Eine eigene Bewertung für Indigo schreiben.
  • Ruth G. schrieb am 23.03.2014:
    Indigo ist ein Legespiel mit einzelnen Elementen aus denen ein Pfad zusammengesetzt werden muss. Über diesen Pfad gilt es Edelsteine in seinen eigenen Torausgang zu bringen.
    Das Spiel hat tolles Spielmaterial und die Regeln sind leicht verständlich und schnell erlernbar. Deswegen kann man schnell losspielen.
    Die einzelnen Runden sind nicht so lange und deswegen eignet sich das Spiel als Einstieg bzw. Absacker oder einfach mal zwischewndurch.
    Ich bin auf dieses Spiel gesstoßen weil ich ein Metro Fan bin und ich dieses Spielprinzip mag und es hat mir gut gefallen.
  • Michael S. schrieb am 04.11.2013:
    Ziel des Spiels
    Indigo, der tiefblaue Farbton, der schon in der Antike aus der indischen Indigopflanze gewonnen wurde, ist der Namensgeber für dieses Spiel. Die Spieler versuchen hierbei, die wertvollsten Edelsteine in ihren Besitz zu bekommen. Dazu legen sie Wegeplättchen auf den Spielplan und schieben die Edelsteine entlang der Pfade. Das Ziel ist dabei immer ein eigenes Tor am Rande des Spielplans. Denn nur wenn der Edelstein dort ankommt, gehört er dem Spieler und bringt ihm am Ende des Spiels Punkte. Doch seid immer auf der Hut. Die Gegner lauern immer darauf, den Weg des Edelsteins noch kurz vor dem Tor auf ein eigenes Tor umzuleiten.

    Aufbau
    Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt. Dann kommen die 6 hellblauen Schatztafeln auf die markierten Randfelder und die dunkelblaue in die Mitte des Spielplans. Auf jedes Randfeld wird ein gelber Edelstein (Wert: 1 Punkt) gelegt. Auf das Feld in der Mitte kommen 5 grüne Edelsteine (Wert: 2 Punkte) und ein Indigofarbener (Wert: 3 Punkte). Die anderen Wegetafeln werden verdeckt gemischt und neben dem Spielplan abgelegt, ebenso die übrigen Edelsteine. Jetzt bekommt noch jeder Spieler einen Sichtschirm und 6 Ausgangsmarker. Diese werden jetzt, je nach Spieleranzahl, verteilt.

    Bei 2 Spielern kommen immer beide Marker eines Spielers auf die beiden Felder zwischen zwei hellblauen Schatztafeln. Diese beiden Felder gelten wie ein Ausgang. Bei mehr Spielern werden die Marker, wie in der Anleitung beschrieben, verteilt. Ein Ausgangsbereich gehört dann immer zwei Spielern, von denen auch beide einen Edelstein bekommen, sobald ein Spieler dort einen hingeleitet hat. Jetzt zieht noch jeder Spieler eine verdeckte Wegtafel und los geht das Spiel mit dem jüngsten Spieler.

    Spielablauf
    Die Spieler führen in ihrer Runde immer zwei Schritte aus.
    1. Eine Wegkarte legen und ggf. einen Edelstein bewegen
    2. Eine neue Wegkarte nachziehen

    Wegkarte anlegen
    Eine Wegkarte darf auf ein beliebiges, freies Feld gelegt werden. Dabei gilt es nur eine Regel zu beachten. Ich darf keine zwei Tore meiner Gegner direkt miteinander verbinden. Diese wären dann für das ganze Spiel blockiert und das ist verboten.

    Edelstein bewegen
    Liegt die Wegkarte an einem Weg an, auf dem ein Edelstein liegt, so darf der Spieler diesen Edelstein über den entstandenen Weg bis an das Ende des neuen Weges ziehen.
    Legt ein Spieler einen Weg an die mittlere Schatztafel an, so wird immer zuerst ein grüner Edelstein bewegt. Erst wenn alle grünen Edelsteine von der mittleren Schatzkarte herunter genommen wurden, wird der indigofarbene Edelstein gezogen.

    Treffen im Spiel zwei Edelsteine aufeinander, weil sie auf der gleichen Strecke liegen, so sind beide zerstört und kommen aus dem Spiel.

    Edelstein erhalten
    Sobald ein Weg an einem der Spieler-Ausgänge endet und dort ein Edelstein liegt, so darf der Spieler den Edelstein an sich nehmen. Im Spiel mit mehr als zwei Spielern bekommt dann der zweite Besitzer des Ausgangs einen gleichwertigen Edelstein aus dem Vorrat. Gewonnene Steine werden hinter den Sichtschirm gelegt.

    Wegtafel nachziehen
    Nachdem der Spieler seinen Zug beendet hat, nimmt er sich eine neue Wegkarte aus dem Vorrat und der nächste Spieler ist an der Reihe.

    Spielende
    Wenn der letzte Edelstein an die Spieler verteilt wurde, endet das Spiel. Jeder Spieler hebt nun seinen Sichtschirm und zählt die erreichten Punkte.
    Jeder gelbe Stein zählt 1 Punkt, jeder grüne Stein 2 Punkte und der indigofarbene Stein 3 Punkte. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

    Kleines Fazit
    Ein schönes Legespiel, bei dem man seine Mitspieler auch prima Ärgern kann. Das Spiel ist leicht zu lernen und eine Partie ist schnell gespielt.
    __________________________________________________________­____________________________________________________________­______________

    Die­ komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:

    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/ko­mplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/170-indigo.html
    _­____________________________________________________________­____________________________________________________________­___________­
    Michael hat Indigo klassifiziert. (ansehen)
  • Christian E. schrieb am 06.01.2015:
    Ein einfach und schnell erklärtes Legespiel von Reiner Knizia.

    Der Spielplan wird in die Mitte gelegt und je nach Spieleranzahl laut Beschreibung aufgebaut und mit Edelsteinen aufgefüllt. Die restlichen Steine bilden den Vorrat. Nun nimmt noch jeder einen Sichtschirm seiner Farbe und ein Wegeplättchen.

    Spielablauf:
    Das sich im Besitz befindliche Plättchen legen egal wie rum und wo hin und nach Möglichkeit Edelstein(e) zum Ende des neuen Weges ziehen. Danach sich wieder ein Plättchen nehmen. Das geht solange bis es keinen Stein mehr auf dem Feld gibt. Steine wandern entweder zu einem Spieler allein, zu mindestens zwei Spielern oder können aufeinanderprallen und sich somit aus dem Spiel nehmen.

    Fazit:
    Optisch schön anzusehen, ansonsten einfach und schnell gespielt. Ein klassisches Legespiel eben.
    Christian hat Indigo klassifiziert. (ansehen)
  • Claudia G. schrieb am 22.06.2012:
    Auch ich finde es zu glücksbetont. Habe es zu dritt u. zu viert gespielt - war OK, aber mehr nicht. Wir haben es direkt mit 2 Karten zur Auswahl gespielt, dadurch hatte man mehr Möglichkeiten. Würde es noch mal spielen, aber kein Dauerrenner.
    Illustration OK - aber was für ein Gewusel - mir gefällt Linie 1 oder Metro besser!
  • Jörn F. schrieb am 01.04.2012:
    Von Pascal gut erklärt, versuche ich nicht noch mal eine Anleitung zu vollziehen, aber finde, das man das Tsuroprinzip sehr fein auf die Spitze getrieben hat. Lege Deinen Weg und versuche Edelsteine zu deinem Tor zu bewegen. Zu viert, sehr unterhaltsam, einfach, man kann es sofort losspielen und ist sofort vom Spiel gefangen! Nichts hochtrabenes, einfach, spannend mit gehörigem Ärgerfaktor macht es einfach viel Spaß!Was will man mehr!
    Jörn hat Indigo klassifiziert. (ansehen)
  • Christian K. schrieb am 25.09.2012:
    Netter Absacker mit dem bekannten Prinzip von Tsuro. Nur muss hier nicht die Gegner vom Spielplan vertreiben, sondern die Edelsteine. Diese sammelt man um am Ende mit den meisten Punkten das Spiel zu gewinnen. Leichtes und verständliches Regelwerk. Nette Aufmachung.
    Christian hat Indigo klassifiziert. (ansehen)
  • Jörg K. schrieb am 22.03.2012:
    "Toll illustriertes Verbindungsspiel mit bekannten Mechanismen und zum Teil hohem Glücksfaktor." Ausführlicher Bericht: http://www.cliquenabend.de/spiele/408100-Indigo.html
    Jörg hat Indigo klassifiziert. (ansehen)
  • Christian D. schrieb am 06.02.2012:
    Die Spieler legen Plättchen und verbinden dabei die Felder mit den Edelsteinen mit den Ausgängen am Rand. Diese Endpunkte der Wege gehören den Spielern. Edelsteine, deren Weg an einem eigenen Endpunkt enden, bekommt man und damit dei Punkte für die Endwertung. Sehr schönes Spiel.
    Christian hat Indigo klassifiziert. (ansehen)
  • Karin M. schrieb am 23.01.2015:
    An sich eine nette Spielidee, aber wenn man es öfters spielt vermutlich schnell langweilig, obwohl es auch unvorhersehbare Wendungen nehmen kann. Wenn man ein Freund von sehr einfachen Regeln ist und nicht viel spielt ein schönes Spiel
    Karin hat Indigo klassifiziert. (ansehen)
  • Susanne W. schrieb am 18.03.2013:
    Indigo ist ein tolles Spiel, dass auch meine Tochter gerne spielt. Schön ist, dass man es in 2 Schwierigkeitsstufen spielen kann. Es gibt eine taktischere Variante, bei der man zwischen 2 Wegesteinen wählen muß. Das Design ist wunderbar (grafische Gestaltung und Farbgebung)
    Susanne hat Indigo klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Indigo schreiben.

Kunden, denen Indigo gefällt, gefällt auch:


      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: