Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Killer Karnickel schreiben.
  • Caroline K. schrieb am 19.05.2008:
    Karotten sammeln, Karnickel klauen, töten oder entführen lassen. Dieses Spiel macht Spaß und Laune. Bis man sich aber in die Regeln eingefunden hat, dauerts etwas. Aber dann kanns richtig losgehen.
    Auch die Erweiterungen sind ein Muss!
  • ole S. schrieb am 25.04.2007:
    Nette Aufmachung - schöne Karten - Spielprinzip eher schwach.
    Habe keine Ahnung warum Killer Karnickel so einen guten Ruf genießt.
    Möglichkeiten der Planung und Interaktion sind sehr beschränkt.
    Für einpaar nette Ideen eine gute 2.
  • Andreas W. schrieb am 04.01.2007:
    Aus Jux gekauft, zu Sylvester als Aufwärmquickie der Spielerunde vorgestellt und den ganzen Abend nichts anderes gemacht - sogar eher widerwillig um 24h vor die Tür gegangen.... ;-)
    Killer Karnickel ist ein Hammer. Die Regel ist für Wenigspieler bestimmt eine kleine Herausforderung, aber man sollte sie einmal gemeinsam lesen, allein schon weil sie es wert ist! Gut beschrieben, verständlich und mit eine Prise Humor gespickt um die Lesenden bei Laune zu halten. Die Reihenfolge, in der das Spielgeschehen erklärt wird, mag zeitweiliog unlogisch erscheinen, aber das tut der Sache keinen Abbruch! Zum Spiel selbst - Nicht mit Quckie! Es ergeben sich zahllose Möglichkeiten, Man hat ständige Interaktion mit den Mitspielern allerdings ohne Stress, kann ärgern und geärgert werden. Dazu einen tollen Ablauf, da man immer im voraus planen muß (Man legt gleich zu Beginn seine BEIDEN nächsten Züge verdeckt aus und nachdem man seinen Zug getätigt hat, immer einen weiteren hintenan, sodas so manche Planung nach hinten losgeht, in der zweiten Partie hat allerdings gleich viel mehr Überblick, und jeder konnte zwei sinnvolle Züge im vorwege planen). Dazu kommen unmengen an witzigen Karten hinzu.
    Fazit: Killer Karnickel: KAUFEN! Pflicht für die Spielesammlung! Ich gebe 9 von 6 Punkten! ;-)
  • Daniel S. schrieb am 14.06.2008:
    einfache spielidee mit wenig möglichkeiten. das spiel wird schnell langweilig die extrawürfel sind überflüssiger schnick schnack die keinen zusatznutzen, nur zusatzkosten bringen. insgesamt sind sätmliche ideen dieses spiels aus anderen spielen zusammengeklaut (grass, munchkin, etc). die jagd nach den karotten ist schnell unausgeglichen. der zusatz des marktes zum kaufen von nahrung eine absolut überflüssige spielidee die zu tode langweilt. insgesamt schwach, überteuert und viel zu viele überflüssige zusätze machen das spiel zu einem langatmigen glückspiel ohne spassfaktor. interessantere alternativen für erwachsene sind munchkin und grass!
  • Andreas K. schrieb am 28.11.2007:
    Kann mich den meisten Vorrednern nur anschliessen. Das Spiel hat einen hohen Suchtfaktor. Allerdings haben mich die Regeln beim ersten Mal Lesen fast verzweifeln lassen. (Gilt auch für die beiden erhältlichen Erweiterungen) Mein Tipp: einfach die Grundbegriffe klären, sich mit den Kartentypen vertraut machen und dann einfach losspielen. Die meisten Fragen, die sich beim Regel-Lesen ergeben, klären sich in den Spiel-Runden meist von selbst.
  • Wolfgang W. schrieb am 29.01.2007:
    Kann mich der Vorkritik überhaupt nicht anschliessen. Bin ein Vielspieler und mag solche Spiele. Sehr gute Aufmachung. Die Regeln sind viel zu umständlich beschrieben-habe ich aber verstanden. Bei dem Mechnismus fehlt der letzte Kick. Das Spiel hat Potential - vielleicht findet jemand noch eine interessante Variante - eigentlich sehr sehr schade. Da ist Sitting Ducks wesentlich besser lustiger und auch einfacher. Meine Note eine schwache 3.
    • Pascal V. mag das.
    • Pascal V. mag das nicht.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Pascal V.
      Pascal V.: Kann ich leider nicht nachvollziehen. Gerade wegen des Vergleichs mit Sitting Ducks, sind diese doch eher oede und einseitig nach spaetestens 2... weiterlesen
      05.02.2011-21:55:02
  • Inga B. schrieb am 06.01.2007:
    Freunde des schwarzen Humors werden dieses Spiel mögen: Es geht darum, Karotten zu sammeln. Dies wiederum geht jedoch nur, wenn man mind. ein Karnickel in seiner Auslage hat. Deshalb versucht man, die eigenen Karnickel zu schützen und die der Gegner mit Mixern und anderen furiosen Waffen um die Ecke zu bringen. Leider mussten wir uns erstmal mühevoll durch die nicht ganz transparente Anleitung quälen. Auch sind die Karotten, je nachdem wie der Kartenstapel gemischt ist, schnell vergeben und das Spiel somit beendet. Insgesamt ist \"Killer Karnickel\" aber einer sehr spaßiges Ärger-Spiel für lustige Runden.

Eine eigene Bewertung für Killer Karnickel schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: