Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Durch die Wüste schreiben.
  • Jürgen T. schrieb am 17.05.2005:
    Durch die Wüste ist rasch zu erlernen, man kann sofort loslegen und Spaß haben. Ein kurzweiliges Taktikspiel, bei dem man die anderen Karawanenführer nicht mehr so gut leiden kann :-).
    Da hat sich Spieleschleuder Knizia ein sehr schönes, wüstes Spiel ausgedacht.
  • Jörn F. schrieb am 27.01.2013:
    Ein schönes, einfaches Taktispiel mit bezaubernden Material, auch wenn die Kamelfarben gewöhnungbedürftig sind. Man startet mit, je nach Spieleranzahl, mit verschiedenefarbigen Kamelen mit Karawanenführer besetzt und darf jede Runde 2 Kamele anlegen! Dabei gilt es in der Wüste Wasserlöcher, die Punkte einbringen, zu überlaufen, Oasen anzuschließen und möglichst lange Karawanen anzulegen. Dafür gibt es dann Punkte!
    Ein tolles Setzspiel, bei dem man schnell einsteigt und das einen steigenden Spannungsfaktor hat, da der Platz auf dem Feld immer kleiner wird.
    Wenn es noch auf dem Flohmarkt zu haben sein sollte: Kaufen!
    Jörn hat Durch die Wüste klassifiziert. (ansehen)
  • Christian D. schrieb am 15.04.2005:
    Schönes Spiel in allen Besetzungen. Eines der wirklichen guten Knizia-Spiele.
    Christian hat Durch die Wüste klassifiziert. (ansehen)
  • Steffen W. schrieb am 02.01.2006:
    Das Spiel wurde bei uns erst einmal gespielt und für langweilig befunden. Zwar bedarf es schon einigem Geschick, mit seinen Kamelen (die übrigens in hässlichen Pastelltönen daher kommen) schnell die richtigen Oasen und Wasserlöcher zu erreichen und nach Möglichkeit dabei viele Gebiete für sich zu erschließen, aber genau damit hört der Spielspaß auch schon wieder auf. Im Prinzip ist das nämlich alles: Oasen erreichen und Gebiete einkreisen. Keine Varianten, keine Taktik durch zusätzliche Features, nichts ...
  • Richard G. schrieb am 04.11.2005:
    Sehr schönes Spiel mit tollem Material (viele kleine Kamele). Ein Klassiker von R. Knizia bei dem es um Mehrheiten, Gebietsgrössen und Wassterstellen gleichermassen geht.
    Durch einfache Regeln auch fur Wenigspieler geeignet!
  • Silke G. schrieb am 12.11.2004:
    Tolles Spiel, bei dem genau überlegt sein will, welche Karawanenfarbe ausgebaut werden soll, um sich eventuell darin die Mehrheit zu sichern, oder ob kurzfristige Punkte gesammelt werden sollen. Die Gegner sollten dabei aber immer im Blick behalten werden. Sonst kann es leicht passieren, das punkteträchtige Gebiete unerreichbar werden, weil eine gegnerische Karawane den Weg versperrt.
  • Miriam F. schrieb am 19.11.2003:
    Ein sehr nettes Spiel zum Aufwärmen und einfach mal für Zwischendurch..Es ist sehr leicht zu verstehen und kann auch schnell erklärt werden.
  • Ralph I. schrieb am 12.07.2003:
    Sehr schönes Spiel mit umfangreichem Material. Spielt sich zu viert wie auch zu zweit sehr gut und die 'ausgefallenen' Kamelfarben kommen der Übersichtlichkeit zu gute. Wenn man die nicht zu komplizierten Regeln verinnerlicht hat, spielt es sich sehr flüssig und trotz der vielen Möglichkeiten seine Kamele zu verteilen sind die Grübel-/Wartezeiten gering.
  • Nicole K. schrieb:
    Die Kamele sind wirklich gelungen und die dadurch entstehenden Karawanen können bei mehr als zwei Spielern leicht verwirren, da am Ende fast das ganze Brett voller Kamele ist. Aber das macht auch gerade den Reiz aus. Man kann zwischen mehreren Taktiken wählen um am Ende mit jeder Karawane so viele Punkte wie möglich zu erhalten. Auch gut zu zweit zu spielen!
  • Thorsten S. schrieb am 06.05.2003:
    Durch die Wüste ist ein sehr schönes Spiel. Es hat ähnlich wie Lost Cities von Reiner Knizia sehr einfache, gut verständliche Regeln. Dennoch bleiben Spannung und Spieltiefe nicht auf der Strecke. Witzig finde ich die Farbwahl der Kamele. Damit man nicht von Anfang an ins Hintertreffen gerät, ist es wichtig, seine Kamele gut verteilt auf dem Spielbrett zu platzieren, um leichter an Oasen heranzukommen und Gebiete einzuschließen. Ein gelungenes und abwechslungsreiches Spiel, das immer wieder Spaß macht. Einzig der Preis ist meiner Meinung nach etwas zu hoch.
  • Matthias F. schrieb:
    Endlich mal wieder ein Spiel ohne Würfel! Spielspaß für bis zu 5 Spieler! Es erfordert Taktik jedes einzelnen Spielers und man muß die anderen Spieler mit ihren Aktionen im Auge behalten um zu gewinnen.
    Wenn es dann zu zweiten und weiteren gespielt wird und man die Regeln (sind aber nicht so schwer, aber doch umfangreich) eröffnet sich der ganze Spielspaß.
    Einzig die Punktezählerei am Ende nervt etwas. Man kann sich aber dran gewöhnen! M.F.

Eine eigene Bewertung für Durch die Wüste schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: