Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für EVO schreiben.
  • Uwe E. schrieb am 15.11.2012:
    Die Spielerfarben sind eher ungewöhlich.
    Die Identifikation mit "seinen" Dinos wird aber durch die Individuelle Verbesserung so extrem gesteigert, dass man fast vergisst, dass es sich um ein Spiel handelt.
    PS: Wenn man die wirklich süßen Minisaurier des Rosa-Spielers falschrum auf den Plan stellt, sehen sie aus wie kleine Regenwürmer ... oder schwule Dinos (was deren Aussterben mangels Fortpflanzung erklären könnte ;)

    Spielerzahlen:
    2 - Sehr schnell, Füsse unbedingt kaufen
    3 - Geht, aber zu wenig Konfrontation
    4 - Beste Karte, Kampf im richtigen Maß vorhanden
    5 - Karte zu groß, wenn sich zwei Streiten, freut's alle anderen
    Uwe hat EVO klassifiziert. (ansehen)
  • Manu U. schrieb am 10.01.2012:
    Also ich fand in Evo gibt es, abgesehen von dem klasse Thema und der Klimauhr, nichts was besonders wäre.
    Das Ersteigern verläuft durch einen einfaches verdrängen, da man dort aber direkt Siegpunkte einsetzt ist es wichtig hier gut zu überlegen was man tut.
    Das Spiel ist schnell erklärt, leider garnicht so schnell gespielt. Dazu passiert in jeder Runde das gleiche. Der einzigste Unterschied zwischen den Runden ist die Weiterentwicklung der Rasse.
    Das spannenste ist wirklicht der Versteigerung. Bekomme ich nun das Blättchen was ich doch so gut brauchen könnte, oder nicht? Alles andere ist einfach ziehen, man kann die eine oder andere kleine Entscheidung noch treffen, doch meist ist alles entschieden. Selbst die Spielerreihenfolge die ja doch entscheident sein kann, hat man nicht wirklich einen Einfluss, da es sicherlich nicht zu raten wäre aufgrund der Spielerreiehenfolge auf Siegpunkte zu verzichten.
    Und das Kämpfen mit Würfeln ist Glück ala, Risiko etc.
    Es gibt einfach zu wenig Entscheidungen was sich dann bei mir auf die Spannung auswirkt.
    • Basti V., Helga H. und noch jemand mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Basti V.
      Basti V.: Da kann ich dir voll ztustimmen. Denke für Jugendliche im Alter von 10-15 ist das noch spannend, aber einen Vielspieler holt es nicht hinterm... weiterlesen
      06.06.2012-08:48:37
  • Jürgen G. schrieb am 23.11.2011:
    Hallo,
    zu Evo kannich nur sagen - bisher versucht mit mehreren zu spielen, leider hat es bisher nur mit max 4 geklappt.
    Zum Spiel selber - Sehr schöne Aufmachung tolles Design ( hatte das alte Spiel im Netz gesehen, was mich wirklich nicht Angesprochen hat).
    Der Mechanismus läßt sich schnell in Worte fassen.
    Spielbrett aufbauen, Mutationsplättchen in den Stoffbeutel- die 12 spezial Mutationsmarker mischen und 4 zurück in die Spielschachtel die anderen 8 in den Beutel.
    Die Karten mischen und gut erreichbar hinlegen. Jeder nimmt sich die Dinos und die Tokens seines Dinosheets und 6 Mutationspunkte ( Siegpunkte und Geld fürs Steigern ). Das Mutationslabor ( Auktionssheet ) wird bereitgelegt. Das Klimarad wird auf das Klima mit dem Blauen Punkt gestellt ( Klimarad erkläre ich noch ). Die 13 Klimamarker werden gemischt mitausnahme des Kometen ( der Komet und 3 weitere werden separat gemischt und werden unter die anderen gelegt, der 1. Token kommt aus dem Spiel ).
    1. Alle setzen ihre Dinos auf die mit Sternchen versehenen Felder.
    2. Die 1. Phase des Spiels - einen Klimamarker aufdecken und das Klimarad weiter zu drehen.Im ersten Zug entfällt diese Phase
    3. Die 2. Phase ist die Mutationsphase ( man zieht aus dem Beutel soviele Mutationsplättchen wie man -1 Spieler ist. Erklärung: Auf dem Auktionssheet ist auch eine Leiste für die Karten. Jetzt setzt jeder Spieler seinen Marker auf ein Mutationsplättchen oder auf die Karte - wird jemand überboten darf man nicht die selbe Sache sofort wieder überbieten, man muß in einer anderen Reihe bieten. Kann aber falls der Überbieter ebenfalls überboten wird wieder mitbieten indem man diesen überbietet. ( Zu 2. ist das etwas öde gelöst. ) Man zahlt mit den Mutationspunken die man am Ende jeder Überlebens-Phase bekommt ( 1 pro Überlebenden Dino ).
    4. 3.Phase Spielerreihenfolge wird ermittelt. Die Spieler werden nach ihren Mutationen, oder Dinoanzahl bestimmt. Hier zählen auch die Hörner mit usw. notfalls wird gewürfelt.
    5. 4. Phase Bewegen - Für jedes Bein das man auf seinem Dinosheet hat darf man 1 Dino 2 Felder weit oder 2 Dinos je 1 Feld weit bewegen. Ausnahme sind spezial Mutationsmarker. Treffen fremde Dinos aufeinander wird gekämpft. Hörner und Würfel entscheiden den ausgang bzw Handkarten oder Spezial Mutationen.
    6. 5.Phase Geburten - Für jedes Ei auf der Mutationsleiste ( jeder hat regulär 1 ), darf man einen oder bei mehreren Eiern diese Anzahl Dinos ins Spiel bringen, diese müssen um die Felder der eigenen Dinos stehen ( auch hier ausnahme Karte oder Mutationen ).
    7. 6. Phase Überleben: Hier wird das Klimarad überprüft und alle Dinos die keine Mutations haben gegen Kälte Hitze sterben direkt. Eins der Felder wird immer tödlich sein, was meines wissens nur ein spezial Mutationstoken verhindert ( außer man hat nur noch 2 Dinos übrig, alternativ man hat spezial Mutationen ( welche das Limit auf 3 erhöht )
    Man erhält pro Dino der überlebt 1 Mutationspunkt
    8. Man fährt fort mit Phase 1 einen Klimatoken ziehen und das Rad zu drehen.
    9. Klimarad - auf dem Klimarad sind 4 Kreise. 1. Kreis ist Kalt ( der Punkt der darauf zu sehen ist zeigt an ob Wiesen, Berge, Sump oder Wälder gerade kalt sind. Dinos ohne Schutz sterben.
    2. Kreis Tod - Sind Dinos auf de/m/r Feld/er sterben sie sofort (aussnahme 1 Spezial Mutagen )
    3. Kreis Hitze ( der Punkt der darauf zu sehen ist zeigt an ob Wiesen, Berge, Sump oder Wälder gerade heis sind. Dinos ohne Schutz sterben.
    4. Kreis Perfekt - In diesem Gebiet überleben die Dinos alle
    10. Letzte Phase - Wird der Komet gezogen was in der 9. oder 12. Runde passiert ist das Spiel aus und alle zählen ihre Mutationspunkte zusammen.

    Fazit - Erste Runden sind etwas langweilig da sich nciht viel auf dem Spielbrett ereignet. Später jedoch wird es ernster und der Spaß beginnt in dem Kampf wer die sicheren Gegenden bekommt.
    Für mich selbst ist das Prinzip sehr schön, da man nicht sofort von einem Spieler überrumpelt oder niedergemacht werden kann. Etwas negativ ist das mit den Mutationsplätchenglück. Hat man kein Horn während andere alle eins oder mehrere haben, ist es übel wenn man dann gar keins bekommt oder sehr spät im Spiel. Aberes lässt sich auch ohne Horn Überleben. Zu den Hinweis das alte Spiel wäre besser als das Neue, kannich nichts sagen da ich die deutschen Regeln für das Alte im Netz nicht gefunden habe und so keinen Vergleich führen kann. Eine 5 nur weil ich die Glückslastigkeit etwas groß finde in diesem Brettspiel, werde es aber weiter spielen, um zu sehen ob es andere Strategien gibt um zu Überleben.
    Jürgen hat EVO klassifiziert. (ansehen)
  • Jörg K. schrieb am 17.06.2012:
    "Viel Strategie aber auch viel Glück sind bei diesem Spiel vorhanden, indem viele Spielmechanismen einfließen, die zu tollen aber auch langweiligen Partien führen können." vgl. Link: http://www.cliquenabend.de/spiele/378100-Evo.html
    Jörg hat EVO klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 18.02.2012:
    Das Spiel an sich wurde ja schon erklärt und bis auf die Zusatzgene und das neue Outfit , hat sich nicht viel geändert an der Spielweise.Was früher nervte, die viel zu kleinen Zählsteine, die umfielen und keiner wusste wo sie standen ist mit den Münzen gut abgeändert worden, allerdings finde ich die Klimascheibe nicht so optimal gelöst, wie das alte kleine Brett! Man braucht eine Weile, ehe man das quietschbunte Ding richtig erkennt und auch das Spielfeld ist in seiner Farbintensität, weit vom schlichten gut erkennbaren Comicstil des Vorgängers entfernt. Was mir noch auffiel war, das die Saurierblätter, zwar wesntlich schöner und größer waren, aber auch sehr sehr dünn!Die Gene sind toll gehalten und finden dort mehr Platz und auch die Figuren sind von wesentlich besseren Material, das die bemalten Steine mit der Zeit die aufgedruckten Figuren verschwinden ließen.
    Teils/teils ist so meine Meinung von der Neuauflage, teils besser von der Qualität, Problem e der alten Ausgabe entfernt, aber auch unübersichtlicher durch den Farbstil! Aber nichts desto Trotz ein schönes Spiel für alle!
    Jörn hat EVO klassifiziert. (ansehen)
  • Peter M. schrieb am 11.04.2012:
    Ab 14 Jahren ??? Diese Altersangabe machte mich neugierig. Bin leider schwer enttäuscht worden. Ich würde das Spiel eher ab 9 Jahren einordnen, einzig das Klimarad deutet auf Spieler ab 10 Jahren hin. Das Spiel selber: Jeder hat einen Spielplan, auf dem er sich in verschiedenen Kategorien verbessern soll. Es gibt einen Spielplan, bei dem wird auf genau diese Sachen geboten. Und es gibt einen Spielplan auf dem sich alle Saurier bewegen. Außer der Thematik kommt einem Vielspieler doch alles sehr, sehr bekannt vor. Würde ich die Altersangabe für die Bewertung mit einbeziehen, könnte ich noch nicht ein mal einen Punkt geben. Da das Spiel nach einigen eigenen Regeländerungen e t w a s besser wurde - 2 Punkte.

Eine eigene Bewertung für EVO schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: