Eine eigene Bewertung für Onirim 2. Edition schreiben.
  • Irene Q. schrieb am 10.01.2021:
    Onirim ist eigentlich ein Solospiel, aber es ist möglich, es auch zu zweit zu spielen. Empfohlen wird es ab 10 Jahren, wobei ich diese Einschätzung recht willkürlich finde. Ich denke, es gibt 8-Jährige, die sowas schon können und mögen, aber sicher auch viele Teenager, die keine Lust darauf haben. Insgesamt eher ein Spiel, dessen Zielgruppe Erwachsene sind.

    In meinen Augen ist Onirim ein moderner Take auf Patiencen. Es ist ein Kartenspiel, allerdings geht es nicht darum, alle Karten auf Stapel zu sortieren, sondern darum, acht Pforten öffnen zu können (die durch Karten repräsentiert sind). Dazu muss man entweder bestimmte Abfolgen von Karten ablegen (drei gleichfarbige hintereinander) oder aber beim Ziehen einer Pforte einen gleichfarbigen Schlüssel haben. Allein tut man das mit jeweils fünf Karten auf der Hand. Hört sich erst einmal sehr leicht an, oder? Erschwert wird die Sache dadurch, dass man nie zwei Karten mit demselben Symbol hintereinander ablegen darf. Und dann gibt es noch Albtraumkarten, bei deren Ziehen man letztlich eine von drei Strafaktionen ausführen muss, um da rauszukommen. Das sind die Hauptregeln. Kleine Details gibt es noch bezüglich Ablagestapel und Limbus - das sollte man vor dem ersten Spielen genau durchlesen, um das Spiel nicht fälschlicherweise banal einfach zu machen.

    Es ist wesentlich schwieriger, das Spiel erfolgreich abzuschließen, als es nach so einer kurzen Beschreibung erscheint. Es ist durchaus nötig, taktisch zu spielen, um dabei Erfolg zu haben. Die Grundvariante ist aber definitiv einfacher als andere vergleichbare Spiele, etwa The Game oder so. Wer die Grundvariante durchgespielt hat, der findet in dieser Ausgabe noch drei kleine Erweiterungen, mit der man das Spiel abwechslungsreicher und fordernder gestalten kann.

    Für mich liegt der Reiz des Spiels in den schön gestalteten Traumkarten, der sehr entspannten Spielerfahrung und nicht zuletzt im sehr geringen Platzbedarf. Wenn man die geöffneten Pforten einfach wegsortiert, statt sie nebeneinander auszulegen, dann braucht man nur Platz für eine minimal aufgefächerte Kartenablage, den Limbus und den Ablagestapel. Das geht zur Not auf den Oberschenkeln, wenn man beispielsweise im Zug unterwegs ist.
    Irene hat Onirim 2. Edition klassifiziert. (ansehen)
  • André P. schrieb am 22.02.2015:
    Bei diesem Spiel handelt es sich definitiv um einen Preis-Leistungssieger!
    Direkt vorneweg: Was man hier für diesen recht geringen Preis geboten bekommt, sucht schon seinesgleichen. Mit partiell unterschiedlichem Ein- und Zweispielerspiel und dann noch drei Varianten zusätzlich, die in allen Kombinationen mit dem Grundspiel verbunden werden können. Von der reinen Spielmechanik her gefällt mir die Einspielerversion zwar am besten, aber allein diese vielen Modifikationsmöglichkeiten zeigen schon, dass man hier länger anhanltenden und abwechslungsreichen Spielspaß geboten bekommt. Auch der Schwierigkeitsgrad erscheint mir nach ein paar Partien durchaus angemessen.
    Dennoch gibt es aus meiner Sicht aber dennoch drei kleine Kritikpunkte:
    a) die optische Gestaltung ist doch ziemlich altbacken, auch wenn andere diese gegebenenfalls als künstlerisch wertvoll betiteln würden.
    b) das Glücksmoment des Spiels ist durch das ewige Kartenziehen sehr hoch, was sowohl für das Ein- als auch Zweispielerspiel gilt.
    c) das immer wieder notwendige Mischen des Nachziehstapels fängt auf Dauer schon etwas an zu nerven.

    Unterm Strich handelt es sich hier aber um ein Spiel, das aus meiner Sicht sehr gute und auch neue Ansätze zeigt und aufgrund des Preises auf jeden Fall einen Blick wert ist.
    Unter Berücksichtigung der oben angeführten Kritikpunkte vergebe ich fünf solide Würfelaugen.
    André hat Onirim 2. Edition klassifiziert. (ansehen)
  • Sascha K. schrieb am 08.07.2013:
    Ich mag Solospiele, Onirim besticht durch tolle Grafik, leichtes Spielverhalten und herausfordernde Momente.
    Sascha hat Onirim 2. Edition klassifiziert. (ansehen)
  • Christian T. schrieb am 29.03.2014:
    tolles kleines Solospiel, ideal um sich die Zeit zu verkürzen.
    Christian hat Onirim 2. Edition klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Onirim 2. Edition schreiben.

Kunden, denen Onirim 2. Edition gefällt, gefällt auch:


      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (45€ Mindestbestellwert)
      Suche: