Eine eigene Bewertung für Inkognito schreiben.
  • Benjamin-Linus Z. schrieb am 11.01.2009:
    Sehr schönes Spiel, bei dem es darum geht, die Identität der anderen Personen herauszubekommen, um den eigenen Auftrag zu erfahren. ein Spiel mit einem interessanten Spielprinzip, allerdings auch mit Schwächen.

    Pro:
    - Interessantes Spielprinzip, das Spass und Spannung bietet, sowie
    Kombinationsgabe fordert

    Contra:
    - Die Runden sind teilweise recht kurz, so dass es sich eher zum
    Warmspielen für lange Abende eignet
    - Der 3-Spieler-Modus ist nicht besonders gelungen, so dass die
    Spielerzahl im Prinzip auf genau 4 fixiert ist

    Kleine Korrektur noch zu 2 Vorgänger-Beiträgen. Das Spiel ist NICHT Spiel des Jahres 1988 geworden, sondern hat lediglich den Sonderpreis "Schönes Spiel" bekommen - diesen allerdings völlig zurecht
  • Lutz S. schrieb am 25.11.2007:
    Großartig, spannend und voller Spaß ^^
    Es ist eigentlcih ein einfaches Kinderspiel... aber unsere Spielrunde 25 bis 27 Jahre... spielt es imemr wieder gerne. Die Hochnäsige Madam ZsaZsa, der mysteriöse Agent X, der kaltblütige Lord Fiddlebottom und der abenteuerlustige Colonel Bubble... schlüpfen sie in eine Rolle udn führen sie alle hinters Licht... aber Achtung ihr Partner sollte sie schon finden ^^
    Es hat atmossphäre und ist prinzipiell recht einafch. Wer Cluedo mag wird Ikognito lieben.
  • Bianka K. schrieb am 26.02.2008:
    Eines der allerbesten Spiele, die wir unser eigen nennen! Die Idee dieses Spiels ist außergewöhnlich und die Umsetzung bei jedem Spiel wieder aufregend und neu. LEIDER muß man sagen, daß man es nicht zu zweit spielen kann. Richtig gut ist es nur zu viert. Es macht auch einiges an Mühe, bis man es jemandem erklärt hat (und dieser es richtig verstanden hat). Empfiehlt sich daher besonders für eingefleischte Spieler, mit denen man häufiger zusammen spielt oder Familien mit "größeren" Kindern, die es dann als Familie spielen können. Für einen Abend mit Gästen ist es eher zu schwierig. Dies nur zur Vollständigkeit der Bewertung - konnte der Bewertungsnote jedoch nichts anhaben, denn eigentlich müßte man für das Spiel an sich direkt eine 7 vergeben... Für richtige Spielefans eine echte Kaufempfehlung!
    Bianka hat Inkognito klassifiziert. (ansehen)
  • Dagmar G. schrieb am 17.05.2006:
    Wir haben noch das Spiel von MB. Sehr schönes Spiel, wir Spielen es immer wieder gerne. Es ist lustig wenn Mitspieler heimlich die Erkennungsgrimmassen austauschen. Hat uns schon oft Zeit gespart und wir konnten zum Auftrag übergehen. Allerdings sind die Aufträge etwas unausgewogen. Bei manchen braucht man nur einen Zug und ist vertig und bei einem Anderen, muss man noch herausfinden, welche Figur der Gegenspieler ist, um ihn zu schnappen. Das Spiel ist zurecht Spiel des Jahres geworden. Sehr empfehlenswert.
  • Markus H. schrieb am 08.01.2005:
    In meinen Spielerunden wird immer wieder nach Inkognito verlangt. Es macht immer wieder Spaß. Tolles Spiel und schön aufgemacht. Ein großer Klassiker
  • Till M. schrieb am 09.09.2012:
    Absolut eins meiner Liebsten Spiele.
    Aber die angebrachten Kritiken sind vollkommen richtig: einige Aufträge fallen stark ab, und das Spiel ist nur dann wirklich toll, wenn vier einigermaßen gleich Verrückte zusammen sitzen.
    Dann aber...... Fett!
    Unjd die Grafik....Jungejunge! Klasse!
    Till hat Inkognito klassifiziert. (ansehen)
  • Andreas W. schrieb am 08.12.2006:
    Es ist sehr hübsch, toll gestaltetes Spielmaterial, gut funktionierende Regel und ein interessanter Ablauf.
    ABER: Zu leicht.
    Treffen zwei Spieler aufeinander die sich a) auch ohne Worte verstehen und b) das Spielprinzip verstanden haben, lohnt sich das aufbauen kaum. Wir hatten bereits 3 Spielrunden (jeweils mit Leuten das Spiel kennen) die in weniger als 5 Minuten beendet waren...
    Da kann das Spiel noch so schön sein, das ist zu kurz!
  • Jörg K. schrieb am 01.05.2006:
    Das Spiel (ursprünglich von MB-Spiele) ist eine Mischung aus Cluedo und Scotland Yard. Die Anleitung erscheint einem auf dem ersten Blick schwer da man viel beachten muss (Hinweise an den Gegner, vom Gegner, Zeichen des Gegner, etc.). Unserer Erkenntnis lässt sich das Spiel am Besten mit 4 Spielern spielen! Das Knifflige an dem Spiel ist dass man erst seinen Spielpartner erkennen muss und dann erst seinen gemeinsamen Auftrag kennt!! Tolles Spiel, schöne Figuren, Spaß ist garantiert!!!!!!! KAUFEN!
  • Ralf S. schrieb am 14.03.2005:
    Ein sehr gelungenes Spiel und es war nicht umsonst Spiel des Jahres (1988). Es ist eines meiner Lieblingsspiele. Jeder der gerne ein wenig knobelt und dabei den Spass nicht aus den Augen verliert kann dieses Spiel nicht nur an einem Abend genießen.

    Es gibt nur 2 kleinere Nachteile:

    1. Es sind nicht alle Aufträge qualitativ gleich, so dass manche Spielpaarungen Vor- bzw. Nachteile haben
    2. Die 3 Spieler-Variante ist nicht sonderlich gelungen, so dass für dieses Spiel grundsätzlich 4 Spieler (nicht mehr und nicht weniger) vorhanden sein müssen.

    Aber es ist trotzdem eine volle 6 Wert...
  • Marcus S. schrieb am 13.03.2005:
    Also dieses Spiel fand ich richtig spannend. Man muss nicht einfach nur irgend einen Auftrag ausführen. Nein, man muss erst mal herausfinden, mit wem man spielt, um zu erkennen, welches überhaupt der Auftrag ist, den man ausführen muss. Dazu werden ganz bestimmte Fragen gestellt, auf die der Befragte verschiedene Alternativantworten geben darf. Aus sämtlichen Antworten, die der Frager dann im Verlauf des Spiels erhielt, muss er dann a la Mastermind die richtige Antwort-Kombination herausfinden. Das erledigen des Aufrages ist hinterher eigentlich nur noch nebensächlich.
    Ein kleiner Tipp jedoch: zu viert ist dieses Spiel spannender, weil dann nicht ein Spieler auf sich alleine gestellt ist.
  • Jan S. schrieb am 31.01.2005:
    In Venedig schleichen die Agenten umher und eine gerissener Botschafter hat geheime Informationen. Zwei Agenten müssen zusammenarbeiten. Seinen Partern muß man erstmal identifizieren, den Auftrag aus den verteilten Buchstaben zusammensatzen und diesen dann erfüllen.
    Einige Begrifflichkeiten der Anleitung sind schlecht gewählt. Das schön gestalltete Spiel macht mit vier Personen richtig Laune. Der Würfelersatz ist etwas laut.
  • Steffen K. schrieb am 04.01.2005:
    Dieses Spiel gehört neben der Insel von Catan zu meinen absoluten Favoriten. Auch zu dritt stellt es eine gelunge Herausforderung da. Leider kann mann es nicht mit allen Personengruppen spielen, da es schon einer gesunden Mischung aus Logik und abstrakten Denkvermögen voraussetzt. Hat man sich jedoch in einer solchen Spielrunde zusammengefunden macht es wirklich großen Spass.
  • Bianca V. schrieb am 25.10.2003:
    Eine super Denk- und Strategiespiel, dass man ruhig öfter spielen kann, der Spielplan erinnert etwas an Scotland Yard. Die Spieleanleitung is gut geschrieben. Es macht immer wieder Spaß herausfinden was nur de Auftrag ist und wer der Gegener und wer der Partner ist, leider gelingt das nicht immer, aber dafür ist es ja auch ein Spiel! Viel Spaß beim Spielen!
  • Annette A. schrieb am 06.03.2003:
    Ein spannendes und witziges Spiel zugleich! Schön für einen Abend zu viert. Man kann es immer wieder spielen, jedoch pro Abend - meiner Meinung nach - nur einmal, weil es doch recht anstrengend ist.
  • Lena J. schrieb am 03.01.2003:
    Dieses Spielt gehört zu meinen absoluten Lieblingsspielen! Es ist sehr atmosphärisch und schlägt einen sofort in den Bann! Auch das Spielkonzept ist außerordentlich gelungen! Der recht hohe Preis ist zwar etwas abschreckend, aber das viele Geld lohnt sich ausnahmsweise sogar!
  • Nicole K. schrieb am 09.12.2002:
    Super Spiel um den gegner mal so richtig hinters Licht zu führen... vorausgesetzt, man weiß, wer sein Partner ist und fällt nicht selber auf die Hinterlistigen Gegner herein. Macht einen Riesenspaß, auch noch nach dem 1.000´sten Mal !!!!!!!!!!
  • Andrea S. schrieb am 29.08.2006:
    macht immer wieder Spaß!
  • Margot H. schrieb am 27.02.2006:
    Tolles Spiel! Schade nur, die begrenzte Spielerzahl. Außerdem nach ein paar Spielchen auch nicht mehr soo spannend!
  • Fabiola K. schrieb am 19.04.2004:
    Dieses Spiel ist sehr anstrengend. Man muß oft die Spielanleitung konsultieren und muß sich sehr konzentrieren. Wenn man es eine Zeitlang nicht gespielt hat fängt man wieder von vorne an. Wenn man es mal kapiert hat und man hat Mitspieler, die auch schon versierter sind, dann macht es Spaß, aber die Durststrecke ist recht groß und man kann leicht die Lust verlieren.
  • Florian S. schrieb am 14.01.2004:
    Inkognito ist ein Spiel mit hohem Unterhaltungswert: Dadurch, dass die Mitspieler so stark interagieren (müssen), bleibt es in einer geselligen Runde immer ein Highlight und wird selbst nach etlichen Runden nicht langweilig.
    Aber auch für Strategen und Knobler ist etwas dabei, da man immer bedenken muss, welche Informationen man wem gibt und gleichzeitig die erhaltenen Informationen auswerten muss. Wer gut und gerne kombiniert, ist also hier ebenfalls an der richtigen Adresse.
    Ich habe das Spiel nun schon sehr oft gespielt und es ist weiterhin bei meinen bevorzugten Spielen ganz oben mit dabei.
  • Susanne L. schrieb am 21.11.2003:
    Schon ein Klassiker unter den Spielen, wir spielen es schon seit 15 Jahren und immer noch gerne, da es immer wieder anders verläuft. Einziger Nachteil ist, dass man es nur zu viert spielen kann.
    Durch Kombinationsgabe und geschickte Fragen an die anderen Mitspieler muss man herausfinden, wer der eigene Partner ist und welche Mission erfüllt werden muss - und das möglichst vor dem anderen Team, wenn man gewinnen möchte. Durch falsche Antworten können sich die Mitspieler wunderbar in die Irre führen und der eigene Spielerfolg hängt auch immer vom Geschick und der Kombinationsgabe der Mitspieler ab. Das Spielmaterial ist auch sehr schön (typisch MB) mit aufwändigen Plastikfiguren und einem Menetekel, das die eigenen Schritte vorgibt.
  • Marcus M. schrieb am 18.10.2003:
    Inkognito erinnert sehr stark an Cluedo, allerdings ist es meiner Meinung nach etwas interessanter gestaltet. Ziel des Spiels ist es seinen Partner zu finden. Dies ist möglich in dem man mit seiner Spielfigur auf das Feld mit einer anderen Spielfigur zieht, und sich dann Indizien- und Gestaltkarten zeigen lässt. Mit der Botschafterfigur erhält man sogar noch genauere Informationen. Sobald man seinen Partner gefunden hat, kann man sich daran machen die Mission zu lösen. Hier liegt mit der besondere Reiz dieses Spiels. Zögert man zu lange und gibt sich erst zu spät seinen Partner zu erkennen, hat die gegnerische Mannschaft vielleicht schon ihr Ziel erreicht. Offenbart man seine Identität zu früh, läuft man Gefahr sie der falschen Person preiszugeben. Dadurch, dass man immer im Zweierteam spielt, kann man auch noch das Spiel gewinnen, wenn man selbst einmal auf dem Schlauch steht, aber sein Partner den Durchblick hat. Für alle die in einer Viererrunde ein Detektivspiel spielen wollen, ist Inkognito sehr zu empfehlen.
  • Fabienne W. schrieb am 07.08.2003:
    Ein spannendes Strategie- und Glücksspiel!
    Schnell kombinieren, das Richtige würfeln, schlaue Züge und... den richtigen Komplizen finden und vor den anderen am Ziel sein.
    Sehr zu empfehlen!

Eine eigene Bewertung für Inkognito schreiben.

Kunden, denen Inkognito gefällt, gefällt auch:


      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: