park.


    Thomas hat Parks klassifiziert. (ansehen)
  • Björn T. schrieb am 19.10.2020:
    Wenn man sich die Geschichte zur grafischen Entstehung von Parks durchliest, kann man nur sagen: "Ein super Projekt!" Die Illustrationen auf den Park-Karten sind (trotz der verschiedenen Künstler, die hier am Werk waren) auch wirklich super geworden. Und auch das restliche Spielmaterial ist wirklich toll. Das fängt mit den toll gestalteten Tokens der einzelnen Rohstoffe an, geht über die Qualität der "Park-Laufstrecke" bis hin zu dem Inlay im Spiel, mit dem das gesamte Spielmaterial sicher und kompakt verpackt werden kann. In diesem Punkt ist das Spiel also wirklich mustermäßig.

    Das Spiel selber ist relativ einfach. Es gibt eine Park-Laufstrecke, die über verschiedene Stationen vom Start bis zum Ziel führt. Auf jeder Station kann man verschiedene "Rohstoffe" einsammeln oder Aktionen durchführen, wobei der Spieler, der als erstes auf das Feld kommt, immer noch einen Bonus-Rohstoff bekommt. Wichtig ist zu wissen, das auf jeden Feld immer nur eine Spielfigur stehen kann (das Lagerfeuer erlaubt es, diese Regel einmal zu umgehen).

    Jeder Spieler hat zwei Spielfiguren, die er möglichst effektiv versucht, über diese "Park-Laufstrecke" zu bewegen. Ist er am Ziel angekommen, kann er einen Gegenstand oder eine Parkkarte aus der Auslage kaufen. Hier zeigt sich dann, wer am besten Rohstoffe einsammeln und tauschen konnte.

    Die Parkkarten geben letztendlich Punkte, und nebenbei hat man im Spiel noch die Möglichkeit mit Fotos einzelne Punkte zu erzielen. Nach 4 Durchgängen (bei jedem wird die Park-Laufstrecke um 1 Feld ergänzt) ist das Spiel auch schon vorbei.

    Wie schon gesagt, ist das Spielmaterial von Parks wirklich toll. Und auch die Spielregeln sind einfach zu lernen, und das Spiel läuft rund und problemlos ab.

    Für mich persönlich ist das Spiel allerdings viel zu "seicht". Ich vermisse hier etwas Spieltiefe und vor allem fehlt mir hier deutlich der Wiederspielreiz. Denn auch wenn über die Jahreskarten immer andere Bonusrohstoffe auf die Felder verteilt werden, spielt sich jede Runde irgendwie gleich. Für mich, trotz des tollen Materials, kein Spiel, das häufiger auf den Tisch kommen wird.
    Björn hat Parks klassifiziert. (ansehen)
    • Andreas H., Uwe S. und noch jemand mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Dagmar S.
      Dagmar S.: Wir empfanden Parks auch als sehr mittelmässiges Spiel mit wunderschönem Spielmaterial. Schade drum! Da hätte man mehr draus machen können.
      31.01.2021-20:20:49
    • Andreas H.
      Andreas H.: Ich kann Deine Gedanken absolut nachvollziehen, Björn. Mich hat das Spiel trotz des zweifellos schönen Materials bis heute auch nicht in seinen Bann gezogen.
      08.03.2021-16:31:32
  • Christian M. schrieb am 07.12.2020:
    Ein wunderschön gestaltetes Spiel mit einer tot langweiligen Spielmechanik: Hol dir Marker X, tausche den mit deinen Ausrüstungskarten in Marker Y und besuche damit den Park XYZ. Ab und zu luchst dir dann noch dein Mitspieler einen Marker oder Park vor der Nase weg und das war es. Und dafür mehr als 40 Euro?
    Fazit:
    Kauf das Spiel wenn du Künstler unterstützen willst, aber wenn Du nach einem Spiel suchst, dann lass bloß die Finger von Parks.
    Christian hat Parks klassifiziert. (ansehen)
    • Dagmar S. mag das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Dagmar S.
      Dagmar S.: Eine Ein-Punkt-Wertung ist schon etwas hart, denn hier ist allein das Material und der Gedanke hinter dem Spiel mehr wert. Und spielbar ist... weiterlesen
      31.01.2021-20:25:26
  • Gerhard T. schrieb am 01.07.2020:
    Parks ist ein leicht zu erlernendes Spiel mit einem einfachen Spielprinzip. Es geht darum, möglichst viele Nationalparks der USA zu besuchen (=einzusammeln), jeder Park gibt Siegpunkte. Hierfür muss man die jeweils aufgedruckten Rohstoffe (Wald, Berg, Sonne, Wasser + Wildtiere als Joker) abgeben. Diese bekommt man auf den verschiedenen Abschnitten eines „Wanderwegs“, der in jeder der 4 Jahreszeiten (Runden) neu gemischt und nach und nach um zusätzliche Abschnitte erweitert wird. Auch Fotos verhelfen zu ein paar Siegpunkten (in erster Linie aber Parks), zudem kann man Vorteile und Ermäßigungen erlangen in Form von diverser Ausrüstung und Feldflaschen, die man zum Aktivieren zuvor mit Wasser befüllen muss.

    Der eigentliche Clou bei Parks ist jedoch die Freiheit, die man beim Beschreiten des Wanderwegs hat. Jeder Spieler hat dabei 2 Wanderer in seiner Farbe. Zwar gibt es nur 1 Richtung (immer vorwärts, niemals zurück), aber dafür darf man frei wählen, wie weit man einen seiner beiden Wanderer nach vorne bewegt. Und das hat es wirklich in sich. Denn manchmal macht es Sinn, ein paar Felder zu überspringen und gleich einen besonders attraktiven Wegabschnitt zu besuchen, ein andermal zahlt es sich aus, etwas zu „trödeln“, um möglichst viele Abschnitte mit Rohstoffen oder Sonderfunktionen mitzunehmen. Nicht einfacher wird das Ganze dadurch, dass auf jedem Abschnitt immer nur 1 Wanderer stehen darf (Ausnahme: Nutzung des Lagerfeuers, aber das geht nur 1-2x pro Jahreszeit, will also gut überlegt sein).

    Ein weiterer Aspekt ist der Kauf zusätzlicher Ausrüstung. Diese kann man – je nach Stärke – für 1 bis 3 Sonnen kaufen und bringt einem dann dauerhafte Vorteile, z.B. Ermäßigungen beim Parkbesuch, zusätzliche Rohstoffe, attraktive Tauschoptionen etc.). Unsere bisherigen Spiele haben gezeigt, dass es auf jeden Fall Sinn macht, sich sobald als möglich einige dieser Karten zu sichern, weil man durch sie – gerade in der 3. und 4. Jahreszeit – dann sehr viel flexibler ist und viel leichter an die begehrten „teuren“ Parks (mit vielen SP) kommt.

    Wir haben Parks bisher meist zu zweit oder zu dritt gespielt. Wobei man im 2er-Spiel naturgemäß etwas besser planen kann, zu dritt muss man mehr darauf schauen, aus der Spielsituation einfach das Beste herauszuholen. Zu mehr als 3 Spielern kann ich nichts sagen, allerdings dürfte es auf dem Wanderweg dann vielleicht etwas eng werden. Die Solovariante habe ich inzwischen auch ausprobiert, auch sie hat definitiv ihren Reiz. Denn bei ihr kommen zusätzliche Ereigniskarten ins Spiel, die einem die Planung im Spiel ganz schön erschweren können.

    An Spielzeit haben wir bei gemütlichem Spielen bisher immer so 1 bis 1,5 Stunden gebraucht, drunter haben wir‘s nicht geschafft, aber das ist ja eigentlich auch ganz angenehm – nicht zu lang und nicht zu kurz. Wer also ein sich stimmiges, thematisch und grafisch wunderschön umgesetztes Spiel sucht, kann hier bedenkenlos zugreifen. Es ist, wie eingangs schon gesagt, auch nicht schwer zu erlernen. Schon wer lediglich ab und zu mal ein Brettspiel spielt, wird mit den in Parks verwendeten einfachen und klaren Spielmechanismen problemlos zurecht kommen. Gutes Familienspiel-Niveau!
    Gerhard hat Parks klassifiziert. (ansehen)
  • Christine L. schrieb am 26.07.2021:
    Ein tolles Spiel mit vielen Ideen und einer wunderschönen Grafik.
    Christine hat Parks klassifiziert. (ansehen)
  • rolf N. schrieb am 10.02.2020:
    Parks funktioniert in jeder Spielerzahl. Toll aus gestattetest Spiel. Jeder Spieler geht mit 2 Wanderern durch die Parks um Gegenstände einzusammeln. Jedes Feld darf aber nur von einem Wanderer gleichzeitig betreten werden, Aber gibt Ausnahmen ... . Eine Runde ist zu Ende, wenn alle bis auf einen den Ausgang gefunden haben. Ein kurzweiliges strategisches Spiel mit wenig Regeln. Es lohnt sich.
    rolf hat Parks klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Parks schreiben.

Parks kaufen:


nur 41,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

nur noch 1 Stück auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Parks
Preis: 41,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: