Testberichte und Bewertungen von Kunden für Die Burgen von Burgund - Kartenspiel




Produktdetails | 4 v. 6 Punkten aus 12 Kundentestberichten | Varianten (1) | Dieses Spiel im Spielernetzwerk
Eine eigene Bewertung für Die Burgen von Burgund - Kartenspiel schreiben.
  • Sven S. schrieb am 15.03.2016:
    Ein schönes schnelles Kartenspiel ganz im Stiele von Burgund.

    Was ändert sich hauptsächlich zum Brettspiel?
    Die Komplexität fällt weg, da die Wissensplätchen wegfallen bzw eine neue Bedeutung bekamen und die Zwänge des Spielbretts entfallen (angrenzend bauen, maximum der Gebäudetypen etc). Die Gebietswertung wurde durch Setcollection ersetzt und alles etwas einfacher und schneller gemacht. Das Spielgefühl bleibt aber grob erhalten.

    Worum geht es?
    Wir spielen 5 Durchgänge a 6 Runden. Jede Runde spielen wir eine von 2 Karten und nutzen den abgebildeten Würfel um eine Karte (Weide, Wissen, Schiff, Burg, Kloster, Mine, Gebäude) zu erwerben, diese dann auch zu bauen (da ich max 3 ungebaut haben darf), Waren verkaufen, Silber oder Arbeiter bekommen oder Silber und Arbeiter in Siegpunkte zu tauschen.
    Weiden bringen Tiere die am Spielende Siegpunkte bringen, Wissen bringt Arbeiter die meine Würfel verändern, Schiffe bringen Waren und den Startspieler, Burgen bringen einen Bonuszug, Klöster sind Joker oder wertvolle Punktelieferanten, Minen bringen 2 Silber deren 3 sich in eine Karte vom Stapel verwandeln lassen und Gebäude haben ähnliche Wirkungen wie im Brettspiel (Karten nehmen, bauen, Waren verkaufen, Arbeiter bekommen, Siegpunkt usw.)

    Fazit:
    Ein schnelles schönes Spiel, mit BuBu Gefühl, das stark entschlackt wurde und nicht ans strategische Brettspiel herranzukommen mag. Muss es aber auch nicht denn als Absacker oder Einstieg gefällt es mir.
    Sven hat Die Burgen von Burgund - Kartenspiel klassifiziert. (ansehen)
  • Carsten W. schrieb am 10.08.2016:
    Das Kartenspiel zum großartigen Evergreen Die Burgen von Burgund?
    Das braucht doch kein Mensch! Zu stark ist das allseits bekannte Brettspiel, zu groß die Befürchtung, dass man bitter enttäuscht wird.
    Ich habe dem Kartenspielchen mit der kleinen Schachtel zum kleinen Preis eine Chance gegeben, nicht zuletzt nach einer Probepartie auf Yucata.

    Wer das Brettspiel bereits kennt, der findet sich im Kartenspiel aufgrund der Designtreue auch direkt gut zurecht.
    Anstelle der Plättchen erwerben wir hier halt Karten, die wir später in unser Fürstentum platzieren können. Jede der Karten hat dabei eine vertraut wirkende zusätzliche Funktion.
    Motor sind wiederum die gleichen Karten, die uns als Würfelersatz dienen, Würfelaugen sind aufgedruckt.

    Das Ziel des Spiels ist dabei aber ganz anders als beim großen Bruder.
    Wir sammeln "Drillinge", also je drei Karten der gleichen Farbe, die je nach Sorte unterschiedliche Punkte für das Set bringen. Je früher wir solche Sets bilden, umso höher auch der Bonus, der dafür ausgeschüttet wird.
    Dies ist auch schon der hauptsächliche Punktelieferant für die schlussendliche Auszählung.

    Weitere Punkte bringen die verkauften Waren, die wir über verbaute Schiffe bekommen und unterschiedliche Tiere, die wir über ausliegende Weiden generieren können.
    Außerdem winken Bonuspunkte für denjenigen, der Sets der einzelnen Farben als erster zustande bringt oder alle 7 Kartenfarben im Fürstentum verbauen konnte.
    7? Jawohl. Als neuer Gebäudetyp ist das Kloster als würziges Element hineingekommen.
    Es erleichtert als Joker die Bildung von Drillingen oder ist als reiner Klosterdrilling der wertvollste, den man bauen kann.

    Und? Braucht man das Kartenspiel, wenn man noch immer sehr gern und oft das Brettspiel spielt?
    Ich meine ja. Das Kartenspiel fühlt sich anders an. Das Spielziel ist ausreichend anders um ein neues Spielgefühl zu vermitteln.
    Dabei ist es in 30 bis 40 Minuten gespielt und hat deshalb auch das Zeug zum Absacker.

    Der Anschein der "kleinen" Spiels täuscht dabei trotz der geringen Kartengröße, die Auslage auf dem Tisch ist echt raumgreifend. Für ein Kneipenspiel taugt das Spiel eher nicht.
    Im Spiel zu zweit sind die Entscheidungen noch etwas kniffliger, weil nur eine geringe Anzahl an Karten überhaupt ins Spiel kommt. Da kann es schonmal vorkommen, dass man 2 Runden auf eine Kartenfarbe wartet, die dann schlicht nicht mehr kommt.
    Dies und die Unbarmherzigkeit der "Kartenwürfel" führt dann auch dazu, dass der Glücksfaktor recht hoch erscheint.

    Insgesamt finde ich, es ist ein guter Spin-Off geworden und verdient seine eigenständige Beachtung.
    Für mich sind 5 Punkte hier gerechtfertigt, auch wenn ich mir ein Regulativ gewünscht hätte, dass bestimmte Kartentypen "auf jeden Fall" ins Spiel kommen. So macht es ja auch der große Bruder....
    Carsten hat Die Burgen von Burgund - Kartenspiel klassifiziert. (ansehen)
  • Karl S. schrieb am 11.03.2016:
    Haben nun ein paar Partien gespielt, ich habe mir folgende Meinung gebildet:
    Es ist an sich kein schlechtes Spiel und macht auch Spaß, allerdings kann es das Feeling eines großen Burgen von Burgund leider überhaupt nicht rüberbringen.
    Es wird hier schon versucht, die Karten thematisch einzubinden, es bleibt aber trotzdem sehr abstrakt, da das eigentliche Ziel das Bilden von Drillingen ist.
    Ich bin ein bißchen enttäuscht, da meine Erwartungen aufgrund des Spieltitels und vor allem des Autors schon ein bißchen höher waren. Das haben manch andere Karten- oder Würfelspiele, die auf größeren Brettspielen basieren, deutlich besser gemacht.

    Wie gesagt, kein schlechtes Spiel, aber nichts besonderes und daher gute 4 Punkte wert. Zur 5 reicht es einfach nicht, da aufgrund der etwas einfallslosen Spielmechanik die zweitbeste Note hier nicht gerechtfertigt wäre.
    Der Preis ist allerdings ok, daher würd ich es auf keinen Fall als Fehlkauf einstufen und trotzdem eine Kaufempfehlung geben.
    Karl hat Die Burgen von Burgund - Kartenspiel klassifiziert. (ansehen)
    • Uwe S., Christian D. und noch jemand mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 6 Kommentare!
    • Karl S.
      Karl S.: Ganz so schlecht find ich es nicht! Es blieb unter meinen Erwartungen, ist aber kein schlechtes Spiel.
      Das große Burgen von Burgund gehört aber ... weiterlesen
      26.03.2016-20:18:16
    • Werner R.
      Werner R.: Habe Innovation erwartet, zumindest eine Entwicklung wie bei 7 Wonders Duel. Das schreckt halt ab. Wir werden dem Spiel aber noch einige Chancen ... weiterlesen
      27.03.2016-20:07:50
  • Christian G. schrieb am 11.11.2016:
    Eine gelungene Umsetzung des großen Bruders als Kartenspiel. Leider eben eine abgespeckte Version, die ich so gut wie nie spielen möchte, wenn ich auch den großen Bruder spielen könnte.
    Christian hat Die Burgen von Burgund - Kartenspiel klassifiziert. (ansehen)
  • Markus S. schrieb am 07.08.2016:
    Das Kartenspiel hat einen Fluch: Es kopiert ein geniales Spiel.
    Broom Service Kartenspiel zeigt, wie es richtig geht: Da wird auch ein geniales Spiel kopiert, aber es wurde schneller, einfacher und auf das Wesentliche reduziert. Beim BuBu Kartenspiel habe ich dagegen das Gefühl, dass viele Elemente 1:1 übernommen wurden und gerade die interessanten Elemente rausgeflogen sind. Natürlich muss ein Kartenspiel eine Reduktion sein um es einfacher und schneller zu machen. Aber viel einfacher und schneller ist es eben nicht geworden. Und wenn man den Platzbedarf am Tisch anschaut: Da liegen "tausende" Stapel herum: 2x Waren, 2x Tiere, 5x Bonuspunkte, 6x die Zahlen 1-6 usw. Somit hat man auch eine hohe Aufbauzeit.

    Trotz dieser Kritiken: Da das Kartenspiel ein geniales Spiel kopiert und obwohl es ein paar gute Elemente wegläßt, halte ich auch das Kartenspiel für überdurchschnittlich = 4 Punkte.
    Markus hat Die Burgen von Burgund - Kartenspiel klassifiziert. (ansehen)
  • Gemeindebuecherei G. schrieb am 25.03.2016:
    Diese Kartenspiel-Variante zeigt eine geniale Umsetzung mit absolut gleichwertigem Spielgefühl zum großen Brettspiel. Somit eine vollwertige Option zum Mitnehmen. Trotzdem möchte man aber auf keinen Fall auf das umfassende Brettspiel verzichten! Beides wird nebeneinander existieren. Wichtig: Man braucht einen großen Tisch zum Auslegen. Erinnert an die Kombination Puerto Rico und San Juan.
    Gemeindebuecherei hat Die Burgen von Burgund - Kartenspiel klassifiziert. (ansehen)
  • Andrea K. schrieb am 01.08.2017:
    Nun habe ich es endlich mal geschafft das kleine aber feine Spiel zu spielen.
    Da ich die große Variante von BvB nicht kannte war also ohne Vorurteile dran gegangen.

    Die Anleitung fand ich ne Quälerei.Zu Dritt haben wir uns durchgewurschdelt und mussten trotzdem zum Video greifen. Dabei sind wir Vielspieler und lesen oft kompakte Anleitungen :)

    Als wir es endlich verstanden haben wurden wir mit einem tollen kurzweiligen Spiel belohnt. Preis- Leistung ist super und der lange Spielspass ebenfalls.
    Als Mitbringsel bei einer Einladung nur zu Empfehlen.
    Daumen hoch.
    Andrea hat Die Burgen von Burgund - Kartenspiel klassifiziert. (ansehen)
  • Andre M. schrieb am 08.06.2017:
    Ich finde das bubu ein super tolles Spiel und ich bin ein Fan von Feld- spielen. Leider muss ich sagen, dass dieses Spiel aus meiner Sicht nicht würdig ist. So ein billiger Abklatsch von einem hervorragenden spiel. Wiso tut sich das Stefan an. Hoffe es ist nicht aus finanziellen Wirtschaftlicher Überlegung. Ich liebe es gute Spiele zu machen aber dass ist devinitiv keines meiner must have. Zu jeder Zeit würde das vollspiel bevorzugen.
  • Steffen W. schrieb am 23.03.2016:
    Eine nette Kartenversion des hervorragenden Brettspiels.

    Aufgrund der kurzen Spieldauer kann man über
    den erheblichen Glücksanteil hinwegsehen.

    Der einzige Zug der immer geht:
    "ein Silberling nehmen" empfinde ich als zu schwach.
    um das Würfel... ähm Kartenpech auszugleichen, wären mmn
    mind 2 angebrachter.

    Die Anleitung bzw die Bilder darin könnten es größer sein.
    Steffen hat Die Burgen von Burgund - Kartenspiel klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Die Burgen von Burgund - Kartenspiel schreiben.

Die Burgen von Burgund - Kartenspiel kaufen:


nur 9,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Die Burgen von Burgund - Kartenspiel
Preis: 9,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: