Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Elfenland schreiben.
  • Carsten W. schrieb am 13.12.2010:
    Seitdem meine liebe Frau einmal fälschlicherweise die Wolke in die Wüste gelegt hat und in späteren Runden permanent damit aufgezogen wurde, wurde Elfenland irgendwie nicht mehr aus dem Schrank geholt.
    Dabei ist es ein durchaus charmantes Familienspiel, das eine ausgewogene Mischung aus Taktik bei der Streckenplanung, Glück beim Verkehrmittel-Ziehen und Interaktion beim Blockieren der Wege der Mitspieler aufweist.
    Für das schon fortgeschrittene Alter dieses Spiels mit dem roten Pöppel kann es auch heute noch locker mit so mancher Veröffentlichung mithalten.
    Einziger Wermutstropfen: Mit Grüblern am Tisch kann es zu lang und langwierig werden. Das auch erhältliche Kartenspiel ist dahingehend übrigens noch kritischer.
    Ich mag Elfenland und kann es auch für Gelegenheitsspieler empfehlen.
    Carsten hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 07.05.2009:
    Ein gutes Spiel für Fantasyfreunde, dem nach einigen Runden etwas die Luft raus geht wie ich finde. Das Material ist gut und das Spiel schön für Fantasyfans. Allen anderen würde ich sagen das es ganz nett ist aber man kann bessere finden.
    Sven hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • Helga H. schrieb am 20.04.2011:
    Die Spieler starten in Elvenhold. Die eingezeichneten Städte sind durch ein Wegenetz miteinander verbunden. Es gibt sechs verschiedene Transportmittel (Elfenrad, Magische Wolke, Riesenschwein, Drache, Einhorn und Trollwagen), die unterschiedlich gut die verschiedenen Wege benützen und zu deren Verwendung Reisekarten benötigt werden.

    Jeder Spieler erhält 8 Reisekarten und 4 Transportmittel. Zuerst legen die Spieler nacheinander je eines der Transportmittel auf die vorgegebenen Wege. Dann reisen die Spieler mittels ihrer Reisekarten zu den Orten.

    Wer nach 4 Runden möglichst viele der 20 Orte zu besucht hat, gewinnt das Spiel.

    Fazit: Da jeder Weg in jeder Runde nur mit einem Transportmittel benutzt werden kann, müssen die Spieler sehr gut überlegen, welche Wege sie mit den Reisekarten nehmen. Ein ungüstiges Transportmittel auf dem Weg verlangsamt die Mitspieler.

    + gute Ausstattung, nett aufgemachter Spielplan
    + originelles Vorankommen der Figuren
    + Familienspiel mit taktischem Tiefgang
    + stimmungsvolle Umsetzung des Fantasy-Themas
    - nicht (mehr) vielspielertauglich, nur noch als Absacker oder Aufwärmer, da es inzwischen sehr viel bessere Spiele gibt
    - glückslastig

    Bestbesetzung: 3 oder 4 Spieler.
    Helga hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • Charley D. K. schrieb am 15.10.2010:
    Ich liebe fantasievoll gestaltetes Spielmaterial, genau das ist bei Elfenland der Fall. Ich spiele es immer wieder gerne mit Freunden, dazu hören wir dann noch einen netten Soundtrack à la Herr der Ringe und perfekt sind 1-2 Stunden Spielspaß
    Charley D. hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • Daniela E. schrieb am 04.12.2011:
    Elfenland ist ein wirklich gelungenes SPiel, wenn nur der Ärgernfaktor nicht so hoch wäre ;) Man baut sich einen Weg und plötzlich meint einer er üsste den gleichen Weg nehmen und leg ein für dich nicht passendes Wegeplättchen....
    Elfenland ist zwar auch zu zweit spielbar, aber nicht wirklich gut, eher etwas für 3-4 Spieler.
    AUch zuviele SPieler sind nicht so gut, da zu oft der Wegverbaut wird und man nur noch schlecht vorran kommt.( war zumindest bei uns so)
    Daniela hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 05.08.2011:
    Ich habe das Spiel immer gemocht.

    Es ist nicht zu Unrecht Spiel des Jahres gewesen. Es ist wahrscheinlich eher als Familienspiel zu sehen. Die Taktikfans werden den Glückanteil (ziehen von Plättchen etc.) bemängeln.

    Was mich begeistert hat, waren die kooperativen Elemente. Wir bauen einen gemeinsamen Weg zusammen! Klar, man kann versuchen sein eigenes Ding zu machen, wird aber nicht weit kommen. Und trotz der Kooperation hat jeder Spieler doch den alleinigen Gewinn als Ziel.

    Die passende Gestaltung - eingebettet in die Märchenwelt - macht es für mich zu einem beonderen Familienspiel.

    Für mich eine 6
  • Christian A. schrieb am 30.01.2011:
    Ich habe Elfenland jetzt ein paar mal mit der Familie gespielt. Meine Kinder sind 9 und 10 Jahre alt und haben noch wenig Erfahrung bei "Gesellschaftsspielen". Für diesen Zweck ist das Spiel sehr gut geeignet. Die Regeln sind einfach und gut verständlich. Trotzdem bietet jeder Zug eine relativ hohe Anzahl an Möglichkeiten, so dass die Köpfe zumindest am Anfang schon ganz schön rauchen können.

    Das Spielmaterial besteht aus Holzfiguren, sowie liebevoll gezeichneten Spielkarten. Gespielt wird in einer Fantasywelt. Das Spielziel ist, innerhalb von vier Zügen, alle zwanzig Städte dieser Welt zu bereisen. Das funktioniert nur, wenn man die Wege, die die Mitspieler gebaut haben, effektiv mit benutzen kann. An dieser Stelle braucht man dann auch eine gehörige Portion Kartenglück, um am Ende das Spiel gewinnen zu können.

    Für Einsteiger und Familien mit Kindern in oben genanntem Alter halte ich das Spiel für sehr empfehlenswert, in dem Fall sogar 6 Punkte. Für Vielspieler geht der Spielreiz und dadurch die Motivation, wegen der immer gleichen Ausgangsposition und der dafür relativ kurzen Spieldauer, zu schnell verloren.
    Christian hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • André G. schrieb am 12.10.2010:
    Eigentlich kein schlechtes Spiel, allerdings hat sich bei uns die Langzeitmotivation als nicht vorhanden erwiesen. Seit (fast) 10 Jahren sammelt es Staub an...
    André hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • Thomas H. schrieb am 04.11.2005:
    Gutes ansprechendes Familienspiel, mit schönem Material und Illustrationen.
    Die Spielregel ist etwas verwirrend, weil im Randbereich, wo normalerweise die Zusammenfassungen stehen, auch Regeln enthalten sind, also alles lesen.
    Wenn man sich durchgearbeitet hat, besitzt man ein schönes Spiel, mit verständlichen, einprägsamen Regeln, welches immer wieder Spass macht, wenn auch der Glücksfaktor, durch das Karten- und Plättchenziehen, ziemlich hoch ist. Die Taktik kommt aber trotzdem nicht zu kurz.
    Auch gut zu zweit spielbar.
  • Sebastian W. schrieb am 03.11.2005:
    Sehr ansprechendes Familienpiel, mit gutem Material und Illustrationen.
    Spielregel etwas verwirrend, weil auch im Randbereich, wo normalerweise nur die Zusammenfassungen stehen, Regeln enthalten sind, welche nicht im Haupttext enthalten sind.
    Wenn man sich durchgearbeitet hat, logischer, einprägsamer Spielfluss.
    Auch zu zweit gut spielbar, etwas hoher Glücksfaktor, durch das Karten- und Plättchenziehen, macht aber trotzdem immer wieder grossen Spass.
    Sebastian hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • Charlotte B. schrieb am 07.10.2017:
    Mein Fazit:
    + Wunderschöne Grafik von Spielplan und Karten
    Originelles Thema
    Abwechslungsreicher Spielverlauf
    Ineraktion und Zusammenarbeit mit den Mitspielern
    Man muß viel mit- und umdenken, das macht es spannend
    Leichter Einsteig, anschauliche Spielanleitung
    Spannend bis zum Ende
    - Kann frustrierend sein, wenn der andere den Weg verbaut oder man nur wenig Orte besuchen kann
    Mit Grüblern und Dauer-Nachdenkern extrem nervig




    Charlotte hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • Paul K. schrieb am 15.04.2014:
    Ein super tolles Spiel! Macht immerwieder Spaß!
    Paul hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • Christian P. schrieb am 23.03.2010:
    gute aufmachung, wird aber irgendwie mit der zeit langweilig
  • Peter B. schrieb am 12.05.2009:
    Sehr schöne Aufmachung, Brett, Holzsteine, humoristische Namensgebung: Sehr gelungen!
    Ein erstaunlich anspruchsvolles Spiel des Jahres, das sowohl diverse Gemeinheiten (z.B. Blockadestein) bereits mitbringt und praktisch ohne Siegpunkte daherkommt.
    Dennoch hätte man die ursprünglich enthaltene Gold-Regel nicht als Erweiterung verkaufen müssen. Outsourcing zur Renditensteigerung ;-)

    Für Familien nur bedingt zu empfehlen, da viel Planungs- und Denkarbeit geleistet werden muss. Für strategische Familienmitglieder ab 12 auf jeden Fall ein Riesenspaß!
  • Jörg K. schrieb am 25.04.2006:
    Spielbrett ist sehr schön und die Spielmaterialien sehr umfangreich. Der Spielplan mit knapp 11 Seiten ist etwas umfangreich. Wenn man sich durchgearbeitet hat wird man mit einem schönen leicht strategischen Spiel belohnt! Ein Vorteil des Spieles ist es dass man es von 2-6 Personen spielen kann!! Gehört eigentlich in jede Sammlung da es für Kinder als auch für Erwachsene viel Spaß macht!
    Jörg hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • jens G. schrieb am 15.02.2006:
    wirkte im ersten moment etwas wie ein kinderspiel, konnte aber während des spiels alle beteiligten fesseln und hat sich als dauerbrenner herausgestellt. durchaus empfehlenswert.
  • Ulrike S. schrieb am 15.12.2004:
    Es handelt sich um ein wunderschönes, ruhiges Spiel, welches viel Spaß macht. Der Verlauf des Spiels ist bei jeder Spielrunde anders. Das macht das Spiel so abwechslungsreich.
  • Roland S. schrieb am 03.04.2003:
    ELFENLAND vereinigt die Aspekte Strategie, Glück und Abwechslung in wunderbarem Maß und ist damit ein ideales Familienspiel, geeignet für klein und groß. Das Spiel besticht auch durch seine farbenfrohe Gestaltung und bietet einen hohen Wiederspielwert. Die Spielregeln ermöglichen gutes Planen, zwingen andererseits aber auch immer wieder zum Improvisieren, weil ein Mitspieler einem gerade in die Suppe gespuckt hat.

    Kurzum: Ein gelungenes Familienspiel, das den Titel "Spiel des Jahres" wahrhaftig verdient hat!

    Meine Punktewertung:

    1 - Gefällt mir überhaupt nicht / langweilig / kein Wiederspielreiz vorhanden
    2 - Geht so... naja, haut mich nicht vom Hocker, gibt bessere Spiele
    3 - Nichts Besonderes, macht Spaß, gefällt mir, gelegentlich.. Wiederspielreiz vorhanden
    4 - Ja, könnte ich öfters spielen, gefällt mir...
    5 - Ein super Spiel, empfehle ich gerne weiter, macht viel Spaß
    6 - Wow das ist DAS Spiel, ich bin süchtig danach...
    Roland hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • Monika K. schrieb am 06.11.2010:
    ein schönes Spiel für Familie und Freunde; allerdings wird es, je häufiger man es spielt, eher langweiliger. Je nach gezogenen Plättchen (= Glück) findet sich ein Weg durch das Fantasyland oder auch nicht, wenn die /die Mitspieler mehr Glück beim Ziehen der Wegeplättchen hatten. Wir mögen lieger Strategiespiele, bei denen der Glücksfaktor nicht so hoch ist.
  • Andreas A. schrieb am 16.09.2010:
    So sieht meine Wertung für das Spiel aus:
    Preis=5
    Aufmachung=6
    Spieltiefe=6
    Spaß=6
    Wiederspi­elwert=6
    Gesamt=­ für mich eine klares 6 Punkte Spiel ,kanns nur sehr weiter empfehlen.
  • Jens W. schrieb am 24.07.2008:
    Ein sehr schön gestaltetes Familienspiel, das auch gut zu zweit gespielt werden kann.
  • helene S. schrieb am 01.01.2008:
    Ein spannendes Strategiespiel, bei dem man teilweise ganz schön überlegen muß.
    Eine Portion Glück ist natürlich auch dabei. Wenn man erst mal die Anleitung verstanden hat, kann man so manch unterhaltsamen Spieleabend erleben.
  • Andreas F. schrieb am 20.09.2006:
    Ein gutes Strategiespiel für die ganze Familie
  • Andreas H. schrieb am 20.11.2005:
    Einfach Klasse. Gleich beim ersten Spiel konnten wir die Regeln gut verständlich nachvollziehen und es hat großen Spaß bereitet. Dieses Spiel geben wir nicht mehr her.
  • Eva-Maria K. schrieb am 14.01.2005:
    "Elfenland" ist ein sehr schönes und stimmiges Spiel für lustige Runden, das allein schon optisch durch die schöne Grafik von Doris Matthäus besticht. Es ist nicht übermäßig strategisch - Planen von langer Hand ist nicht gut möglich. Man muss statt dessen die Möglichkeiten der aktuellen Runde optimal ausnutzen. Natürlich ist ein hoher Glücksfaktor dabei, der sich aber nicht negativ auswirkt. Man muss eben immer versuchen, das beste draus zu machen. Es kann schon einmal vorkommen, dass man in einer Runde nur drei Städte besuchen kann. Dafür liegen vielleicht in der nächsten Runde die Transportmittel so günstig, dass man mehr schafft, als man ursprünglich erwartet hatte. Durch den flüssigen Spielverlauf ergibt sich ein sehr kurzweiliges Spiel. Ich persönlich mag Elfenland sehr, aber es ist nicht jedermanns Sache und kommt deshalb bei uns leider eher selten auf den Tisch. Ein wenig taktischer wird es übrigens mit der Erweiterung "Elfengold".
    Bei zwei Spielern ist das Elfenland leider ein bisschen groß geraten und jeder reist so vor sich hin. Damit es spannender wird, sollte man - wenn überhaupt zu zweit - nur auf dem halben Spielplan spielen (und zwar auf der linken Hälfte), wobei jede Stadt zweimal erreicht werden muss.
  • Inga B. schrieb am 15.09.2004:
    Elfenland ist optisch einladend und hat ein überzeugendes Spielprinzip. Es ist in erster Linie ein Familienspiel.
  • Michael S. schrieb am 03.04.2003:
    Graphisch sehr ansprechendes Spiel mit etwas zu hohem Glücksfaktor!!!
    Außerdem finde ich die Planungsphase etwas zu langatmig gehalten.
    Das taktische Element ist bei 3 Mitspielern etwas zu klein, erst ab 4 Spielern kann man halbwegs davon sprechen.
    Dennoch macht das Spiel unbestritten Spaß und eben auch Spielern, die von Taktikspielen sonst eher die Finger lassen.
  • Miriam F. schrieb am 10.03.2003:
    Elfenland ist ein ganz tolles Familienspiel das jedesmal wieder neue Möglichkeiten mit sich bringt. Zwar kann man mit einer guten Taktik sehr viel erreichen, doch können die Mitspieler immer wieder eingreifen und den Sieg erschweren- wodurch auch der Glücksfaktor eine Rolle spielt. Für Fortgeschrittene gibt es die Möglichkeit den Spielverlauf durch Sonderkarten zu verändern, so dass man auch nach vielen Spieleabenden immer noch Spaß an Elfenland hat!! Auch kleinere Kinder finden schnell in das Spiel- daher glatte 6 Punkte!
  • Armin S. schrieb am 11.02.2003:
    Das Spiel ist sehr schön gestaltet und man kann sich erst gar nicht vorstellen, was in diesem Spiel steckt.
    Die Bewegungskarten werden zwar per Zufall vergeben, aber dies lässt sich durch sammeln der richtigen Plättchen und durch geschicktes Planen der Routen oft locker wettmachen.
    Man kann mit etwas List auch die anderen Spieler dazu bringen, einem beim Bauen der Reiseroute zu helfen.

    Ein hervorragendes Spiel, das sicher langen Spielspass garantiert.
  • Holger R. schrieb:
    Ein märchenhaftes Spiel! Und das im doppelten Sinn.
    Zunächst schon die Thematik des Spiels: Mithilfe von verschiedenen Transportmitteln - Drachen, Wolken, Einhörnen etc - muß man versuchen so viele Orte zu bereisen wie möglich. Das Spiel gliedert sich in vier Spielrunden, insofern ist das Spiel zum Ende hin klar abgegrenzt.
    Der Spielplan, die Spielkarten, Plättchen sind in phantasievoller Kleinarbeit gestaltet und verdienen schon deshalb eine genauere Betrachtung. So macht es auch Spaß beim Spielen, seine Karten oder die der anderen anzuschauen...
    Das Spiel an sich ist teilweise an Glück, aber auch viel an Strategie geknüpft. insofern eine gelungene Variante, da das Gliück nicht zu beherrschend ist. Dieses bestimmt zunächst nur id ezur Verfügung stehenden Handkarten. Wie sie aber eingesetzt werden, bestimmt der Spieler. Dadurch kann er auf das Legen und Handeln der Mitspieler reagieren, sich dieses zunutze machen oder deren Spielpläne auch durchkreuzen.
    Der Spielspaß bei dem Spiel entsteht vor allem durch die ständige Änderung der eigenen Wanderroute durch das Eingreifen der anderen. So ist zudem auch jedes neue Spiel anders. Ein immer wiederkehrender Spielspaß für Jung und alt.
    Fazit: Schon durch die Gestaltung ein ansprechendes Spiel. Ein Brettspiel für Jung und Alt, für Viel- und Wenigspieler. Es ist kein reines Strategiespiel, aber auch nicht nur Glück dabei. Und trotz allem verständlich! Ein Muß!!!
  • Jörn F. schrieb am 13.12.2011:
    Sammel Punkte im Elfenland und nutze dabei die verschiedenen Reisemöglichkeiten. Ganz im klassischen Sinne ein Familienspiel, das viel Spaß macht!
    Jörn hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • Mathias D. schrieb am 12.04.2007:
    Schönes Spiel des Jahres. Kurze Regeln, hoher Spielspaß mit hohem Wiederholungsfaktor. Am liebsten mit Efengold-Erweiterung (leider nicht mehr erhältlich)
  • Sven M. schrieb am 10.07.2006:
    Das Spiel ist recht gut aufgemacht, kann aber mit den heutigen Spielen optisch nicht mehr so recht mithalten. Dies tut dem Spielspaß aber keinen Abbruch. Ziel ist es, verschiedene Transportmöglichkeiten, wie z.b. den Drachen, zu nutzen, um möglichst viele von seinen Steinen einzusammeln, die an unterschiedlichen Orten abgelegt sind. Trotz des Alters noch ein guter Zeitvertreib.
  • Helke D. schrieb am 26.04.2006:
    Elfenland ist ein wirkliches Familienspiel. Wir spielen es mit Kindern von 8, 11 und 14 Jahren. Die ersten Spiele mussten wir doch sehr häufig die Spielanleitung hervorholen. Das ist vielleicht ein kleiner Nachteil, hat man aber die Regeln verstanden, macht es rieisgen spaß und kein Alter ist im Vor- oder Nachteil.
  • Johannes E. schrieb am 27.02.2006:
    Lassen sie sich verzaubern und entführen auf eine Reise durch die Fantasie. Ziel des Spiels ist es alle Dörfer im Elfenland zu besuchen. Geschickt müssen also 20 Steine eingesammelt werden. Dabei können sowohl Einhörner wie auch Wolken oder Elfenräder behilflich sein. Aber Vorsicht, dass man nicht aus Versehen in der Wüste stecken bleibt. Klasse Spiel in dem sowohl Taktik als auch Glück eine Rolle spielt.
  • Anett U. schrieb am 03.10.2005:
    Ein Spiel mit Suchtfaktor. Allerdings finden wir, dass je mehr Spieler mitmachen, desto weniger Spass macht es, da die meisten Wege schon am Anfang belegt sind und die letzen 2 Runden nur noch mittels Zufall der Karten bestimmt werden. Für 2 Spieler ist das SPiel aber genial. Kaufempfehlung!
  • Andreas R. schrieb am 14.03.2005:
    Was für ein Spiel! Obwohl es den Charme eines Spieles der "vorigen" Generation trägt ist es ein echter Dauerbrenner und wird niemals fad. Es ergeben sich immer wieder neue Ausgangssituationen und Lösungswege - man lernt dabei nie aus. Eine ideale Mischung aud Glück und Strategie - KAUFEN!!!
  • Ihno K. schrieb am 29.12.2004:
    Ein gutes, aber nicht überragendes Brettspiel. Verdienterweise aber Spiel des Jahres.
  • Markus G. schrieb am 30.04.2004:
    Elfenland ist nicht umsonst 'Spiel des Jahres' geworden. Das Spiel ist für jüngere Leute (ca. bis 13.) interessanter als für Erwachsene, wobei man sagen muss, dass man das Spiel gut mit gemischten Gruppen spielen kan (ich meine jung und alt zusammen), weil Alter hierbei keinen wirklichen Vorteil bringt. Fazit: ein richtiges familenspiel!
  • Sarah K. schrieb am 07.11.2003:
    Zurecht ist dieses Spiel Spiel des Jahres geworden. Kommt auch noch nach ein paarJahren immer wieder auf unseren Spieltisch.
  • Andre S. schrieb am 10.10.2010:
    Das Spiel ist ganz nett und ist auch mit (älteren) Kindern sehr gut zu spielen, allerdings wird es auf Dauer recht langweilig. Deshalb unbedingt versuchen, irgendwo die Elfengold-Erweiterung zu bekommen. Dann würde ich sogar 5 Punkte vergeben. (So war das Spiel ursprünglich als Elvenroads ja auch konzipiert)
    Andre hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)
  • Peter M. schrieb am 09.08.2008:
    Das einseitigste Spiel das ich kenne.Es geht nur darum, jeden Ort einmal zu besuchen.Die Wegkarten richtig einzusetzen ist anfangs sehr kompliziert.Leider MUSS ich einen Stern vergeben, denn auch der ist zu viel!!!
  • Stefanie M. schrieb am 30.12.2005:
    Leider ist es wieder einmal ein sehr kompliziertes Spiel des Jahres. Man muss lange über der Spielanleitung grübeln bis man es verstanden hat. Aber auch wenn man es einmal verstanden hat wirkt das Spiel etwas langweilig. Obwohl das Spiel eine schöne Aufmachung kann man es mit der Zeit nicht mehr sehen geschweige denn spielen.
  • roland R. schrieb am 02.11.2011:
    das spiel ist gut ist spannent
    roland hat Elfenland klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Elfenland schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: