Testberichte und Bewertungen von Kunden für Die Abenteurer - Der Tempel des Chac




Produktdetails | 5 v. 6 Punkten aus 12 Kundentestberichten | Varianten (3) | Dieses Spiel im Spielernetzwerk
Eine eigene Bewertung für Die Abenteurer - Der Tempel des Chac schreiben.
  • Jörg K. schrieb am 30.12.2010:
    "Ein richtiges Abenteuer- und Familienspiel! Attraktiv genug, um viele Partien zu spielen! "
    Jörg hat Die Abenteurer - Der Tempel des Chac klassifiziert. (ansehen)
  • Nicole F. schrieb am 20.10.2010:
    Nettes Würfelrennen auf den Spuren von Indiana Jones. Ein Spaß für die ganze Familie.
    Nicole hat Die Abenteurer - Der Tempel des Chac klassifiziert. (ansehen)
  • Werner B. schrieb am 26.02.2011:
    Ein lustiges Spiel für zwei oder mehr Spieler, die Spielspaß pur wünschen. Von der Schatzkammer über das Lavafeld, hinein in den reißenden Strom und schnell aus der Pyramide, bevor ein großer Fels den Zugang versperrt... hier ist für jeden Abenteuerfan was dabei. Wer Indiana Jones mag, wird dieses Spiel lieben
    Werner hat Die Abenteurer - Der Tempel des Chac klassifiziert. (ansehen)
  • Torsten S. schrieb am 27.10.2010:
    Einfach, schnell zu lernen und trotz des Glücksfaktors ein nette Spiel für zwischendurch. Je mehr Mitspieler, desto mehr Spass.
    Torsten hat Die Abenteurer - Der Tempel des Chac klassifiziert. (ansehen)
  • Sebastian E. schrieb am 26.11.2010:
    An jeder Ecke des Tempels gibt es Schätze zu sammeln. Je mehr man trägt, desto langsamer bewegt man sich vorwärts. Der Ausgang muss aber so schnell wie möglich (am besten mit den wertvollsten Schätzen in der Tasche) erreicht werden, bevor die Steinkugel die Abenteurer überrollt oder den Ausgang blockiert und damit das Spiel beendet.
    Viel Zeit muss man nicht einplanen. Einen ganzen Spieleabend füllt es nicht aus, aber es ist ein nettes Spiel für zwischendurch mit schönem Spielmaterial.
    Sebastian hat Die Abenteurer - Der Tempel des Chac klassifiziert. (ansehen)
  • Peter R. schrieb am 09.02.2015:
    schön gemachtes Abenteuerspiel für die ganze Familie. Stimmungsvolles Spielmaterial, besonderst die Figuren, eignen sich auch gut zum bemahlen. Es spielt sich schnell und hat einfache Regeln. Mir hat es gut gefallen. Man sollte es nicht zu oft spielen am besten nicht mehr als einmal pro Monat, da meiner Meinung nach dann etwas die Atmosphäre leidet.
    Peter hat Die Abenteurer - Der Tempel des Chac klassifiziert. (ansehen)
  • Simon F. schrieb am 09.08.2013:
    Ein grandioses Spiel, welches trotz seiner Materialfülle überraschend einfach zu erklären und zu spielen ist.

    Das Material ist von guter Qualität und sehr schön anzusehen und deckt auch so manchen Tisch reichlich zu, was ein kleines Minus ist...aber wo Spielebegeisterte sind, da ist auch immer genug Platz aufm Tisch =P

    Die Anleitung ist eigentlich einfach zu verstehen und schnell durchgearbeitet, allerdings gibt es bei der Erklärung des Fluss-Abschnittes anscheinend eine nicht ausgebesserte Passage -so als ob man bei der Korrekturlesung etwas beanstandet und gelöscht hatte, es aber dann nicht mehr ausgebessert wurde- die ich erst hier durch das Video mitgeteilt und erklärt bekommen habe, aber mit etwas Eigeninitiative kann man sowas ja als erfahrene Spieler ja auch in der Spielerunde selbst festlegen, wie ma solche Kleinigkeiten regeln möchte.
    Simon hat Die Abenteurer - Der Tempel des Chac klassifiziert. (ansehen)
  • Axel N. schrieb am 11.09.2011:
    Das Spiel ist sehr liebevoll aufgemacht und die einzelnen Module (Gang mit enger werdenden Wänden, überrollende Kugel, Fluß, Brücke etc.) wirklich toll und logisch für ein Brettspiel umgesetzt. Hat man das Grundprinzip verstanden, sind auch die Regeln recht einfach umzusetzen und es kommt beim Spielen wirklich Spannung auf. Das alles hört sich eher nach "6 Punkten" als nach "2 Punkten" an. Warum also gebe ich diese doch recht schlechte Wertung? Ich habe es mit FreundInnen zweimal gespielt und bei beiden Spielen ist ein Spieler nach etwa zwei Drittel des Spieles ausgeschieden und saß danach "gelangweilt" herum. Der Spießspaß der Mitspieler dauerte noch eine ganze Zeit an und der Frust des ausgeschiedenen Spielers stieg. Ein Gesellschaftsspiel darf meiner Meinung nach keinen Spieler so früh ausscheiden lassen. Eigentlich ein Kriterium (für mich) für "nur-einen-Punkt-geben", aber eben wegen der liebevollen Umsetzung gibt es einen Punkt drauf. Bei einem dritten Versuch werde ich diese Regel vielleicht einfach ändern...
    Axel hat Die Abenteurer - Der Tempel des Chac klassifiziert. (ansehen)
  • Peter M. schrieb am 20.03.2011:
    Das Spiel lebt hauptsächlich von der Schadenfreude, wenn ein Mitstreiter mal wieder zu gierig war, und deshalb das Zeitliche segnen mußte. Klasse Spiel, das gierigen Leuten, meistens den frühzeitigen Tod bringt. Man braucht Glück, ein gutes Gedächtnis (für die Fallen im Lavaraum) und die nötige Abenteuerlust um die Gefahren zu überstehen die in diesem Tempel auf euch warten. Ein kurzweiliges Spiel das man immer mal wieder zocken kann. Spannung pur.
    Peter hat Die Abenteurer - Der Tempel des Chac klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Die Abenteurer - Der Tempel des Chac schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: