Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Oben und Unten schreiben.
  • Oliver K. schrieb am 11.08.2017:
    Wir bauen eine Siedlung auf und haben zu Beginn ein Haus mit 3 Betten, welches also Platz bietet für bis zu 3 Arbeiter. Gespielt wird 7 Runden lang, um entsprechend genügend Ressourcen, Siegpunkte, etc. zu sammeln.

    Aufbau mit den 3 Arbeitern, welche man zu Beginn hat. Alle Karten kommen links in den Tagbereich. Ist ein Arbeiter nach einem Einsatz, bzw. einer Aktion erschöpft, kommt er in die Mitte, also in den Nachtbereich, um sich auszuruhen. Ist er – z.B. durch einen Unfall oder Kampf – sogar verletzt, kommt er rechts ins Lazarett. Von dort würde er erst wieder zurück in den Nachtbereich und dann erst zurück in den Tagbereich kommen. Die Erholung dauert also doppelt so lange.

    Oben sind die einzelnen Aktionen abgebildet: Ganz links: Erkunden. Hiermit erkundet man das unterirdische Höhlensystem. Man benötigt dafür mindestens 2 Arbeiter, kann aber auch noch mehr schicken. Zweite von links: Ernten. Hat man Gebäude gebaut, welche Ressourcen generieren, so kann ich diese hiermit ernten. Pro Arbeiter eine Ressource. Mitte: Bauen. Hierfür benötige ich einen Handwerker, also einen Arbeiter mit Hammer-Symbol. Zweite von Rechts: Anwerben / Trainieren. Hierfür benötige ich einen Arbeiter mit entsprechendem Symbol. Diese neuen Arbeiter können dann vom entsprechenden Stapel rekrutiert werden und müssen – genau wie Gebäude – zusätzlich noch mit Münzen bezahlt werden. Ganz rechts: Arbeiten. Wenn ich sonst keine Aktion machen möchte, kann ich einen Arbeiter hierfür abstellen. Er generiert dann eine Münze.

    Erkunden: Zuerst wird eine Höhlenkarte ausgelegt und dann setze ich die gewünschte Anzahl an Arbeitern darauf. Wichtig sind beim Erkunden die Laternensymbole auf den Karten. Dann wird mit einem W6 gewürfelt und aus dem Buch der Begegnungen der entsprechende Abschnitt vorgelesen – so wie es auf der Karte steht. Nun passiert dort etwas und man wird vor eine Entscheidung gestellt. Zum Beispiel für eine bestimmte Option muss man 4 Laternen aufbringen. Die Karten der Arbeiter zeigen nun an, wie viele Laternen sie ab einer bestimmten Augenhöhe generieren. Im obigen Beispiel würde die Karte links bei einer „4“ oder höher 1 Laterne generieren, die nächste Karte 1 Laterne bei einer „1“ oder „2“ und 2 Laternen ab einer „3“ und die Karte rechts ab einer „2“ 1 Laterne. Danach wird der entsprechende Erfolg oder Misserfolg über das Buch weiter ausgewertet. Ich kann pro Arbeiter je 1 Laterne mehr generieren, wenn ich sie dafür verletze, sie nach dem Einsatz also nicht in den Nachtbereich, sondern in den Krankenbereich lege.

    Für einige Aufgaben gibt es auch Ruhmespunkte, diese werden dann auf dem entsprechenden schwarzen Tableau abgetragen und am Ende gesondert gewertet. Auf diesem Tableau werden auch die 7 zu spielenden Runde abgetragen. Dort werden dann eben auch für die Ruhmespunkte am Ende Siegpunkte vergeben. Außerdem sehe ich hier die Häufigkeit einzelner Ressourcen, also wie oft sie im Spiel vorkommen. Links oben gibt es auch noch Apfelwein. Der erste in jeder Runde, der Arbeiten geht, bekommt diesen Marker, welcher als Ersatz für ein Bett gilt. Man bekommt also eine Münze, muss seinen Arbeiter aber nicht erschöpfen. Oben darüber folgt dann schließlich noch der Arbeitsmarkt, mit den Personen, die ich anwerben kann – sofern ich genügend Betten habe.

    Erst wenn ich Höhlen erkunde, kann ich auch später spezielle Höhlengebäude errichten.

    Bauen: Wenn ich z.B. einen Apfelbaum bauen möchte, erschöpfe ich einen entsprechenden Arbeiter und setze dann ggf. dort die Ressourcen darauf (z.B. 2 Äpfel). Mit einer weiteren Aktion eines anderen Arbeiters kann ich dann einen der Äpfel ernten und wieder unten am Tableau anlegen. Es liegen immer je 4 Gebäude für oben und unten aus und wird eins gekauft, wird gleich nachgefüllt.

    Über den anderen Gebäuden liegen noch 6 Gebäude mit Stern aus – diese spielen in jeder Partie mit. Darunter folgen 4 Gebäude mit Schlüssel, welche aus einem Stapel kommen, aber nicht mehr aufgefüllt werden – wenn weg, dann weg.

    Unten werden gefundene und gesammelte Ressourcen abgelegt. Gleiche Ressourcen werden immer aufeinandergelegt, auch wenn man davon z.B. erst einen und später noch mehr findet. Die linke der Zahlen sagt dann aus, wie viele Siegpunkte man pro Ressource am Ende bekommt. Ganz links also 1 SP pro Ressource, ganz rechts schon 6 pro Ressource. Die zweite Zahl steht für das Einkommen, welches ich jede Runde erhalte. Zu Beginn also 4, nach der ersten Ressource 5, usw.

    Ganz oben links gibt es noch eine Art „Markt“. Hier kann ich eine beliebige meiner Ressourcen für mindestens 3 Geld zum Kauf anbieten, welche dann von einem anderen Mitspieler gekauft werden kann. Ich kann aber natürlich auch mehr verlangen.

    Diese Aktion kostet keinen Arbeiter, bzw. ermüdet niemanden – ich kann das also jederzeit in meinem Zug machen. Auch das Anbieten solcher Waren kostet keine Aktion. Eine Münze dagegen kostet die Aktion, eine Gebäudereihe komplett auszutauschen – weil eben nichts Passendes dabei ist. Aber auch hierfür muss natürlich kein Arbeiter ermüdet werden.

    Oben und Unten macht tierisch Spaß! Das eigentlich banale und altbekannte Grundprinzip wird durch den Rollenspiel-Teil in den Höhlen extrem aufgewertet und macht das Salz in der Suppe aus. Auch als Familienspiel sehr gut geeignet und mit einer sehr angenehmen, fast zu kurzen, Spielzeit versehen. Top!
    Oliver hat Oben und Unten klassifiziert. (ansehen)
  • Sebastian W. schrieb am 24.12.2016:
    Oben und Unten ist ein hübsch gestaltetes Worker-Placement Spiel.
    Ziel ist es, mit seinen Arbeitern die Höhlen unterm Dorf zu erkunden. Hierbei hat man verschiedene Begegnungen, deren Ausgang auch vom Würfelglück abhängt. Je nach Ausgang gibt es für den Spieler Belohnungen oder kleinere Strafen.

    Unter- und überirdisch müssen außerdem Gebäude errichtet werden, mit denen man direkt oder indirekt Siegpunkte sammeln oder sein Einkommen aufbessern kann.

    Die Gestaltung des Spiels ist super und auch die Qualität des Material sehr gut.
    Der Einstieg fällt relativ leicht und durch die zahlreichen Begegnungen sowie verschiedenen Gebäude ist der Wiederspielwert hoch.
    Sebastian hat Oben und Unten klassifiziert. (ansehen)
  • Martina K. schrieb am 11.09.2018:
    Das Material ist sehr schön und wertig. Die Spielidee hat mir sehr gut gefallen, sie kombiniert Rollen- und Brettspiel. Auch hat man viele Möglichkeiten, Punkte zu sammeln. Kann ich empfehlen!
    Martina hat Oben und Unten klassifiziert. (ansehen)
  • Timo A. schrieb am 17.02.2017:
    Oben und unten besticht durch das Material und die wunderschöne Gestaltung. Das BEsondere an diesem Spiel ist das Buch der Begegnungen, aus dem gelesen wird, wenn man die Höhlen unter seinem Dorf erforscht. Das fühlt sich ein wenig an wie in alten Rollenspielbüchern, Einsamer Wolf usw. Ansonsten ist Oben und Unten ein leichtes Aufbauspiel, angetrieben durch Workerplacement, mit dem Ziel, möglichst viele Gebäude zu bauen und unterschiedliche Plättchen zu sammeln.

    Oben und Unten kann auch zu Anfang sehr begeistern, aber hat man einige Partien gespielt, dann werden die Schwächen des Spiels deutlich:

    - sehr wenig Interaktion
    - bis auf das Erforschen der Höhlen wenig Innovation
    - trotz unterschiedlicher Geschichten im Buch der Begegnungen und vieler möglicher Gebäude wenig Varianz
    - das Buch der Begegnungen ist prinzpiell nur ein erweiterter Flavour-Text, wie er auf vielen Spielkarten in Fantasy-Spielen zu finden ist
    - die Erforschung der Höhlen ist recht glückslastig und wenn man ein-, zweimal seltene Rohstoffe durch die Begegnungen ergattern kann, kann sich das entscheidend auf das Spielergebnis auswirken.

    Insgesamt kann Oben und Unten zu Anfang begeistern, aber der Reiz lässt schnell nach. Wegen der Tollen Aufmachung vergebe ich noch vier Punkte.
    Timo hat Oben und Unten klassifiziert. (ansehen)
    • Heike K. mag das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Heike K.
      Heike K.: Dem kann ich voll zustimmen. Das Spiel ist nett, aber man hätte aus den Geschichten deutlich mehr machen können.
      Das Spielertableau ist... weiterlesen
      17.02.2017-14:17:40
  • angelo M. schrieb am 20.11.2016:
    Ich bin durch Kickstarter auf dieses tolle Spiel von Ryan Laukat aufmerksam geworden. Nun ist es komplett in deutsch erhältlich und weiß gerade durch sein Abenteuerbuch zu begeistern.

    Hiermit sind wir aber schon beim größten Problem. Das Spiel belohnt die Ausflüge in die Tiefen viel zu wenig. Wer also einfach auf Sieg spielt bleibt oben und verpasst die wirklich schön geschriebenen Abenteuer. Als Familienspiel sicherlich eine tolle Partie. Islebound macht da aber eigentlich alles besser. Trotzdem ein schönes Spiel
    angelo hat Oben und Unten klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Oben und Unten schreiben.

Oben und Unten kaufen:


nur 52,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nur noch 1 Stück auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

Mit Oben und Unten verbundene oder ähnliche Artikel:


Preise inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Oben und Unten
Preis: 52,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(40€ Mindestbestellwert)
Suche: