Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Crossing schreiben.
  • Michael S. schrieb am 09.09.2016:
    Ziel des Spiels
    Im Königreich Spamootail leben die unterschiedlichsten Fabelwesen friedlich zusammen mit den Menschen. Nur einmal im Jahr, dem Tag der Sommersonnenwende, ändert sich alles. Dann wachsen die Lebenssteine auf den riesigen Pilzen rund um die kleine Stadt Crossing. Jedes Volk schickt einen Vertreter nach Crossing, um an der Verteilung der Steine teilzunehmen. Dummerweise ist es aber auch erlaubt, anderen die Steine wieder zu klauen. Wer am Ende die meisten Lebenssteine für sein Volk sichern konnte, gewinnt das Spiel.

    Aufbau
    Jeder Spieler nimmt sich ein Figurenplättchen und dreht es auf die Seite mit dem weißen Rahmen. Dann wird ein Pilzplättchen weniger ausgelegt, als Spieler am Spiel teilnehmen. Die Lebenssteine kommen in den Stoffsack und ein Spieler übernimmt die Verteilung der Steine auf den Pilzen. Dieser Spieler zieht nun blind für jeden Pilz zwei Steine und legt diese auf die Pilze. Dann kann das Spiel beginnen.

    Spielablauf
    In der ersten Runde haben die Spieler nur eine Möglichkeit zu handeln.
    Die Spieler zählen gemeinsam bis drei und dann deutet jeder Spieler auf einen der Pilze.
    Deutet er alleine auf einen Pilz, so darf er sich die Lebenssteine nehmen und auf sein Figurenplättchen legen.
    Deuten mehrere Spieler auf den gleichen Pilz, so bekommt kein Spieler einen Lebensstein von dort.
    Schon ist die erste Runde zu Ende.

    Der Spieler, der den Stoffsack hat, legt auf jeden Pilz, auf dem noch Lebensteine liegen, einen Stein dazu.
    Auf leere Pilze kommen wieder zwei neue Lebenssteine. Dann kommt die nächste Runde.

    Ab der zweiten Runde haben die Spieler noch zwei weitere Möglichkeiten zu handeln.
    Auch jetzt wird wieder von allen Spielern bis drei gezählt.
    Nun kann man aber zusätzlich auch auf das Figurenplättchen eines Mitspielers zeigen, oder seine Lebenssteine sichern.

    a) Auf einen Mitspieler zeigen
    Zeigt nur ein Spieler auf das Figurenplättchen eines Mitspielers, so darf sich dieser Spieler alle Lebenssteine von diesem Spieler nehmen.
    Zeigen zwei oder mehr Spieler auf ein Figurenplättchen eines Mitspielers, so bekommt niemand einen Lebensstein.

    b) Seine Lebenssteine sichern
    Statt auf einen Pilz oder auf ein Figurenplättchen zu zeigen, kann man auch seine Lebenssteine sichern.
    Dazu legt man bei drei einfach seine Hand über sein Figurenplättchen.
    Sollten jetzt Spieler auf einen zeigen, so haben diese Pech gehabt.

    Die Lebenssteine auf dem eigenen Figurenplättchen darf man nun vom Figurenplättchen herunternehmen und vor sich hin legen.
    Diese Steine sind geschützt und können nicht mehr geklaut werden.
    Allerdings muss man auch sein Figurenplättchen auf die Rückseite drehen und eine Runde aussetzen.

    Spielende
    Das Spiel geht nun so lange weiter, bis der Stoffsack leer ist.
    Sollten in einer Runde nicht mehr alle Pilze befüllt werden können, so entscheidet der Stoffsackhalter, wie die restlichen Steine auf die Pilze verteilt werden.
    Dann wird die letzte Runde gespielt und danach der Sieger ermittelt.

    Die Spieler müssen sich jetzt ihre erbeuteten Lebenssteine anschauen.
    Für jedes Set aus einem blauen, einem roten und einem gelben Lebensstein bekommt der Spieler 5 Punkte.
    Für jeden weißen Edelstein bekommt der Spieler 2 Punkte.
    Für jeden Lebensstein, der noch übrig ist, bekommt der Spieler 1 Punkt.
    Wer jetzt die meisten Punkte erspielt hat, gewinnt das Spiel.

    Kleines Fazit
    Crossing hat einfache Regeln und kann schnell losgespielt werden.
    Die anfängliche Skepsis, ob das Spaß machen kann, verfliegt schnell, es macht Spaß!
    Es ist natürlich ein reines Glücksspiel, aber ein schnelles und spaßiges.
    Man kann sich eben nie sicher sein, auf was die anderen Spieler zeigen werden.
    Noch eine Runde Lebenssteine sammeln, oder lieber den Bestand schützen?
    Auch das Spielmaterial ist schön gestaltet und trägt zum positiven Gesamtbild bei.
    Ein nettes Spiel für die ganze Familie, um einen Spieleabend zu beginnen oder ausklingen zu lassen.
    _________________________________
    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komp­lettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/588-crossing.html
    _­________________________________­
    Michael hat Crossing klassifiziert. (ansehen)

Eine eigene Bewertung für Crossing schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: