Eine eigene Bewertung für Mandala Stones schreiben.
  • Frank N. schrieb am 01.06.2021:
    Ein schöner Hirnverzwirbler mit viel Tiefgang, ohne sperrige Detailregeln.
    Frank hat Mandala Stones klassifiziert. (ansehen)
  • manuel S. schrieb am 22.05.2021:
    Heute habe ich das Spiel auf Tabletopia vom Claudio erklärt bekommen und muss zugeben es hat wirklich Spaß gemacht. Die Regeln sind schnell erklärt aber eine gewisse Tiefe hat es trotzdem. Man nimmt sich Steine nach einer Vorgabe weg oder wertet die bereits gesammelten. Wichtig sind die Farben und die Höhe der Stapel an Steinen die man sich genommen hat. Es ist auch gar nicht so unwichtig wann man wertet weil man dadurch auch eine unterschiedliche Anzahl an Punkten bekommt. Abwechslung kommen durch die Karten mit geheimen Aufträgen noch dazu.
    Eine Partie ist auch recht flott gespielt und lädt dazu ein es direkt nochmal aufzubauen.
    Aufgrund der Erklärung auf Tabletopia werde werde ich mir das Spiel demnächst auch kaufen weil ich mir vorstellen kann das es noch mehr Spaß macht wenn man die Steine in der Hand halten kann.
    manuel hat Mandala Stones klassifiziert. (ansehen)
  • Anna-Katharina S. schrieb am 08.09.2021:
    Mandala Stones ist nicht nur sehr hübsch, sondern auch sehr schnell erklärt und dabei schön knobelig. Man kommt ganz schön ins Grübeln, wie man aus seinen Zügen das Beste herausholt, wobei man auch die Mitspieler im Auge behalten muss, da ihre Züge entscheiden, welche Steine mir am Ende zur Verfügung stehen. Das Grübeln sollte allerdings nicht zu langen Wartezeiten führen, da man in der Regel nur den aktuellen Zug planen kann. Man weiß schließlich nie, an welche Steine man in der nächsten Runde überhaupt kommen könnte. Doch die wahre Herausforderung ist das Anordnen der Steine auf meinem Tableau, um möglichst hohe Punkte in den Wertungen zu kassieren. Die Steine sind dabei haptisch auch ein schönes Highlight. Definitv eine Empfehlung!
    Anna-Katharina hat Mandala Stones klassifiziert. (ansehen)
  • Georg W. schrieb am 30.05.2021:
    Habe das Spiel dank dem unvergleichlichen C.M. aus B. auf Tabletopia kennen gelernt. Insgesamt ein hübsches und originelles Spiel. Mir persönlich lädt es ein wenig zu sehr zum Grübeln und Durchrechnen ein, für andere Spieler mag genau darin der Reiz bestehen. Die ersten 4-5 Runden fühlen sich etwas wie ´Spielaufbau´ an, dann wird es aber deutlich dynamischer. Insgesamt auf jeden Fall ein schönes Spiel.
    Georg hat Mandala Stones klassifiziert. (ansehen)
  • Jasmin W. schrieb am 30.05.2021:
    Wir haben Mandala Stones heute mit einer Erklärung von Claudio gespielt. Das Spiel ist schnell erklärt, auch wenn der Aufbau am Tisch zunächst ein wenig Zeit in Anspruch nimmt.
    Das Spiel braucht bis es in Fahrt kommt, hat dann aber ein paar verzwickte kleine Entscheidungen.
    Ein Spiel, das ich gerne wieder mitspielen würde. Abendfüllend ist es aber nicht.
    Jasmin hat Mandala Stones klassifiziert. (ansehen)
  • Peter L. schrieb am 24.05.2021:
    Auch ich kam in den Genuss einer Spielererklärung von Claudio. Gespielt haben wir zu Dritt auf Tabletopia und es hat Lust gemacht (nach Corona) auch mal am Tisch zu spielen. Die Regeln sind schnell erklärt (bei Claudio sowieso) und eingängig. Die Komplexität ist jetz nicht so hoch, dass man Abende mit mehreren Partien verbringt, dafür sind die Regeln so schnell drin, dass man es für eine schnelle Partie immer auf den Tisch bringen kann.
    Peter hat Mandala Stones klassifiziert. (ansehen)
  • Rouven P. schrieb am 23.05.2021:
    Diese Rezension wurde ursprünglich unter https://www.boardgamemonkeys.com/2021/05/mandala-stones.html­ veröffentlicht (mit Bildern).
    Besucht uns auf www.BoardgameMonkeys.com für weitere Rezensionen oder folgt uns auf Facebook (https://www.facebook.com/realBoardgameMonkeys/).

    Durch Azul bin ich das erste Mal mit jenen abstrakten und haptisch anspruchsvollen Spielen in Berührung gekommen. Spiele, die vor allem durch ihre Präsenz auf dem Tisch einladen und mich am Ende immer wieder mit den Komponenten spielen lassen wollen. Als ich nun die Box von Mandala Stones öffnete, hatte ich sofort dieses Gefühl wieder: Schön bedruckte, schwere Plastiksteinchen – damit will ich spielen! Ob Mandala Stones diesem Gefühl gerecht geworden ist, davon will ich euch nun berichten.

    Zunächst baut man den sogenannten Sammelplan auf, indem auf jedem Feld zufällig vier Steine gestapelt werden. Dann noch die vier schwarzen Sammlersteine platziert, jedem ein Künstlertableau vor die Nase gesetzt und auf geht’s!

    Ist man am Zug, hat man die Wahl zwischen zwei Aktionen: Sammeln oder Werten. Beim Sammeln bewege ich einen der vier schwarzen Sammler auf ein freies Feld und kann mir alle angrenzenden Kopfsteine mit dem gleichen Muster nehmen, solang sie durch keinen anderen Sammler blockiert sind. Habe ich diese gestapelt, kommen sie auf einen freien Platz auf meinem Künstlertableau. Nach spätestens fünf Mal sammeln bin ich dann aber zu einer Wertung gezwungen, da ich kein freies Feld mehr auf meinem Künstlertableau habe. In der Wertung wiederum habe ich ebenfalls die Wahl zwischen zwei Wertungsarten. Zunächst gibt es da die Kopfsteinwertung. Man nehme von beliebig vielen Stapeln den obersten Stein und erhalte für jeden einen Punkt. Einfach, aber punktetechnisch wirklich sehr schwach. Viel interessanter ist da die Farbwertung: Man nehme nur die Kopfsteine einer gewählten Farbe und werte die entsprechenden Punktebedingungen ihrer Stapel. Geschickt gespielt, weil man beispielsweise damit in einem Stapel genau den dritten und in einem anderen Stapel genau den ersten Stein gewertet hat, sind hier locker drei bis viermal so viele Punkte drin, wie in einer reinen Kopfsteinwertung. Letztlich kann es noch Bonuspunkte geben, wenn ich diese Steine nach der Wertung in den Mandalaplan lege. Dieser triggert dann auch das Spielende durch eine bestimmte Anzahl an Mandalasteinen.

    Was bleibt nun nach einer Partie Mandala Stones? Definitiv das Gefühl, dass man seine Hand in den Beutel mit den ganzen bunten Steinchen stecken will. Spielerisch hingegen habe ich Mandala Stones als nicht so stark empfunden. Das Platzieren der Sammler, überlegen in welcher Reihenfolge man die Steine aufnimmt und dann auch noch zu schauen, was der beste Platz auf dem Tableau ist, kann in einem ganz schönen Puzzle ausarten. Zudem ist es schwer einen guten Status aufzubauen, wenn man bei Azul beispielsweise weiß, dass man auf krasse Kombinationswertungen hinausspielen kann, räumt man bei Mandala Stones sein Künstlertableau immer wieder leer, sodass es sich in der Mitte des Spiels auch mal anfühlen kann, als finge man wieder von vorne an. Mit dem Unterschied, dass man schon ein paar Punkte hat.

    Weiterhin kann es für manche Menschen schwer sein, dieses Spiel zu spielen, da die vier Farben jeweils durch zwei Muster unterschieden sind. D.h. blaue Steinchen gibt es mit dem Kreismuster und dem Sternmuster. Beim kurz drüber schauen sind diese Muster echt schwer zu unterscheiden. Hier hätte ich mir bei den ansonsten so wunderbaren Komponenten schlicht eine andere Unterscheidung gewünscht. Auch hatte ich nicht das Gefühl, dass mehr Spieler dem Spiel einen Mehrwert bringen. Die Aktionen der Gegenspieler bedingen mich nur durch das Bewegen der Sammlersteine. Am meisten hat mir dieses Spiel zu zweit gefallen, da es hier ein stetiges hin und her gab und keine unnützen Wartezeiten zwischen den Zügen.

    Als letzten Satz: Wer Azul hat, braucht meiner Meinung nach Mandala Stones nicht. (Ok, noch ein zweiter Satz.) Möchte man in die Welt abstrakter Spiele mit schönen Komponenten eintauchen, bietet Mandala Stones jedoch einen soliden Einstieg, denn es macht vieles richtig – jedoch sollte man kein entspanntes Malen mit Steinen, sondern eher ein hammerhartes Punkte-Grübel-Spiel erwarten.
  • Stefan L. schrieb am 29.04.2021:
    Review auf YouTube bei BGB
    https://www.youtube.com/watch?v=RPrgthCxrMo&­;t=70s­
    Stefan hat Mandala Stones klassifiziert. (ansehen)
  • Benjamin K. schrieb am 29.04.2021:
    Ich bin ja großer Fan von Azul und von Legespielen, daher hat mich Mandala Stones direkt angesprochen.
    Spiele mit besonders schönem Material sind auch immer ein schöner ´Türöffner´ um auch mal eher abgeneigte Spieler an den Tisch zu bekommen.

    Nun ist die Große Preisfrage, kann Mandala Stones diese Erwartungen erfüllen?
    Ich kann für mich und meine Testrunde mit einem ´JA´ antworten.

    Man bekommt ein Spiel was zum ersten mal durch eine schöne Aufmachung besticht.
    Die Regeln sind simpel und schnell erklärt und dann muss man das nur noch aufs Brett umsetzen, was dann gar nicht so einfach ist, denn man muss sich schon ein wenig konzentrieren und vorausschauend spielen um besonders erfolgreich zu sein.

    Das Spiel hat coole Kniffs beim Sammeln und auch beim Werten. Man kann auch sagen es ist leicht zu lernen aber es zu meistern erfordert Übung und Weitsicht!
    Für mich ein gelungenes Spiel, das ich gern wieder spiele!
    Benjamin hat Mandala Stones klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Mandala Stones schreiben.

Mandala Stones kaufen:


jetzt nur 29,99 statt 30,00
Sie sparen 0,01 € (0,0% Rabatt)
gegenüber unserem alten Verkaufspreis
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Mandala Stones
Preis: 29,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: