Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Die Brücke am Rio dOro schreiben.
  • Jörg L. schrieb am 21.10.2011:
    Habe es auf der Messe gespielt und war einfach neugierig, weil es wieder in "Groß" aufgebaut war. Das Spiel macht erst einmal rein optisch etwas her, wenn es aufgebaut ist. Die "Hängebrücke" über den Spieleschachtelfluss sieht nett aus. Dann die Glasedelsteine bzw.-goldklumpen und massiven Holzfigürchen auch. Der Spieleablauf ist auch sehr einfach. Man würfelt (je nach Beladungszustand seines Rucksackes) mit 1-3 Würfeln und kann dann die Schritte gehen und kann, bzw. muss die 2. Aktion ausführen. Ein Muss bei dem Spiel ist zu schauen, ob die Bretter der Brücke anknacksen oder durchbrechen. Beim durchbrechen fällt der Spieler mit seiner evtl. Rucksackbeladung in den Rio D´oro. Man kann aber auch Bretter der Brücke reparieren die evtl schon durchgebrochen sind oder angeknackst sind. Es gibt auch eine Möglichkeit seine Mitspieler auf der Brücke zu beklauen. Wer am Ende die meisten Goldklumpen in seinem Camp hat hat gewonnen.
    Der Spielablauf ist bis dahin auch völlig schlüssig, die Endphase ist, so empfinde ich, ein wenig unschlüssig. Aber als Familienspiel mit Kindern macht es gut was her oder als Absacker bzw Starter.
    Jörg hat Die Brücke am Rio dOro klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 25.10.2011:
    Ein süßes Spiel, allein die Aufmachung ist ein Hingucker.
    Vom Prinzip, wie bei Zombiewürfel, gibt es verschiedene Würfel mit denen man laufen kann. Am Anfang mit drei(Rot=gefährlich,gelb=ok, grün=leicht) Würfeln, versucht man über die Brücke zu kommen, Dabei Reißen auf dem rotem Würfel mehr Bretter der Brücke ein, aber man kommt schneller voran.Der grüne lässt einen langsamer Laufen, aber gibt einem öfter die Chance zu reparieren.
    Einmal auf der anderen seitze entscheidet man sich, wieviel Edelsteine man in seinen Rucksack packt und je nach Anzahl, darf ich nur bestimmte Würfelanzahl nutzen.Falle ich in ein zerstörtes Brückenglied, ist der Schatz weg und ich komme wieder ins Anfangslager!
    Am Ende gewinnt der mit den meisten Edelsteinen.
    Für Kinder sicher spannend und auch so mal ganz nett, für eine Langzeitmotivation für Vielspieler eher nicht.
    Ein klassisches Familienspiel!
    Jörn hat Die Brücke am Rio dOro klassifiziert. (ansehen)
  • Christian D. schrieb am 14.11.2011:
    optisch sehr hübsch,allerdings spielerisch max. Durchschnitt. Zu zweit fast langweilig
    Christian hat Die Brücke am Rio dOro klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Die Brücke am Rio dOro schreiben.

Kunden, denen Die Brücke am Rio dOro gefällt, gefällt auch:



      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: