Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Junta: Viva el Presidente! schreiben.
  • Christoph K. schrieb am 10.01.2011:
    Ein echt witziges Spiel, vor allem die mitgelieferten Sonnenbrille für den Präsidenten. Sollte auf jeden Fall mit 4 oder 5 Spieler gespielt werden, denn mit 3 Spielern ist es nur mäßig lustig.
    Christoph hat Junta: Viva el Presidente! klassifiziert. (ansehen)
  • Bastian M. schrieb am 25.10.2010:
    Ich habe das Spiel auf der Spiel in Essen angetestet und es mir dort auch sofort gekauft. Ich kenne zwar Junta nicht, aber Junta: Viva el Presidente! macht richtig Spaß und vorallem kommt man schnell in die Regeln rein.
    Glück und Taktik sind bei dem Spiel wichtig, Glück beim Karten ziehen und Würfeln für Angriff bzw. Verteidigung und Taktik dabei wie man seine Milizen aufteilt und wem man welche Versprechungen macht, als Präsident. Schön ist dabei, das durch die Angriffe, die Versprechungen und die Aktionskarten, auch die Interaktion der Spieler gegeben ist, bei einigen anderen "Würfelspielen" spielt man ja oft für sich alleine. Hier muss man immer auf die anderen achten und auch wenn man als Präsident scheinbar leichter zum Sieg kommt, muss man sich seine Verbündeten doch teilweise teuer erkaufen oder man wird gestürtzt.

    Fazit: Mir gefällt das Spiel sehr gut, ich kann es nur jedem empfehlen es mal auszuprobieren, wenn man die Möglichkeit hat.
    Bastian hat Junta: Viva el Presidente! klassifiziert. (ansehen)
  • Sven F. schrieb am 07.01.2013:
    Das Spiel hatte ich auf einem Munchkinturnier gewonnen, ich muss aber gestehen es lag bestimmt ein halbes Jahr bei mir rum bis ich es gespielt habe.

    Mittlerweile ärgere ich mich dass ich das nicht schon vorher mal gespielt habe. Es macht wirklich unheimlich viel spaß, mit den richtigen Leuten.

    Ein Spiel bei dem es sehr viel um Interaktion und Intrigen geht, denn jeder will Präsident sein und seine 5 Gebäude bauen um zu gewinnen.

    Das Material macht einen guten Eindruck und ist thematisch sehr passend.

    Spaßiges Spiel was schnell gespielt ist: 30-50 Minuten
    Sven hat Junta: Viva el Presidente! klassifiziert. (ansehen)
  • Jörg L. schrieb am 05.06.2011:
    Es ist ein tolles Spiel, was locker und leicht daher kommt. Es macht aber erst ab 4 Personen so richtig Spass. Bei 3 Personen ist der Milizeinsatz nicht wirklich überraschend.
    Jörg hat Junta: Viva el Presidente! klassifiziert. (ansehen)
  • Patrick M. schrieb am 24.02.2011:
    ssssssssuuuuuuupppppppppeeeeeeerrrrrrr spiel

    gut gelungenes design
    macht super viel spaß man kann sich ausstechen, ärgern, angreifen, in den Rücken fallen, kommunizieren, verbünden
    Patrick hat Junta: Viva el Presidente! klassifiziert. (ansehen)
  • Klemens L. schrieb am 09.12.2010:
    Wichtig: Junta: Viva el Presidente spielt sich sehr anders als der große Vorgänger.
    Die Spieldauer betrug bei uns zwischen 45-60 Minuten und war am besten zu spielen mit 4-5 Spielern. Erklärzeit ist sehr kurz!
    Wie auch im Vorgänger übernimmt ein Spieler die Rolle des Staatsoberhauptes einer Bananenrepublik und veruntreut Entwicklungsgelder... diesmal um die Anwesen der Spieler auszubauen. Der Präsident verteilt einen Teil der Entwicklungsgelder an die Spieler (am besten an die mit den meisten Milizen) und hofft nicht gestürzt zu werden. Nur wenn der Präsident nicht gestürzt wird, erhalten die Spieler auch die Versprechungen.
    Im Geheimen wird danach für jede einzelne Miliz eingestellt wen sie angreifen oder Verteidigen.
    Sollte nach man noch nach diesen kleinen Gefechten noch Pesos übrig haben kann man sein Anwesen erweitern bevor die nächste Runde losgeht.

    Wie auch im "großen" Junta dauert es erst ein paar Runden bis es etwas "fair" wird. Denn auch hier muss der Präsident nach ein paar runden zusehen das seine Kollegen über kurz oder lang nicht mit einem Hübscheren Anwesen als er dasteht.

    Das Spiel ist hervorragend für die Wartezeit bis alle Spieler eingetroffen sind oder wenn die Gehirnleistung nach einem längeren Spieleabend schon am abnehmen ist.
    Klemens hat Junta: Viva el Presidente! klassifiziert. (ansehen)
    • Basti V., Pascal V. und 3 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Basti V.
      Basti V.: 45-60 min? Also so lange hat das Spiel bei uns noch nie gedauert. Wir spielen es manchmal in 10 Minuten. Manchmal in 30. Würde aber nur dafür... weiterlesen
      22.06.2011-08:36:15
    • Klemens L.
      Klemens L.: liegt vielleicht daran das wir auch immer neue Spieler dabei hatten. sonst würd ich 30-45 min schätzen. 10 Min kommt mir schon sehr kurz vor.
      22.06.2011-09:50:45
    • Basti V.
      Basti V.: Am letzten Donnerstag hatten wir so eine Partie. Da lief aber auch allesgenauso wie ich es wollte, so dass ich tatsächlich fertig war bevor die... weiterlesen
      22.06.2011-10:08:52
  • Stefan N. schrieb am 12.11.2010:
    Ohne Sonnenbrille wäre das Spiel nicht so lustig. Mir macht es doch Spaß kann man schön als Absacker spielen.
  • André P. schrieb am 21.12.2015:
    Dieses Spiel ist deutlich einfacher als der Vorgänger "Junta", macht wie dieses aber ebenfalls erst ab größeren Gruppen Spaß (= mindestens 4 Spieler). Dies wird allerdings dann durch die Thematik (z.B. Finanzierung der Milizen durch Entwicklungshilfe!!!) und das Material (insbesondere die stylische Präsidentensonnenbrille) annähernd ausgeglichen. Dennoch ist der Glücksfaktor nicht zu unterschätzen und zu defensiv sollten die Spieler auch nicht zu Werke gehen, da das Spiel sonst nicht richtig zündet. Wenn man dies von vornherein beachtet, hat man ein nettes kleines Spielchen.
    Diese Junta-light-Variante bekommt daher von mir insgesamt 4 Punkte.
    André hat Junta: Viva el Presidente! klassifiziert. (ansehen)
  • Stefan K. schrieb am 14.09.2013:
    Ich habe es mir besser vorgestellt. Der Ärgerfaktor war mir zu klein, das Thema und die Stimmung kam nicht so rüber wie ich mir das vorgestellt habe. Ich dachte es wäre fieser und es würde zu mehr Allianzen und Verhandlungen kommen. Es war aber eher willkürlich wen man angreift. Schade, habe mir mehr erhofft.

    Wer wildes Verhandeln und Ärgerfaktor mag, sollte zu "Kohle, Kies & Knete"/ "I'm the Boss" greifen.
    Stefan hat Junta: Viva el Presidente! klassifiziert. (ansehen)
  • Martin G. schrieb am 15.03.2014:
    Mensch was haben wir uns gefreut. In Erinnerung an alte Jugendheim-Zeiten Junta spielen bzw. zumindet die "Light-Variante".

    Die Regeln und der Ablauf sind ja schon genügend erklärt, von daher nur meine persönlichen Eindrücke.

    Das Spiel ist nett aufgemacht mit Brille, Bananen-LKW, Erweiterungsplättchen (Wer hat schon einen Kanonenboot im Pool?), etc. Auch das Material ist ok - ich finde die farbigen Plastikwürfel einfach besser als angemalte Holzwürfel - bis auf die Sonnenbrille. Hoffentlich kommt niemand auf die Idee, die aufzusetzen....

    Zum Spiel selbst:
    Beim Lesen der Regeln hört sich alles noch ganz gut, aber dann die Ernüchterung. Es ist doch alles sehr glückslastig. Wenn man direkt zum Start die Karte "Studenten verteilen Flugblätter" bekommt und noch den Baueraufstand, kann man eigentlich gleich einpacken. Oder falls die Mitspieler auf Anhieb 6 Millionen auf die Hand und noch 2 Millionen als Versprechen bekommen, so dass alle Milizen gekauft werden können, kann man sich auch schon zur Ruhe setzen. Da ist das Würfelglück/pech fast schon zweitrangig. Auch die Formulierung bzw. Vorteil mancher Handkarten konnte erst nach einigen Diskussionen und mehrmaligen Regelstudium erfasst werden (wenn überhaupt). Ergebnis: der Präsindent wechselte des öfteren durch Zufall, irgendwann hatte jemand genügend Siegpunkte und gewonnen. Also nochmal das ganze, vielleicht spielt es sich ja jetzt flüssiger wo man die Finessen kennt. Leider wieder nix. Es wollte keine Spielfreude aufkommen. Wirklich schade, denn von der Idee her mag ich solche Ärgerspiele die thematisch nicht ganz ok sind. (das alte "Wucherer", "Junta", etc.)

    Für uns war es ein reines Glücksspiel, das nur sehr holprig funktionierte. Man bekam den Eindruck dass da jemand in nostalgischer Erinnerung an das "politisch unkorrekte" Junta aus dem letzten Jahrtausend ein Spiel auf den Markt bringen wollte. Etwas mehr Verzahnung und Taktikmöglichkeiten hätten dem Spiel gut getan, aber so kann ich persönlich nur 3 Punkte vergebn.
    Martin hat Junta: Viva el Presidente! klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 05.06.2011:
    Ein Klassespiel in Anlehnung an seinen großen Nachbarn! Einer ist Präsident, als Zeichen schwarze Sonnenbrille, und verteilt Geschenke die auf Karten angegeben sind! Nun steht man vor der Wahl, hinter seinem Sichtschirm zu entscheiden: Verteidige ich mich mit meinen Würfel, greife ich jemanden an oder verteidige ich den Präsidenten in der Hoffnung das Geschenk zu kriegen!
    Nach Lüften des Geheimnissses, wird gekämpft, mit den gehörigen Würfeln (Miliz) und Zusatzkarten! Dabei wird unter Umständen sogar der Präsident abgewählt und die Geschenke sind hin! Nach dem Kämpfen kann man für verschiedene Sachen Geld ausgeben, für noch eine Karte, für neue Würfel oder für Gebäude, die Beim Würfeln Kampfpunkte zusätzlich bringen!
    Sobald jemand davon 5 Punkte gewonnen hat,u.U. mit Karten die Punkte bringen ist man Sieger!
    Ein fetziges Würfelspiel, ohne lange Anlaufzeiten und feinen Gemeinheiten!
    Jörn hat Junta: Viva el Presidente! klassifiziert. (ansehen)
  • Jörg K. schrieb am 01.04.2011:
    "Junta – das satirische Würfelspiel bietet einen sehr hohen Interaktionsfaktor! Spaß, Glück, Intrigen und Frust ziehen sich durch das Spiel, welches für sehr unterhaltsame Runden sorgt." Link zu den Videos und einem ausführlichen Bericht: http://www.cliquenabend.de/spiele/076000-Junta-Viva-el-Presi­dente.html­
    Jörg hat Junta: Viva el Presidente! klassifiziert. (ansehen)
  • Markus S. schrieb am 30.10.2010:
    Das Spiel war ok, mir persönlich eine Spur zu destruktiv.
    Markus hat Junta: Viva el Presidente! klassifiziert. (ansehen)
  • Sven F. schrieb am 26.10.2010:
    Hab es auch in Essen gespielt. Ist wirklich ein tolles Spiel, bei dem man so richtig schön gemein sein darf/muss. Sehr empfehlenswert !

Eine eigene Bewertung für Junta: Viva el Presidente! schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: