Eine eigene Bewertung für Heimlich & Co schreiben.
  • Benjamin-Linus Z. schrieb am 21.12.2008:
    "Nachts sind alle Agenten grau". Schönes Bluffspiel, bei dem niemand weiss, wer welche Farbe im Spiel hat. Dabei muss man versuchen, seine eigene Farbe möglichst weit vorn zu halten, ohne aber die eigene Identität preiszugeben.

    Mehr Spieler = mehr Spass!!! Ich würde es erst ab mindestens 4 Personen empfehlen.
  • Martina K. schrieb am 27.04.2011:
    Ich besitze noch die alte Version des Spiels (1986). Würde früher immer wieder gern aus dem Regal geholt, da einfach das Bluff-Element richtig viel Spaß macht.

    In den 80er/ 90er-Jahren war sowas durchaus ein abendfüllendes Spiel - ist im Vergleich schon lustig mit heutigen Spielen und ihrem Regelumfang. *g

    Wir haben es jetzt noch einmal als Absacker hervorgeholt und da ist es auch heute noch absolut tauglich. In der Profi-Variante kann man kurz vor Spielende noch Tipps abgeben, wer wohl welcher Spieler war. Pro richtigem Tipp kann man so 5 Punkte erwerben, was nochmal den Endspielstand deutlich verändern kann.

    Grafisch finde ich übrigens auch die alte Version deutlich ansprechender, aber das ist sicher Geschmackssache.
    Martina hat Heimlich & Co klassifiziert. (ansehen)
    • Julia D., Michael S. und 5 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Birte S.
      Birte S.: Wie gut, dass ich noch die alte Version habe, finde die nämlich auch besser.
      27.04.2011-12:34:50
    • Michael S.
      Michael S.: steht selbst bei mir noch im keller! Ebenfalls die 1986'er Version vom großen Bruder =D werde das nachher mal wieder aus der versenkung holen ;-)
      27.04.2011-12:50:16
    • Carsten W.
      Carsten W.: Es gab da 86 schon eine "Big Brother"-Version zu? ;-))))
      27.04.2011-14:29:04
  • Michael S. schrieb am 20.11.2010:
    Kurzanleitung:
    In diesem verwirrenden Brettspiel spielen bis zu sieben Agenten gegeneinander. Das Besondere daran ist, dass jeder Spieler bis Spielende nur sein Holzpüppchen kennt.
    Zu Beginn werden, je nach Spielerzahl (ab 5 Mitspielern alle sieben, unter 5 immer der Spielerzahl entsprechend +2) Agenten (farbige Holzpüppchen) in die Kirche gestellt.
    Dann werden die entsprechenden Charakterkarten ausgewählt und jeder Spieler zieht verdeckt seinen Charakter (die Karte besitzt einen farbigen Rand und kann so zugeordnet werden), den er vor den anderen bis zum Ende des Spiels geheim hält.

    Der Spielplan stellt eine kleine Stadt aus zehn Häusern, einer Ruine und einer Kirche dar.
    Der Rand des Spielplans ist die Wertungsleiste. Die Agenten müssen Informationen sammeln und die entsprechenden Wertungssteine werden, sobald ihnen das gelingt, auf der Wertungsleiste voran gezogen. Der Agent, dessen Wertungsstein zuerst das letzte Feld erreicht (er hat am schnellsten alle Informationen gesammelt), gewinnt das Spiel.

    Letzte Vorbereitung: in das Haus Nr. 7 wird zu Beginn ein geheimnisvoller (Holz-)Tresor gelegt.

    Die Spieler würfeln nun im Uhrzeigersinn und dürfen die Würfelpunkte beliebig unter den Agenten verteilen. Diese werden entsprechend in der Stadt voran gezogen. Das bedeutet, dass jeder Spieler alle Agenten voranbewegen darf.

    Wertung: eine Wertung wird durchgeführt, sobald ein Spieler mit einem oder mehreren Agenten in seinem Zug das Gebäude mit dem Tresor betritt. In diesem Augenblick „finden“ alle Agenten Informationen. Die Anzahl der gefundenen Informationen entspricht der Zahl des Gebäudes, auf dem der Agent zum Zeitpunkt der Wertung steht. Die Wertungssteine der Agenten werden entsprechend voran gezogen. Befinden sich zu diesem Zeitpunkt Agenten in der Ruine, verlieren diese 3 Wertungspunkte.
    Der Spieler, der die Wertung ausgelöst hat, versetzt nun den Tresor in ein beliebiges, leeres Gebäude und es geht im Uhrzeigersinn weiter mit seinem Nachbarn.

    Bewertung:
    + eine sehr schöne Spielidee wurde ziemlich spannend umgesetzt
    + auch nach vielen Jahren noch kein bisschen angestaubt
    + auch für zwei Personen spielbar (natürlich ist es mit mehreren Spielern noch verwirrender)
    + sehr wenig Spielvorbereitung notwendig, relativ einfache Spielregeln
    + in der Profiregel muss man zusätzlich noch die Agenten der Mitspieler und die Mitläufer enttarnen

    +/- hier muss man ziemlich gut aufpassen und gut bluffen können und ein bisschen Überlegung ist auch dabei: wann löse ich am besten eine Wertung aus und wann besser nicht

    Fazit:
    Ja, manchmal ist für einen Spieler ratsam, eine Wertung auszulösen, obwohl sein Agent nicht ganz vorne steht. Aber dann ist es evtl. ein Agent des Mitspielers. Also wann ist denn nun der beste Zeitpunkt für eine Wertung? Nun ja, das muss jeder selbst im Spiel herausfinden.
    Ein Klassiker! Auf jeden Fall eine absolute Kaufempfehlung für Leute mit Pokerface.

    Anmerkung: ich habe hier die Version von 1986 bewertet. Aber an dem Spielprinzip sollte sich ja seitdem kaum was geändert haben.
    Michael hat Heimlich & Co klassifiziert. (ansehen)
  • Christian S. schrieb am 03.03.2011:
    Ein oft unterschätztes kurzweiliges Spiel mit taktischem Tiefgang.
    Der Einsatz der Karten, Verschleierung der Identität und taktisches Beschuldigen der Mitspieler geben dem Spiel viel Abwechslung. Bei uns wird es immer wieder gerne gespielt.
    Christian hat Heimlich & Co klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 05.09.2011:
    Ich habe es mir bei Ebay besorgt für schmales Geld. Es gibt einfach Spiele, die man haben muss. Gerade, wenn man Kinder hat.

    Die Spiele, die man haben muss sind die alten Klassiker, zumeist Spiele des Jahres aus den 80ern: Scotland Yard, Hase und Igel, Sagaland, Heimlich & Co etc.

    Mal schauen wann es wieder auf den Tisch kommt, bzw. wann die Kinder soweit sind..
  • Martin O. schrieb am 10.10.2010:
    Ein klassischer Aufwärmer/Abreißer. Immer wieder nett und auch zu siebt spielbar!
    Martin hat Heimlich & Co klassifiziert. (ansehen)
  • Helmar S. schrieb am 16.10.2006:
    Sehr zu empfehlen, sehr schönes Spiel, kurzweilig.
    Man kann auch die Spielregeln je nach Bedarf leicht modifizieren.
  • Peter B. schrieb am 16.08.2010:
    Ein Bluffspiel,bei dem keiner weiß, wer welche Farbe führt. Für kleine Spieler daher nur bedingt zu empfehlen. Dank eher mäßigem Tiefgang auch nix für Vielspieler. Ein Familienspiel für Zwischendurch, halt ein Spiel des Jahres...
  • Jörg K. schrieb am 26.04.2006:
    Respekt! Die neue Aufmachung von Amigo ist wirklich schön! Zum ursprünglichen Ravensburger hat man endlich etwas Farbe ins Spiel gebracht! Für ein Spiel des Jahres ist es fast zu einfach aber eins sei gesagt. Das Spiel macht sehr viel Spaß insbesondere wenn man mehr Personen ist! Die Anzahl von Wertungspunkte entscheidet über Sieg und Niederlage!!
    Jörg hat Heimlich & Co klassifiziert. (ansehen)
  • Jürgen T. schrieb am 27.05.2005:
    Witziges Spiel zum Warm werden für Spieleabende oder für zwischendurch. Ähnlich wie bei Clans muß man die Farbe des eigenen Agenten geheimhalten, sonst führt das zum eigenen Nachteil. Nett!!!
  • Britta M. schrieb am 05.12.2004:
    Einfache Regeln, schnell erklärt oder nachgelesen. Eines meiner liebsten Aufwärmspiele bei Spieleabenden.
  • Roland S. schrieb am 03.04.2003:
    HEIMLICH & CO ist in meinen Augen ein mittelmäßiges Spiel. Die Idee ist an sich gut: Kein Spieler weiß am Anfang, welche Spielfigur zu welchem Spieler gehört und muss im Laufe des Spiels genau das herausfinden.
    Leider sind die Hinweise häufig viel zu vage bzw. zufällig und die taktischen Möglichkeiten zu gering, so dass am Ende meistens doch geraten wird. Muss das wirklich sein?! Gerade jüngere Spieler fühlen sich schnell überfordert und raten am Ende blind, welche Spielfigur zu wem gehört.

    Das Spiel ist eher schlicht (nicht schlecht!) gemacht und kommt ohne viel Spielmaterial aus. Als Spiel für Zwischendurch ist es geeignet, jedoch nicht als abendfüllendes Brettspiel.

    Meine Punktewertung:

    1 - Gefällt mir überhaupt nicht / langweilig / kein Wiederspielreiz vorhanden
    2 - Geht so... naja, haut mich nicht vom Hocker, gibt bessere Spiele
    3 - Nichts Besonderes, macht Spaß, gefällt mir, gelegentlich.. Wiederspielreiz vorhanden
    4 - Ja, könnte ich öfters spielen, gefällt mir...
    5 - Ein super Spiel, empfehle ich gerne weiter, macht viel Spaß
    6 - Wow das ist DAS Spiel, ich bin süchtig danach...
    Roland hat Heimlich & Co klassifiziert. (ansehen)
  • Claudia K. schrieb am 09.12.2002:
    Frei nach dem Motto: Nachts sind alle Katzen grau, fällt eine Verwandlung in den jeweiligen Agenten nicht schwer.
  • Nina C. schrieb am 09.07.2006:
    Klasse Spiel.

    Kann auch schon mit jüngeren Kinder,so ab 6 Jahren gespielt werden.
    Das Bluffen übt sich mit jeder weiteren Spieleinheit.
  • verena B. schrieb am 19.06.2004:
    Nachts sind alle Agenten GRAU und keiner wird aus dem anderen schlau! - Ziel ist es mit geschickter Taktik seinen Agenten als erstes ins Ziel zu bringen, aber so, dass keiner weiss welcher Agent zu wem gehört. Dieses Spiel gehört seit meiner Kindheit zu meinen Lieblingsspielen. Auch die Kinder lernen schnell, dass es auch manchmal besser ist, fremde Agenten zu ziehen. Das Spiel macht auch mit der Mindestanzahl an Agenten sehr viel Spaß, deshalb ist es sichtlich auch schon so lange ein Renner unter den Spielen
  • Florian S. schrieb am 14.01.2004:
    Heimlich & Co ist ein witziges und interessantes Spiel, das immer wieder riesig Spaß macht. Die Idee, sich möglichst viele Punkte zuzuschachern und sich dabei aber nicht erwischen zu lassen (denn wenn das passiert, wird es schwierig!), garantiert ein spannendes Spiel. Durch die relativ kurze Spielzeit arten auch vergebliche Versuche, an Punkte zu kommen, nicht in Frust aus, da es ja immer eine Revanche gibt!
  • Lars F. schrieb am 24.11.2003:
    Hat was! Genial zum Warmspielen. Schön, wenn zum Schluß alle staunen, dass du Lila warst, nicht Gelb oder Grün, so wie alle dachten!
  • Miriam S. schrieb am 20.08.2003:
    Empfehlung: mittlere Spielerzahl, damit das ganze weder unübersichtlich noch zu leicht durchschaubar ist. Dann handelt es sich um ein nettes, flottes Spiel für zwischendurch.
  • Sylvia K. schrieb am 17.06.2003:
    Ein schönes Strategiespiel für Grübler:
    Keiner weiß zu Beginn welche Spielfigur den Anderen gehört: Dies sorgt für Verwirrung und viel Spass.
    Ein gelungenes Spiel, nicht Abendfüllend aber gut geeignet für zwischendurch.
    Wierderspielwert mittelmäßig
  • Sarah K. schrieb am 12.06.2003:
    Ein schoenes Spiel, egal ob in Vielspielerrunde oder im Familienkreis. Die Ausstattung gefiel mir allerdings bei der alten Ausgabe besser. Viel Bluff und viel Spass

Eine eigene Bewertung für Heimlich & Co schreiben.

Kunden, denen Heimlich & Co gefällt, gefällt auch:



      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: