Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Noch mal! schreiben.
  • Christian M. schrieb am 01.03.2018:
    "Noch mal!" ist ein nettes kleines Würfelspiel, bei dem es nicht nur auf das liebe Glück ankommt.

    Ziel des Spiels
    Am Ende gewinnt der Spieler, der die meisten Punkte gesammelt hat. Das Sammeln von Punkten (und das Verhindern von negativen Punkten) gelingt durch abkreuzen der entsprechenden Kästchen auf dem eigenen Spielbogen.

    Setup
    Jeder Spieler erhält zum Start einen eigenen Spielbogen. Auf diesem ist eine 7x15 Matrix abgebildet, in der sich lauter bunte Kästchen befinden. Dabei sind fünf Farben vertreten - Blau, Grün, Gelb, Orange und Rot. Die farbigen Kästchen sind jeweils in unterschiedlicher Anordnung im Verbund von 1 bis 6 aneinander gereiht. Zudem beinhalten einige Kästchen einen weißen Stern. Jeder Spieler hat den gleichen Spielbogen vor sich ausliegen. Die sechs Gemeinschaftswürfel werden in die Tischmitte gelegt, so dass jeder Spieler ohne Probleme die Würfel nehmen kann.

    Spielablauf
    Der Startspieler nimmt alle Würfel aus der Tischmitte auf und würfelt. Die drei sechsseitigen weißen Würfel zeigen die fünf Farben des Spielbogens und ein schwarzes Kreuz, welches eine Wildcard symbolisiert. Die drei sechsseitigen schwarzen Würfel zeigen die Zahlen 1-5 und ein weißes Fragezeichen, dass als Joker zu verstehen ist. Zeigt der Würfelwurf am Ende also ein schwarzes Kreuz oder ein weißes Fragezeichen, kann dem entsprechend eine der fünf Farben bzw. eine Zahl zwischen 1 und 5 gewählt werden. Dann kann jeder Spieler, korrespondierend zum Würfelwurf, sich einen weißen und einen schwarzen Würfel zum abkreuzen seines Spielbogens heraussuchen und die entsprechenden Kreuze auf dem Spielbogen verteilen. Dabei dürfen die Kreuze nur an bereits bestehende Kreuze gesetzt werden oder beliebig in der Startspalte. Es gilt aber immer einen Verbund von farbigen Kästchen anzukreuzen, d. h. möchte ich beispielsweise 5 Kreuze in Blau machen, muss mein Spielbogen folgende Bedingungen erfüllen:
    1) Es existieren fünf verbundene blaue Kästchen auf meinem Spielbogen
    2) Eines der anzukreuzenden Kästchen liegt angrenzend an einem bereits angekreuztem Kästchen
    Das Spiel endet sobald ein Spieler zwei Farben komplett abgekreuzt hat und kein einziges Kästchen dieser Farbe mehr frei ist.

    Mein persönliches Fazit
    Das Spiel macht Spaß. Ich spiele es mit meiner Frau und den Kindern in einer Regelmäßigkeit, die seinesgleichen sucht. Natürlich bedarf es der richtigen Spielerunde, denn in meiner komplexitätsliebenden Spielegruppe würde das Spiel nur für Augenrollen sorgen. Kauft euch das Spiel, wenn ihr ein relativ schnelles Spiel sucht, das ein gewisses Suchtpotential birgt. Ein wirklich gelungenes, nettes Familienspiel.
    Christian hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
  • Torsten F. schrieb am 09.07.2017:

    1. Einstiegslevel: 03/10
    2. Maximale Spieldauer: 45 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: ---
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 60/20/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 40%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 60%

    Noch mal! ist ein Bingo-Spiel wie Qwixx oder Qwinto, kommt an diese aber nicht heran. Ich kann hier selbst bestimmen, wie viele Kreuze ich wo setze, wenn es mir meine Würfel erlauben. Mein Ankreuzbogen ist dabei unübersichtlich - was wohl gewollt ist - und die Farben sind je nach Beleuchtung schwer auseinander zu halten - was wohl nicht gewollt ist. Da hätte man sich mehr Mühe geben können. Das Spiel eignet sich für eine Runde zwischendurch, mehr aber auch nicht. Wer Qwixx oder Qwinto hat, braucht dieses Spiel sicherlich nicht zu kaufen.
    Torsten hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
    • Stefan K., Martina R. und 2 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Martin P.
      Martin P.: Da täuscht du dich aber gewaltig! Wir haben Qwixx und Qwinto und spielen dieses Spiel fast noch lieber. Bei uns jetzt schon ein Klassiker v.a.... weiterlesen
      14.12.2017-21:53:51
    • Torsten F.
      Torsten F.: Das Leben wäre ja auch langweilig, wenn wir immer alle einer Meinung wären. Ich habe übrigens auch alle drei Spiele :-)
      16.12.2017-19:54:15
  • Helmut H. schrieb am 28.02.2017:
    Noch mal!
    Ein leicht erklärtes Spiel, was in meinen Spielgruppen immer wieder mal auf den Tisch kommt und seinen Spielreiz nicht verliert. Glück und eine Taktik braucht man bei diesem Würfelspiel gleichermaßen.
    Helmut hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
  • Nicole F. schrieb am 23.01.2017:
    Wer Qwixx gerne etwas taktischer hätte, sollte zu Noch mal! greifen. Recht schnell erklärt, biette dieses kleine Spiel vielfältige Möglichkeiten, um mit ein paar Kreuzchen die Mitspieler zu ärgern. Den Zusatz "Bei einer Partie bleibts nie" finde ich allerdings etwas zu selbstbewusst, mir reicht meistens eine Runde. Nichtsdestotrotz ist es schnell gespielt und sorgt für kurzweilige Unterhaltung.
    Nicole hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
  • Michael S. schrieb am 31.12.2016:
    Ziel des Spiels
    Bei "Noch mal!" geht es darum, dass jeder Spieler die farbigen Kästchen auf seinem Spielblatt ausfüllen muss. Jede komplette Spalte gibt dabei Punkte und auch das komplette Ausfüllen einer Farbe. Die Farben und die Anzahl an Kästchen, die ausgefüllt werden dürfen, legen die Würfel fest. Doch wenn sich der Startspieler seine beiden Würfel geschnappt hat, müssen die anderen Spieler mit den restlichen vier Würfeln auskommen. Wenn ein Spieler zwei komplette Farben ausgefüllt hat, geht das Spiel zu Ende und die Punkte werden gezählt.

    Aufbau
    Jeder Spieler nimmt sich ein Spielblatt und einen der beiliegenden Stifte und legt diese vor sich hin. Die Würfel werden auf den Tisch gelegt und schon geht es los.

    Spielablauf
    Ein Spieler wird der Startspieler und würfelt die sechs Würfel. Drei Würfel zeigen dabei immer eine Zahl und drei eine Farbe. Aus der Kombination einer Farbe und einer Zahl muss sich der Startspieler jetzt ein Paar Würfel aussuchen. Diese Kombination muss er jetzt auf seinem Spielblatt ankreuzen. Aber hierfür gibt es natürlich auch Regeln.

    a) Der Spieler darf am Anfang nur von der mittleren Reihe H ausgehend anfangen, Kästchen anzukreuzen. Später darf der Spieler überall Kästchen ankreuzen, wo schon andere Kästchen in waagerechter oder senkrechter Richtung angekreuzt sind. Es ist also verboten einfach wild auf dem Blatt Kästchen anzukreuzen, wenn diese keine Verbindung zu bereits angekreuzten Kästchen haben.

    b) Die angekreuzten Kästchen müssen immer in einem Farbblock sein, nicht in mehreren.

    c) Es dürfen nicht mehr oder weniger Kästchen angekreuzt werden, als der Zahlenwürfel anzeigt.

    d) Ein Farbbereich muss nicht mit einem Würfelwurf komplett gefüllt werden, man kann dies auch in mehreren Schritten machen.

    e) Auch mit einem Joker können nie mehr als fünf Kästchen angekreuzt werden.

    f) Möchte ein Spieler keine Kästchen ankreuzen, so muss er dies auch nicht machen.

    g) Das schwarze X und das ? sind Joker, dazu weiter unten mehr.

    Schauen wir uns noch einmal den Ablauf einer Runde an.

    Der Startspieler würfelt also mit den sechs Würfeln und sucht sich eine Kombination aus einer Farbe und einer Zahl heraus und kreuzt diese nach den obigen Regeln an.
    Dann kommt der nächste Spieler im Uhrzeigersinn an die Reihe. Dieser darf sich in den ersten drei Runden auch eine Kombination aus allen sechs Würfeln aussuchen.
    Ab der vierten Runde aber dann nur noch aus den vier Würfeln, die der Startspieler nicht gewählt hat. Aus diesen vier Würfeln dürfen aber dann auch alle anderen Spieler wählen.
    Hat dann jeder Spieler eine Kombination angekreuzt oder gepasst, wird der nächste Spieler im Uhrzeigersinn der neue Startspieler und würfelt wieder mit allen sechs Würfeln.

    Joker
    Die beiden Jokerseiten der Würfel (X und ?) können für jede beliebige Farbe bzw. jede beliebige Zahl zwischen 1 und 5 genutzt werden.
    Für jeden Jokerwürfel, den man nutzt, muss man allerdings ein Jokerfeld auf dem Spielblatt ankreuzen.
    Sind alle Felder voll, so kann der Spieler keinen Joker mehr nutzen.

    Spalten werten
    Immer, wenn jeder Spieler in einer Runde an der Reihe war, wird überprüft, ob ein oder mehrere Spieler eine Spalte komplett mit Kreuzen voll hat.
    Hat ein Spieler dies, so darf er die obere Zahl in der Punktereihe unter den farbigen Kästchen ankreuzen.
    Alle anderen Spieler, die im Laufe des Spiels diese Spalte auch noch fertig bekommen, dürfen nur noch die untere Zahl in der Spalte ankreuzen.
    Haben mehrere Spieler am Ende einer Runde die gleiche Spalte fertig, so dürfen beide die obere Zahl ankreuzen.

    Bonuspunkte
    Schafft ein Spieler es, alle Kästchen einer Farbe anzukreuzen, so darf er sich das entsprechende Bonusfeld auf der rechten Seite des Spielblatts ankreuzen.
    Auch hier gilt wieder die Regel: Der erste Spieler, der dies schafft, darf die größere Zahl ankreuzen, alle anderen Spieler dann die kleinere.

    Sternfelder
    Jedes Feld mit einem Stern bringt zwei Minuspunkte ein, wenn es bis zu Spielende nicht angekreuzt wurde.

    Spielende
    Das Spiel endet, wenn es einem Spieler gelingt, zwei komplette Farben anzukreuzen. Dann zählen die Spieler ihre Punkte.

    - Punkte aus kompletten Spalten
    - Punkte aus kompletten Farben
    - Minuspunkte für Sternfelder, die nicht angekreuzt sind
    - Einen Punkt für jeden nicht genutzten Joker

    Wenn man diese Punkte dann alle zusammenzählt, so hat man den Gewinner des Spiels.

    Solospiel
    "Noch mal!" kann man auch sehr gut alleine spielen.
    Dazu lässt man zwei Würfel weg und spielt nur mit vier Würfeln.
    Die Regeln bleiben ansonsten die gleichen, bis auf dass man nach jedem Wurf eine Hälfte eines Buchstabenkästchens durchstreicht und beim nächsten Wurf das ganze.
    So hat man insgesamt 30 Würfe, in denen man versucht, möglichst viele Punkte zu machen.
    Eine Tabelle in der Anleitung zeigt einem dann, wie gut man war.

    Kleines Fazit
    "Noch mal!" ist ein schnell zu lernendes Würfelspiel, das uns viel Spaß gemacht hat.
    Hier ist man wirklich nach einer Runde geneigt "Noch mal!" zu rufen und gleich noch eine Runde zu spielen.
    Die Mechanik mit den Würfeln funktioniert dabei tadellos und da die Spielblätter immer gleich aufgebaut sind, hat auch jeder die gleiche Ausgangssituation.
    Auch die Solovariante funktioniert gut, aber viel mehr Spaß macht es natürlich mit menschlichen Mitspielern.
    Ich fand es auch sehr schön, dass dem Spiel die Stifte schon beiliegen, so ist "Noch mal!" das perfekte Reisespiel.
    Wir hatten jedenfalls sehr viel Spaß mit diesem Spiel und werden sicher ab und zu wieder eine, oder eher mehrere Runden würfeln.
    __________________________
    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komp­lettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/665-noch-mal.html
    _­_________________________­
    Michael hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
  • Dennis P. schrieb am 07.12.2016:
    Noch mal! **

    ( * = Simplespiel, ** = Familienspiel, *** = gehobenes Familienspiel,
    **** = Kennerspiel, ***** = Expertenspiel)


    Obwohl ich kein Würfelspiel-Fan bin, habe ich durchaus Lust auf ein wenig Abwechslung.

    Deswegen passte es ganz gut, dass ich auf Noch mal! gestoßen bin.
    Wichtig für meinen Kauf war, dass ich dieses Spiel auch zu 6 spielen kann.
    Dieses Kriterium erfüllt Noch mal, dass es durch gutes Regelheft schnell erlernt werden kann.

    Da ich auf Spiele wie Kniffel total vom Glück abhängig bin, kann man in Noch mal durchaus den ein oder anderen Zug etwas taktischer angehen.

    Spielziel ist insgesamt alle Kästchen von 2 verschiedenen Farben auf seinen Plan abzukreuzen.
    Sobald dies ein Spieler erreicht hat endet die Partie sofort, nur die aktuelle Runde wird noch fertig gespielt.

    Anders als bei anderen Würfelspielen ist auch mitzuteilen, dass die 6 Würfel (3 Farbwürfel/3 Zahlenwürfel) immer nur von einer Person pro Runde erwürfelt werden, nämlich von dem Startspieler.
    Als Privileg (außer in den ersten 3 Runden) hat dann jeder der als Startspieler an die Reihe kommt den Vorteil, 1 Würfel-Kombi (Farbe + Zahl) sich auszusuchen, der Rest wählt eine übrige Kombination aus den 4 verbleibenden Würfeln.

    Als zusätzliches Element gibt es auch noch "Joker", welche auf sowohl Farb- und Zahlwürfeln enthalten sind.
    Diese können sowohl positiv als auch negativ sein.
    Sie einzusetzen kostet nämlich einen Siegpunkt.
    Zusätzlich es dann auch noch Minuspunkte für quer verteilte Sternfelder, welche man bis zum Spielende nicht durchgekreuzt hat.

    Alles in allem eine recht gelungen Mischung in diesem Würfelspiel, und für eine Partie zwischendurch eine Empfehlung wert.

    Bis dato das beste reine Würfelspiel was ich bis jetzt gespielt habe.
    Wahrscheinlich weil es eben nicht nur aus Glück besteht und man konzentriert aufpassen muss, welche Felder man ankreuzt.

    4 Würfelpunkte für ein schickes kleines Spiel!
    Dennis hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
  • Christian D. schrieb am 01.08.2016:
    Habe den quasi fertigen Proto gespielt vor zwei Wochen, hat viiiiieeel Spaß gemacht. Ein Spielgefühl ähnlich Qwixx, man würfelt, alle können damit etwas ankreuzen. Klarer Pflichtkauf für mich.

    Edit: Nach vielen Montane und sehr vielen Partien macht das Spiel noch genau so viel Spaß!
    Christian hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
  • Daniel S. schrieb am 20.02.2017:
    Wie schon der Name sagt, man kann nicht aufhören. Geschickt müssen die gewürfelten Augen und Farben kombiniert werden, um Gebiete zu vervollständigen und neue freizuschalten.
    Es gewinnt derjenige mit den meisten Punkten. Punkte erhält man durch vollständige Spalten oder Farben. Doch Vorsicht. Die nicht vorhandenen sechs Augen auf den Würfeln machen das Spiel knifflig.
    Daniel hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
  • Pascal V. schrieb am 07.02.2017:
    Review-Fazit zu „Noch mal!“, einem taktisch-glücklichen Würfelspiel.


    [Infos]
    für: 2-6 Spieler
    ab: 8 Jahren
    ca.-Spielzeit: 10-20min.
    Autoren: Inka Brand und Markus Brand
    Illustration/Gestaltung: Leon Schiffer
    Verlag: Schmidt Spiele
    Anleitung: deutsch
    Material: sprachneutral

    [Download: Anleitung]
    dt.: http://www.schmidtspiele.de/de/produkte/details/product/noch­-mal-49327.html­ (s. Info-Kasten)
    engl.: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/206931/noch-mal/file­s­ (dito Ersatz-Blätter)

    [Fazit]
    Bei diesem genialen Würfelspiel gilt es per Farb- und Zahlenwürfel das eigene Spielblatt durch Ankreuzen passender Farbfelder möglichst rasch vor den Mitspieler zu füllen, um zu gewinnen. Dazu wirft der aktive Spieler alle 6 Würfel und darf sich dann hiervon einen Farb- und Zahlenwürfel aussuchen, um dann auf seinem Spielblatt dem Ergebnis gemäß Kreuze zu setzen. Die Mitspieler dürfen sich dann aus den übriggebliebenen 4 Würfeln ihre Kombination (beliebig) wählen.
    Angekreuzt wird auf dem Spielblatt immer ausgehend von der Startspalte („H“) am Anfang und danach angrenzend (waagerecht/senkrecht) an zuvor angekreuzte Felder. Dabei muss immer die gewählte Zahl an Feldern angekreuzt werden, wobei farblich zusammenhängende Felder über mehrere Runden gefüllt werden dürfen. Das Ziel ist es als Erster 2 Farben komplett „weggekreuzt“ zu haben, um das Spiel zu beenden. Es gewinnt, wer die höchste Gesamtpunktzahl erreicht, d.h. im Spielverlauf die meisten Spalten füllen konnte (hier gibt es für den ersten Spieler pro Spalte mehr Punkte), die wenigsten Joker verbraucht hat (erlauben die Wahl von Farbe und Zahl beim Würfelwurf) und möglichst keine Sternfelder übrigliess (pro Feld gibt es 1 Minuspunkt) und eben möglichst die Bonuspunkte für das Ausfüllen einer kompletten Farbe erhielt.

    Der Spielablauf erinnert zunächst etwas an „Qwixx“, aber schnell stellt sich heraus, dass dem nicht so ist und hier ein komplett eigenständig, anderes Spiel vorliegt, das aber nicht minder süchtig machend ist.
    Ein leichter Zugang, danke guter Anleitung, und schick buntes Spielmaterial machen das kleine Spiel zudem auch gleich sympathisch. Der Spielablauf ist dann auch sehr kurzweilig, weil alle Spieler immer quasi zugleich beschäftigt sind und der glückliche Wettstreit, um die erstgefüllten Bereiche recht fordernd und motivierend. Rundum also ein feines, kleines Spiel für jedwede Besetzungsrunde!

    [Note]
    5 von 6 Punkten.


    [Links]
    BGG: https://www.boardgamegeek.com/boardgame/206931/noch-mal
    HP:­ http://www.schmidtspiele.de/de/produkte/details/product/noch­-mal-49327.html
    Ausgepackt:­ n/a

    [Galerie]
    http://www.heimspiele.info/HP/?p=22713
    Pascal hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
  • Tanja K. schrieb am 03.01.2017:
    Der Name des Spiels ist Programm. Es macht süchtig, und man kann kaum aufhören eine Runde nach der anderen zu spielen.
    Das Spiel ist schnell erlernt und macht viel Spaß. Es bietet trotz des Würfelglücks eine Menge taktischen Spielraum, so dass es nie langweilig wird.
    Das Spiel ist für Gelegenheits-Spieler so wie für Viel-Spieler geeignet.

    Ein Manko gibt es allerdings zum Spielmaterial:
    Die mitgelieferten Stifte sind qualitativ nicht so gut. Bei zwei Spielen war es so dass beim Öffnen bereits Stifte nicht richtig schrieben oder nach kurzer Zeit aufgegeben haben oder sogar ausgelaufen sind.
    Die Würfel muss man immer wieder mal sauber machen da sie durch die weiße Beschichtung sehr schnell schäbbig aussehen.
    Und leider gibt es noch keine Ersatzblöcke zu kaufen, aber da bessert Schmidt Spiele hoffentlich bald nach.
    Tanja hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
  • Christian E. schrieb am 13.02.2018:
    Ein durchaus glücksabhängiges Spiel, bei dem die beste Taktik gegen Würfelglück nur bedingt etwas bringt, obwohl die Möglichkeit, mit Hilfe der Joker gelegentlich etwas nachzuhelfen, das ganze vom reinen Glücksspiel deutlich abhebt. Zur Bewertung kann man durchaus sagen: Noch mal!
    Christian hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
  • Annika K. schrieb am 26.05.2018:
    Super einfaches Spiel für zwischendurch. Schnell erklärt!
    Annika hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
  • Claudia W. schrieb am 05.08.2017:
    Noch mal! ist zu einem unserer absoluten Lieblingsspiele geworden.
    Wir bekommen davon nicht genug, nacch jeder Runde rufz so ziemlich jeder Noch Mal!.
    Das Spiel fesselt uns einfach.
    Es heißt immer noch eine Runde und dann ist gut, doch das klappt einfach nicht.
    Jung und Alt sind einfach davon begeistert.
    Das würde ich auch verschenken!
    Wir haben uns nun die Zusatzblöcke bestellt und warten schon sehnsüchtig darauf :)
    Claudia hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)
  • Karsten L. schrieb am 28.11.2016:
    Vielspieler mit einem vollen Spieleschrank sind von Natur aus kritische Menschen...so erging es uns mit Noch Mal, als wir es in Oberhof als Prototyp kennenlernten. Und außerdem als Absacker haben wir doch alle ein Qwixx. Brauchen wir dieses Spiel wirklich? Die Antwort lautet eindeutig „ja“! Denn im Gegensatz zu Qwixx, bei dem man linear vier Farbreihen abarbeitet, haben wir bei Noch Mal einen Farbenflickenteppich aus 5 Farben, bei dem wir ausgehend von einer Basisreihe nur angrenzende Feldbereiche „erwürfeln“ dürfen und dann auch noch davon abhängig sind, daß uns der jeweils aktive Spieler noch eine vernünftige Kombination übrig läßt. Es gibt unter anderem Punkte für senkrechte (verschiedenfarbige) Farbreihen und dafür, daß man eine Farbe komplett abgekreuzt hat (möglichst jeweils als Erster, denn dafür gibt es mehr Punkte). So gilt es auch zu schaun, worauf sich die anderen Spieler konzentrieren. Ach so und dann gibt es ja auch noch Bonuspunkte für nichtverbrauchte „Joker-Würfel“ und man sollte auch noch die „farbigen Sternenfelder“ beachten, die am Ende jeweils 2 Minuspunkte zählen.

    Habe das Spiel gerade unter der Woche einem befreundeten Spieleautor vorgestellt, der das gleiche „Qwixx-Vorurteil“ wie ich hatte und auch er war von dem Spiel positiv überrascht.

    Kurzum ein Spiel, welches den Titel Noch Mal zu recht verdient; denn es bleibt nie bei einer Partie. Für uns das ideale kleine Weihnachtsgeschenk für Freunde.

    Egal ob ich nun 5 oder 6 Punkte vergebe; ein klarer Pflichtkauf.

    Karsten hat Noch mal! klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Noch mal! schreiben.

Noch mal! kaufen:


nur 8,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Noch mal!
Preis: 8,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: