Eine eigene Bewertung für Milestones schreiben.
  • Jasmin R. schrieb am 19.05.2014:
    Da ich Milestones sehr interessant finde, möchte ich hier auch eine kleine Ergänzung schreiben und zugleich meinen Vorrednern ein wenig widersprechen.
    Was noch nicht erwähnt wurde, ist etwas am "Ressourcenproduzieren", was ich sehr spannend finde und so aus keinem anderen Spiel kenne:
    Nach dem Abgabenzahlen in der Burg MUSS ein Arbeiterfeld abgedeckt werden (Materialmäßig übrigens sehr schön gelöst). Dadurch wird während des gesamten Spiels die Produktionsstrecke entwickelt und der Situation angepasst, was mir als bekennendem Optimierer sehr gefällt. Das ist in meinen Augen durchaus innovativ.
    Interessant ist auch, dass sich die Spieler im gleichen Zug mit den selben oder völlig anderen Aktionen beschäftigen können - und bei Bedarf auch schnell mal einige überspringen können, um jemanden zuvor zu kommen.
    Und was die langfristige Strategie betrifft - wenn es die nicht gäbe, wäre es für mich nicht so spannend.
    Hier ist durchaus Planung möglich, nur muss sie eher indirekt und schleichend erfolgen. So kann durch geschickte Wahl der Arbeiter dem/den Mitspieler/n eine bestimmte Vorgehensweise "aufgedrängt" werden, um selbst etwas nicht erledigen zu müssen (z.B. Ich will Getreide verkaufen, verleite den Mitspieler zum Marktbau, komme ihm bei Verkauf zuvor und habe dann das Geld, um durch den Markt zugängliches Gebiet mit Straßen zu erschließen = 2 in 1).
    Dies alles macht Milestones für mich zu einem sehr gelungenen Strategie- und Optimierungsspiel, dem ich für zwei Spieler sogar eine 6 geben würde.
    Jasmin hat Milestones klassifiziert. (ansehen)
  • Pascal V. schrieb am 05.08.2012:
    Die Spielmechanik und die Anleitung wurden zuvor ja wunderbar erläutert, so bleibt mir nach mehrfachen Spiel heute nur noch eine Meinungsabgabe :)

    Die Aufmachung ist wirklich gelungen, Material und die dadurch übertragende Atmosphaere passen sehr gut zum Thema. Warum allerdings tatsaechlich an den wichtigen Spielertableaus qualitativ gespart wurde - sie sind zu dünn und können sehr leicht biegen -, erschliesst sich mir auch nicht. Alles andere ist beinahe perfekt produziert.

    Kurzweilig sind die Rundenabläufe - notorische Langzeitgrübler können die angepeilten (60-)90min. aber durchaus erreichen! - durch den neumodischen Solitär-Multiplayer-Effekt^^. Dadurch, dass man sich störungsfrei auf seinen eigenen Rundlauf konzentrieren kann und so quasi vor sich hinwerkelt, hat man das Spiel auch (gefühlt) leicht im Griff.
    Spaetestens jedoch bei der Umsetzung der kurz- und durchaus auch langfristigen Pläne (ich beobachte ja, was die Mitspieler an 3 Resourcen nach dem Burgaufenthalt behalten und welche Arbeiter sie noch zur Verfügung haben und kann u.a. daran ermessen, welche Moeglichkeiten sich mir in der naechsten bzw. uebernaechsten Runde ergeben (koennen) bzw. übrig bleiben) kommt es zu einem Wettrennen auf der gemeinsamen Karte des Spielbrettes. Wer legt die punkteträchtigsten Strassen und baut so (moeglichst im gleichen Zug) die wertvollsten Haeuser (gleich mit Bonusplaettchenaufnahme)? Liegt ein Strassenende oder eine freie Kreuzung noch guenstig genug fuer einen Marktplatz, um dafuer viele Punkte einzuheimsen und diesen hiernach direkt noch durch die Muehle beliefern zu lassen?
    Es kann also (nach Spielweise) durchaus mehr drin sein, als nur blosse kurzfristiges Rohstoffe-Anhäufen.
    Vor allem aber, ab der Haelfte, spaetestens nach ca. 2/3 des Spieles, sollte man sich die Bonusplättchen gegriffen und so platziert haben, dass sie nicht so bald abgedeckt werden muessen (Arbeiter - Burg), denn die +1 Punkte zwischendrin und die Endabrechnung bringen haeufig die Wende im Spiel.

    Es ist sicherlich nicht der Überflieger, aber interessant, huebsch und "anders" genug und motiviert durchaus (mit versch. Spielgruppen) es öfters hervorzuholen. Das ist mir insgesamt solide 5 Punkte wert!
    Pascal hat Milestones klassifiziert. (ansehen)
  • Christian D. schrieb am 18.11.2012:
    Worum es geht ist schon ausführlich beschrieben, das schenke ich mir. Milestones spielt sich sehr gut, allerdings neigen dabei einige Spieler zum Grübeln, dann dauert es unnötig lange. Sehr hübsch gestaltet. Schwanke zwischen einer 4 und der 5. Die schöne Grafik rundet die Note auf. Allerdings würde ich es nicht in jeder Runde auf den Tisch bringen...
    Christian hat Milestones klassifiziert. (ansehen)
  • Jörg K. schrieb am 28.10.2012:
    "Schöner Rondellmechanismus auf dem Spielertableau, welcher eigene Aktionen auf den Spielplan überträgt! Ideal zu Viert!" vgl. Link: http://www.cliquenabend.de/spiele/738100-Milestones.html
    Jörg hat Milestones klassifiziert. (ansehen)
  • Claudia G. schrieb am 12.10.2012:
    Schließe mich an den 4er-Rezis an - mehr als 4 ist das Spiel nicht. Habe es gestern zu viert gespielt u. es war Ok - mehr nicht. Für Gelegenheitsspieler aber OK, da einfach zu spielen.

Eine eigene Bewertung für Milestones schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: