Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Emira schreiben.
  • Patrick A. schrieb am 05.12.2012:
    Der PhalanxVerlag bringt ja mit Vorliebe Spiele im Szenario vergangener Hochkulturen raus.
    Diesmal ist die Umgebung im Reich der Scheiche angesiedelt.
    Jeder Spieler übernimmt die Rolle eines Scheichs und das Spielziel ist es einen möglichst großen und prächtigen Harem aufzubauen. Hier zählt aber nicht nur die reine Masse ( wobei das auch zum Ziel führen kann) sondern auch die Klasse( also die der Frauen!) Jede Runden kommen neue Schönheiten ins Spiel welche sichtbar Ende der Ründe für einen Scheich entscheiden welcher ihnen am besten gefällt.
    Auswahlkriterien sind Geld, Palastgröße, Ausstrahlung, Einfluss.
    Emira bietet eine ziemlich neue Siegbedingung( ja es geht mal nicht auf Siegpunkte!) einen netten Hintergrund und auch das Spielprinzip kann überzeugen. Das Material ist schön gestaltet, einziger Abstrich sind die vor einem ausliegenden Scheichplatten, da diese aus Pappe sind und sich zumindest bei mir recht stark wellen, was das platzieren der Plättchen und Steinchen teilweise etwas schwer macht, da diese verrutschen.
    Insgesamt 5 Punkte
    Gesagt werden sollte noch da dieses Spiel aufgrund seiner etwas fraglichen moralischen Intention nicht unbedingt als Kinderfreundliches Spiel zu empfehlen ist!
    Patrick hat Emira klassifiziert. (ansehen)
  • Christian G. schrieb am 24.10.2012:
    Ein lustiges, aber gegen Ende eventuell langatmiges Spiel, bei dem es darum geht, möglichst viele (oder bestimmte) Damen in seinen Harem zu bekommen. Dabei hat jede Dame bestimmte Vorlieben. Doch Vorsicht! Es gibt auch Damen (und einen Herren), die man lieber nicht im Harem hat.
    Das Spiel ist ziemlich glückslastig, vor allem, wenn gegen Ende des Spiels jeder nur noch auf eine Dame mit einem bestimmten Attribut wartet. Auch sollte man die Häufigkeit der verschiedenen Attribute kennen, um seine Taktik anzupassen. Wer von einer Gleichverteilung ausgeht, macht sich das Leben schwer.
    Auch ist das Spiel zu dritt nicht empfehlenswert, da man mit den 2 Aktionen pro Zug, ein extremes Ungleichgewicht erreichen kann.
    Aber mit mehr Spielern kann man für diesen Preis einfach nichts falsch machen!
    Christian hat Emira klassifiziert. (ansehen)
  • Christian B. schrieb am 27.02.2007:
    Emira hätte ein wirklich gutes Spiel werden können, wenn man vielleicht noch einige Monate in die Entwicklung gesteckt hätte und ein paar Ecken und Kanten abgefeilt worden wären.
    Das vorliegende Spiel dauert für ein Familienspiel viel zu lange (2,5 bis 4 Stunden waren keine Seltenheit bei uns) und ist für Vielspieler zu repetitiv und glücksabhängig. Das neue, frische Thema und die wirklich schöne Ausstattung können über die eklatanten Mängel leider nicht hinwegtäuschen.
  • Sven S. schrieb am 11.06.2010:
    Schönes Spiel und für den Preis der absolute Hammer. Ich gebe zu das dieses Spiel auch bis zu drei Stunden dauert aber ein Spieleabend ist ja auch lang. Das Spiel ist wunderbar gestaltet und der Spielmechanismus funktioniert auch sehr gut. Nach und nach gleicht man sich im Spielverlauf immer wieder an. Mir hat es sehr gut gefallen. Halt ein Spiel ohne Start-Ziel-Sieg.
    Sven hat Emira klassifiziert. (ansehen)
  • Nicole S. schrieb am 08.05.2010:
    Emira ist recht komplex und als Familienspiel meiner Meinung nach nicht geeignet, weil es viel zu lang ist. Das Thema ist eine gute Idee, das Spiel jedoch zu langatmig.
    Nicole hat Emira klassifiziert. (ansehen)
  • Matthias R. schrieb am 11.08.2006:
    Das Spiel ist wunderschön gestaltet. Die Altersempfehlung "ab 12" geht voll in Ordnung (auch schon vom Thema her). Das Thema ist mal was Neues. auch wenn es mir persönlich nicht so gut gefällt. Bei Regelstudium ist man zunächst stark an "Die Fürsten von Florenz" (einem absolutem Top-Spiel, welches aber von alea nicht mehr erhältlich ist, erinnert). Hanz die Qualität erreicht es nicht. Die Mechanismen in Emira sind fein verwoben und alles ist stimmig. Kaufempfehlung meinerseits. Lob noch an den Verlag Phalanx: Die Richtung hin zum Familienspiel ist bestens gelungen.
  • Rica K. schrieb am 04.06.2014:
    Dieses Spiel war für uns ein Schnäppchen das positiv überrascht hat. Wenn man die etwas komplizierte Anleitung mal durch hat, gibt es ne Menge spielspaß.
    Wer wollte nicht schon immer mal haufenweise hübsche Frauen in seinem Harem halten.
    Und welche Frau macht den männlichen Mitspielern nich gern seine Haremsdamen streitig.
    Das Spiel ist schön gestaltet und eine gute Mischung aus simpel und kompliziert.
    Es ist eine nette Mischung aus Taktik mit ein wenig Glück. Hat bei uns allen gefallen.
    Rica hat Emira klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 15.09.2012:
    Bei dem Preis kann man bei diesem Spiel nichts falsch machen!
    Den Spielmechanismus hat man schnell drin und es ergibt sich ein lockeres Spielchen, bei dem die Damen entscheiden sind, da es ja gilt bestimmte Damen, mit gewissen Vorlieben in seinen Serial zu kriegen.Dazu kann man am Anfang eine Ereigniskarte ausspielen, die nette Ärgerkomponenten mit ins Spiel bringt, kriegst Einkommen, füllst das Tableau nach (mit Damen, Statussymbolen;Ansehen, kamelen etc.) und dann wird gesteigert. Was liegt im Verborgenen, der Sieger nimmt sich was vom Tableau und danach gehts der Reihe nach.
    Die Haremsdame geht dann zu dem Sultan (Spieler) der ihre Wünsche erfüllt, vom größten Palast über Ansehen, Geld etc.!
    Dann kann man Einflusskarten kaufen, für den Anfang und bezahlt seine Damen, die sonst unter Umständen in besser reputierte Serials wechseln.
    Das wiederholt sich so lange bis einer seine am Anfang aufgenommene Zielkarte erfüllt hat!
    Ein im klassischen Sinne Versteigerungsspiel, das eine nette Ärgerkomponente mit sich bringt und den Spaß aus den Damen bezieht, denn -nicht jede will man haben!!
    Die falschen Frauen kosten Geld ! ;)

    Jörn hat Emira klassifiziert. (ansehen)
  • Heidemarie G. schrieb am 22.01.2010:
    Emira ist ein spanendes Spiel, es erfordert logisches Denken und Stradegie. Wir fanden es alle Super und würden es weiter empfelen.
  • Sarah K. schrieb am 21.04.2009:
    Emira würde ich nur noch mal Mitspielen, wenn man mir Geld dafür bieten würde. Dann würde ich aber nach Stunden abrechnen, denn das Spiel dauert ewig. Die Aufmachung begeistert, aber nach den ersten 2 Stunden auch nicht mehr. Ein im Grunde sehr simples Spiel, das aber unnötig aufgedonnert wird. Und wo treffe ich WIRKLICHE Entscheidungen. Ich habe nicht das Gefühl wesentlich Einfluss nehmen zu können. Denn wann kommt welche Dame zum Vorschein - und interessiert sich noch jemand dafür. Denn der Beste Moment am Spiel war - Das Spielende. Endlich geschafft!
    • Pascal V. und F D. mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • F D.
      F D.: Haha, solche Spiele habe ich auch.
      Man has gutes Geld dafur gezahlt also muss man es eigentlich auch spielen, aber nach eine Weile bekommt man... weiterlesen
      21.02.2011-09:04:39
    • Helga H.
      Helga H.: Über zwei Stunden? Was habt ihr währenddessen gemacht?

      Zu wievielen habt ihr gespielt?
      Habt ihr es nur einmal gespielt oder mehrmals?

      Meiner... weiterlesen
      20.04.2016-08:46:24
    • Helga H.
      Helga H.: Um Einfluss nehmen zu können, muß man nur für Aktionskarten bezahlen und diese am Anfang einer Runde ausspielen.
      Spielanfänger halten die... weiterlesen
      20.04.2016-08:51:05
  • Stefan K. schrieb am 29.04.2012:
    Nach einem Testspiel wird dieses Spiel vermutlich nie wieder den Weg auf meinen Tisch finden. Dafür gibt es zu viele bessere Spiele.

    Klingt ersteinmal hart...

    Das Spiel ist zu Beginn ganz lustig. Jeder sammelt Gold, und bau sich ein wenig auf. Jede Runde kommt eine neue Schönheit, die zu einem Spieler geht.
    Irgendwie war das dann auch leider schon alles :/. Es gibt irgendwie sehr wenig zu tun und zu planen und das wiederholt sich rundenlang.

    Die Regeln sind dabei für mich auch nicht immer auf den ersten Blick eindeutig oder erklären alles sofort.

    Für den Aktionspreis ist das Spiel in Ordnung. Vor allem wegen dem Material. Es gibt neben den ganzen Karten auch mehrere Holzspielsteinchen und einen kleinen Stoffbeutel (Der bei einigen großen, beliebten Spielen fehlt). Das Inlay ist ebenfalls sehr gut strukturiert, jedes Teil hat seinen Platz.

    Stefan hat Emira klassifiziert. (ansehen)
  • Gudrun G. schrieb am 27.04.2011:
    Etwas schwer verständliche Spielregeln. Wenn man nur zu dritt spielt, muss man wieder von vorne mit dem Lesen anfangen. Wäre es nicht besser gewesen, wie in anderen Spielen schon vorhanden, zwei Versionen der Spielregeln beizulegen? Einmal für 3 Spieler und einmal für 4 Spieler.
    Gudrun hat Emira klassifiziert. (ansehen)
  • Carolin B. schrieb am 12.10.2010:
    Wir finden Emira total klasse. Nachdem wir es zwar zweimal mit falschen Regeln gespielt haben, dann nochmal die zugegeben lange Regel gelesen haben, um einen erneuten Versuch zu wagen, hat dann endlich alles einen Sinn ergeben und dann auch wahsinnig Spaß gemacht. Wir lieben Spiele mit mehr Spieltiefe und mehr als nur einer Option. Wer Sieger wurde, hat uns meist überrascht. Bei dem Preis hatten wir nicht viel erwartet und wurden umso mehr überrascht.
    Einziger Abzugspunkt ist tatsächlich nur die lange, teilweise sehr umständlich formulierte Anleitung.
    Carolin hat Emira klassifiziert. (ansehen)
  • Tony K. schrieb am 29.07.2008:
    Strange but funny theme. The auction mechanism (which is nothing else than 'Fuersten von Florence') could be the reason why this game is taking much too long. But I
  • Malte K. schrieb am 01.06.2011:
    Ein grausames Spiel! Vom Material her ersteinmal einen guten Eindruck erweckend, zieht es sich dann endlos in die Länge, ohne die Spieler vernünftig zu fordern....

    Da lohnen sich nichteinmal 4 €uro!!!

    Achja und die Anleitung ist auch eine Katastrophe, also: Finger Weg!

    Für den Preis würde ich gerne -6 Punkte geben!!!
    Malte hat Emira klassifiziert. (ansehen)
  • Christian P. schrieb am 19.04.2010:
    Kann mich mit dem Thema nicht anfreunden.

Eine eigene Bewertung für Emira schreiben.

Emira kaufen:


jetzt nur 10 statt 28,49
Sie sparen 18,49 € (64,9% Rabatt)
gegenüber unserem alten Verkaufspreis
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Emira
Preis: 10 €
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: