Testberichte und Bewertungen von Kunden für Living Forest - Kennerspiel des Jahres 2022




Produktdetails | 5 v. 6 Punkten aus 7 Kundentestberichten | Varianten (2) | Dieses Spiel im Spielernetzwerk
Eine eigene Bewertung für Living Forest - Kennerspiel des Jahres 2022 schreiben.
  • Steffen K. schrieb am 18.06.2022:
    Wurde ja schon teilweise super erklärt wie das SPiel funktioniert, daher nur ein Fazit :-)

    Das Spiel wird von Spiel zu spiel immer besser. Ideal finde ich es zu viert oder noch zu dritt. Zu Zweit hat der Steinkreis zum Laufen leider nicht so viel Sinn/Einfluss.

    Gerade in Spielen zu viert wandert der ´Sieg´ immer wieder umher. Mal hat einer seine 12 Flamme die durch die anderen noch gerade so geklaut werden konnten, mal hat jemand 12+ Siegessymbole. Das sind die wirklichen stärken des SPiels.

    Wenn in einer Runde Leute dabei sind die nicht aufpassen fällt es leider im Spielspass, aber dafür kann das Spiel nichts.

    Für mich klare 6 Punkte.
    Steffen hat Living Forest - Kennerspiel des Jahres 2022 klassifiziert. (ansehen)
  • Mario G. schrieb am 18.06.2022:
    Ich muss leider sagen das mir das Spiel gar nicht so gut gefällt. Zum ersten halte ich es für einen runtergebrochenen Ableger von ´Mystik Vale´, welches ich Top finde.
    Man sammelt 12 Blumen (auf Tieren und Bäumen), 12 verschiedene Bäume oder 12 Flammen (durch Löschaktion)... das hört sich gar nicht mal so schlecht an, ist aber völlig unausgewogen und hat absolute Schwächen. Im folgenden habe ich einiges beschrieben was mich an dem Spiel stört. Achtung: negative Spoiler!

    - Bisher waren in meinen Partien immer die Bonusplättchen die Spielentscheider. Wer auf die Laufaktionen setzt kommt schneller zum Ziel, indem er den anderen Spielern die benötigten Elemente klaut.
    - Wer sich Magiefragmente holt kann seine Einzelgänger aus dem Spiel werfen und fortann immer sein komplettes Deck ausspielen.
    - Die Feuerwarane sind völlig ungefährlich, weil es immer jemanden gibt der sich die ausliegenden Feuerplättchen holt.
    - Werden nur wenig Tiere gekauft (in meinen bisherigen Partien habe ich mir nie mehr als 3 Tiere geholt) funktioniert die vielgelobte Flammenstrategie nicht.

    Am meisten stört es mich, das ich im Grunde gar keine eigenen Entscheidungen treffe, sondern nur dem Flow des Spieles folge und gegen Ende des Spieles nur noch versuche andere Spieler daran zu hindern das Spiel zu beenden (sofern ich es nicht selbst der gejagte bin).
    Die Story des Spieles erschließt sich mir auch nicht so richtig. Wir versuchen alle den Wald vor den Gefahren zu retten, aber am Ende versuche ich meine Mitstreiter in die Pfanne zu hauen, um als der beste Retter zu gelten...
    Der erste Gedanke, der mir bei den Tiergrafiken kommt ist ´...konnte da Jemand keine Augen malen?´ :/
    Ich finde es ist definitiv ein Familienspiel, aber zum einen sind die Regeln so unklar, das sich da nur Kennerspieler reinfuchsen können und selbst mir sind am Anfang einige Fehler unterlaufen. Ich weiß bis jetzt noch nicht sicher ob meine eigenen 3 Bonusplättchen auch für mich zählen (insbesondere das mit dem Baum, da ich den Baum ja schon besitze, aber verschiedene Bäume haben muss). Zum anderen kann ich mir vorstellen das die Grafik (inbesondere der Augen) für Kinder verstörend sein können (ab 10 Jahren ist ja nur eine Empfehlung), aber da habe ich auch keine Messwerte, bei letzterem sind mir nur ein paar Kommentare aus dem Internet aufgefallen.
    Grundsätzlich möchte ich das Spiel eigentlich mögen, aber es gibt so viele bessere Spiele, die ich lieber auf den Tisch bekommen möchte.
    Mario hat Living Forest - Kennerspiel des Jahres 2022 klassifiziert. (ansehen)
  • Matthias J. schrieb am 17.05.2022:
    Uns hat Living Forrest sofort gefallen. Wir haben das Spiel zu zweit gespielt, daher können wir mit dieser Spieleanzahl nur bewerten. Das Artwork spricht uns sehr an. Alle Mitspieler haben einen gleichen Anfangsstapel, der gut gemischt wird. Durch Aufdecken der eigenen Karten sammelt man Symbole wie Sonne (zum Kauf neuer Karten), Wassertropfen (zum Löschen von Feuer), Keimling (zum Pflanzen von Bäumen) oder das Schneckensymbol (zum Bewegen auf dem Bonuspfad). Man kann mit mehreren Strategien gewinnen, immer sammeln von 12x von:
    - gelöschtem Feuer,
    - gepfanzten verschiedenen Bäumen,
    - oder Siegpunkten in einer ausgelegten Reihe

    Am leichtesten empfanden wir das Gewinnen mit Brände löschen. Etwas schwieriger ist es die 12 verschiedenen Bäume zu sammeln.

    Es macht uns Spaß, die verschiedenen und immer höherwertigen Tiere zu sammeln, um dann seine Aktionen zu optimieren.

    Die Baumplättchen, die man im Spiel erwerben kann, stecken in einem Pappaufsteller, den man vor seinem 1. Spiel zusammenbauen muss.
    Matthias hat Living Forest - Kennerspiel des Jahres 2022 klassifiziert. (ansehen)
  • Katja S. schrieb am 06.02.2022:
    Ich habe Living Forest bisher nur auf der BoardgameArena gespielt, aber dort hat es mir ausgesprochen gut gefallen. Es ist eine Mischung aus Deck-Building und ´Push your luck´ (ähnlich wie bei Mystic Vale).
    Je nachdem, ob man sein Glück überstrapaziert hat oder nicht, hat man pro Spielzug ein oder zwei Aktionen, in denen man neue Bäume pflanzen (Sieg durch 12 gepflanzte Bäume), neue Karten kaufen (die einem Rohstoffe bringen), auf einem Bonuskreis laufen oder Feuer löschen kann (Sieg durch 12 gelöschte Feuer).
    Das Artwork der Tierkarten ist sehr niedlich und die Bonusaktionen lassen sich mit etwas Übung ganz gut zu netten kleinen Kettenreaktionen zusammen stellen.
    Durch das Aufdecken der eigenen Karten gibt es zwar ein großes Glücksmoment, das man aber durch das geschickte Kaufen von neuen Karten deutlich verringern kann. Als dritte Gewinnnmöglichkeit gibt es noch, dass man beim Aufdecken der Karten 12 Mal ein bestimmtes Symbol aufdeckt, aber nach etwa 15 Partien ist deutlich, dass 14 davon durch die Feuer gewonnen wurden. Das finde ich etwas schade.
    Der Einstieg ins Spiel ist mittel. Vielspieler sind gleich drin und fühlen sich vertraut mit den Mechanismen. Da ist nichts wirklich Neues dabei. Das Thema ist aber gut umgesetzt und alles ist gut miteinander verzahnt, sodass es ein gutes gehobenes Familienspiel geworden ist.
    Wem Everdell für seine Kinder noch zu komplex ist, kann es ja mal mit Living Forest versuchen.
    Katja hat Living Forest - Kennerspiel des Jahres 2022 klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Living Forest - Kennerspiel des Jahres 2022 schreiben.

Maßnahmen zur Verifizierung von Bewertungen: Es ist nur Besitzern eines aktiven Kundenkontos möglich, Bewertungen abzugeben. Ein solches anzulegen, erfordert eine gültige Emailadresse und Straßenadresse. Darüber hinaus verfügt Spiele-Offensive.de im Rahmen des Spielenetzwerks über ein System, die Qualität von Produktbewertungen zu bewerten und zu gewichten, was zusätzliche Sicherheit schafft. Werden wir ungültigen oder misbräuchlichen Bewertungen gewahr, werden diese gelöscht.


Living Forest - Kennerspiel des Jahres 2022 kaufen:


jetzt nur 33,99 statt 35,50
Sie sparen 1,51 € (4,3% Rabatt)
gegenüber unserem alten Verkaufspreis
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur vorherigen Seite
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Living Forest - Kennerspiel des Jahres 2022
Preis: 33,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: